Report 2010

von Amnesty Amnesty International 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Report 2010
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Report 2010"

Eine »Welt ohne Furcht und Not« - das ist für viele noch immer ein unerfülltes Versprechen. Jedes Jahr erfahren unzählige Menschen, was es heißt, wenn Staaten selbst entscheiden, welche Rechte sie respektieren und welche sie unterdrücken. So gehörten ethnische und geschlechtsspezifische Diskriminierung, Unterdrückung von Meinungs- und Glaubensfreiheit, Missachtung von wirtschaftlichen und sozialen Rechten, Folter und andere Misshandlungen sowie staatliche Morde in vielen Ländern ebenso zur Tagesordnung wie Todesurteile nach Prozessen, die gegen Grundsätze von Rechtmäßigkeit und Fairness verstießen. Amnesty International deckt unermüdlich Menschenrechtsverletzungen auf und bemüht sich mit »urgent actions« um schnelle Hilfe.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783100008343
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:544 Seiten
Verlag:S. FISCHER
Erscheinungsdatum:27.05.2010

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Rezension zu "Report 2010" von Amnesty Amnesty International

    „Jeder Mensch hat Anspruch auf die hiermit garantierten Menschenrechte und Freiheiten, ohne irgendeine Unterscheidung, wie etwa nach Rasse, Farbe, Geschlecht, Sprache, Religion, politischer und sonstiger Überzeugung, nationaler oder sozialer Herkunft, nach Eigentum, Geburt oder sonstigen Umständen.“

    „Amnesty International Report 2010 – Zur weltweiten Lage der Menschenrechte“ liefert dem Leser Daten und Fakten zum aktuellen Stand der Menschenrechtssituation in 159 Ländern der Welt. Roger Willemsen sagte, dass „die allgemeine Erklärung der Menschenrechte […] eines der großen visionären Dokumente der Kulturgeschichte [ist]“. Da gebe ich ihm recht, aber viele Menschen haben nichts von dieser Erklärung.

    Mir war gar nicht bewusst, wie viele Menschen es doch sind! In vielen Ländern der Welt werden die Menschenrechte nicht ernst genommen, da sie einer nicht akzeptierten Religion nach eiferten oder weil sie nicht dem Staatsoberhaupt folgten.

    Es ist traurig, dieses Buch zu lesen, aber genauso ermutigend: zwischen den Zeilen des Berichts liest man immer wieder den Appell an die Weltöffentlichkeit, nicht die Augen zu verschließen, sondern Menschenrechtsverletzungen aktiv entgegenzutreten.

    Ein Bericht, der geschrieben werden musste und ein Bericht, der von Jedermann gelesen werden sollte! 541 Seiten, die den Lesern zeigen, dass sie ihr Leben nicht als normal hinnehmen sollen – sie sollten glücklich sein, so zu leben.

    Erstveröffentlichung: http://literaturecosmos.wordpress.com/

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks