Amnesty Amnesty International Report 2011

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Report 2011“ von Amnesty Amnesty International

Der Amnesty International Report 2011 gibt Auskunft über die aktuelle Menschenrechtssituation in 157 Ländern und Territorien. Er zeigt eine Welt, in der Menschen repressiven Regierungen die Stirn bieten, Unterdrückung anprangern und sich den für Menschenrechtsverletzungen Verantwortlichen entgegen stellen. Mit der Gründung von Amnesty International vor 50 Jahren wurde eine Bewegung ins Leben gerufen, die überall auf der Welt gegen Unrecht eintritt. Seither hat sich die Welt dramatisch verändert. Die Notwendigkeit, sich gemeinsam für die Menschenrechte zu engagieren, besteht jedoch fort. »Wenn eine einzelne Person protestiert, bewirkt das nur wenig, aber wenn es viele Leute gleichzeitig tun würden, könnte es einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen«. Peter Benenson, Gründer von Amnesty International 1961

Stöbern in Sachbuch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Die Stadt des Affengottes

Modernes Indiana Jones in Buchform. Klasse!

RoteFee

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Report 2011" von Amnesty Amnesty International

    Report 2011
    Phie

    Phie

    04. July 2011 um 06:33

    Klappentext: Der Amnesty International Report 2011 gibt Auskunft über die aktuelle Menschenrechtssituation in 157 Ländern und Territorien. Mit der Gründung von Amnesty International vor 50 Jahren wurde eine Bewegung ins Leben gerufen, dieüberall auf der Welt gegen Unrecht eintritt. Seither hat sich die Welt dramatisch verändert. Die Notwendigkeit, sich gemeinsam für die Menschenrechte zu engagieren, besteht jedoch fort. Meinung: Zunächst sollte man sich nicht durch den Titel trügen lassen. Die berichte stammen nicht von 2011, sondern von vorjahr 2010. Dennoch sind es die aktuellsten Fälle. Wer hier auf lange, ausfürhliche Beschreibungen hofft, liegt hier falsch. Dies dient eher der Statistik. Aber es ist sehr interessant rumzuschmökern und leider auch sehr erschreckend. Deutschland begeht keine Menschenrechtsverletzungen? Falsch! Wer hätte sowas gedacht? Das ganze ist angenehm nach Ländern in alphabetischer Reihenfolge geordnet und somit schnell und rasch wieder auffindbar. Dieses Buch hat mit übrigens auch sehr bei einen Sozialkundevortrag über den Konfliktherd Afghanisten geholfen.

    Mehr