Amor Towles

 4,5 Sterne bei 281 Bewertungen
Autor von Ein Gentleman in Moskau, Eine Frage der Höflichkeit und weiteren Büchern.
Autorenbild von Amor Towles (©Dmitri Kasterine)

Lebenslauf von Amor Towles

Amor Towles, geboren 1964 in Boston, Massachusetts, hat in Yale und Stanford studiert. Sein Debüt "Eine Frage der Höflichkeit" erschien 2011. Sein zweiter Roman "Ein Gentleman in Moskau" (2016) stand zwei Jahre auf der Bestsellerliste der New York Times, war 2016 Finalist des Kirkus Prize in Fiction & Literature und wurde 2018 für den International Dublin Literary Award nominiert. Seine Werke wurden bislang in über dreißig Sprachen übersetzt. Towles lebt in Manhattan.

Quelle: Hanser 

Sein Buch "Lincoln Highway" erscheint im Juli 2022 bei Hanser.

Neue Bücher

Cover des Buches Lincoln Highway (ISBN: 9783446274006)

Lincoln Highway

 (35)
Neu erschienen am 25.07.2022 als Gebundenes Buch bei Hanser, Carl.
Cover des Buches Lincoln Highway (ISBN: 9783957132833)

Lincoln Highway

 (7)
Neu erschienen am 28.07.2022 als Hörbuch bei Hörbuch Hamburg.
Cover des Buches Lincoln Highway (ISBN: 9783844932188)

Lincoln Highway

Neu erschienen am 25.07.2022 als Hörbuch bei Hörbuch Hamburg.

Alle Bücher von Amor Towles

Cover des Buches Ein Gentleman in Moskau (ISBN: 9783548290720)

Ein Gentleman in Moskau

 (117)
Erschienen am 09.11.2018
Cover des Buches Eine Frage der Höflichkeit (ISBN: 9783548288222)

Eine Frage der Höflichkeit

 (95)
Erschienen am 14.03.2016
Cover des Buches Lincoln Highway (ISBN: 9783446274006)

Lincoln Highway

 (35)
Erschienen am 25.07.2022
Cover des Buches Ein Gentleman in Moskau (ISBN: 9783844917048)

Ein Gentleman in Moskau

 (12)
Erschienen am 08.09.2017
Cover des Buches Lincoln Highway (ISBN: 9783957132833)

Lincoln Highway

 (7)
Erschienen am 28.07.2022
Cover des Buches Ein Gentleman in Moskau (ISBN: B074XCNCLW)

Ein Gentleman in Moskau

 (0)
Erschienen am 08.09.2017
Cover des Buches Lincoln Highway (ISBN: 9783844932188)

Lincoln Highway

 (0)
Erschienen am 25.07.2022
Cover des Buches A Gentleman in Moscow (ISBN: B01N0US7AE)

A Gentleman in Moscow

 (10)
Erschienen am 06.09.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Amor Towles

Cover des Buches Lincoln Highway (ISBN: 9783446274006)SalanderLisbeths avatar

Rezension zu "Lincoln Highway" von Amor Towles

Road Tripp auf dem 1. Highway der USA
SalanderLisbethvor 40 Minuten

Nebraska Mitte der 50er Jahre. Der 18jährige Emmett Williams wird nach über einem Jahr wegen Totschlags aus der Besserungsanstalt Salina entlassen. Er kehrt zum Familienhaus zurück, wo nach dem Tod des Vaters und dem Verschwinden der Mutter nur noch sein 8jähriger Bruder Billy wartet. Die kleine Farm gehört inzwischen der Bank und Emmett möchte mit Billy ein neues Leben beginnen. Dazu wollen die beiden mit dem alten hellblauen Studebaker über den Lincoln Highway Richtung Kalifornien fahren, wo sie die vor Jahren verschwundene Mutter vermuten. Kurz vor der Abfahrt tauchen Duchess und Woolly, zwei Freunde aus dem Jugendknast mit ganz anderen Reiseplänen auf. Sie stehlen Emmetts Auto samt seinem Geld und machen sich auf den Weg nach New York City, um an Woollys Erbe zu gelangen. Die beiden Brüder sehen sich gezwungen, ihnen per Zug hinterher zu reisen. 

Das ist der Beginn einer aberwitzigen Reise mit vielen skurrilen Begegnungen und vier sehr unterschiedliche Jugendlichen, die alle ihre eigenen Interessen verfolgen. Der besonnene Emmett, der schon früh Verantwortung übernehmen, sich aber auch mit seinem Jähzorn auseinandersetzen muss, sein kleiner oft altklug wirkender Bruder Billy. Dagegen der durchgeknallte Duchess, der total ichbezogen nur nach seinem eigenen Moralkodex handelt. Und dann noch der liebenswerte Woolly, Spross einer wohlhabenden Ostküstenfamilie, aufgrund seiner kognitiven Einschränkungen immer Außenseiter und unberechenbar in seinen Handlungen.

Die Road Novel beginnt mit Emmetts schicksalhafter Herkunftsgeschichte sowie der Gewalttat sehr vielversprechend und ich genoss das ländliche Setting des mittleren Amerikas. Leider konnte es mich dann aber nicht durchgehend begeistern. Der Plot verfängt sich in vielen Nebenhandlungen, es wird aus nicht weniger als acht Perspektiven erzählt. Dadurch bremst sich die Geschichte immer wieder aus und alles wird nur oberflächlich angerissen. Amor Towles ruhiger Erzählton ist liebenswert charmant, bildgewaltig, rutscht jedoch für meinen Geschmack öfter ins Banale ab. Mir war es oft zu redselig und viele Sätze zu bedeutungsschwanger und mythenbeladen. 

Die einzelnen Charaktere sind mit Ecken und Kanten gut ausgearbeitet, und besonders Duchess machte es mir oft nicht leicht, seine Eskapaden zu ertragen. Viele überraschende Wendungen hielten mich dann doch bei der Stange und ich wollte auch unbedingt wissen, was es damit auf sich hat, dass die Kapitel des Romans rückwärts gezählt werden.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Lincoln Highway (ISBN: 9783446274006)genihakus avatar

Rezension zu "Lincoln Highway" von Amor Towles

Helden auf Reisen
genihakuvor 21 Stunden

Das Buch beginnt mit den Brüdern Emmet und Billy, und entfaltet sich zu einem Abenteuer von verschiedenen Helden und Protagonisten. In dem Buch geht es viel um das menschliche Verhalten. Was ist ein tugendhaftes Leben, ein richtiges, moralisches Verhalten und wie kommt alles zu einer Entscheidung zusammen, die sich auf das gesamte Leben auswirkt? Kinder, die ohne Eltern ihren Weg suchen.

Dieses Buch strotzt vor großartigen Szenen. Die Figuren -auch Nebenfiguren- leben auf den Seiten und erwecken ihre Geschichten zum Leben. Es gibt nichts auszusetzen, außer dass es kurz vor dem Ende zu lang wurde und die Handlung etwas nach dem gleichen Schema verlief. Dennoch ist dieses Buch rundheraus zu empfehlen, allein wegen dem Schreibstil.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Lincoln Highway (ISBN: 9783446274006)pardens avatar

Rezension zu "Lincoln Highway" von Amor Towles

Ein Roadtrip, der in die Tiefe geht...
pardenvor 2 Tagen

EIN ROADTRIP, DER IN DIE TIEFE GEHT...

Im Juni 1954 wird der achtzehnjährige Emmett aus dem Gefängnis entlassen. Zuhause in Nebraska wartet sein kleiner Bruder Billy auf ihn. Nach dem Tod des Vaters möchten sie einen Neuanfang in Kalifornien wagen, wo sie ihre verschwundene Mutter vermuten. Alles ist bereit für die Fahrt mit dem 48 Studebaker, doch plötzlich tauchen zwei Freunde aus dem Gefängnis auf. Sie haben allerdings ein anderes Ziel, New York City. So beginnt eine Reise mit den witzigsten und unglaublichsten Begegnungen – Clowns, Landstreicher, arbeitslose Schauspieler, Bettler und besonders gefährliche Pastoren. ‚Lincoln Highway‘ erzählt die ergreifende Odyssee von vier vaterlosen Jungen entlang der ersten Autobahn Amerikas. (Klappentext)

In diesem Roman folgt man drei achzehnjährigen und einem achtjährigen Jungen auf ihrem Weg von Nebraska nach New York City im Jahr 1954. Und die ganze Geschichte dauert exakt 10 Tage, weshalb die Kapitel von 10 an rückwärts in einem Countdown runtergezählt werden. Der Schreibstil ist eingängig und wirkt für diese Charaktere zu dieser Zeit an diesem Ort in den USA wahrhaftig. Erzählt wird die Geschichte aus acht verschiedenen Perspektiven, was anfangs verblüfft, dann aber immer schlüssiger erscheint. Wie der Autor in einem Interview verrät, wollte er ursprünglich nur zwei der Charaktere zu Wort kommen lassen: Emmett und Duchess, doch die Geschichte entwickelte sich anders, als er ursprünglich dachte. Gerade die Gegenperspektiven erweisen sich hier als wirklich bereichernd, weil einige Aspekte / Ereignisse so doppelt beleuchtet werden und so ein runderes Bild ergeben.

Emmett, der Sohn eines Farmers aus Nebraska, und Duchess, der in New York City in raueren Verhältnissen aufwuchs und der Sohn eines Hochstaplers ist, haben ebenso wie Woolly einige Zeit gemeinsam im Jugendgefängnis gesessen. Doch während Emmett vorzeitig entlassen wurde, um sich nach dem Tod des Vaters um seinen 8jährigen Bruder Billy kümmern zu können, sind Duchess und Woolly getürmt. Beide Ausreißer tauchen unerwartet auf der Farm von Emmett auf, gerade als dieser die letzten Vorkehrungen trifft, um mit seinem kleinen Bruder in seinem alten Studebaker nach San Francisco zu fahren, um dort von vorne anzufangen. Doch Duchess hat andere Pläne, und trotz Emmetts Widerstand geht die Reise schließlich Richtung New York City.

Auf dem Lincoln Highway startet der Roadtrip - die erste Straße in den USA, die die Ost- und die Westküste verbindet, vom Times Square, New York, bis zum Lincoln Park in San Francisco, und dabei quer durch 14 Bundesstaaten führt. Doch schon bald trennen sich die Wege der vier Jungen, und das eigentliche Abenteuer beginnt. Gemeinsames Ziel ist New York City, und auf der langen Fahrt hat der Leser / die Leserin ausreichend Zeit, die so verschiedenen Charaktere kennenzulernen.

Emmett ist der liebe Junge von nebenan, den ein Wutanfall, gepaart mit außerordentlichem Pech, ins Gefängnis brachte. Er handelt sehr rational und wohlüberlegt, wird von den Plänen der anderen jedoch vollkommen aus dem Konzept gebracht. Die folgenden Tage zeigen, dass er noch längst nicht so erwachsen ist wie er gerne wäre, so dass er einige naive und fragwürdige Entscheidungen trifft. Duchess ist der Gegenpart von Emmett, jemand, der seine eigenen Interessen durchaus auch rücksichtslos durchzusetzen weiß, und über den man sich beim Lesen abwechselnd aufregen und angenehm berührt seufzen kann - in jedem Fall strapazierte er durch seine impulsive Art oftmals meine Nerven.

Woolly scheint nicht ganz von dieser Welt, entpuppt sich aber als ein überaus liebenswerter Charakter, was sich zum Ende des Romans hin noch steigert. Und der kleine Billy ist wohl everybody's Darling, charmant und geradlinig, ehrlich, klug und belesen, und mit klaren Vorstellungen von dem was richtig ist und was falsch. Und die Figuren, auf die die vier Jungen im Verlauf ihres Roadtrips treffen, sind allesamt interessant gezeichnet, mögen sie auch noch so hinterhältig sein. Berührend fand ich die Szenen mit Ulysses, einer starken Nebenfigur, auf die ich hier aber nicht näher eingehen mag, weil jede:r sie beim Lesen am besten selbst entdecken sollte.

Ein leiser, ruhiger Roman, wie ein träger Fluss, dessen Strömung man sich ruhig anvertrauen kann, gespannt, wohin er einen tragen wird. Vielschichtig, abenteuerlastig, nachdenklich - eine tolle Mischung. Ich bin den vier Jungen gerne gefolgt, habe gestaunt, mich empört, mit dem Kopf geschüttelt und gelacht, war am Ende berührt und habe die Figuren nur ungern ziehen lassen. Durchaus ein Roman, den man mehr als einmal lesen kann, und der von seinem Zauber nichts dadurch verliert, wenn man das Ende kennt. 

Eine sehr schöne Lesereise, die ich jedem nur empfehlen kann!


© Parden

Kommentare: 3
Teilen

Gespräche aus der Community

Wann habt ihr das letzte Mal eine richtig gute "Road Novel" gelesen? 50er Jahre, Abenteuer, Gefahren, skurrile aber liebenswerte Figuren? Auf dem Lincoln Highway, der ältesten Autobahn der USA, findet die Handlung von Amor Towles' gleichnamigen Roman "Lincoln Highway" statt.
Begleitet vier Jugendliche auf einer verrückten Reise mit einem unterwarteten Ende in unserer neuen Leserunde im Literatursalon!

"Fast acht Jahre waren vergangen, seit ihre Mutter ihn und Billy zu Bett gebracht hatte und aus dem Zimmer gegangen war, und seitdem hatten sie nie wieder von ihr gehört."

Möchtet ihr wissen, ob Emmet gelingt, was er sich vorgenommen hat?

Zusammen mit Hanser verlosen wir 25 Exemplare von "Lincoln Highway" für eine Leserunde im Literatursalon.

Bewerbt euch* bis zum 24.07.2022, indem ihr auf folgende Fragen antwortet, wenn ihr Teil dieser besonderen Leserunde sein möchtet:

Hättet ihr die Möglichkeit, euren eigenen Road Trip zu organisieren, wie würde er aussehen, welche Route würdet ihr wählen, und mit wem würdet ihr die Reise antreten?

Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

Möchtet ihr mehr über den Lincoln Highway erfahren? Eine interaktive Karte kann man hier finden. Viel Spaß dabei!

*Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.
Wenn ihr über neue Aktionen von Hanser informiert werden wollt, dann folgt dem Verlag auf LovelyBooks.

1170 BeiträgeVerlosung beendet
SalanderLisbeths avatar
Letzter Beitrag von  SalanderLisbethvor 36 Minuten

So, da ja einige "Eine Frage der Höflichkeit" lesen möchten, mache ich hier mal ein eigenes Thema auf. Ich warte noch, ob sich weitere Interessenten finden und dann schicke ich das Buch los.
Hier nochmal alles zum Thema Wanderbuch:
Also es funktioniert eigentlich wie bei den anderen Wanderbüchern auch (ich hab mir da mal aus den anderen Themen alles zusammengesucht): Erfragt bei eurem Nachfolger die Adresse, wenn das Buch bei euch angekommen ist und schreibt kurz eine Mitteilung in den Thread, wenn das Buch bei euch eingetroffen und weitergeschickt worden ist. Das das Buch gut behandelt wird, davon bin überzeugt ;)
Ihr sagt einfach hier bescheid, wenn ihr gern mitlesen möchtet und ich trage euch in die Liste. Ich schicke es an den ersten los und jeder hat dann zwei Wochen Zeit um es zu lesen und weiterzuschicken. Geht es verloren, dann teilen sich der Absender und der Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar. Na dann mal los und viel Spaß :)

eeyorele schickt an:
1) steffchen3010
2) Nicki81
3) Arista
4) The iron butterfly
5) MelE
6) Bücherwurm
7) SharonBaker
8) Sissy84
9) Lesejulia
zurück an eeyorele

88 Beiträge
Eeyoreles avatar
Letzter Beitrag von  Eeyorelevor 10 Jahren
Buch kam heute bei mir an :) Vielen Dank für Tee und Karte voll lieb :)
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Amor Towles wurde am 24. Oktober 1964 in Boston (Vereinigte Staaten) geboren.

Amor Towles im Netz:

Community-Statistik

in 455 Bibliotheken

von 123 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks