Amulya Malladi 100 Arten, eine Mango zu essen

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(6)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „100 Arten, eine Mango zu essen“ von Amulya Malladi

Priya Rao ist mit zwanzig Jahren in die USA gegangen, um zu studieren. Jetzt ist sie 27 und muss ihren indischen Eltern ihre geplante Hochzeit mit einem Amerikaner beichten. Priya hat sich zwar vom Konzept der arrangierten Ehe schon lange verabschiedet, doch ihre Eltern wollen sie nun endlich mit einem netten indischen Jungen verheiraten ... Während im Hause ihrer Großmutter das traditionelle Mangokochen zelebriert wird, versucht Priya verzweifelt, peinliche Treffen mit potenziellen Ehegatten zu umgehen. Und zwischen Chutneys und rohen Mangos stellt sie fest, dass der Zeitpunkt, um es zu gestehen immer ungünstiger wird. Als ihre Eltern ein Treffen mit dem perfekten Mann arrangieren, nimmt die Katastrophe ihren Lauf ...

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Hier wird fündig, wer wissen will, wie das Böse seit Jahrhunderten in Köpfen und Herzen der Menschen überleben konnte.

Polly16

Der Sommer der Inselschwestern

Eine wunderschöne und dramatische Geschichte über drei Frauen, ihr Leben und ihrer Freundschaft.

AmyJBrown

Die Großmächtigen

Ein außergewöhnlicher Roman, der mich beeindruckt hat

Curin

Sieh mich an

Das ganz normale Familienchaos trifft auf ein „Etwas“, das das Leben der Protagonistin zerwirft.

killmonotony

Ein Gentleman in Moskau

Interessante Handlund durchsetzt mich langweiligen politischen Diskussionen

BuchHasi

Die goldene Stadt

Eine wunderbare Abenteuergeschichte über die Entdeckung von Machu Picchu. Hervorragend recherchiert, spannend und interessant geschrieben.

Daria87

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "100 Arten, eine Mango zu essen" von Amulya Malladi

    100 Arten, eine Mango zu essen
    LarissaMaria

    LarissaMaria

    12. September 2011 um 16:47

    nette Geschichte, leicht geschrieben, aber wenig anspruchsvoll.

  • Rezension zu "100 Arten, eine Mango zu essen" von Amulya Malladi

    100 Arten, eine Mango zu essen
    martina400

    martina400

    09. August 2009 um 11:45

    Priya lebt in Amerika und ist dort mit einem schwarzen Amerikaner verlobt. Da die Hochzeit bevor steht, muss sie nach Indien fahren und ihrer Familie ihre große Liebe "beichten". Das erweist sich als ziemlich schwierig, da es für die Familie eine Katastrophe ist, keinen Inder zu heiraten - schon schlimm genug wäre ein Inder einer anderen Kaste. Während des Mango einkochens wird Priya wieder in alte Traditionen hineingerissen und steht schlussendlich zu ihrer großen Liebe. Liest man den Klappentext des Buches erwartet man eine nette, lustige, unterhaltsame Lektüre. Leider ist dem nicht so, da jegliche Spannung fehlt. Zu gute halten muss man der Geschichte, dass sie an sich ganz gut ist (nur etwas langatmig) und es eben keine seichte Lektüre ist, sondern man viel über Traditionen, arrangierte Hochzeiten und Kastendenken erfährt. Es verdeutlicht, dass diese alten, aus unserer Sicht "verrückten" Traditionen sogar heute noch existent sind.

    Mehr
  • Rezension zu "100 Arten, eine Mango zu essen" von Amulya Malladi

    100 Arten, eine Mango zu essen
    Cybill

    Cybill

    21. December 2008 um 16:26

    Ein exotisches Buch in dem man in die Kultur Indiens eintaucht.
    Es hat mir gut gefallen - allerdings hat mir ein bisschen die Spannung gefehlt.
    Lesenswert!

  • Rezension zu "100 Arten, eine Mango zu essen" von Amulya Malladi

    100 Arten, eine Mango zu essen
    GJay89

    GJay89

    24. July 2008 um 21:28

    Ich habe dieses Buch in zwei Tagen gelesen. Es war super