Amy Chua Battle Hymn of the Tiger Mother

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Battle Hymn of the Tiger Mother“ von Amy Chua

Witty, entertaining and provocative, this is a unique and important memoir that will transform your perspective of parenting forever

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Aufregender Trip in den Urwald von Honduras. An manchen Stellen etwas zu trocken, aber insgesamt ein interessante Erfahrung.

AberRush

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Battle Hymn of the Tiger Mother" von Amy Chua

    Battle Hymn of the Tiger Mother
    RoyReudnitz

    RoyReudnitz

    08. January 2012 um 20:53

    Ich habe selbst in Asien unterrichtet und weiß aus erster Hand, welchem Druck Schüler und Studenten dort ausgesetzt sind. Umso entschiedener lehne ich Amy Chuas Überzeugungen ab. Die Strenge, mit der sie ihre Kinder erzogen hat, halte ich für vollkommen überzogen. Dass sie als Mutter bestimmt hat, welche Instrumente die beiden Töchter spielen mussten (und das schon in sehr jungem Alter mehrere Stunden pro Tag), geht mir vollkommen gegen den Strich, auch wenn sie letztlich eine sehr gute Pianistin bzw. Violinistin geworden sind. Die persönlichen Stärken ihrer Kinder herauszufinden und zu fördern hat Amy Chua überhaupt nicht interessiert, und ihre Vorurteile sind schon absonderlich (Schlagzeuger nehmen alle Drogen). Dass sie ursprünglich der Meinung war, selbst ihr Hund müsse erfolgreich sein, sagt alles über die Geisteshaltung dieser Frau aus. Ihre jüngere Tochter, die schließlich gegen die Mutter rebelliert hat, hat meine volle Sympathie.

    Mehr
  • Rezension zu "Battle Hymn of the Tiger Mother" von Amy Chua

    Battle Hymn of the Tiger Mother
    gina_mayer

    gina_mayer

    11. July 2011 um 21:27

    Kein Zweifel, Amy Chuas Erziehungsmethoden sind komplett irre. Die chinesisch-stämmige Autorin drillt ihre Kinder zu Bestnoten, zwingt sie bis tief in die Nacht zum Geige- und Klavierüben, treibt sie und quält sie und gestattet ihnen nicht das kleinste Vergnügen. Der sehr spezielle Erziehungsratgeber der "Monstermutter" löste sowohl in den USA als auch in Deutschland wilde Diskussionen aus. Und schoss in die Bestsellerlisten. Zu Recht - bei allem Autorenirrsinn ist das Buch nämlich intelligent und äußerst witzig geschrieben. Amy Chua nimmt sich und ihre Ansichten selbst auf die Schippe - und eröffnet westlichen Müttern wie mir einen einen interessanten und aufschlussreichen Einblick in eine fremde - und befremdliche - Gedankenwelt.

    Mehr