Amy Ewing Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

(319)

Lovelybooks Bewertung

  • 300 Bibliotheken
  • 32 Follower
  • 15 Leser
  • 80 Rezensionen
(155)
(124)
(33)
(6)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel“ von Amy Ewing

Violet Lasting kehrt ins Juwel zurück – die Entscheidung. Der dritte Teil des dystopischen Fantasy-Bestsellers ›Das Juwel‹ von Amy Ewing. Violet und der Geheimbund Der Schwarze Schlüssel bereiten einen Angriff auf den Adel vor, und Violet soll eine zentrale Rolle dabei spielen. Sie muss die jungen Frauen anführen, die die Auktion manipulieren und die Mauern der Einzigen Stadt zum Einstürzen bringen sollen. Doch Violet ist hin- und hergerissen. Ihre Schwester Hazel ist im Palast der Herzogin vom See gefangen. Um ihre Schwester zu retten, muss sie ihre Freunde und die gute Sache im Stich lassen und in das Juwel zurückkehren.

Mal wieder sehr emotional und spannend❤

— MariesBuecherwelt01

Ein gigantisches Finale der Trilogie von Amy Ewing. Er hat einen von den Socken gehauen. Ich werde die Charaktere vermissen.

— Buchfink_2793

Das explosive Finale der Juwel-Trilogie.

— KaterinaFrancesca

Ein würdiger Abschluss der Reihe mit einer starken Heldin.

— kleinebuecherwelt

Ein wirklich gelungener Abschluss! Was wunderbar zu lesen!

— Fairy_Cary

Ein sehr gelungener Abschluss einer genialen Reihe! Unbedingt lesen!

— dreamsbooksandfantasy

4/4,5

— Lisel_love_books

Das ist das große ende einer wirklich guten Story. Mit viel Gefühl und Spannung allerdings fand ich das ende etwas zu einfach.

— Theresa-H-C

Ein absolut gelungenes Ende

— Buecher_Blume

Ein toller und spannender Abschluss einer schönen Reihe 😍😍 durchgehend war die Spannung auf 100% und es gab viele Überraschungen.

— Cha_

Stöbern in Jugendbücher

Moon Chosen

Eine gewaltige Welt, die mir nicht immer gefallen hat!

Buchfreundin70

Illuminae

Unterhaltsam - ja! Wird dem Hype trotzdem nicht gerecht...

Liebeslenchen

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Nach Anfangsschwierigkeiten entkam ich dem Sog einfach nicht mehr und habe es verschlungen!

Booknerdsbykerstin

Nalia, Tochter der Elemente - Der Jadedolch

Die Liebesgeschichte hat mir die Geschichte leider etwas verdorben

weinlachgummi

Wolkenschloss

Humorvoller Teenie-Roman mit winterlich-weihnachtlichem Setting. Romantisch und krimihaft spannend!

Smilla507

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Tolle Märchenadaption von "Die Schöne und das Biest"

zessi79

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend bis zum Ende

    Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

    book_by_vanessa

    13. October 2017 um 15:13

    Autor: Amy EwingVerlag: Fischer VerlagPreis: (D) 18,99€ (A) 19,60@€Inhalt Violet Lasting kehrt ins Juwel zurück – die Entscheidung. Der dritte Teil des dystopischen Fantasy-Bestsellers ›Das Juwel‹ von Amy Ewing.Violet und der Geheimbund Der Schwarze Schlüssel bereiten einen Angriff auf den Adel vor, und Violet soll eine zentrale Rolle dabei spielen. Sie muss die jungen Frauen anführen, die die Auktion manipulieren und die Mauern der Einzigen Stadt zum Einstürzen bringen sollen. Doch Violet ist hin- und hergerissen. Ihre Schwester Hazel ist im Palast der Herzogin vom See gefangen. Um ihre Schwester zu retten, muss sie ihre Freunde und die gute Sache im Stich lassen und in das Juwel zurückkehren. MeinungIch habe mich wahnsinnig auf das Buch gefreut und ich war total begeistert, als die Geschichte zu Ende war. Wieder einmal hatte ich es mit meinen Gefühlen zu tun bekommen. Ein Tot hat mich besondern berührt. Aber ich habe mich für alle gefreut, die überlebt haben. Ich war von Anfang an gefesselt von der GeschichteCoverEs passt perfekt zum Buchname. Das Mädchen auf dem Cover soll Violet darstellen, die ihre Entscheidung getroffen hat und entschlossen ist zu kämpfen, für das was sie liebt.CharaktereEinen Charakter vermisse ich unendlich sehr, weil er leider den Tod gefunden hat. Ich habe Lucien sehr ins Herz geschlossen. Aber ich habe auch jeden einzelnen Charakteer geliebt. Ash und Violet sind das perfekte Paar. Selbst Carnelian habe ich am Ende ein wenig gemacht. SchreibstillSehr flüssig und simpel. Es wurde an einigen Stellen ziemlich knapp alles erzählt. Lurz, knapp und bündig schreibt Amy Ewing.Die Autorin Amy Ewing ist selbst ein großer Fan von Fantasyliteratur. Sie ist in einer Kleinstadt bei Boston aufgewachsen, hat Kreatives Schreiben in New York studiert und lebt in Harlem. Bei FISCHER FJB erschienen die drei Bände ihrer ›JUWEL‹-Trilogie, ›Die Gabe‹, ›Die Weiße Rose‹ und ›Der Schwarze Schlüssel‹ die große internationale Erfolge und SPIEGEL-Bestseller waren.

    Mehr
  • Das Juwel - Der Schwarze Schlüssel

    Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

    fromdawn

    12. October 2017 um 16:00

    Ein unglaublich spannendes Buch. Wie immer sind die Charaktere der Wahnsinn. Vor allem Garnet hat es mir wirklich angetan :) Das Ende war gut, meiner Meinung nach hätte aber das letzte Kapitel nicht umbedingt sein müssen. Aus diesem Grund 4 Sterne von mir :D

  • eBook Kommentar zu Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel von Amy Ewing

    Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

    Lara

    05. October 2017 um 18:32 via eBook 'Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel'

    Ich liebe gute Bücher und das ist eine sehr gute Buch Reihe Respekt an die Autorin die diese fantastischen Bücher geschrieben hat man merkt das in dieser Reihe viel liebe steckt
    Danke an die Autorin für die ganze Mühe und immer weiter so

  • Ein packendes Finale

    Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

    KaterinaFrancesca

    02. October 2017 um 22:49

    Hazel, Violets kleine Schwester, wurde von der Herzogin vom See entführt und soll nun der Ersatz für Violet sein. Violets muss unterdessen die Surrogate in den anderen Verwahranstalten erreichen und ihnen mit Ravens Hilfe ihre Kräfte zu zeigen. Doch als die Herzogin vom See eine Verlobung zwischen ihrer noch ungeborenen Tochter mit dem Fürstensohn zustande bringt, gerät Hazel ins Schussfeld der intrigierenden Adligen, die den Einfluss des Hauses vom See schwinden sehen wollen, allen voran die Fürstin persönlich! Um Hazels Leben zu retten, wagt sich Violet zurück ins Juwel und muss erkennen, dass die Dinge nicht so sind wie sie scheinen, ebenso wie manche Menschen. Das Finale der Juwel-Reihe schließt mit einem blutigen Kampf um die Einzige Stadt. Die Rebellen des schwarzen Schlüssels werden aus zahlreichen Gruppen rekrutiert, die alle gute Gründe haben, das Juwel zu hassen. In diesem letzten Band lassen die letzten Charaktere noch ihre Masken fallen und enthüllen ihre eigenen Agenden. Die Vorstellung, dass die 11/12jährige Hazel als Surrogat benutzt werden soll, hat mich als Leserin schlucken lassen. Man denkt sich auf jeder Seite, dass es solche Verkommenheit doch gar nicht geben kann. Wieder im Palast vom See installiert, kommt Violet verstärkt mit Choral, Garnets Ehefrau, in Kontakt, die eine weitere Gruppe in der verkommenen Adelsschicht repräsentiert. Naiv, vollkommen arglos und ohne Hintergedanken, ist Choral einfach nur eine junge Frau, die sich voller Spannung auf ihre erste "Auktion" freut. Anders als die berechnend kalkulierende Herzogin ist sie einfach eine unreflektierte Mitläuferin, die sich an der Machinerie beteiligt, ohne sie je zu hinterfragen. Cerulian, die ungeliebte Nichte der Herzogin, wird in ihrem ganz persönlichen Schmerz und ihrer Einsamkeit gezeigt, sodass auch Violet erkennt, dass sie ihr unrecht getan hat. Raven findet unterdessen langsam zu ihrer früheren Stärke zurück und es ist berührend, wie langsam eine Beziehung zwischen ihr und Garnet entsteht (man hätte sich noch ein paar mehr Szenen mit den beiden gewünscht). Unterdessen sind Ash und Violet beide vollauf mit ihren jeweils eigenen Aufgaben beschäftigt, wodurch es wenig gemeinsame Szenen gibt. Obwohl beide unglaublich authentische und sympathische Charaktere mit einfachen und bescheidenen Zukunftsträumen sind, wird die Liebesgeschichte mehr wie eine Nebensächlichkeit behandelt, was schade ist, da sie großes Potential hat. Den einen Stern Abzug gibts vor allem Dingen deshalb, weil die Story im Ganzen noch viel ungenutztes Potential bietet, das nicht ausgenutzt wurde. Trotz der Originalität der Idee, erscheint der Kampf um den Sieg gegen den Adel zu leicht, besonders da man im ersten Band das Gefühl hat, dass niemand gegen die Übermacht der Adels und seine Intrigen etwas ausrichten kann. Auch Figuren wie der Fürst bleiben eher bedeckt, auch wenn etwas Licht in seine Vergangenheit mit der Herzogin gebracht wird. EIne packende und verstörende Story mit Sucht-Faktor, die jedoch viel Stoff für mehr geboten hätte.

    Mehr
  • Das Juwel 3

    Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

    kleinebuecherwelt

    02. October 2017 um 19:13

    Nachdem der zweite Band von "Das Juwel" so spannend geendet hat, musste ich auch gleich mit dem dritten Teil anfangen und hatte hohe Erwartungen gehabt, da die ersten beiden Teile der Reihe sehr gut waren. Mich hat der dritte Teil nicht enttäuscht, da dieser auch sofort spannend beginnt und durch Violets Rückkehr in das Juwel für noch mehr Nervenkitzel sorgt. Genauso gut gefällt mir die Idee mit der Entführung ihrer Schwester, da dadurch die Geschichte einen nochmals neuen Spannungsbogen erhält und alles verzwickter macht. Von Kapitel zu Kapitel wird der dritte Teil immer besser.Amy Ewing schafft es in "Der schwarze Schlüssel" einen würdigen Abschluss mit einem vielversprechenden Finale zu finden, das den Leser nicht enttäuscht, so, dass ich den dritten Teil nach dessen Beenden auch guten Gewissens weg legen konnte.Alles in allem ist "Der schwarze Schlüssel" zwar etwas schwächer als seine Vorgänger, aber trotzdem noch empfehlenswert. Der Fokus liegt hier mehr auf dem Umsturz des Adels und Violet bleibt einem sympatisch, da sie so für ihre Sache kämpft ohne ihr Ziel aus den Augen zu verlieren. Ich kann nur nochmals wiederholen was für ein toller Charakter sie ist, der voller Selbstbewusstsein seine Zeile verfolgt ohne sich von dem Reichtum im Juwel beeinflussen zu lassen.Genauso sehr liegen einem die sehr gut gestalteten Nebencharaktere am Herzen von denen man sich hier leider verabschieden muss. Das einzige, was mir hier etwas gefehlt hat, war die Romantik, da die Beziehung von Ash und Violet aufgrund der Umsturzpläne nicht an mehr Tiefe gewinnt, sondern oberflächlich beschrieben bleibt.Jedoch kann man darüber hinwegsehen, wenn man sich klar macht, dass die Autorin den kämpferischen Aspekt über den Romantischen stellen wollte.Fazit:  Ein würdiger Abschluss der Reihe mit einem spannenden Finale, nach dem man die Reihe guten Gewissens beenden kann.

    Mehr
  • Spannendes Finale – ohne Überraschungen

    Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

    jessysmomente

    19. September 2017 um 10:06

    Das fulminante Finale der Juwel-Trilogie schließt die Geschichte um Violet und Paladininnen actionreich ab. Fast direkt zu Anfang kehrt Violet zurück ins Juwel – was mir sehr gut gefallen hat. Ansonsten endet dieser dritte Band ganz typisch für eine Dystopie: Mit dem aufregenden Angriff der Rebellen.Die Handlung nimmt im Gegensatz zum zweiten Teil wieder an Fahrt auf. So schön es draußen in der Weißen Rose umgeben von Natur auch ist, so wenig spannende Handlung gab es dort. Deswegen bringt Violets Aufbruch zurück ins Juwel wieder Fahrt in die Story. Der Leser begleitet sie bei gefährlichen Aktionen auf der Suche nach ihrer Schwester, Geheimtreffen mit Lucien und Kontaktaufnahme mit ihren Verbündeten. Der Kampf gegen den Adel spitzt sich zu und alles läuft auf ein spektakuläres Ende hinaus. Am Spannungsbogen habe ich nichts auszusetzen.Die Figuren sind die altbekannten. Keiner von ihnen zeigt sich überraschend vielseitig, allerdings ist es der Story und dem Genre geschuldet, dass die Geschichte eher actiondriven und handlungsbetont ist.Die Wendung um die Paladininnen im zweiten Teil hat mich überrascht und irritiert. Im dritten Teil gewöhnt man sich an die plötzliche Hinwendung zur Natur und die magischen Kräfte der Mädchen. Auch wenn sie mir immer noch irgendwie fehl am Platze vorkommen.Der dritte Teil ist also wieder spannend und spielt im Juwel. Ansonsten habe ich ein paar Wow-Effekte vermisst oder total überraschende, weltverändernde (zumindest die Welt im Buch) Entdeckungen.Das Juwel – Der schwarze Schlüssel ist ein angemessenes Finale. Wer die zwei vorigen Bände mochte, kann sich den dritten nicht entgehen lassen. Und auch wer, wie ich, vom zweiten Teil nicht ganz überzeugt war, kann sich auf einen dritten freuen, der dem ersten in Spannung und Handlung wieder gleichkommt.

    Mehr
  • Ein toller und spannender letzter Teil

    Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

    Cha_

    14. September 2017 um 08:57

    Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel: Band 3 von Amy Ewing  Klappentext:   Violet Lasting kehrt ins Juwel zurück – die Entscheidung. Der dritte Teil des dystopischen Fantasy-Bestsellers ›Das Juwel‹ von Amy Ewing. Violet und der Geheimbund Der Schwarze Schlüssel bereiten einen Angriff auf den Adel vor, und Violet soll eine zentrale Rolle dabei spielen. Sie muss die jungen Frauen anführen, die die Auktion manipulieren und die Mauern der Einzigen Stadt zum Einstürzen bringen sollen. Doch Violet ist hin- und hergerissen. Ihre Schwester Hazel ist im Palast der Herzogin vom See gefangen. Um ihre Schwester zu retten, muss sie ihre Freunde und die gute Sache im Stich lassen und in das Juwel zurückkehren.   Meine Meinung:   Nach dem eher mittelmäßigen aber guten zweiten Band hat mich der Letzte beeindruckt. Es gab keine Stelle wo es sich gezogen hat oder die Spannung im Keller war. Ich hatte den letzten Teil zwar sofort nach dem zweiten gelesen aber auch wenn ein Jahr dazwischen gewesen wäre, wäre ich gut wieder rein gekommen. Es wurde auch wieder einige Dinge wiederholt und so war man sofort wieder in der Handlung drin. Der Schreibstil war wie bei den anderen Bänden sehr einfach gehalten und schön flüssig zu lesen.   Violet hat eine tolle Entwicklung gemacht und ist zu einer starken Frau geworden die nun auch die Führung übernehmen kann. Auch die Entwicklung der Geschichte hatte mich wirklich beeindruckt. Manche Dinge waren vorauszusehen aber andere haben einen wiederum sehr erschrocken. Ein paar Stellen waren schon sehr grausam und brutal aber das ist bei solch einer Situation wohl nicht zu vermeiden.   Mit dem Ende war ich nicht ganz so zufrieden da es ein sehr offenes Ende ist und ich hätte gerne mehr von der Entwicklung und den Plänen für das Land erfahren. Trotzdem war es ein schönes Ende mit dem ich schon gar nicht mehr gerechnet hätte. Ich bin schon gespannt wann wir neue Geschichten von Amy Ewing lesen können und freue mich schon drauf.

    Mehr
  • Der Kampf beginnt...

    Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

    dorothea84

    06. September 2017 um 20:20

    Violet schliesst sich dem Geheimbund Der Schwarze Schlüssel bereiten einen Angriff auf den Adel vor. Violet und anderen junge Frauen spielen darin eine zentrale Rolle. Doch als sie erfährt das die Herzogin vom See ihre Schwester hat. Kehr sie ins Juwel zurück um ihre Schwester zu retten... Eine plötzliche Wendung und alles ändert sich. Kann der Schwarze Schlüssel überhaupt noch gewinnen. Violet hat sich sehr geändert seit dem ersten Band. Ash und Raven genauso. Jeder der Charaktere hat sich geändert. Sie sind an ihren Herausforderungen gestärkt zurück gekehrt. Mit großen Schritten geht es dem Finale zu und nach jeder Seite fragt man sich wer ist eigentlich noch nicht beim Schwarzen Schlüssel dabei. Zurück im Juwel, kann man niemand mehr trauen. Selbst als Leser hinterfragt man jedes Wort, jedes Zucken der Muskel. Dann kommt eine Wendung nach der andere, besser gesagt eine Katastrophe nach der anderen. Die Kämpfe beginnen....

    Mehr
  • Rezension: "Das Juwel - Der schwarze Schlüssel"

    Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

    UnendlicheGeschichte

    03. September 2017 um 11:19

    Inhalt Violet und die anderen Mitglieder des Geheimbundes „Der Schwarze Schlüssel“ sind in den letzten Vorbereitungen für die finale Schlacht gegen den Adel. Mit der Kraft, sich mit den Elementen zu verbinden, wollen Violet und einige andere Surrogate die Mauern zwischen den Kreisen der Einzigen Stadt zum Einsturz bringen.Doch als die Herzogin am See Violets Schwester Hazel in ihre Gewalt bringt, ist für Violet klar, dass Hazels Rettung höchste Priorität hat. Und so begibt sie sich auf die gefährliche Reise zurück in den Palast der Herzogin… Meine Meinung„Das Juwel – Der schwarze Schlüssel“ ist der dritte und somit letzte Band der „Juwel“ -Trilogie von Amy Ewing. Das Buchcover zeigt zwar wieder eine reale Person, was ich persönlich grundsätzlich nicht so gerne mag, ist jedoch ansonsten sehr ansprechend und gefällt mir in der Gesamtkomposition von allen drei Buchcovern am besten. Direkt ab Seite 1 taucht man wieder in Violetts Welt ein und versinkt in der Geschichte. Die finale Schlacht im Kampf gegen den Adel steht unmittelbare bevor. Alles passiert nun Schlag auf Schlag. Die Geschichte ist kurzweilig, und es gibt deutlich weniger ereignislose Phasen, als in den ersten beiden Bänden. Violett ist eine stärkere Protagonistin, denn je. Sie hat eine komplette Wandlung vollzogen und ist zum Kopf der Rebellion geworden.Ash hingegen wird nun endgültig zur Nebenfigur degradiert. Auch wenn man ihn weiter sympathisch findet, ist er weitestgehend unwichtig. In der Beziehung zwischen den beiden gibt es kaum noch romantische Szenen, was jedoch nicht weiter stört. Nachdem die Liebesgeschichte in Band 2 fast gar keine Rolle mehr gespielt hat, hat man sich nun damit abgefunden und vermisst diese kaum noch. Viele andere Handlungsstränge sind weit wichtiger geworden. Zahlreiche Nebenfiguren, wie Violetts beste Freundin Raven, Lucien, Garnet und die anderen Surrogate machen die Handlung facettenreich. Auch der gesamte Adel, dessen Intrigen mehr und mehr aufgedeckt werden, spielt wieder eine große Rolle. Besonders das erneute Aufeinandertreffen zwischen Violet und der Herzogin sorgt für Nervenkitzel pur. Im letzten Drittel nimmt die Handlung große Fahrt auf, dass man vor Spannung fast permanent Gänsehaut hat.Auch wenn es einige Verluste zu verzeichnen gibt, ist das Ende schließlich zufriedenstellend. Die Sprache ist angenehm zu lesen, da man sich an die spezifischen Begriffe längst gewöhnt hat. FazitInsgesamt ist „Das Juwel – Der schwarze Schlüssel“ der gelungene Abschluss einer packenden Trilogie. Während ich in Band 1, durch das anfangs gewöhnungsbedürftige Thema, noch Startschwierigkeiten hatte, ging es danach steil Berg auf. Eine empfehlenswerte Reihe für jeden, der auf der Suche nach etwas Neuem im Bereich Fantasie, aber nicht unbedingt nach einer Liebesgeschichte, ist!

    Mehr
  • ...Band 3...

    Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

    Lesebegeisterte

    01. September 2017 um 14:07

    Endlich! Habe schon sehr lange darauf gewartet.  Fand das Grande-Finale wirklich super und habe auch dieses Buch verschlungen.

  • Gelungener Abschluss

    Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

    fairybooks

    15. August 2017 um 17:31

    Klappentext: Violet Lasting kehrt ins Juwel zurück – die Entscheidung. Der dritte Teil des dystopischen Fantasy-Bestsellers ›Das Juwel‹ von Amy Ewing. Violet und der Geheimbund Der Schwarze Schlüssel bereiten einen Angriff auf den Adel vor, und Violet soll eine zentrale Rolle dabei spielen. Sie muss die jungen Frauen anführen, die die Auktion manipulieren und die Mauern der Einzigen Stadt zum Einstürzen bringen sollen. Doch Violet ist hin- und hergerissen. Ihre Schwester Hazel ist im Palast der Herzogin vom See gefangen. Um ihre Schwester zu retten, muss sie ihre Freunde und die gute Sache im Stich lassen und in das Juwel zurückkehrenCover: Passt toll zu den Anderen beiden Teilen und auch zum Titel. Es ist sehr auffällig und ist ein echter Hingucker. Außerdem sieht es toll im Regal aus.Inhalt: Während Violet sich ins Haus des Sees einschleicht, um ihrer Schwester bei zu stehen, bereiten die anderen Mädchen alles für den Tag der Auktion vor. Denn an diesem Tag soll der große Freischlag kommen. An diesem Tag soll, wenn alles gut geht, die gesamte Stadt frei sein. Doch nicht nur Violet riskiert alles, um bei ihrer Schwester zu sein, auch Ash setzt sein Leben aufs Spiel, um die Gefährten auf die Seite der Weißen Rose zu ziehen. Werden sie Überleben und wie wird alles ausgehen? Werden sie Frei sein?Meinung:Fazit: Ein guter und gelungener Abschluss der Trilogie, der nochmal richtig Spannung aufkommen lässt. Dafür 4 Sterne.

    Mehr
  • Solider Abschluss

    Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

    isa_belle

    12. August 2017 um 13:19

    "Der schwarze Schlüssel" ist der Abschluss der 3-bändigen Jugenbuch-Reihe von Amy Ewing.Der zweite Band endete damit das Violet erfährt das die Herzogin vom See Ihre Schwester gefangen hält. Und damit steigen wir auch im dritten Band wieder ein. Violet will die Revulotion in Gang bringen und gleichzeitig Ihre Schwester schützen. Dafür riskiert Sie es sogar ins Juwel zurückzukehren, während sich der schwarze Schlüssel zum entgültigen Schlag formiert.Der Schreibstil ist wieder gewohnt flüssig und man fliegt quasi durch die Seiten. Da der Schreibstil nichts kompliziertes ist, und die Schrift auch noch sehr groß, habe ich den Abschluss innerhalb eines Tages ausgelesen.Alles in allem war es ein solider und zufriedenstellender Abschluss. Doch mit hat eindeutig der Tiefgang in diesem Buch gefehlt. Quasi ohne irgendwelche großeren Probleme marschiert der schwarze Schlüssel durch dieses Buch. Es gibt so gut wie keine Hindernisse, keine Verräter oder überraschenden Wendungen. Irgendwie lief mir das alles etwas zu rund. Auch wirklich einschneidende Ereignisse wurden in einigen kurzen Sätzen abgehalndelt.Die Charaktere waren ganz in Ordnung, doch bis auf Violet hat man von den anderen nicht mehr viel mitbekommen. Einzig bei Carnelian konnte man noch mal einen Blick hinter die Kulisse werfen und auch bei dem ein oder anderen Angestellten. Ich hätte mir gerne einen Perpektivwechsel gewünscht da z.B. Ash in diesem Band einfach viel zu kurz kam.Trotz dessen war die Geschichte in Ordnung. Ich habe diese Reihe sehr gerne gelesen. Es war mal was neues und innerhalb der gesamten Geschichte gab es unvorhergesehenen Twist den ich einfach toll fand. Doch darüber hinaus war die Reihe und da insbesondere der dritte Band nichts besonderes.

    Mehr
  • Der Schwarze Schlüssel

    Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

    Chronikskind

    11. August 2017 um 11:18

    Klappentext: Violet und der Geheimbund Der Schwarze Schlüssel bereiten einen Angriff auf den Adel vor, und Violet soll eine zentrale Rolle dabei spielen. Sie muss die jungen Frauen anführen, die die Auktion manipulieren und die Mauern der Einzigen Stadt zum Einstürzen bringen sollen. Doch Violet ist hin- und hergerissen. Ihre Schwester Hazel ist im Palast der Herzogin vom See gefangen. Um ihre Schwester zu retten, muss sie ihre Freunde und die gute Sache im Stich lassen und in das Juwel zurückkehren. Meine Meinung: Nach dem mich der zweite Teil ja nicht so überzeugt hat, habe ich gehofft, dass der dritte Teil wieder besser und einem Finale würdig ist. Zum großen Teil wurden meine Erwartungen auch erfüllt, aber nicht gänzlich.Die Handlung setzt da ein, wo sie im zweiten Teil aufhört und ich war schnell wieder in der Geschichte drin.Am Anfang fand ich die Geschichte ein bisschen schleppend, es war zwar nicht unspannend, aber ich hätte mir den Teil durchaus etwas kürzer gewünscht und dafür mehr von dem eigentlichen Finale um dem Kampf. Der hat nämlich nur einen geringen Anteil am Buch und das fand ich doch ein wenig schade. Der Teil war aber auch spannend und hat mich mitgerissen. :)Es gibt viele überraschende Ereignisse, manche fand ich aber auch ein bisschen vorhersehbar und sie waren zu erwarten. Das Ende selbst fand ich einerseits echt schön, andererseits ein bisschen zu offen - irgendwie weiß man überhaupt nicht, wie es weitergehen wird und ich hätte mir zumindest einen kleinen Einblick in die Zukunft gewünscht.Protagonistin des Buches ist Violet, aus deren Sicht die Geschichte auch erzählt wird.Nach dem ich ja im zweiten Teil ein bisschen Probleme mit ihr hatte, fand ich es diesmal besser. Auch wenn ich nicht jede ihrer Handlungen nachvollziehen kann, war sie mir sympathisch :)Am meisten mochte ich immer noch Ash, auch wenn er in diesem Band nicht so viele Auftritte hatte, wie ich es mir gerne gewünscht hätte. Auch die Charaktere, die wir in Teil 2 neu kennen gelernt haben, hatten wieder ihre Auftritte und sie haben mich wirklich überzeugt. :)Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut lesen. Auch wenn mir anfangs ein wenig die Spannung gefehlt hat, hatte ich nie das Bedürfnis, das Buch weglegen zu wollen. Mein Fazit? Ein gelungenes Finale, dass mich aber nicht komplett überzeugt hat :)So schleppend die Story anfangs war, desto spannender wurde sie hinten raus, auch mit Violet bin ich wieder besser klargekommen ... aber dennoch gab es auch ein paar Kritikpunkte.

    Mehr
  • großartig

    Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

    _madelini

    10. August 2017 um 17:03

    Ich habe mich sehr auf den finalen Teil gefreut und das auch zurecht. Es ist ein großartiges Finale! Wie in allen anderen Teilen zuvor sind auch hier die Charaktere so liebevoll wie immer und halten zusammen. Gemeinsam machen sie sich auf den Adel zu stürzen. Aber natürlich kann es kein komplettes Happy End geben und daher ist dieses Buch sehr authentisch. Lest es am besten selbst, denn es lohnt sich.

    Mehr
  • Die große Revolution beginnt....

    Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

    WAIBELJaci

    08. August 2017 um 16:29

    Violet und die Paladinnen bereiten sich gemeinsam mit dem schwarzen Schlüssel (ein Geheimbund dessen Ziel es ist das Juwel zu stürzen) auf die Revolution vor. Violet muss den jungen Mädchen zeigen was ihre wahren Fähigkeiten sind. Doch gleichzeitig muss Violet noch ihre Schwester aus den Fängen der grausamen Herzogin von See befreien die sie gefangen hält. Violet tarnt sich als Dienstmädchen um so in den Palast der Herzogin zu kommen um ihre Schwester zu retten. Doch kann sie gleichzeitig für ihre Schwester da sein und sich auf die Revolution vorbereiten? Und kann sie ihre Schwester Hazel auch wirklich retten oder ist sie bereits verloren?Ein wirklich sehr gut gelungener Abschluss der Reihe. Ich habe dieses Buch regelrecht verschlugen. Wie die beiden Bände davor ist dieses Buch sehr spannend und interessant geschrieben. Amy Ewing entführt einen in eine komplett neue Welt voller Magie, Liebe, und Abenteuer.An alle Fans da draußen von "Die Bestimmung" oder "Die Tribute von Panem", lest das Juwel!!! Ihr werdet es nicht bereuen und diese Reihe lieben!!UNBEDINGT LESEN!!!!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks