Amy Ewing Das Juwel - Die weiße Rose

(522)

Lovelybooks Bewertung

  • 481 Bibliotheken
  • 47 Follower
  • 21 Leser
  • 118 Rezensionen
(283)
(195)
(36)
(8)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Juwel - Die weiße Rose“ von Amy Ewing

Sie kann dem Juwel entkommen – aber nicht ihrer Bestimmung. Der zweite Teil des Fantasy-Bestsellers ›Das Juwel‹ von Amy Ewing. Violet ist auf der Flucht. Nachdem die Herzogin vom See sie mit Ash, dem angestellten Gefährten des Hauses, ertappt hat, bleibt Violet keine Wahl, als aus dem Palast zu fliehen oder dem sicheren Tod ins Auge zu sehen. Zusammen mit Ash und ihrer besten Freundin Raven rennt Violet aus ihrem unerträglichen Dasein als Surrogat der Herzogin davon. Doch das Juwel zu verlassen ist alles andere als einfach. Auf ihrem Weg durch die Kreise der Einzigen Stadt verfolgen die Regimenter des Adels sie auf Schritt und Tritt. Die drei Geflohenen schaffen es nur äußerst knapp, sich in die sichere Umgebung eines geheimnisvollen Hauses in der Farm zu retten. Hier befindet sich das Herz der Rebellion gegen den Adel. Zusammen mit einer neuen Verbündeten entdeckt Violet, dass ihre Gabe sehr viel mächtiger ist, als sie sich vorstellen konnte. Aber ist Violet stark genug, sich gegen das Juwel zu erheben?

Immer noch eine tolle Geschichte aber leider nicht so gut wie das erste.

— Theresa-H-C
Theresa-H-C

WOW!! Dieser Teil ist genauso toll, wie sein Vorgänger...

— Stone10
Stone10

Violet ist auf der Flucht und fängt an mehr über sich und die Geheimnisse des Juwels herauszufinden.

— lomiloves
lomiloves

Eine gelungende Fortsetzung, des ersten Bandes. Amy Ewing weiß wie man die Leser fesselt und nicht mehr loslässt!!

— Black-Bird
Black-Bird

Potenzial nicht ganz ausgeschöpft.

— books_by_melina
books_by_melina

Super. Ich bin gespannt auf das Finale.

— blue-Girl
blue-Girl

Sehr spannend 😍 bin gespannt wie es weitergeht 😍

— Cha_
Cha_

Der zweite Teil... Sehr spannend. Ich musste einfach immer weiter und weiter lesen und fieber total mit. Ich freue mich auf Teil 3.

— LaLaura
LaLaura

Ein schwächelnder Mittelteil ... ich hatte mehr erwartet

— Chronikskind
Chronikskind

Der zweite Teil hat mir noch besser gefallen als Teil 1! Ich bin gespannt wie es mit Violet und ihren Freunden weitergeht....

— QueenSize
QueenSize

Stöbern in Jugendbücher

Die Perfekten

Das Buch hatte mich schnell gepackt und konnte mich bis zum Ende fesseln...

Nayla

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Zauberhaft! Große Geschichte, wo man sich ne Scheibe von abschneiden kann!

Caro2929

Moon Chosen

Ein wirklich genialer Reihenauftakt, mit vielen interessanten Charakteren in einer neuen, spannenden Welt die man so noch nicht gekannt hat.

booknerd84

Obwohl es dir das Herz zerreißt

Zu viele Themen

momkki

PS: Ich mag dich

Locker Leicht zu lesen, eine sehr schöne, rührende Geschichte. Ich empfehle es jedem.

Lys-Heaven

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein überwältiger Roman

    Das Juwel - Die weiße Rose
    book_by_vanessa

    book_by_vanessa

    17. September 2017 um 09:48

    Autor: Amy Ewing Verlag: Fischer Verlag Preise: (D) 16,99€ (A) 17,50€ Inhalt Sie kann dem Juwel entkommen – aber nicht ihrer Bestimmung. Der zweite Teil des Fantasy-Bestsellers ›Das Juwel‹ von Amy Ewing. Violet ist auf der Flucht. Nachdem die Herzogin vom See sie mit Ash, dem angestellten Gefährten des Hauses, ertappt hat, bleibt Violet keine Wahl, als aus dem Palast zu fliehen oder dem sicheren Tod ins Auge zu sehen. Zusammen mit Ash und ihrer besten Freundin Raven rennt Violet aus ihrem unerträglichen Dasein als Surrogat der Herzogin davon. Doch das Juwel zu verlassen ist alles andere als einfach. Auf ihrem Weg durch die Kreise der Einzigen Stadt verfolgen die Regimenter des Adels sie auf Schritt und Tritt. Die drei Geflohenen schaffen es nur äußerst knapp, sich in die sichere Umgebung eines geheimnisvollen Hauses in der Farm zu retten. Hier befindet sich das Herz der Rebellion gegen den Adel. Zusammen mit einer neuen Verbündeten entdeckt Violet, dass ihre Gabe sehr viel mächtiger ist, als sie sich vorstellen konnte. Aber ist Violet stark genug, sich gegen das Juwel zu erheben? Meinung Mir hat das Buch von Anfang an gefallen. Und ich habe es so gerne gelesen. Ein echtes Lesevergnügen, was ich mit der Höchstpunktzahl bewerten kann. Charaktere Ich bewunderte Violets Mut und ihre Entschlossenheit. Ash ist ein solch Liebenswürdiger Charakter und Raven, die eher Still ist, aber trotzdem eine wichtige Rolle im Buch ist. Auch Lucien habe ich leich von Anfang an gemocht. Schreibstill Sehr flüssig und verständlich. Es gab ab und zu Wiederholungen vom ersten Band, was mich eher wenig gestört hat. Der Schreibstill ist ganz simpel. Cover Das Cover erinnert mich sogar an eine weiße Rose. Das Kleid ist wirklich atemberaubend schön und hat auch so die Kurven einer Rose.    

    Mehr
  • Spannend geht es weiter...

    Das Juwel - Die weiße Rose
    dorothea84

    dorothea84

    06. September 2017 um 20:05

    Violet ist auf der Flucht. Sie und Ash wurden ertappt und nun bleibt Violet keine Wahl. Ash, Raven und Violet versuchen auf die Farm zu gelangen. Durch die einzelnen Kreise und die Soldaten des Regiments hinter ihnen her.  So spannend wie Band 1 aufhört hat, geht es in Band 2 weiter. Die Spannung ist auf jeder Seite zu spüren. Die Charaktere werden den Leser näher gebracht. Man erfährt einiges aus der Vergangenheit von Ash. Auch Raven scheint einiges bei ihrer Herrin erlebt zu haben. Doch diese Flucht schweißt sie alle zusammen. Unerwartet Verbündete bringen ein Hauch Humor mit rein. Man erlebt wie die Flucht Violet ändert. Das die Überraschung überhaupt und die so gemein und doch großartig war. Das Ende ist etwas ruhiger, aber eher wie "die Ruhe vor dem Sturm". Bei Ash merkt man das der Charakter sich etwas deplatziert fühlt. Die Spannung steigt und man weiß das finale steht kurz vor einem.

    Mehr
  • Gleiche Geschichte. Gleich perfekt.

    Das Juwel - Die weiße Rose
    lomiloves

    lomiloves

    29. August 2017 um 15:12

    Violet ist auf der Flucht. Aber nicht alleine. Sie hat Verbündete, die ihr den Rücken stärken. Die Geschichte geht genauso spannend weiter, wie sie begonnen hat. Mit Intrigen und Geheimnissen in den obersten Kreisen des Juwels, die sie Schritt für Schritt verfolgen und einem jedes mal der Schock ins Gesicht geschrieben wird, wenn sie eins davon aufdeckt.Unbedingt empfehlenswert, denn ich finde nach längerem Nachdenken, finde ich, dass es unsere heutige Gesellschaft auf seine Art und Weise darstellt.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Juwel - Die weiße Rose" von Amy Ewing

    Das Juwel - Die weiße Rose
    books_by_melina

    books_by_melina

    21. August 2017 um 12:27

    KlappentextViolet ist auf der Flucht. Nachdem die Herzogin vom See sie mit Ash, dem angestellten Gefährten des Hauses, ertappt hat, bleibt Violet keine Wahl, als aus dem Palast zu fliehen oder dem sicheren Tod ins Auge zu sehen. Zusammen mit Ash und ihrer besten Freundin Raven rennt Violet aus ihrem unerträglichen Dasein als Surrogat der Herzogin davon. Doch das Juwel zu verlassen ist alles andere als einfach. Auf ihrem Weg durch die Kreise der Einzigen Stadt verfolgen die Regimenter des Adels sie auf Schritt und Tritt. Die drei Geflohenen schaffen es nur äußerst knapp, sich in die sichere Umgebung eines geheimnisvollen Hauses in der Farm zu retten. Hier befindet sich das Herz der Rebellion gegen den Adel. Zusammen mit einer neuen Verbündeten entdeckt Violet, dass ihre Gabe sehr viel mächtiger ist, als sie sich vorstellen konnte. Aber ist Violet stark genug, sich gegen das Juwel zu erheben?Meine Meinung Violet hat es gemeinsam mit Ash und Raven geschafft aus dem Juwel zu flüchten. Aber ihr Weg war alles andere, als einfach. Sie mussten den Gefahren aus dem Weg gehen, was nicht immer ein Kinderspiel ist. Schließlich gelangt es ihnen doch auf die Farm. Nur Violet weiß noch immer nicht, wie ausgerechnet sie das Juwel stürzen soll. Selbst nachdem sie Sil kennengelernte, blieb sie skeptisch. Erst, als sie die eigentliche Macht einer Surrogate am eigenen Leib zu spüren bekommt, erkennt sie ihre wahre Bestimmung. Doch nicht nur Violet hat einen Plan. Auch ihre ehemalige Herrin hat etwas vor, aber niemand weiß, was genau es ist. Nachdem mir der erste Band richtig gut gefallen hat, habe ich mich wirklich sehr auf diesen Band gefreut. Das Buch startet direkt dort, wo der erste Band geendet hat, was mich wirklich sehr freute und sofort wieder in die Geschichte zog. Jedoch hielt die Spannung nicht sehr lange. Der Klappentext verrät meiner Meinung nach ein bisschen zu viel, wodurch da auch schon ein wenig die Spannung genommen wurde. Violet, Raven und Ash sind sehr lange auf der Flucht und irgendwann hatte ich das Gefühl, sie würden ewig brauchen. Auch wenn Amy Ewing immer wieder versucht hat eine unerwartete Wendung mit einzubauen, wurde es nicht spannender. Als die drei dann endlich ihr Ziel erreicht haben, hatte ich immer noch die Hoffnung, dass es doch noch spannend werden konnte. Leider wurde ich schnell wieder enttäuscht. Violet hat sich im ersten Band sehr entwickelt und ich sah etwas Starkes in ihr. Aber in diesem Buch wird sie zu einem Mädchen, welches alles in den Schoß gelegt wird. Plötzlich hat sie magische Kräfte, die sie beinahe sofort bändigen kann, sie rettet einfach so Leben und scheint einfach perfekt zu sein. Dies machte alles sehr unrealistisch. Die Liebesgeschichte zwischen Ash und Violet empfand ich im ersten Buch schon eher blass, als tief gehend. Auch wenn die Autorin eine gewisse Verbindung zwischen ihnen beschreibt, kommt diese bei mir nicht an. Ich hatte das Gefühl, ihre Beziehung gleicht einer Kindergartenbeziehung und ich habe die wahre, spürbare Liebe wirklich sehr vermisst. Im Laufe der Geschichte konnte ich sehr oft vorhersehen, was als nächstes passiert. Selbst der Cliffhanger am Ende war sehr voraussehend. Für mich fühlte es sich so an, als wolle die Autorin das Buch unbedingt beenden, hat aber noch zu viel Ideen für das Buch und somit ging am Ende alles sehr schnell. Der Schreibstil war weder total langweilig, noch extrem spannend. Ich empfand es eher, als würde die Geschichte vor sich hin plätschern. Deswegen war es auch nicht schwer, das Buch in wenigen Tagen zu beenden. Obwohl sich das alles sehr negativ anhört, bin ich sehr gespannt, wie es weitergeht und hoffe, dass es doch wieder spannender sein wird. Ich sehe sehr viel Potenzial in der Autorin, doch dieses Mal hat sie es nicht ganz ausgeschöpft.FazitIch hatte sehr hohe erwartungen und freute mich eigentlich schon auf diesen Band. Leider wurde ich etwas enttäuscht. Amy Ewing kann eindeutig mehr und ich hoffe sehr, dass mich der letzte Band wieder von ihr überzeugen kann. Von mir gibt es 3/5 Bücher.

    Mehr
  • Die weiße Rose (Juwel 2)

    Das Juwel - Die weiße Rose
    Chronikskind

    Chronikskind

    02. August 2017 um 18:09

    Klappentext: Violet ist auf der Flucht. Nachdem die Herzogin vom See sie mit Ash, dem angestellten Gefährten des Hauses, ertappt hat, bleibt Violet keine Wahl, als aus dem Palast zu fliehen oder dem sicheren Tod ins Auge zu sehen. Zusammen mit Ash und ihrer besten Freundin Raven rennt Violet aus ihrem unerträglichen Dasein als Surrogat der Herzogin davon. Doch das Juwel zu verlassen ist alles andere als einfach. Auf ihrem Weg durch die Kreise der Einzigen Stadt verfolgen die Regimenter des Adels sie auf Schritt und Tritt. Die drei Geflohenen schaffen es nur äußerst knapp, sich in die sichere Umgebung eines geheimnisvollen Hauses in der Farm zu retten. Hier befindet sich das Herz der Rebellion gegen den Adel. Zusammen mit einer neuen Verbündeten entdeckt Violet, dass ihre Gabe sehr viel mächtiger ist, als sie sich vorstellen konnte. Aber ist Violet stark genug, sich gegen das Juwel zu erheben?Meine Meinung: Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mir von dem zweiten Band und der Geschichte etwas mehr erhofft habe. Den Klappentext fand ich ganz ansprechend und er hat mich neugierig gemacht. Leider muss ich im Nachhinein aber auch sagen, dass er den Inhalt schon relativ gut zusammenfasst und irgendwie kaum noch Überraschungen im Buch folgen.Anfangs hatte ich ein bisschen Mühe, wieder reinzufinden, da es doch schon eine ganze Weile her ist, dass ich den ersten Band gelesen hatte. Ich wusste bei den meisten Charakteren nicht mehr, wer/was sie sind ... nach einer Weile hat sich das aber gegeben und ich hab mich besser in die Geschichte gelesen. Aber so richtig bin ich damit nicht warm geworden, mir fehlte doch ein wenig die Spannung und der Reiz am Buch. Es passierte nicht so wahnsinnig viel ... klar, ein paar kleine überraschende Wendungen gab es schon, aber so richtig haben die mich auch nicht überzeugen können.Da ich ja aus vielen Rezensionen wusste, dass es einen fiesen Cliffhanger gibt, hatte ich mich eigentlich gegen Ende hin noch auf ein bisschen Spannung gefreut ... aber es war relativ schnell abzusehen, was am Ende passieren wird und so hatte der Cliffhanger nicht den erwarteten Reiz. Versteht mich nicht falsch, die Geschichte war schon irgendwie interessant und ich hab sie gerne gelesen, aber ich finde, dass sie den typischen Durchhänger eines Mittelteils hatte. Ich hoffe, dass mich der finale Band ein wenig mehr mitreißen kann. Protagonistin des Buches ist Violet, aus deren Sicht die Geschichte auch erzählt wird.In Band 1 fand ich sie stark, sie war eine richtige Kämpfernatur. Das hat mir in dem Band ein bisschen gefehlt. Irgendwie folg ihr alles zu und sie konnte auf einmal alles ... ach ich weiß nicht, sie konnte mich nicht so ganz von sich überzeugen.Ash, Garnet, Lucien und Raven haben mich dagegen sehr begeistern können und ich habe sie dafür bewundert, dass sie stärker und reifer geworden sind. :)Wir lernen auch ein paar neue Charaktere kennen - ein paar mochte ich mehr, andere weniger.Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich schnell lesen.Auch wenn mir über weite Strecken die Spannung gefehlt hat, habe ich mich zu keinem Zeitpunkt durch das Buch quälen müssen.Mein Fazit? Ein schwächelnder Mittelteil.Ich habe mich schon richtig auf die Fortsetzung gefreut und war am Ende doch ein wenig enttäuscht.Mir fehlte über weite Teile hinweg die Spannung und auch den Cliffhanger fand ich nicht so schlimm, da ihn schon eine ganze Weile vorher vorausgeahnt habe. Auch Violet hat mich nicht ganz von sich überzeugen können, die anderen Charaktere mochte ich dafür umso mehr.

    Mehr
  • Toller zweiter Teil, freue mich auf den letzten!

    Das Juwel - Die weiße Rose
    JosBuecherblog

    JosBuecherblog

    26. July 2017 um 10:06

    Nachdem mir der erste Teil dieser Reihe so gut gefallen hat, konnte ich es gar nicht mehr erwarten den zweiten Teil zu lesen. Der zweite Band schließt von der Geschichte direkt an den ersten an und wenn ich direkt sage, dann meine echt direkt :D Das hat mir sehr gut gefallen, da ich so gleich wieder in der Geschichte drin war. Allerdings kamen in diesem Band immer mal wieder Rückblenden vom ersten, so dass man an alle wichtigen Informationen noch einmal erinnert wurde.Der Schreibstil hat mir bei diesem Band allerdings erst nicht so gut gefallen und auch die Geschichte fand ich nicht so spannend, wie die vorhergehende. Im Laufe des Buches kam ich dann aber auch besser rein und wurde, wie beim ersten Band, total mitgerissen.Violets Entwicklung fand ich wirklich beeindruckend und auch die Geschichte, die dahinter steckt, hat mich wirklich fasziniert.Das Ende konnte ich irgendwie schon etwas erahnen, da es für mich einfach klar war, dass so etwas passieren müsste. Trotzdem fand ich das Ende bzw den letzten Satz doch schon ziemlich fies. Denn jetzt habe ich direkt wieder Lust weiter zu lesen und muss bald wieder in die Bibliothek, um mir den letzten Teil auszuleihen.  

    Mehr
  • Leider nicht so stark wie Band eins

    Das Juwel - Die weiße Rose
    Nmaye

    Nmaye

    11. July 2017 um 22:24

    Inhalt:Nach dem grandios spannenden Endes, des ersten Bandes, „Das Juwel – Die Gabe“ geht es in Band zwei genauso rasant weiter.Violet schafft es mit Hilfe aus dem Anwesen der Herzogin vom See und somit aus dem Juwel zu entkommen. Die Reise führt Sie durch die Bank, den Schlot und letztendlich in die Farm, wo Sie Unterschlupf findet. Dort lernt Sie auch weitaus mehr über ihre Gabe Zusammen mit ihren Freunden und einem geheimen Bund, plant Sie nun einen finalen und vielleicht genialen Zug gegen die Adligen und das Juwel.Meine Meinung:Die Geschichte beginnt genauso spannend, wie sie in Band eins geendet hat.Es bleibt rasant und die Ereignisse überschlagen sich.Der Cliffhanger lieferte de zweiten Band eine geniale Vorlage und einen weiteren zu verfolgenden Strang.Während Violet mit Ash und Raven flieht, lernt man noch mehr über die anderen Kreise wie den Schlot und die Bank und über die Gefährten, ihre Ausbildung und ihr Leben.Leider war der Glanz aus Band eins ein wenig verflogen und vieles erschien einem gezwungen zusammengeführt und klischeehaft inszeniert. Die Liebesgeschichte zwischenViolet hatte ja im Vorgänger bereits kleine Haken, da es für meinen Geschmack alles ein wenig zu schnell ging. Auch Garnet und seine eventuellen Absichten (besonders in Liebesdingen) scheint mir leider jetzt schon vorprogrammiert.Was mir wiederum gut gefallen hat, war der frische Wind, den Sil in die Geschichte gebracht hat. Sie wirkt nicht nur mega tough, auch könnte sie noch eine Menge neuer Wendungen und Überraschungen bereit halten!Das Ende hat zwar wieder ausreichend Stoff für den finalen Band geliefert, dennoch war auch hier diesmal alles ziemlich vorhersehbar, so dass es eher keine große Überraschungfür mich dargestellt hat.Fazit:Nach Band eins war ich so angefixt von der Geschichte, dass ich mir sofort im Anschluss gleich den nächsten Streich der Reihe kaufen musste! Doch ausgerechnet, nachdem der Anfang der Geschichte so genial war, hat mich Das Juwel die weiße Rose doch ein wenig ernüchtert.

    Mehr
  • Würdige Fortsetztung, auch wenn der erste Band mehr begeistern konnte!

    Das Juwel - Die weiße Rose
    cityofbooks

    cityofbooks

    01. July 2017 um 21:47

    Sie kann dem Juwel entkommen – aber nicht ihrer Bestimmung. Violet ist auf der Flucht. Zusammen mit Ash und ihrer besten Freundin Raven rennt Violet aus ihrem unerträglichen Dasein als Surrogat der Herzogin davon. Doch das Juwel zu verlassen ist alles andere als einfach...Das Cover des zweiten Bandes ist, genauso wie das des ersten Bandes, einfach nur ein Traum! Das es hinter den Covern jedoch nicht ganz so prinzessinenhaft ist, weiß jeder spätestens nach dem ersten Buch, doch genau das macht diese Bücher so besonders...Ich war deshalb auch sehr begeistert von dem ersten Buch und war jetzt auch sehr froh endlich weiterlesen zu können, denn das Juwel ist definitiv eine Reihe, die es sich lohnt zu lesen!Der Schreibstil von Amy Ewing ist wie auch schon im ersten Buch einfach nur klasse! Sehr flüssig und aussagekräftig, sodass ich das Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen habe. Auch in diesem Band wird wieder aus Violets Perspektive erzählt, was mir auch hier wieder sehr gut gefallen hat.Violet habe ich auch schon von Anfang an gemocht! Sie ist ein sehr toller, hilfsbereiter und tapferer Charakter. Ich konnte sowohl sie, als auch ihre Taten das gesamte Buch über nachvollziehen und konnte mich die ganze Zeit über sehr gut in sie hineinversetzten. Ash finde ich auch echt toll! Er ist leidenschaftlich, musste sehr viel durchmachen, gibt aber trotzdem niemals auf.Obwohl es schon eine Weile her war, dass ich den ersten Band gelesen habe, bin ich sehr gut in die Geschichte gekommen. Schon das erste Kapitel konnte mich richtig schockieren und ich war sofort gefesselt. Die Geschichte entwickelt sich weiter und auch bei den Charakteren bemerkt man Wandlungen. Man merkt zwar, dass dieser Teil stark auf den dritten Band und somit auf das große Finale hinarbeitet, aber das ist schließlich unvermeidbar. Ich fand es auch sehr toll, dass man mehr über die Gabe der jungen Mädchen erfahren hat, was wirklich sehr interessant war. Trotz der meist düsteren Atmospäre, die in dem Buch herrscht gab es dadurch mehrere magische Momente. Ich auch habe wirklich mit den Charakteren gefühlt, gehofft und auch gelitten, weshalb ich besonders nach dem spannenden Cliffhanger so schnell wie möglich den letzten Band lesen möchte!Insgesamt hat mich auch dieser Band der Reihe überzeugt und ich freue mich jetzt schon riesig auf den letzten Band. Trotzem muss ich sagen, dass mir der erste Band ein klein wenig besser gefallen hat. ;)

    Mehr
  • Auch Teil 2 bleibt spannend

    Das Juwel - Die weiße Rose
    H.C.Hopes_Lesezeichen

    H.C.Hopes_Lesezeichen

    14. June 2017 um 13:55

    Teil zwei heizt noch etwas mehr Spannung ein als der erste Teil. Eine waghalsige Reise beginnt und Violet lernt das wirkliche Ausmaß ihrer Gabe kennen. Dabei kommen neue Charaktere ins Spiel die teilweise einen sehr interessanten Hintergrund haben. Man wird immer mehr an den schwarzen Schlüssel herangetragen, jedoch noch nicht verraten wer dahinter steckt. Die weiße Rose liest sich genauso schnell und flüssig wie Teil eins. Die Dialoge sind auf den Punkt gebracht und so langsam entwickelt sich ein kleiner Schlachtplan. Der Cliffhanger am Ende hat es in sich und lässt auf den letzten Teil fiebern :-).

    Mehr
  • Die weisse Rose

    Das Juwel - Die weiße Rose
    booklover4

    booklover4

    10. June 2017 um 15:59

    Meine Meinung …zum Cover Ich liebe dieses Cover. Allgemein liebe ich Cover in denen Personen sind, die so umwerfende Kleider anhaben. Einer der Gründe wieso ich auch Selection gelesen habe… :D Was ich verwirrend finde, aber erst später gesehen habe, ist, dass ihr Gesicht überall auftaucht, irgendwie ein bisschen gruselig. Ich glaube aber, dass das bei allen drei Bänden der Fall ist. Trotzdem wären sie glaube ich besser ohne die Gesichter dran XD …zur Geschichte und den Charakteren Farbe des Blutes oder Das Juwel?! Es hat mich zwischendrin ein bisschen an die „Farbe des Blutes“-Reihe von Victoria Aveyard erinnert, da es darin auch darum geht gegen die ‚Regierung‘ in diesem Fall ‚das Juwel‘ vorzugehen und die Protagonistin dafür Leute rekrutiert, die so wie sie sind, also hier die Surrogate und sie zu trainieren versucht um dann gegen die Adligen vorzugehen. In diesem Buch kommt dann aber noch eine geheime Organisation dazu und die Hintergrundgeschichte ist auch eine ganz andere. Apropos Hintergrundgeschichte… Die Beschreibungen waren GÖTTLICH Es war einfach toll, wie detailliert Amy Ewing dieses Buch geschrieben hat. Gleichzeitig voller Gefühle, dass man gar nicht anders konnte als sich in die Protagonistin hineinzuversetzen und alles mit ihr mitzufühlen, alles mit ihr durchzumachen. Es war seeehr gefühlvoll und solche Bücher verschlinge ich einfach! Violet, diese verdammt hübsche, freundliche, vertrauenswürdige und kämpferische Protagonistin Ich habe dieses Buch ja vorhin schon vom Oberflächlichen her mit der Trilogie von Victoria Aveyard verglichen, doch Mare kann mit Violet hier kein bisschen mithalten. Violet hat auch sehr viel durchgemacht, ich meine wie schlimm ist das Leben eines Surrogats bitte?? Trotzdem hat sie diese Menschen um sie für die sie soo dankbar ist und die sie unterstützen und nur noch stärker machen. Genauso ist sie aber IMMER für andere da und hilft ihnen wo es nur geht. Natürlich hat sie den Gedanken an Rache aber anstatt vor sich herzuschmollen und aufzugeben nimmt sie es selbst in die Hand und ich bin mir sicher, dass es noch sehr spannend mit ihr wird! Ash, der Gefährte, der sich beweisen will, verdammt nochmal super gut aussieht und in der vordersten Reihe mitkämpfen will !!! (Man kann aus Violet und Ash echt keinen Shipnamen bilden…Violash?) Dieser Typ ist UNGLAUBLICH. Die ganze Zeit über merkt man wie niemand Respekt vor ihm hat wegen seinem Ruf als Gefährte, so in dem Sinn: Der kann doch sowieso nicht mehr als mit Frauen zu schlafen. Trotzdem will er sich beweisen und konfrontiert sogar Lucien so, dass sie sich fast prügeln aber das passiert dann doch nicht. Jedenfalls findet man viel mehr über sein Leben als Gefährte heraus und er kommt sogar einmal wortwörtlich in seine Vergangenheit zurück…ich will aber nicht zu viel verraten. Er ist einfach soo süß zu Violet und man merkt einfach, dass sie zusammengehören! ! Das könnte jetzt ein kleiner Spoiler sein der aber nicht wirkliche Auswirkungen hat es betrifft eher die Beziehungen von den Charakteren ! Raven und Garnet !! Garnet und Raven - Rarnet - Gaven *-* Es ist kein Spoiler in dem Sinne aber man merkt halt, dass sich da zwischen den Beiden was anbahnt und verdammt nochmal ich LIEBE diese Vorstellung von den beiden als Paar!! Ich sag dir Garnet: TRENN DICH VON DIESER VERRÜCKTEN TEETUSSI !!! Tut mir leid das musste jetzt sein XD Die Familie von Violet Ich finde es wirklich gut, dass mal wieder ein bisschen etwas von der Familie von Violet in dem Buch vorkommt. Auch wenn manche Sachen weniger gut sind, trotzdem ist alles echt gut eingefädelt und die Geschichte wird glaube ich noch richtig spannend. Wenn es so weitergeht wird das dritte und letzte Buch DER Hammer werden!! Aber WIESO muss man als Autor immer einen Cliffhanger am Ende schreiben??!Fazit Diese Reihe ist mir bis jetzt wirklich ans Herz gewachsen so wie alle Protagonisten und die ganze Geschichte mit allem drum und dran. Ich bin wirklich sehr froh, dass der dritte Band auf Englisch schon draußen ist, auch wenn ich dadurch nur noch mehr Bücher zum Lesen bekomme. Jedenfalls, wer nach dem ersten Buch Zweifel hat weiterzulesen: TUT ES, es lohnt sich auf jeden Fall!! -Chiara

    Mehr
  • Guter zweiter Teil, aber ich freue mich auf Teil 3 damit es wieder Fahrt aufnimmt!

    Das Juwel - Die weiße Rose
    nuean

    nuean

    27. May 2017 um 18:38

    Klappentext:Sie kann dem Juwel entkommen – aber nicht ihrer Bestimmung. Der zweite Teil des Fantasy-Bestsellers ›Das Juwel‹ von Amy Ewing. Violet ist auf der Flucht. Nachdem die Herzogin vom See sie mit Ash, dem angestellten Gefährten des Hauses, ertappt hat, bleibt Violet keine Wahl, als aus dem Palast zu fliehen oder dem sicheren Tod ins Auge zu sehen. Zusammen mit Ash und ihrer besten Freundin Raven rennt Violet aus ihrem unerträglichen Dasein als Surrogat der Herzogin davon. Doch das Juwel zu verlassen ist alles andere als einfach. Auf ihrem Weg durch die Kreise der Einzigen Stadt verfolgen die Regimenter des Adels sie auf Schritt und Tritt. Die drei Geflohenen schaffen es nur äußerst knapp, sich in die sichere Umgebung eines geheimnisvollen Hauses in der Farm zu retten. Hier befindet sich das Herz der Rebellion gegen den Adel. Zusammen mit einer neuen Verbündeten entdeckt Violet, dass ihre Gabe sehr viel mächtiger ist, als sie sich vorstellen konnte. Aber ist Violet stark genug, sich gegen das Juwel zu erheben? Cover:Das Cover ist wirklich gelungen. Das Kleid ist weiß und ist geformt wie eine Rose, super stimmig und passend zum Titel!Meine Meinung:Der erste Teil hat mich umgehauen und ich war froh, dass ich gleich weiterlesen konnte. Teil 2 schließt direkt an die Handlungen von Teil 1! Der Anfang war wieder wahnsinnig spannend und fesselnd. Auch der Schreibstil ist unverändert toll und mitreißend. Zwischendurch gab es für mich aber einige Längen, denn die Flucht selbst dauerte mir etwas zu lang. Natürlich erfährt man einiges über die anderen Bereiche außerhalb des Juwels, lernt neue Charaktere kennen und trifft schon bekannte wieder. Aber für mich war dieser Teil eine Art Lückenfüller für den 3. Teil. Trotzdem fand ich die Charaktere wieder toll, Violet, Ash und Raven entwickeln sich weiter, lernen mit ihren Gaben umzugehen und kämpfen für sich und für andere. Auch von Garnet bin ich total begeistert, mit seiner Rolle hatte ich so nicht gerechnet, klasse! Ich bin sehr gespannt auf den letzten Teil und wie es ausgeht!

    Mehr
  • Schwächer als der Vorgänger

    Das Juwel - Die weiße Rose
    Vivi300

    Vivi300

    10. May 2017 um 21:59

    Sehr schade, dass dieses Buch dem Klischee des Lückenfüllers einer Trilogie mehr als gerecht wurde.Story: Nun sind Violet, Raven und Ash mithilfe von Lucien und Garnet auf der Flucht vor der Herzogin am See. Violet beginnt zudem, die Kräfte der Auspizien, denen die Surrogate unterworfen werden, infrage zu stellen.Tja, das war es auch so ziemlich. Ein Drittel des Buches beschreibt die Flucht aus dem Juwel, der Rest des Buches zieht sich lang wie ein Kaugummi und wir dürfen dabei zu sehen, wie Violet ihre Kräfte testet und dann zu Ende des Buches gibt es einen Cliffhanger. Für mich war aus diesem Buch nicht mehr mitzunehmen. Der Band ist jetzt keineswegs unnötig, aber vielleicht hätte man den Plot komprimieren können. Ich hatte nicht mehr ganz so viel Spaß dabei, Violet durch die fiktive Welt der "Einzigen Stadt" zu folgen, wie im ersten Band. Diese Jugendbuch-Trilogien laufen immer nach dem selben Schema ab.1. Kennenlernen des Systems/ Ausbruch2. Erkenntnis und Kräftesammlung/ Flucht3. Rebellion/ AnkunftFür mich persönlich ist das inzwischen sehr ermüdend. Hier fehlen mir die originellen Plot Twists und die Innovation. Das ist jetzt kein buchspezifisches Problem, es zieht sich aber leider einmal komplett durch das Jugendbuch-Genre. Aber wie schön, dass so etwas natürlich rein subjektiv ist und andere bestimmt ihren Spaß mit dem Buch haben werden. Ein richtiges Problem habe ich aber mit der Liebesgeschichte zwischen Ash und Violet. Sie bleibt wie im vorherigen Band blass und bedeutungslos. Sehr schade.Charaktere:Ich denke mal, dass niemand, der nicht den ersten Band gelesen hat, in Erwägung zieht, diesen hier zu lesen ^^'Violet mag ich nach wie vor sehr gern, sie ist glaubhaft und stark. Wirkt auch nicht wie die typische überforderte Protagonistin mit den mega besonderen Superkräften. Das mag ich. Mein persönlicher Favorit ist aber Raven, die leider etwas schwächer als im ersten Band ist, was natürlich durchaus gewollt ist. Lucien ist nach wie vor ein kleiner Geheimniskrämer, aber man blickt so langsam dahinter, was seine Motivation ist und das macht ihn für mich sympathisch.Mit wem ich immer noch kaum etwas anfangen kann ist Ash. Für mich bleibt er neben Violet und den anderen Charakteren blass. Bis auf seinen Komplex wegen des Gefährten-Daseins gibt er charakterlich nicht sonderlich viel her.Schreibstil:Wie im ersten Band auch, gut - wenn auch nicht außergewöhnlich.Mein Fazit:Für die gesamte Geschichte ist dieses Buch durchaus okay, aber als Einzelwerk in keiner Weise ernst zu nehmen. Für mich ein sehr schwacher zweiter Teil, der zwar durchaus seine Existenzberechtigung hat, aber storytechnisch wegen der langweiligen Stellen nicht punkten kann. Hoffentlich wird das Finale wieder eindrucksvoller.

    Mehr
  • Nah, näher..

    Das Juwel - Die weiße Rose
    _mylittlebigbookworld_

    _mylittlebigbookworld_

    09. May 2017 um 10:20

    Der Bund des schwarzen Schlüssels wird größer & größer.Es läuft gut und der Plan scheint aufzugehen, sie kommen ihrem Ziel immer näher. Ihre damalige "Besitzerin" hatte da aber einen anderen Plan. Als Amy erfährt was geschehen ist, verliert sie jegliche Hoffnung daran, noch eine Chance gegen den Adel zu haben & ihre Schwester aus ihren Fängen befreien zu können. Alle stehen ihr bei & ermutigen sie von allen Seiten so gut wie möglich nicht aufzugeben! Amy dagegen kann nur an Hazel denken. Doch das Ziel vor Augen & all ihre Freunde hinter sich zu haben geben ihr die nötige Kraft! :)Der zweite Band verlief etwas ruhiger meiner Meinung nach & brachte noch dieses gewisse etwas mit sich, was mir an Band eins gefehlt hat: Zusammenhalt. Wunderschön & emotional! :)

    Mehr
  • Fantastische Fortsetzung

    Das Juwel - Die weiße Rose
    Dex-aholic

    Dex-aholic

    06. May 2017 um 23:38

    Der erste Band dieser Trilogie hat mich ja schon begeistert und mich sehnend nach dem zweiten Teil zurück gelassen. "Die weiße Rose" knüpft direkt nach dem ersten Band an, man verpasst also rein gar nichts. Mit ein wenig Hilfe gelingt Violet schließlich die Flucht aus dem Juwel, zusammen mit ihrer besten Freundin Raven und ihrem Freund Ash. Die Flucht ist spannend, mitreißend und fesselnd geschrieben, so dass man vor Aufregung geradezu durch die Seiten fegt, weil man gar nicht aufhören und das Buch beiseite legen kann. Jedenfalls ging es mir so. Als die drei schließlich ihr Ziel erreichen, erfährt Violet mehr über sich und ihre Gabe. Kann sie sie einsetzen, um eine Änderung für die Menschen in allen Kreisen herbei zu führen? Die Pläne, die sie schmieden klingen abenteuerlich und machen neugierig auf mehr. Dass man dann auch noch mit einem Cliffhanger konfrontiert wird, naja, es verspricht ein fulminantes Finale zu werden, auf das ich mich schon freue. Mal gut, dass ich den dritten Band schon hier liegen habe, so dass ich mich zeitnah auf ihn stürzen kann. Ich kann diese Reihe nur empfehlen. Sie ist spannend und fesselnd geschrieben und lässt einen so schnell nicht mehr los.

    Mehr
  • Das Juwel - Die weisse Rose

    Das Juwel - Die weiße Rose
    Sarah_Adams

    Sarah_Adams

    04. May 2017 um 22:18

    http://sasas-leseecke.blogspot.ch/ Inhalt Nachdem die verbotene Liebe zwischen dem Gefährten Ash und Violet aufgedeckt wurde und sie dem Tod ins Auge sehen, bleibt ihnen nur noch die Flucht. Dabei erhalten sie unerwartete Hilfe innerhalb sowie außerhalb des Juwels und stranden irgendwann bei „der weissen Rose“.  Nach und nach erfahren sie nun mehr über die Geschichte der Einzigen Stadt; die dunklen Abgründe hinter der schillernden Fassade des Juwels. Gemeinsam mit alten und neuen Bekannten überlegen sie verzweifelt, wie sie ihr eigenes Leben dauerhaft schützen können - um nicht zuletzt die  prunkvollen Ketten der Menschheit zu sprengen.. Meine Meinung Endlich endlich konnte ich ich erfahren, ob es Violet & Ash gelingt, dem Juwel zu entkommen und vor allem: Was dann? Wie ergeht es Raven? Wie erlebt man all die anderen Teile der Einzigen Stadt, von denen man im ersten Band gehört, aber sie nie „gesehen“ hatte? Die Bank, Der Schlot, Die Farm. Wird man Violets Familie wiedertreffen? Viele der Fragen und einige, die ich gar nicht mehr wagte zu stellen, werden im Verlauf dieses zweiten Bandes geklärt. Eine aufregende, gefährliche, atemberaubende Reise beginnt, sowohl räumlich als auch mental. Violet selbst, sowie ihre Liebe zu Ash holen mich zwar nach wie vor emotional nicht ganz ab, aber die Liebe zu ihrer besten Freundin Raven lässt mein Innerstes zerbrechen - um es dann wieder ganz neu zusammen zu setzen. Generell hat sich Raven zu einem meiner Lieblingscharaktere entwickelt, und durch das starke Band zwischen ihnen bin auch ich Violet langsam unbemerkt näher gekommen.

    Mehr
  • weitere