Amy Garvey

 3.4 Sterne bei 88 Bewertungen
Autorin von Deine Lippen, so kalt, Glass Heart und weiteren Büchern.
Amy Garvey

Lebenslauf von Amy Garvey

Amy Garvey war in einem früheren Leben Lektorin, nun arbeitet sie auf der anderen Seite des Schreibtischs. Schon als Kind las sie alles, was ihr unter die Finger kam, außerdem sah sie definitiv zu viel fern und wünschte sich immer sehnlichst, Samantha Stephens aus der Serie „Verliebt in eine Hexe“ zu sein (das wünscht sie sich noch heute). "Deine Lippen, so kalt" ist ihr erster Jugendroman. Amy Garvey lebt mit ihrer Familie in Pennsylvania, USA.

Alle Bücher von Amy Garvey

Sortieren:
Buchformat:
Deine Lippen, so kalt

Deine Lippen, so kalt

 (88)
Erschienen am 23.07.2012
I Love You to Death

I Love You to Death

 (0)
Erschienen am 06.02.2007
Glass Heart

Glass Heart

 (0)
Erschienen am 18.09.2012
Hot Date

Hot Date

 (0)
Erschienen am 01.06.2008
Cold Kiss

Cold Kiss

 (0)
Erschienen am 22.05.2012
Murder In The Hamptons

Murder In The Hamptons

 (0)
Erschienen am 01.05.2005
Room Service

Room Service

 (0)
Erschienen am 01.06.2007
Christmas Spirit

Christmas Spirit

 (0)
Erschienen am 06.10.2009

Neue Rezensionen zu Amy Garvey

Neu
Katzyjas avatar

Rezension zu "Deine Lippen, so kalt" von Amy Garvey

Deine Lippen, so kalt
Katzyjavor 2 Jahren


Meine Zusammenfassung
Wren und Danny lieben sich. Diese Liebe ist etwas besonderes, denn es ist ihre erste Liebe. Doch durch einen Autounfall stirbt Danny und lässt Wren auf der Welt zurück.
Kurzerhand beschließt Wren, die magische Fähigkeiten besitzt, die sie allerdings noch nicht ausgetestet hat, ihren Liebsten wieder ins Leben zurückzuholen. Das hat vollen Erfolg, doch natürlich darf niemand wissen das Danny wieder da ist. 
Also versteck Wren ihn. Schnell merkt sie allerdings, das es nicht ihr Danny ist, sondern lediglich seine Hülle. Da sie mit niemandem über ihr Geheimnis reden kann schottet sie sich immer mehr von ihren Freunden und ihrer Familie ab und verstrickt sich in Lügengeschichten. 
Dann kommt ein neuer Schüler in ihre Klasse und an dem stimmt etwas nicht, denn er kann ihr Geheimnis sehen! 
Schnell merkt Wren, das sie den neuen so schnell nicht mehr los wird.
Bewertung
Hmmmmm....schwierig. Also erstmal zum Cover. Das hat mich direkt angesprochen und ich musste mir das Buch genauer anschauen. Der Klappentext hat mich dann überzeugt. 
Doch als ich anfing die Geschichte zu lesen merkte ich schnell, das es ein sehr uneinsichtiges unterfangen ist. 
Teilweise hatte ich das Gefühl, das es ein zweiter Band ist, da so viel fehlt. Auf Wrens magische Fähigkeiten wird viel zu wenig eingegangen, wenn man sowas hat, dann fragt man nach und wenn man keine Antworten bekommt, forscht man eben nach. Doch Wren nimmt das einfach hin. 
Dann holt sie ihren toten Freund mit ein bisschen Hexerei zurück ins Leben? Einfach so? Hm, unspektakulär und unglaubwürdig. 


Beim lesen hatte ich oft das Gefühl, das eben keines vorhanden war. Die Geschichte hat viel potenzial, aber es wurde nicht genutzt. Die Spannung bleibt völlig aus! Man kann nicht mal mitgefühl für Wren haben, da nichts rüberkommt, sie leidet ja permanent am Selbstmitleid!


Auch ihre Freundinnen aktzeptieren viel zu schnell ihre lahmen Ausreden. Der neue Schüler Gabriel weiß dann plötzlich über ihr Geheimnis bescheid, weil er auch magische Kräfte hat, und sie fragt da einfach nicht weiter nach?! 


Insgesamt ist die Story sehr überschaulich und eher langweilig. Soviele merkwürdige Dinge geschehen und keiner hat interesse das zu hinterfragen, es wird einfach alles hingenommen. Nicht gut durchdacht das ganze.


Und als Danny und Gabriel zusammen treffen passiert auch nicht wirklich was. Wie gesagt, die Spannung ist einfach nicht gegeben.
Für zwischendurch ganz nett aber kein must have.

Kommentieren0
0
Teilen
Agata2709s avatar

Rezension zu "Deine Lippen, so kalt" von Amy Garvey

Es klang so vielversprechend und dann war es leider nichts
Agata2709vor 3 Jahren

Leider ein Schuss in den Ofen. Ich hab mir so viel von dem Klapptext erhofft.

eine Grobe zusammenfassung:
Wren hat magische Kräfte, wie alle Frauen aus ihrer Familie. Doch was niemand weiß ist, Sie hat ihre große Liebe Danny wieder zu den Lebenden geholt, nachdem er bei einem Autounfall gestorben ist. Jedoch ist er nur eine Hülle seiner alten selbst. Er kann sich an kaum etwas erinnern.
Als Gabriel in Wrens Schule auftaucht merkt er sofort das sie anders ist und etwas verheimlicht. Kann sie Gabriels Hilfe annehmen und sich in ihn vielleicht auch noch verlieben solange Danny noch da ist?


Fazit:
Die ersten paar Seiten ließen sich noch spannend und interesant lesen. Es machte neugierig auf die Geschichte. Doch nach den paar Seiten wurde es zäh und langweilig. Es kam keine Spannung auf und irgendwann habe ich mich nur noch durch das Buch gequält, in der Hoffnung das es doch mal was unerwartetes kommen würde. Leider war es nicht der Fall.
Die Idee ansich ist ganz gut, nur die Umsetzung nicht.
Es fehlten mir zu viele wichtige Punkte.
Es kann sein das diese Sachen in zweiten Teil erklärt werden aber ich habe kein Interesse dieses zu lesen da dieses schon sehr schwach war.

Kommentieren0
2
Teilen
Sweetybeanies avatar

Rezension zu "Deine Lippen, so kalt" von Amy Garvey

Deine Lippen so kalt
Sweetybeanievor 4 Jahren

Zum Inhalt: Wren hat, wie alle Frauen in ihrer Familie - magische Kräfte. Doch ihre Mutter kehrt diese Kräfte unter den Tisch und Wren hat niemandem zum Reden. Und dann trifft sie Danny. Die beiden verlieben sich ineinander- die erste große Liebe. Wren ist so glücklich. Doch dann schlägt das Schicksal zu. Durch einen Autounfall stirbt Danny und Wren ist wieder allein. In ihrer Verzweiflung setzt sie all ihre magischen Fähigkeiten ein, um Danny wieder zu ihr zurückzubringen. Und das Unmögliche geschieht: in einer Vollmondnacht steht Danny wieder vor ihr. Doch er ist nicht der Danny, den sie geliebt hat. Wren versteckt ihn über der Garage ihrer Nachbarin und verbringt jede freie Minute bei dem Wesen, dass wie Danny aussieht. Doch was am Anfang wie die ideale Lösung ausgesehen hat, entpuppt sich nach einer Weile als fataler Fehler. Wren ist überfordert und weiß nicht, was sie tun soll. Doch dann kommt Gabriel an ihre Schule und Gabriel sieht, wer Wren ist und was sie kann und bietet ihr seine Hilfe an...

Meine Meinung: Das war mal wieder ein richtig schöner, magischer, ein wenig gruseliger und auch herzzerreißender Jugendroman. Ich habe das Buch verschlungen und es hat mir sehr gut gefallen. Ich habe mit Wren mitgelitten und bin von dem Buch begeistert. Und natürlich macht sich das Cover sehr hübsch im Bücherregal.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 191 Bibliotheken

auf 35 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks