Amy J. Fetzer

 3.8 Sterne bei 57 Bewertungen
Autor von Die irische Prinzessin, Magie der Leidenschaft und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Amy J. Fetzer

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Amy J. Fetzer

Neu

Rezension zu "Ein Pirat zum Verlieben" von Amy J. Fetzer

Teil 1 von Amy J Fetzer
GiuliannaGBailievor 2 Monaten

Meine Kategorien
(6 Sterne = sehr gut, 3 = durchschnitt, 1 = na ja)
Spannung: **** Erotik: **** Witz: ***** Interessant: *****

Tess fällt durch ein Loch in der Zeit zurück in die Vergangenheit, wo sie ihren Seemann trifft. Sie versucht sich anzupassen und entwickelt Gefühle für den Käpitan der Flotte.

Kritik: Keine offensichtlichen.

Summa summarum; die Story gefällt und bringt einem zum Lächeln.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Ein Pirat zum Verlieben" von Amy J. Fetzer

Ein Captain zum Verlieben
Asbeahvor 9 Monaten

Tess, eine toughe Frau aus der Gegenwart fällt durch ein Zeitloch ins Meer und wird 1789 von Captain Blackwells Segelschiff aufgefischt. Der Mann ist entzückt von ihrer Erscheinung und kümmert sich liebevoll um die fiebernde, hab ertrunkene Frau. Aufgrund ihrer hellen und zarten Haut vermutete Blackwell eine vornehme Dame. Doch als sie endlich sprechen kann, wird er von ihrer Ruppigkeit und (für ihn) unverständlichen Worte überrascht. Ihre Andersartigkeit zieht ihn magisch an, seine Mannschaft hingegen hält sie für eine Meerhexe, die man töten sollte. Kein Wunder, dass schon bald die Fetzen und auch die Kleider fliegen.

Tess glaubt, sie sei auf einem Segelschulschiff voller Spinner und glaubt keinen Moment daran, dass sie in einer anderen Zeit gelandet sein könnte. Doch als es auf See zu einem Gefecht mit einem weiteren Segler kommt, muss sie es sich einstehen. Und zu allem Unglück scheint es sie auch noch auf ein Piratenschiff verschlagen zu haben.

Mein erstes Buch der Autorin. Ihr Schreibstil wirkt irgendwie knapp und dazu oft holprig. Ich vermute allerdings, dass es eher an der Übersetzung ins Deutsche liegen könnte. Das tat der Story aber keinen Abbruch. Tess fand ich manchmal ein wenig nervig. Selbstbestimmung schön und gut, aber deshalb muss frau sich nicht unvernünftig und aus Prinzip in tödliche Gefahr begeben, nur um ihren Kopf durchzusetzen. Dass Blackwell ihr Verhalten unerschütterlich erträgt, ist kaum zu glauben. Der Mann ist zu gut für diese Welt!

Mein Fazit: Gut gelungener Mix aus Zeitreise und historischem Piraten-Schmöker. 4 Sterne


Kommentieren0
9
Teilen

Rezension zu "Die irische Prinzessin" von Amy J. Fetzer

Rezension zu "Die irische Prinzessin" von Amy J. Fetzer
luckydaisyvor 8 Jahren

Wüsste ich es nicht besser, würde ich sagen, daß Amy J. Fetzer eine Newcomerin ist, die sich hier an ihrem ersten Buch versucht hat.
Und wäre Amy J. Fetzer eine Newcomerin, würde ich dem Buch auch 3 Sterne zugestehen, da es grundsätzlich solide geschrieben ist.
Da ich aber andere Bücher der Autorin kenne, und weiß, daß die Autorin es besser kann, vergebe ich nur 2 Sternchen. Die Geschichte von Siobhan und Gaeleran ist äußerst zäh geschrieben. Eigentlich wäre die Story "Engländer erobert Burg und Herz einer irischen Prinzessin" wirklich schön. Auch das Siobhan als Heldin bereits Witwe mit Sohn ist, fällt positiv auf.
Jedoch bleiben die beiden Hauptdarsteller blaß und farblos. Bei einem Liebesroman erwarte ich, daß "der Funke überspringt". Soll heißen: Ich will mit den beiden Protas lachen und weinen und mitfiebern.
Dies ist bei diesem Buch nicht der Fall.
Siobhan und Galeran sind für meinen Geschmack "zu glatt". Sie - die tapfere, wunderschöne Prinzessin, die sich todesmutig dem Feind entgegenwirft... Er, der grausame Krieger mit dem ach so goldenen Herzen... Kein Klischee wurde ausgelasssen. Alles ist so fürchterlich dramatisch und künstlich aufgebläht. Unter dem Druck der "dramatischen Verwicklungen" erstickt jedes echte wahre Gefühl.
Um es auf den Punkt zu bringen: Man schließt die beiden einfach nicht ins Herz und am Ende bleibt ein schaler Geschmack zurück.
Kauft Euch lieber ein anderes Buch der Autorin!

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 56 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks