Amy M. Soul Verzweifelt geliebt

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Verzweifelt geliebt“ von Amy M. Soul

Jessica ist es leid, für ihre Eltern als Vorzeigetochter funktionieren zu müssen. Sie entschließt sich kurzfristig, zu ihren besten Freund Chris nach Berlin abzuhauen. Sie gelangt dort schnell an einen gut bezahlten Job, in welchen sie sich mit ihrer Arbeitskollegin Tina anfreundet. Jedoch ist sie weniger begeistert, als sie auf ihren Chef Kay trifft, denn ausgerechnet er ist der Typ, dem sie am Abend zuvor eine prompte Abfuhr erteilt hatte. Das Interesse von Kay ihr gegenüber ist merkwürdig und wirkt oft kühl. Außerdem ist da noch die Tatsache, dass er nichts anbrennen lässt, womit sie sich überhaupt nicht anfreunden kann. Obwohl das Verhältnis zwischen ihnen oft angespannt ist, spürt Jessica das Knistern ganz gewaltig und ist überzeugt, dass sie das Eis brechen kann. Das Buch enthält explizite Szenen.

Ein weiterer toller Roman von Amy M. Soul :)

— YaBiaLina
YaBiaLina

Leider war das nicht die Amy M. Soul die ich kenne :-(

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verzweifelt geliebt von Amy M. Soul

    Verzweifelt geliebt
    YaBiaLina

    YaBiaLina

    23. September 2015 um 19:15

    Ich war,wie auch beim ersten Buch von dieser Autorin,gleich in der Geschichte drin,und konnte das Tablet kaum zur Seite legen.In 2 Tagen habe ich es ausgelesen,genau wie beim 1. Mir hat der Schreibstil und auch die teilweisen frechen Aussagen der Charaktere sehr gefallen. Geschichten wie diese,mit Liebe,Drama & Sex,sind genau mein Ding,und deswegen hat mir dieses Buch auch sehr gut gefallen. Meiner Meinung nach,hätte das Buch ruhig noch ein paar Seiten weiter gehen können.Ich hätte gerne gewusst wie die 2 die gesamte Schwangerschaft erlebt haben und wie es für Kay und Jessica ist,Eltern zu sein. Jedem der Liebe,Drama & Sex in Büchern interessiert,sollte zu diesem Buch greifen und einer neuen Autorin eine Chance geben. Das Buch kann ich nur jedem empfehlen. Mein Schlusswort:Ich bin und werde weiterhin ein Fan dieser neuen Autorin bleiben und jedes Buch von ihr verschlingen 

    Mehr
  • 200 Seiten zu einem nicht gerechtfertigten Preis inkl. Rechtschreib- und Interpunktionsfehler

    Verzweifelt geliebt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Die Rezension bezieht sich auf die erste Ausgabe,mittlerweile ist die Zweite erschienen. Gestern habe ich mir das neue Buch einer meiner neuen Lieblingsautorinnen Amy M.Soul vorgenommen, welches am Tag zuvor beim großen A veröffentlicht wurde. Sie hatte mit ihrem Buch „Anna und Leon- verflixte Liebe“ schon ein Buch geschrieben das mir ausgesprochen gut gefallen hat und als Debütroman wirklich gut gelungen war. Dies nicht nur wegen der eindeutigen Szenen die es enthält, gemäß dem Genre zu dem es zugeordnet wird. Lange Rede kurzer Sinn ich freute mich auf das neue Buch „ Verzweifelt geliebt“ , also begann ich zu lesen. Das was ich aber dann lesen musste und durfte konnte ich nicht glauben. Wo war meine Lieblingsautorin hin? Hatte sie sich versteckt beim Schreiben des Buches? Was war geschehen? Das war nicht der Stil und die „Schreibe“ die ich so liebte und die mich durch die glücklichen und tragischen Momente von Anna und Leon getragen hatte. Bekanntlich gebe ich eigentlich nicht viel auf Rechtschreibung und Interpunktion, doch wenn mir schon auf den ersten 3 Prozent des Buches derart viele Rechtschreibfehler und Interpunktionsschwächen entgegentreten, dass mein Lesefluss in erheblichem Maße gestört ist – dann finde ich ist es an der Zeit was zu sagen. Sätze, die eine halbe Kindle Seite ausfüllen, mit eingeschobenen teils unsinnigen Nebensätzen, sind da nur ein Teil der Dimension gewesen, die mich da erwartete. Bis zur eigentlichen Geschichte bin ich gar nicht mehr gekommen …. Da ich ja immer für offene und ehrliche Kommunikation bin, habe ich natürlich umgehend die Autorin mit meiner Meinung kontaktiert, die mich da so offensichtlich frustrierte und enttäuschte. Sie hat vorbildlich reagiert und will sich nun der Klärung dieser „Kritik“ annehmen, was ich schon mal super finde. Immerhin kostet dieses eBook im Vergleich zu anderen ordentlich Geld und für dieses Geld erwarte ich einfach das ich wenigstens halbwegs in der Lage bin das Buch vernünftig zu lesen. Ob mir hinterher die Geschichte gefällt, steht wieder auf einem anderen Blatt Papier und soll jetzt und hier nicht zur Diskussion stehen. Die Frage die sich dabei nur für mich stellt - Wonach suche ich mir als Autor ein Lektorat aus? Wie wichtig oder unwichtig finde ich dieses für mein Buch? Wie gehe ich mit der Kritik die außerhalb der Geschichte steht um? Ziehe ich ein Buch dann aus dem Verkauf zurück und lasse es nach lektorieren (das habe ich der Autorin an dieser Stelle übrigens empfohlen)? Wir werden sehen wie sich dieses „Geschäft“ Lektorat in Zukunft weiter entwickelt …..

    Mehr
    • 2
    Avirem

    Avirem

    16. January 2015 um 07:53
  • Sehr gelungen

    Verzweifelt geliebt
    effibriest

    effibriest

    08. January 2015 um 13:21

    Also ich kann mich der anderen Rezensentin nicht anschließen und habe auch im Gegensatz zu ihr das ganze Buch gelesen. Ja die Sätze sind teilweise etwas länger aber ich persönlich fand es noch vertretbar und nicht sehr störend. Ich habe mich von Anfang an in der Story wohlgefühlt und die aufregende Reise von Jessys neuem Weg verfolgt und natürlich wie Sie Kay trifft und ihm verfällt. Liebe auf den ersten Blick, allerdings nicht mit dem einfach Happy End wie erwartet, sondern einigen großen und kleinen Holpersteinen. Die Story liest sich flüssig und in einem Rutsch durch. Von mir eine absolute Empfehlung für jeden der eine gute Lovestory zu würdigen weiß und über den ein oder anderen kleinen Satzfehler hinwegsehen kann :)

    Mehr