Amy MacDonald Nie wieder fies

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nie wieder fies“ von Amy MacDonald

Ein herrliches, amüsantes Buch, das nicht nur Kinder mit Vergnügen lesen werden, sondern auch Erwachsene. Und für Lehrer sollte es zur Pflichtlektüre werden! Das ist nicht möglich! Simon traut seinen Augen kaum. Ausgerechnet seine eigene Großtante Matilda übernimmt die Vertretung für seine Klassenlehrerin - in einer Klasse, die an der gesamten Schule als absoluter Albtraum bekannt ist. Wie sehr er auch die Besuche auf dem Hof seiner exzentrischen Tante genossen hat, so peinlich ist ihm doch der Gedanke, seiner Klassenkamerden könnten ihn mit dieser merkwürdig auftretenden Gestalt mit dem großen Hut, den verschiedenen Schuhen und ihrem befremdeten Verhalten in Verbindung bringen. Also beschliest er so zu tun als kenne er sie nicht. Aber gerade ihre unkonventionelle Art, ihre originellen Unterrichtsmethoden,die nicht selten die anderen Lehrer an den Rand der Verzweiflung bringen, und ihr Humor gefallen seinen Mitschülern und zähmen diese wilde Klasse. Schlussendlich zeigt Matilda den Kindern, dass Lernen sogar Spaß machen kann, und wider Erwarten gewinnen sie sogar den begeehrten Preis für die fünften Klassen.

Amy MacDonalds "Nie wieder fies" ist eine feine Perle unter den Kinderbüchern. Es macht einfach Freude, das Buch zu lesen, in die Geschichte

— Kinderbibliothek

Stöbern in Kinderbücher

Sophie im Narrenreich

Wunderschönes Buch für Jung und Alt

SusanneSiebert

Petronella Apfelmus

Auch dieses Herbstabenteuer ist wieder richtig spannend, magisch und witzig. Wunderschön illustriert, ein echtes Lieblingsbuch!

danielamariaursula

Die drei Magier - Das magische Labyrinth

Witziger und spannender Serien-Auftakt

anke3006

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Witzige, spannende, fantasievolle Geschichte, die Alltagsprobleme der Kinder mit einer Prise Magie vermengt. Liebenswert!

black_horse

Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

Dies ist eine niedliche, toll illustrierte und interessante Geschichte einer kleinen Hummel, die herausfinden möchte, was Liebe ist.

Nelebooks

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Magisch, spannend und fantasievoll! Erneut konnte mich Nina Blazon mit einem ihrer Bücher in ihren Bann ziehen und mich hellauf begeistern!

CorniHolmes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schule wie sie sein sollte

    Nie wieder fies

    Silliv

    17. December 2016 um 16:03

    Das war eine schöne Geschichte, in der Kinder nicht verbogen werden, sondern Verantwortung übernehmen und selbstbewusst an sich glauben. So wurde es mir vermittelt.
    Eine ältere Dame als Lehrerin, die heute mehr über das Leben weiß als in jungen Jahren, leuchtet vollkommen ein.

  • Wie die Looserklasse alle erstaunt

    Nie wieder fies

    Kinderbibliothek

    19. November 2014 um 20:05

    Inhalt: Simon Maxwell versinkt vor Scham fast in den Boden, als seine schrullige, alte Tante vor seine Klasse als Vertretungslehrerin tritt. Damit hätte er nicht gerechnet! Nun übernimmt sie die Schreckensklasse, die bisher jeden Lehrer erfolgreich vergrault hat, und geht mit unkonventionellen Methoden ganz neue Wege. Da stauenen die Kinder. Denn zum ersten Mal haben sie beim Mathe-Marathon eine echte Chance, nicht die Letzten zu sein. Und für den naturwissenschaftlichen Wettbewerb haben sie auch schon eine genial-verrückte Idee. Aber nicht alle in der Schule sind von den neuen Entwicklungen begeistert! Meinung: Es gibt Kinderbücher, die sind einfach rund. Da stimmt alles. Genau so eins ist Amy MacDonalds "Nie wieder fies", das 1991 (!!!) das erste Mal in Deutschland publiziert wurde und jetzt in der 3. Auflage vorliegt. Amy MacDonald behandelt das beliebte Schulthema der unausstehlichen Klasse, an der alle Lehre verzweifeln, die eines Tages eine schrullige Vertretung bekommen, die mit unkonventionellen Mitteln die Klasse zähmt und den Kindern Lernerfolge und Gemeinschaftssinn vermittelt. Das Ganze erzählt sie aus Sicht von Simon, jedoch bleibt der Erzähler in der dritten Person. Neben dem Außenseiterthema, den typischen Widrigkeiten, denen die neue Lehrerin mit ihrer Klasse entgegenstehen muß wie beispielsweise einen karrieresüchtigen Vertretungsrektor oder dem neidischen Kollegium, spielt Simons Scham ob der Schrulligkeiten seiner Tante, die er eigentlich sehr gerne hat, eine große Rolle im Plot. Es geht also letztlich auch darum, daß Kinder Andersartigkeiten akzeptieren sollen, tatsächlich sich für ihre Liebsten bekennen sollen, auch wenn sie anders als normal sind. Sehr flüssig läßt sich die Geschichte lesen. Amy MacDonald hat einen wunderbaren Humor, den sie in ihre Geschichte einfließen läßt. Witzige Stellen machen das Lesen zu einem Vergnügen. Zudem gelingt es ihr, die Figuren lebendig, einnehmend und "rund" einfach durch die Handlung selbst zu schildern. Immer wieder taucht das Gefühl auf, als wäre man in der Geschichte mittendrin, als würde man selbst auf der Schulbank sitzen. Cat Bowman Smith illustrierte ganz charmant das Kinderbuch. Es sind schwarz-weiße Zeichnungen, die ein wenig schräg-schrullig, jedoch sehr sympathisch wirken. Sie passen einfach perfekt zur Stimmung des Textes. Amy MacDonalds "Nie wieder fies" ist eine feine Perle unter den Kinderbüchern. Es macht einfach Freude, das Buch zu lesen, in die Geschichte abzutauchen und mit den Kindern mitzufiebern. Absolut zu empfehlen!

    Mehr
  • Rezension zu "Nie wieder fies" von Amy MacDonald

    Nie wieder fies

    sunlight

    05. June 2008 um 19:24

    Ja, ein super Buch!!! Es macht total Spaß zu lesen, wie eine ältere Frau als Vertretungslehrerin die Klasse neu inspiriert. Ihr Rezept - die Schüler ihre eigene Stärken entdecken lassen und diese in ein Projekt einbringen lassen. Das führt zu einer ziemlich seltsamen Maschine, die bei einem Schülerwettbewerb vorgestellt wird. Wie diese Maschine entwickelt wird, beim Wettbewerb vorgestellt wird und was da so unter den Schülern ab geht, ja davon handelt diese immer wieder lustige Geschichte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks