Amy Plum Vom Mondlicht berührt

(461)

Lovelybooks Bewertung

  • 461 Bibliotheken
  • 24 Follower
  • 14 Leser
  • 74 Rezensionen
(246)
(149)
(53)
(11)
(2)

Inhaltsangabe zu „Vom Mondlicht berührt“ von Amy Plum

In Kates Leben ist nichts mehr, wie es einmal war. Vincent und sie scheinen die Probleme überwunden zu haben, die sein Dasein als Revenant mit sich bringt. Als ihre Liebe zueinander stärker wird, drängt sich allerdings eine Frage auf: Wie sollen sie zusammenbleiben, wenn es Vincents Schicksal ist, immer wieder sein Leben zu opfern, um das anderer Menschen zu retten? Vincent hat zwar einen Weg gefunden, nicht mehr sterben zu müssen, aber der Preis dafür ist hoch. Kate kann und will es nicht ertragen, ihn derart leiden zu sehen, und sucht nach einem Ausweg aus dieser Situation. Doch dann tauchen plötzlich die skrupellosen Feinde der Revenants wieder auf und Kates Pläne drohen zu scheitern. Wird Vincents und ihre Liebe stark genug sein, um alle Hindernisse zu überwinden? „Vom Mondlicht berührt“ ist der zweite Band einer Trilogie. Der Titel des ersten Bandes lautet „Von der Nacht verzaubert“. Mehr Infos rund ums Buch unter: www.AmyPlum.de

Mindestens genau so spannend wie der erste Teil - & das Ende macht mich wahnsinnig!!

— booksandblossom
booksandblossom

Was für ein mieses Ende! Noch besser als Band 1 ;)

— MiraxD
MiraxD

Romantisch und doch spannender als gedacht.

— MaryKate
MaryKate

Teilweise zieht es sich etwas, aber das Ende überzeugt wieder genauso wie die Charaktere!

— HeavenOfBooks
HeavenOfBooks

Eine sehr gute Fortsetzung! Zu Beginn etwas langatmig, aber zu Ende absolut spannend.

— steinchen80
steinchen80

Nach dem ersten war ich leicht enttäuscht aber nicht so sehr das ich nicht den nächsten lesen werde♥

— ElliieMeyer
ElliieMeyer

Einfach Magisch.......

— MissLux82
MissLux82

Das Buch hält einige Überraschungen parat.

— flower_power02
flower_power02

Eine gute Fortsetzung. War wieder total überrascht und werde nun den dritten Teil lesen.

— Lanii26
Lanii26

Gute Fortsetzung! Romantisch, nachdenklich und ruhig erzählt, mit tollem Pariser Flair <3

— WordLover
WordLover

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

WUNDERSCHÖN💖💖😍

iamMarii

Glücksspuren im Sand

Für mehr Mut im Leben! Eine wundervolle Geschichte.

bibliophilehermine

Ich und die Heartbreakers

Abwechlungsreiche Story mit tollen Charakteren

bibliophilehermine

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Tolles Buch. Besonders geeignet für Fans von Gossip Girl und PLL.

annaleeliest

Demon Road - Höllennacht in Desolation Hill

Ziemlich witzig und gewohnt toll geschrieben, aber mir ging das alles zu hektisch

NaddlDaddl

Niemand wird sie finden

Schöner Jugendthriller für zwischendurch 4,5☆

Sternschnuppi15

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einfach wunderbar! ♥

    Vom Mondlicht berührt
    rememberkiki

    rememberkiki

    30. March 2017 um 08:34

    Ich habe schon das erste Buch dieser Reihe geradezu verschlungen, da mich einfach alles daran fasziniert hat. Der Schauplatz -Paris-, die Idee der Revenants, Vincent (was für ein Traummann! Aber auch Jules & Ambrose sind nicht zu verachten) & auch Kate war eine sehr angenehme Protagonistin. Das Buch ist spannend, ohne absehbar zu sein & romantisch, ohne kitschig zu sein. Für mich ist diese Reihe einfach perfekt!

    Mehr
  • Wundervoll!!!

    Vom Mondlicht berührt
    love_books_2261

    love_books_2261

    23. February 2017 um 23:05

    Meinung: Da ich den ersten Band vor einem Jahr gelesen habe, fiel es mir anfangs ziemlich schwer, wieder in die Geschichte hineinzukommen. Da ich das Buch aber ineiner Lesenacht angefangen habe, wollte ich es auch nicht abbrechen. Zum Glück! Nachdem ich dann aber nach ein paar Kapiteln wieder wusste, wer wer war und die Geschichte eigentlich auch wieder ziemlich im Hinterkopf hatte, fiel mir das Lesen super einfach. Die Geschichte war vom Thema wieder genauso wunderschön und spannend, wie der erste Teil. Die Protagonisten, Kate und Vincent waren wieder einmal einfach ein Traum!  Was ich persönlich aber sagen muss, ist, dass mir Vincent ein bisschen zu wenig im Buch vorkam, was natürlich daran lag, dass er immer unterwegs war um Dinge zu erledigen. Trotzdem hätte ich mir gewünscht, dass er ein bisschen mehr Zeit zusammen mit Kate verbracht hätte. Kate gefiel mir in diesem Buch genauso gut wie im ersten Teil. Denn die Mischung, aus ihrem Humor, ihrer Freundlichkeit und ihrem Mut, machten aus ihr einfach die perfekte Protagonistin. Die erste Hälfte des Buches ist nicht besonders spannend gewesen, trotzdem gefiel sie mir, denn die Dinge, die passierten, waren einfach sehr interessant. Toll fand ich auch, dass die Autorin immer wieder kleine Hinweise auf den  bösen gegeben hat, sodass man sich am Ende ganz sicher war, wer es sein würde. Der Schreibstil war sehr flüssig, was ich auch immer wieder auf der Lesenacht merkte. Obwohl ich Vincent ja gern ein bisschen öfter im Buch gesehen hätte, war er wieder einmal  einfach zuckersüß Kate gegenüber. Es gab auch in diesem Buch wieder das Klischee, dass der Junge das Mädchen retten musste, was mir aber überhaupt nichts ausmachte, denn ich mochte Vincent und seine Art einfach unwahrscheinlich gern!  Was mich ein wenig störte, auf einer anderen Art und Weise aber wieder total gut gefiel, waren die ganzen französischen Wörter. Es war irgendwie toll, da man so das Gefühl hatte, wirklich in Paris zu sein, aber trotzdem nervte es mich ständig die Wörter nachzuschlagen, da ich statt Französisch eine andere Fremdsprache belegt habe. Nachdem in der ersten Hälfte nicht besonders viel spannendes passierte, kam im Rest des Buches die Spannung nicht zu kurz. Ich konnte mich total gut in Kate hineinversetzten und ich dachte immer wieder, dass ich nun das Rätsel um den B ösen gelöst hätte, aber die Autorin hat es wirklich geschafft, dass man einen total falschen Eindruck von den Personen bekommt und das fand ich einfach so toll! Deshalb werde ich mir jetzt auch so schnell wie möglich den letzten Band anschaffen. Das Cover war übrigens wieder genauso wunderschön, wie vom ersten Teil. Mein Lieblings Zitat war übrigens doch etwas auf französisch, weil ich es einfach zu süß finde Fazit: Mir gefiel dieser Teil wieder genauso gut, wie der erste und deshalb muss er natürlich auch die gleiche Bewertung bekommen.

    Mehr
  • Gegensätze ziehen sich an.

    Vom Mondlicht berührt
    MaryKate

    MaryKate

    28. January 2017 um 20:38

    Inhalt :  In Kates Leben ist nichts mehr, wie es einmal war. Vincent und sie scheinen die Probleme überwunden zu haben, die sein Dasein als Revenant mit sich bringt. Als ihre Liebe zueinander stärker wird, drängt sich allerdings eine Frage auf: Wie sollen sie zusammenbleiben, wenn es Vincents Schicksal ist, immer wieder sein Leben zu opfern, um das anderer Menschen zu retten? Vincent hat zwar einen Weg gefunden, nicht mehr sterben zu müssen, aber der Preis dafür ist hoch. Kate kann und will es nicht ertragen, ihn derart leiden zu sehen, und sucht nach einem Ausweg aus dieser Situation. Doch dann tauchen plötzlich die skrupellosen Feinde der Revenants wieder auf und Kates Pläne drohen zu scheitern. Wird Vincents und ihre Liebe stark genug sein, um alle Hindernisse zu überwinden?Meine Meinung:  Nun ist  Kates Leben nicht mehr wie es war. Alles hat sich verändert da sie und Vincent doch noch zueiander gefunden haben trotz aller widerstände. Doch die Harmonie währ nicht lange da,  Vincent seinem Schicksal nicht entkommen kann. Denn er muss immer wieder von neuem sein Leben opfern.  Er findet zwar einen Weg nicht erneut sterben zu müssen, doch der Preis ist höher als die beiden ahnen. Kate entwickelt sich im Laufe des Buches sie wirkt reifer und hat etwas von iher Navität und Schüchternheit verloren. Sie ist auch manchmal echt draufgängerisch und stellt sich immer erneut Herausforderungen und Hindernissen die es zu überwinden bzw zu meistern gilt. Sie ist echt tough und weiß was sie will, und setzt ihren Dickkopf teilweise immer durch. Sie mischt sich ein und ist hartnäckig und kann die anderen auch das eine oder ander Mal überzeugen. Der Übergang zu Band 1 ist für mich super gelungen und man ist sofort wieder drin in der Story. Der Schreibstil ist wie immer flüssig und die Kaptiel lassen sich sehr gut lesen.Nun verstehe ich warum viele von der Reihe begeister sind. Ich gehöre jetzt auch dazu. Ich kann es kaum erwarten wie es weiter geht und wer der Meister ist nachdem sie solange schon gesucht haben. Ich habe schon eine Ahnung wer es eventuell sein könnte... :) und bin gespannt ob ich mit meiner Vermutung richtig liegen werde.

    Mehr
  • Tolle Charaktere!

    Vom Mondlicht berührt
    HeavenOfBooks

    HeavenOfBooks

    15. October 2016 um 13:05

    Rezension: Allgemeine Infos: Autorin: Amy Plum Seitenanzahl: 416 Verlag: Loewe Preis: 18,95 Euro ISBN:  978-3785570432 Inhalt: Kates Leben hat sich in letzter Zeit stark verändert. Seit sie Vincent getroffen hat, ist nichts mehr, wie es war! Kate lebt sich perfekt bei den Pariser Revenants ein, doch eine Sache steht noch zwischen einer glücklichen Beziehung mit Vincent: Wie soll Kate nach dem Tod ihrer Eltern immer wieder Vincent sterben sehen? Vincent scheint eine Lösung gefunden zu haben, aber diese lässt ihn immer schwächer werden. Kate erträgt es nicht Vincent so leiden zu sehen und sucht selbst nach einer Lösung. Doch ihre Methode ist nicht ungefährlicher... Meinung:   Ich beginne einfach mal (wie beim 1. Band schon) mit dem wunderschönen Cover. Auch das Cover vom 2. Teil gefällt mir wieder sehr gut und es ist ein echter Hingucker! Auch die Handlungsorte  werden in Vom Mondlicht berührt wieder echt toll beschrieben. Man hat das Gefühl wieder zu Hause zu sein, nachdem man sich so in das erste Buch verliebt hat. Egal ob Paris oder an der Côte d’Azur, alle Orte werden detailliert beschrieben und man hat sofort eigene Bilder im Kopf. Genauso begeistert bin ich von den Charakteren. Wie schon im ersten Teil denke ich, dass die Autorin besonders beim Beschreiben von ihren Handlungsträgern und deren Charakter eine   1+++ verdient hat. Die Handlung hat mich aber in dem zweiten Teil nicht so überzeugt wie beim ersten. Teilweise zieht sie sich etwas in die Länge. Die lange Suche nach einer anderen Lösung war durch das geheimnisvolle Geschäft (Kate muss immer wieder kommen und immer wieder ist keiner da oder man hat noch keine Lösung gefunden…) etwas langweilig und man ständig darauf gewartet, dass noch etwas passiert oder, dass Kate endlich etwas herausfindet. Das Ende überzeugt aber wie gewohnt mit einer Überraschung und einem rasanten Spannungsaufbau. Die Story ist offen und so spannend, dass man SOFORT den 3. Teil lesen will, den ich zum Glück schon aus der Bücherei ausgeliehen habe! Vom Mondlicht berührt hat also wieder ein spannendes Ende und tolle Charaktere und Handlungsorte. Ein kleiner Minuspunkt ist die Story, die teilweise etwas langweilig wird.   Bewertung: 4 Sterne

    Mehr
  • Gute Fortsetzung

    Vom Mondlicht berührt
    ElliieMeyer

    ElliieMeyer

    02. May 2016 um 13:34

    Inhalt: Kate und Vincent konnten den Angriff auf Vincents ruhenden Körper abwehren und haben es geschafft Lucien, den Anführer der Numa in Paris zu enthaupten und zu verbrennen. Alle Ravants in Paris erwarten einen Gegenangriff aber nichts passiert. Während Charlotte und Charles Paris verlassen, ziehen in La Maison neue Bewohner ein. Arthur und Violette sollen ihre Anverwandten in dem anstehenden Kämpfen gegen die Numa unterstützen. Währenddessen versucht Vincent den Drang zu sterben zu unterdrücken. Doch sein Experiment wie er es nennt macht ihn immer schwächer und schwächer, aber dennoch hält er daran fest und verrät Katy auch nicht genau wie dieses Experiment aussieht. Da Katy nicht länger ansehen will wie Vincent immer schwächer wird sucht sie selber nach einer Lösung, durch die sie sich und auch Vincent in große Gefahr bringt. Meinung: Nach dem sehr gelungenem Auftakt, war ich sehr gespannt auf den zweiten Teil. Das Buch ist von super schönen Szenen nur so übersät, was ich super schön fand aber leider auch enttäuschend da mir die Spannung und die Aktion ein bisschen gefehlt haben. Dafür habe ich mal wieder an vielen Stellen dank Jules Lachtränen vergossen. Der Schreibstil von Amy Plum ist einfach nur toll. Ich bin trotz der Dicke des Buches echt schnell durch gewesen und habe mehr als oft sehr gelacht. Das Ende war für mich aber die Hölle. Wie konnte Amy Plum das nur machen ? Der dritte Band liegt auf jeden fall schon auf meinem Nachttisch und wird schon bald verschlungen werden. Bewertung: 4 von 5 Herzen ♥♥♥♥

    Mehr
  • Zweiter Band!!!!!

    Vom Mondlicht berührt
    beautyfashionbuecher

    beautyfashionbuecher

    15. March 2016 um 11:58

    Zweiter Band einer Trilogie!!!! Inhalt: Es handelt nach wie vor von Kate und Vincent und den Revenants der pariser Stadt. Endlich hat Kate akzeptiert das Vincent ist was er ist und hat sich voll in die Gruppe der Anverwandten integriert. Doch plötzlich mischen sich die Numa unters Volk. Sie planen Überfälle, doch weshalb ist unklar. Kate findet neue Freunde in Anverwandten womit sie nie gerechnet hätte, wie werden sich die Freundschaften weiter entwickeln? Haben wirklich alle Anverwandten sie in der Gruppe akzeptiert? Fazit: Das Buch war bis zur letzten Seite spannend und voller Überraschungen und Täuschungen. Ich bin so in einen Leserausch verfallen und musste es dann einfach bis zum Ende durchziehen und habe dafür auf meinen Schlaf verzichtet. Das Ende war definitiv nicht vorhersehbar bis zur letzten Seite. Es lohnt sich dieses Buch zu lesen, ich kann es euch nur weiterempfehlen!

    Mehr
  • Wenn einem die Zeit davon läuft...

    Vom Mondlicht berührt
    Kunterbuntestagebuch

    Kunterbuntestagebuch

    24. February 2016 um 12:41

    Ich wünschte, es gäbe nur das Jetzt, nur diesen Augenblick - und keine Ewigkeit. In Paris habe ich meine große Liebe gefunden. Vincent ist ein Freund, wie ich ihn mir immer erträumt habe. Trotz aller Zweifel und gegen aller Widerstände sind wir endlich zusammen. Und auch wenn das Schicksal nach uns greift wie ein dunkler Schatten, werde ich mit aller Macht um uns kämpfen.   Fazit: Der zweite Band der Trilogie steht seinem Vorgänger in nichts nach. Es ist weiterhin spannend und die Geschichte wird von einem Höhepunkt zum nächsten gebracht - bis zum erschreckenden Finale, mit dessen ende ich so nie gerechnet hätte. Klare Leseempfehlung Steffi G.

    Mehr
  • Wundervolle Fortsetzung!

    Vom Mondlicht berührt
    Lanii26

    Lanii26

    07. February 2016 um 19:21

    Inhalt: Keine Angabe, da ich nicht vorab schon Spoilern möchte. ;) Rezension: Eine absolut gelungene Fortsetzung des ersten Buches. Wieder hat mich das Buch gepackt, auch wenn leider nicht so sehr wie das erste. Das jedoch hatte nichts zu heißen, da dieses Buch wieder sehr gelungen war. Die Liebe von Kate und Vincent zieht mich jedes Mal wieder in ihren Bann und lässt mich immer wieder hoffen und dahinschmelzen und zittern. Immer wieder beim Lesen denke ich "Ach wäre mein Freund mal wie Vince." ;) Und es gab auch eine Wendung, die ich so nie erwartet hätte und natürlich überrascht war. Nun bleibt mir nur noch der dritte und letzte Teil der Revenant Trilogie, ehe eine geniale Trilogie wieder ein Ende gefunden hat leider. Fazit: Dieses Buch verdient vollkommen zurecht die 5 Sterne und muss unbedingt gelesen werden.

    Mehr
  • Vom Mondlicht berührt

    Vom Mondlicht berührt
    Lesetaube

    Lesetaube

    03. January 2016 um 21:48

    In Kates Leben ist nichts mehr, wie es einmal war. Vincent und sie scheinen die Probleme überwunden zu haben, die sein Dasein als Revenant mit sich bringt. Als ihre Liebe zueinander stärker wird, drängt sich allerdings eine Frage auf: Wie sollen sie zusammenbleiben, wenn es Vincents Schicksal ist, immer wieder sein Leben zu opfern, um das anderer Menschen zu retten? Vincent hat zwar einen Weg gefunden, nicht mehr sterben zu müssen, aber der Preis dafür ist hoch. Kate kann und will es nicht ertragen, ihn derart leiden zu sehen, und sucht nach einem Ausweg aus dieser Situation. Doch dann tauchen plötzlich die skrupellosen Feinde der Revenants wieder auf und Kates Pläne drohen zu scheitern. Wird Vincents und ihre Liebe stark genug sein, um alle Hindernisse zu überwinden? „Vom Mondlicht berührt“ ist der zweite Band einer Trilogie. Der Titel des ersten Bandes lautet „Von der Nacht verzaubert“. Als ich dieses Buch angefangen habe hatte ich wegen des ersten Bandes ziemlich hohe Erwartungen und ich muss sagen obwohl ich den Buch nur 4 Sterne statt 5 gegeben habe hat es meine Erwartungen trotzdem nicht enttäuscht. Es ist wie eigentlich fast immer bei Bücherreihen so das der zweite band mit dem ersten nicht ganz mithalten kann. Alles in allem ist es trotzdem ein sehr gelungenes Buch das zum Weiterlesen anregt. Auch die Tatsache das es zum ende hin nochmal ziemlich explodiert und es dann einen Riesen Chliffhänger gibt ist ein guter Grund sich den dritten band zu kaufen.

    Mehr
  • Solala

    Vom Mondlicht berührt
    Nespavanje

    Nespavanje

    05. November 2015 um 11:43

    Kate ist zwar mit Vincent zusammen, aber dennoch gibt es einige Probleme die es zu lösen gilt wenn ein Revenant und eine Sterbliche sich ineinander verlieben. Und zu guter Letzt müssen auch noch Charles und Charlotte auf Anordnung Paris verlassen. Ein weiterer herber Schlag gegen Kate. „Vom Mondlicht berührt“ ist der zweite Teil der Trilogie rund um die Liebe von Vincent und Kate. Im ersten Teil „Von der Nacht verzaubert“ hab ich die Heimlichtuerei von Vincent kritisiert und gehofft, dass sich gerade jenes in diesem Teil bessern wird. Falsch gedacht. Vincent verheimlicht schon wieder gewisse Dinge vor Kate und das macht dann diese Liebesgeschichte ein wenig seltsam. Ständig glänzt er durch seine Abwesenheit, daher fällt es mir schwer die gegenseitigen Liebesbekundungen zu glauben; die einzelnen Charaktere wirken durch ihre Handlungen nur mäßig glaubwürdig. Kurzum, durch die fortlaufende Geschichte, wurden die Protagonisten so angepasst, dass wieder alles seine Richtigkeit hat, wirkt dadurch ein wenig gestelzt. Allerdings gefällt mir die Idee von den Revenants und den Numa doch so gut, dass ich neugierig und schnell das Buch durchgelesen hatte. Der Erzählstil und die Ausdrucksweise sind ebenfalls sehr ähnlich geblieben, hier gab es keine großartigen Überraschungen, genauso wenig wie bei der Handlung. Die vier Sterne vergebe ich äußerst großzügig, auch deswegen weil die Geschichte im Vergleich zu dem Vorgänger, im Großen und Ganzen nicht schlechter geworden ist.

    Mehr
  • Tolles Buch!

    Vom Mondlicht berührt
    herzfuerbuecher

    herzfuerbuecher

    18. October 2015 um 20:45

    „Vom Mondlicht berührt“ ist der zweite Band der Revenant-Trilogie, die mich sofort in ihren Bann gezogen hat. Auch das zweite Buch hat mich kein bisschen enttäuscht – es gab interessante Wendungen, die man nicht erwartet oder gar vorhergesehen hat, die natürlich trotzdem total gut in die Geschichte gepasst haben. Es geht auch nahtlos nach dem ersten Band weiter: Kate macht sich immer noch Gedanken darüber, wie sie Vincents Leiden verringern kann und merkt nicht, dass er parallel dazu dasselbe macht, wenn auch auf einem ganz anderen Weg. Dass diese Geheimniskrämerei zwangsläufig zu Problemen führt, ist klar, aber es ist schön zu lesen, wie einfühlsam Amy Plum solche Momente dargestellt hat. Generell ist es zum großen Teil auch ihr Schreibstil, der diese Geschichte mit all seinen Bildern zum Leben erweckt. Ein bisschen gefehlt hat mir Jules – seine Rolle ist im zweiten Band weniger ausgeprägt als im ersten, was aber auch logisch ist, wenn man den Anfang gelesen hat. Dafür lernt man einige andere Charaktere besser kennen, zum Beispiel Kates Großeltern. Besonders ihren Opa schließt man sehr ins Herz. Die Revenants an sich sind immer noch sehr interessant, auch wenn mich immer noch irgendwas wahnsinnig stört, wenn ich auch noch nicht sagen kann, was es ist. Sie sind so ganz anders als alle anderen Fantasy-Wesen, die mir bisher untergekommen sind – mit Vampiren, Engeln und anderen kann man sie eigentlich nicht wirklich vergleichen. Man muss auf jeden Fall bereit sein, sich auf etwas komplett Neues einzulassen, wenn man vollständig in diese neue Welt eintauchen möchte. Besonders böse: Band 2 endet mit einem fiesen Cliff, sodass man eigentlich sofort mit Band 3 anfangen muss, allein schon um seine Nerven zu beruhigen. Deshalb mein Tipp: Am besten sofort die komplette Trilogie kaufen, man kann sowieso nicht nach Band 1 aufhören.

    Mehr
  • Teeniefantasyromantik in Paris

    Vom Mondlicht berührt
    Pachi10

    Pachi10

    25. July 2015 um 12:45

    Kate ist Teenager, die Eltern sind tot und der Freund ein Revenant, der sterben muss, damit er Leben retten kann und somit immer wieder geboren wird. Nicht einfach. Und schon gar nicht wenn es eine Gruppe böser Revenants auf eigene Leben abgesehen hat.

    Der 2. Teil ist jedenfalls gut gelungen und macht Lust auf mehr - auf den 3. Teil

  • Vom Mondlicht berührt

    Vom Mondlicht berührt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. July 2015 um 13:41

    Inhalt In Kates Leben ist nichts mehr, wie es einmal war. Vincent und sie scheinen die Probleme überwunden zu haben, die sein Dasein als Revenant mit sich bringt. Als ihre Liebe zueinander stärker wird, drängt sich allerdings eine Frage auf: Wie sollen sie zusammenbleiben, wenn es Vincents Schicksal ist, immer wieder sein Leben zu opfern, um das anderer Menschen zu retten? Vincent hat zwar einen Weg gefunden, nicht mehr sterben zu müssen, aber der Preis dafür ist hoch. Kate kann und will es nicht ertragen, ihn derart leiden zu sehen, und sucht nach einem Ausweg aus dieser Situation. Doch dann tauchen plötzlich die skrupellosen Feinde der Revenants wieder auf und Kates Pläne drohen zu scheitern. Wird Vincents und ihre Liebe stark genug sein, um alle Hindernisse zu überwinden?   Das Cover  Ich finde das Cover wirklich sehr schön und es passt auch perfekt zum ersten Band! Die Lila-Töne und das schwarz lassen es eher düster aussehen, was hier aber auch dem Inhalt angemessen ist. Das Cover von "Von der Nacht verzaubert" gefällt mir ein wenig besser, da es etwas freundlicher wirkt, man mehr von Paris sieht und mir das grün besser gefällt. Trotzdem ist dieses Cover auch sehr schön!   Die Geschichte Nachdem ich vom 1. Teil der Revenant-Trilogie begeistert war (5 Sterne Buch), musste ich natürlich auch Band 2 lesen. Ich hatte "Vom Mondlich berührt" lange ungelesen in meinem Regal stehen, konnte mich aber endlich dazu aufraffen es zu lesen! Im Buch geht es natürlich wieder um Vincent und Kate. Die beiden sind unsterblich ineinander verliebt und suchen nun nach einer Lösung um zusammen zu bleiben, denn wie man im ersten teil erfährt, ist Vincent ein Revenant und dazu verdammt immer wieder einem Menschen das Leben zu retten und für ihn zu sterben... Kate kann sich nicht vorstellen mit einem jungen zusammen zu sein der immer wieder für Tage tot auf seinem Bett liegt und nicht ansprechbar ist, was ich auch verstehen kann. Ich meine, das zerrt an den Nerven und ich kann Kate total verstehen! Vincent scheint eine Möglichkeit gefunden zu haben, aber Kate merkt ihm an dass er dadurch immer mehr abbaut. Er bekommt dunkle Ringe unser den Augen, ist immer müde und ausgelaugt. Das Problem: Vincent möchte Kate nicht erzählen was er vor hat und womit er sich beschäftigt. Und was macht Kate? Sie vertraut ihm einfach und kann nichts anderes machen als ihm zur Seite zu stehen... Das finde ich schon ein bisschen fraglich, denn wenn mein Freund immer mehr abbaut und schlecht aussieht, würde ich ihn so lange nerven bis er mir sagt was los ist. Und Kate nimmt das Ganze nach einer Zeit einfach so hin. Ich finde es toll dass sie ihm vertraut! Aber meiner Meinung  nach hätte sie mehr nachbohren können. Doch Kate sucht ebenfalls nach einer Möglichkeit. Sie möchte dass Vincent nicht mehr sterben muss und recherchiert in alten Büchern und sucht andere Revenanty auf, die ihr helfen könnten. Doch wird sie damit Erfolg haben? Was plant Vincent? Und hat die Liebe der beiden eine Chance? Wenn ihr das erfahren wollt, müsst ihr natürlich das Buch lesen:-)    Der Schreibstil Das Buch lässt sich sehr angenehm lesen, allerdings stört es mich ein wenig dass so viele französische Begriffe darin vorkommen. Das liegt aber nicht am Buch, sondern daran dass ich kein Französisch in der schule habe und es somit nicht verstehe (Gottseidank gibt es den Google Übersetzer:-D) Das ist aber kein Kriterium sondern mein eigenes Verschulden! Das Buch an sich ist schon spannend, allerdings hatte ich in Band 1 mehr Spaß am lesen und bin schneller und besser durch das Buch gekommen! "Vom Mondlicht berührt" hat sich ein wenig gezogen, vor allem zum Ende hin, und die Geschichte war etwas "schwerer". Trotzdem war der Schreibstil mal wieder sehr schön!   Die Charaktere  Mein liebster Charakter ist und bleibt Jules! Ich mag ihn total gern, auch wenn er anscheinend immernoch Gefühle für Kate hat:-O Er ist einfach sehr lustig und charmant, was ich für tolle Eigenschaften halte! Trotzdem finde ich dass Vincent und Kate 1000mal besser zusammen Passen! Kate ist eine sehr nette und angenehme Protagonistin und ich kann mich meistens gut mit ihr identifizieren. Manchmal ist sie mir etwas zu neugierig und impulsiv, aber ich mag ihre lustige Art und finde es toll dass sie alles tut um ihre Beziehung mit Vincent zu erhalten! Auch alle anderen Charaktere waren wieder mit dabei und Kate und Vincent sind auch mal für ein Paar Tage verreist, was ich für eine schöne Abwechslung gehalten habe. Was ich ein wenig schade fand, war dass Helens Großmutter nicht sehr oft erwähnt wurde. Dafür aber umso mehr ihr Opa! Warum, wird hier natürlich nicht verraten. Lieblingszitate Bevor ich Vincent getroffen hatte, ähnelte mein Leben dieser Filmmetapher, wo nach und nach die Tage vom Kalender abblättern, um zu zeigen, wie schnell die Zeit vergeht.  (Zitat, S. 62) Kate " Seit du da bist, seit wir zusammen sind, kann ich mir nicht mehr vorstellen, zu dem Leben zurückzukehren, das ich vorher geführt habe. ich weiß nicht, was ich machen würde, wenn ich dich jetzt verlieren würde. Ich liebe dich zu sehr." (Zitat, S.88) Vincent Bewertung Nach langen Überlegungen habe ich mich dazu entschieden,  dem Buch 4 von 5 Sternen zu vergeben. Es ist ein wirklich gelungener 2.Teil mit einigen Schwachstellen,  über die man aber hinwegsehen kann.  Ich kann das Buch allen empfehlen die von "Von der Nacht verzaubert" begeistert waren

    Mehr
  • Das Gute, das Böse und eine unsterbliche Liebe

    Vom Mondlicht berührt
    JuliaSchu

    JuliaSchu

    13. July 2015 um 12:53

    Den ersten Teil dieser Saga habe ich geradezu verschlungen. Vincent und Kate entführten mich in ihre Welt und die Geschichten um die unsterblichen Revenants. Nun wurde es Zeit für den Folgeband: Obwohl die Geschichte anfangs ein wenig vor sich hin trudelt, steht der zweite Teil seinem Vorgänger in nichts nach: Das Gute, das Böse und eine unsterbliche Liebe, die verzweifelt ums Überleben kämpft. Seit Vincent in Kates Leben getreten ist, hat es sich von Grund auf geändert. Doch wieso kann Vincent nicht einfach ein normaler Junge sein? Nein. Stattdessen ist er ein unsterblicher Revenant, in dessen Natur es liegt, sich immer wieder für das Überleben anderer Menschen zu opfern. Doch wie führt man mit jemandem eine Beziehung, der jeden Monat einmal stirbt und dich selbst überlebt? Kate und Vincent kämpfen mit diesen Problemen und suchen jeder für sich eine Lösung. Kate hat eine heiße Spur, doch dann kehren die Numa zurück und der Kampf zwischen Gut und Böse entflammt erneut. Kann Vincent Kate weiterhin beschützen? Den Inhalt der Revenants-Reihe kann man eigentlich gar nicht zusammenfassen. Als ich versucht habe meinem Freund zu erklären, worum es geht, hat er nur verständnislos den Kopf geschüttelt... Klingt ja auch ein bisschen abgedreht, wenn man von Untoten spricht, die sich immer wieder opfern. Doch ist man einmal in der Reihe drin, will man gar nicht mehr raus. In „Vom Mondlicht berührt“ passiert so einiges. Auch wenn man anfangs den Eindruck hat, als wenn es das übliche Liebesgeschmachte ohne viel Story ist, wird man eines besseren belehrt. Es tauchen noch mehr Revenants auf, als im ersten Band und man lernt mehr über die Nebenfiguren. Vor allem das grandiose Finale hat mich restlos begeistert und wartend zurückgelassen. Auch wenn ich nicht der größte Fan von der naiven Kate bin, können mich die Charaktere im Gros überzeugen. Vincent ist sowieso ein Traumtyp und auch seine Freunde sind nicht zu verachten. Im zweiten Teil taucht man noch tiefer in die Geschichte der Revenants ein und lernt noch einige andere kennen. Die Geschichte geht in eins über und knüpft nahtlos an. Der Schreibstil ist mehr als flüssig und absolut angemessen. Man kommt schnell voran und hat auch Lust weiterzulesen. Auch das filigrane Cover und die niedlichen Zeichnungen am Kapitelanfang lassen sich im zweiten Band finden. Alles in allem ein tolles Buch, das vor allem durch sein Ende überzeugt. Ich habe die große Wende nicht hervorsehen können, wurde überrascht und letztendlich überzeugt. Ich warte gespannt auf das Ende der Revenant-Reihe und zittere mit Kate und Vincent. 4 sehr verdiente Sterne von mir.

    Mehr
  • Romantisch und Spannend wie im ersten Teil!

    Vom Mondlicht berührt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. June 2015 um 10:01

    Kurzbeschreibung In Kates Leben ist nichts mehr, wie es einmal war. Vincent und sie scheinen die Probleme überwunden zu haben, die sein Dasein als Revenant mit sich bringt. Als ihre Liebe zueinander stärker wird, drängt sich allerdings eine Frage auf: Wie sollen sie zusammenbleiben, wenn es Vincents Schicksal ist, immer wieder sein Leben zu opfern, um das anderer Menschen zu retten? Vincent hat zwar einen Weg gefunden, nicht mehr sterben zu müssen, aber der Preis dafür ist hoch. Kate kann und will es nicht ertragen, ihn derart leiden zu sehen, und sucht nach einem Ausweg aus dieser Situation. Doch dann tauchen plötzlich die skrupellosen Feinde der Revenants wieder auf und Kates Pläne drohen zu scheitern. Wird Vincents und ihre Liebe stark genug sein, um alle Hindernisse zu überwinden? „Vom Mondlicht berührt“ ist der zweite Band einer Trilogie. Der Titel des ersten Bandes lautet „Von der Nacht verzaubert“. Eigene Meinung: Das Cover des Buches finde ich einfach wunderschön, schon wie beim ersten Band, gefielen mir die Ornamente auf dem Buch, auch das der Eifelturm dort wiedergefunden werden kann finde ich schön, da die Geschichte ja nun mal in Paris spielt. Auch den Einband und die Kapitelüberschriften sind mit Ornamenten verziert, das Thema zieht sich durch das ganze Buch, es war sein Geld definitiv wert und man sieht dort hat sich jemand Gedanken gemacht. Den Schreibstil finde ich angenehm und locker, die Protagonisten sind wunderbar beschrieben. Plum hat sich Mühe gegeben so viele Details wie möglich, genauer zu beschreiben sodass man einen wunderbaren Gesamteindruck von der Geschichte bekommt. An Spannung mangelt es ebenfalls nicht in diesem Buch, auch wenn Lucien der Anführer der Numa seit dem ersten Buch nicht mehr existiert, so haben die Numa schon jemand neuen gefunden der sie führt und diese Person hat es ganz besonders auf den Meister der Revenants abgesehen. Vincent und Kate sind sich endlich näher gekommen und auch die Romantik kommt nicht zu kurz. Man merkt das Kate jetzt so langsam richtig in Paris angekommen ist auch wenn sie keine Zeit hat um das zu genießen, denn der nächste Ärger steht schon kurz bevor. Ich bin wirklich gespannt wie das Finale verlaufen wird und was dort noch für Überraschungen auf mich warten. Fazit: Ein toller 2. Teil der Trilogie und ich musste gleich den dritten Teil zur Hand nehmen, denn das Ende ist nicht so abgeschlossen gewesen wie vom ersten Teil. Dieses Buch ist jedenfalls sein Geld wert, durch die Aufmachung und die Story. Das Buch hat sich wunderbar lesen lassen und ich werde gleich im dritten Teil weiterlesen.

    Mehr
  • weitere