Neuer Beitrag

Daniliesing

vor 6 Jahren

Bewerbung zur Leserunde

Vor ein paar Wochen flatterte mir mit der Post ein wunderschönes Buch ins Haus. Als ich es aus seiner Verpackung befreit hatte, konnte ich nur staunen. Soetwas Hübsches sieht man wirklich selten! Natürlich war ich danach total neugierig, ob die Geschichte hält, was die tolle Aufmachung verspricht. Und ich wurde wirklich nicht enttäuscht! Ganz im Gegenteil sogar! Deshalb freue ich mich sehr, euch nun zu einer magischen Leserunde zu einem zauberhaften Buch einladen zu können!

"Von der Nacht verzaubert" ist der erste Band einer Trilogie der US-amerikanischen Autorin Amy Plum. Darin erzählt sie eine fantastische Liebesgeschichte vor der Kulisse von Paris:

Als Kate Merciers Eltern bei einem tragischen Unfall sterben, zieht sie zusammen mit ihrer Schwester Georgia zu den Großeltern nach Paris. Jede versucht auf ihre eigene Weise, ihr altes Leben und ihre schmerzvollen Erinnerungen hinter sich zu lassen. Während Georgia sich in das Nachtleben stürzt, sucht Kate Zuflucht in ihren Büchern – bis sie eines Tages Vincent trifft, der es schafft, ihren Schutzpanzer zu durchbrechen. Bei Spaziergängen entlang der Seine und durch die spätsommerlichen Gassen von Paris beginnt Kate, sich in ihn zu verlieben – nur um kurze Zeit später zu erfahren, dass Vincent ein Revenant ist. Die Liebe der beiden steht unter einem schlechten Stern: Vincent und seine Freunde sind in einen jahrhundertealten Kampf gegen eine Gruppe rachsüchtiger Revenants verstrickt. Schnell begreift Kate, dass ihr Leben niemals wieder sicher sein wird, wenn sie ihrem Herzen folgt.

Ein Blick auf die Webseite zum Buch sowie in die Leseprobe lohnt sich!

Zusammen mit dem Loewe Verlag suchen wir nun 30 Testleser, die gemeinsam ein Buchabenteuer voller Fantasie erleben möchten. Ihr habt Lust und Zeit euch hier über "Von der Nacht verzaubert" auszutauschen und abschließend eine Rezension zu schreiben? Dann bewerbt euch gleich als Testleser unter "Bewerbung zur Leserunde".

Beantwortet dort bis einschließlich 10. April folgende Frage:

Passend zum Titel des Buches möchte ich gern von euch wissen, welcher Mensch euch in eurem Leben wirklich verzaubert hat? Und wie hat er oder sie das geschafft?

Weitere Infos zum Buch findet ihr hier!


Autor: Amy Plum
Buch: Von der Nacht verzaubert

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Bewerbung zur Leserunde

Und da ist es wieder dieses fantastische Buch. Es steht momentan ganz oben auf meiner Wunschliste. Ich war von der Leseprobe sofort hin und weg. Deshalb bewerbe ich mich natürlich gleich und würde mich total freuen, wenn ich ein Exemplar gewinnen würde.

Ich war von meiner besten Freundin verzaubert, als ich gerade eine Trennung hinter mir hatte und es mir richtig schlecht ging. Sie hat sich zum "Reden" mit mir für einen Kaffee verabredet und als ich bei diesem Cafe dann ankam, hab ich sie nicht gesehen. Von hinten schlich sie sich an mich ran und hielt mir 2 Flugtickets für einen Freundinnenurlaub vor die Nase. Sogar mit meinem Chef hat sie schon den Urlaub abgesprochen. Der Kaffee fiel dann leider aus. Ich fing sofort an zu packen und dann gings schon ab zum Flughafen. Mir ging es dann viel viel besser dank ihr.

In der Zeit war ich total von meiner Freundin verzaubert, weil sie alles in die Gänge gesetzt hat, damit es mir ein bisschen besser geht und so eine Freundin hat man nicht oft im Leben.

ForeverAngel

vor 6 Jahren

Bewerbung zur Leserunde

Ah, das mytseriöse Buch, das es mal auf amazon.de zu kaufen gibt und mal nicht. :D
Mich hat meine Mom verzaubert. Allein schon, wegen ihrer positiven Einstellung, und das jeden Tag. Egal wie schlecht es ihr geht, sie sprüht immer vor Energie. Absolut bewundernswert, und dieser Optimisnus und diese Lebensfreude verzaubern mich jeden Tag aufs Neue.
Ich würde richtig gerne mitlesen.

Beiträge danach
838 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

mellrose

vor 6 Jahren

Welchen der männlichen Revenants mögt ihr am liebsten?

Jules!
Alle anderen kommen mir so .. perfekt und unwahr vor ^^
Solang man sowas von einem Revenant sagen kann :D

hexe2408

vor 6 Jahren

Teil 2: Seite 99 - 201
Beitrag einblenden

mellrose schreibt:
Also, Kate wird in diesem Teil am Anfang in Vincents Welt gebracht,ihr wird alles erklärt und ich finde, ganz ehrlich, sie reagiert für mich so..unnormal, unmenschlich. Sowas mah ich garnicht bei Büchern, am Anfang mochte ich Kate als Protagonistin sehr sogar, ich fand sie richtig interessant, aber mit jeder weiteren Seite wird sie mir unsympatischer...was ich eigentlich sehr Schade finde, da ich die Geschichte an sich mag.

Ich glaube, wenn man selbst sowas erfahren würde, dann würde man vielleicht auch anders reagieren, als man es sich jetzt beim Lesen so ausmalt. ich wüsste nicht, wie ich auf so eine Geschichte reagieren würde. Und so ganz normal sind die im Buch ja nicht ;) Ich mein, Revenants sind ja auch recht weit hergeholt, da kann man vielleicht auch eine "unmenschliche" Reaktion verzeihen?! :)

MarenMarina

vor 6 Jahren

Teil 2: Seite 99 - 201

hexe2408 schreibt:
Ich glaube, wenn man selbst sowas erfahren würde, dann würde man vielleicht auch anders reagieren, als man es sich jetzt beim Lesen so ausmalt. ich wüsste nicht, wie ich auf so eine Geschichte reagieren würde. Und so ganz normal sind die im Buch ja nicht ;) Ich mein, Revenants sind ja auch recht weit hergeholt, da kann man vielleicht auch eine "unmenschliche" Reaktion verzeihen?! :)

Was meint ihr jetzt genau mit unmenschlich?
Wenn ich fragen darf :)

hexe2408

vor 6 Jahren

Teil 2: Seite 99 - 201
Beitrag einblenden

MarenMarina schreibt:
Was meint ihr jetzt genau mit unmenschlich? Wenn ich fragen darf :)

Also ich beziehe mich auf dieses relativ unproblematische Hinnehmen der neuen Situation. Es gibt nun halt sowas wie Engel und Feinde und dann leben wir eben damit. Jetzt etwas überspitzt dargestellt. Man hätte das sicherlich alles etwas dramatischer darstellen können, dass sie die ganze WElt nun in Frage stellt, erst mal flüchtet, das nicht glauben will oder wer weiß, was einem Schreiber da noch so einfällt. ;) Oder einfach in eine Schockstarre fallen.

Für mich passte ihre Reaktion aber in die Situation und ins Buch, ich fand es also nicht schlimm, denke nur, dass es vielleicht in diese Richtung gegangen sein könnte?!

IraWira

vor 6 Jahren

Teil 2: Seite 99 - 201
Beitrag einblenden

Ich könnte mir vorstellen, dass ihr das irgendwie trotz Allem immer noch so unwirklich vorkommt, dass sie das alles gar nicht wirklich realisiert und dadurch scho einfach nur hinnimmt.

mellrose

vor 6 Jahren

Rezension / Fazit
Beitrag einblenden

Endlich ist meine Rezi auch da.
Leider konnte ich mich mit dem Buch so garnicht anfreunden.

http://mellrosesregnodellafantasia.blogspot.de/2012/08/amy-plum-von-der-nacht-verzaubert.html#comment-form

http://www.lovelybooks.de/autor/Amy-Plum/Von-der-Nacht-verzaubert-824648798-w/rezension-970096042/

nicole_schreider

vor 6 Jahren

Rezension / Fazit
Beitrag einblenden

Ich weiß nicht ob ich die Rezension damals hier gepostet habe, da es bereis eine EWIGKEIT her ist, also gehe ich einfach mal auf nummer sicher und poste sie nochmals hier ;)
Ich finde die deutsche Aufmachung einfach "Zauberhaft" Eins der wenigen Bücher, die trotz der Farbe grün einfach traumhaft aussehen ;) Zur Abwechslung sind auch keine Personen an sich auf dem Cover zu erkennen ;) Ich finde es wunderschön. Vor allem die Atmosphäre die in Paris aufzufinden ist, wird hier wirklich gut wiederaufgegriffen. Der Eiffelturm passt hier einfach perfekt.

Aber auch die US-Version hat so seine Vorzüge. Obwohl hier, wie auf vielen anderen Büchern ein Mädchen vorzufinden ist, herrscht hier eine sehr verträumte und bezaubernde Atmosphäre. Alles wurde in dezenten grau-rot-Tönen gehalten- so sticht das rote Kleid umso mehr heraus. Und wieder einmal ist hier Paris inclusive Eiffelturm zu sehen, allerdings in Natura. Ich finde dieses Cover steht unserem Deutschen in Nichts nach. Sie sind Beide Top. ♥

Klappentext:

Mein Leben war auf eine selig machende Art immer wunderbar normal gewesen. Doch es bedurfte nur eines kurzen Moments, dieses Glück zum Einsturz zu bringen.

Ich hatte von Anfang an gewusst, dass Vincent anders war. Es war mehr eine Ahnung, als dass ich es konkret hätte benennen können. Also habe ich es ignoriert. Aber jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, der Wahrheit ins Auge zu sehen : Vincent ist ein Revenant, ein ruheloser Geist, desses Schicksal es ist, sein Leben zu opfern, um das anderer Menschen zu retten. Und unsere Liebe ist dazu verdammt, dass der Tod uns wieder und wieder ausseinanderreißt.
Bis in alle Ewigkeit...


Als Kate Merciers Eltern bei einem tragischen Unfall sterben, zieht sie zusammen mit ihrer Schwester Georgia zu den Großeltern nach Paris. Jede versucht auf ihre eigene Weise, ihr altes Leben und ihre schmerzvollen Erinnerungen hinter sich zu lassen. Während Georgia sich in das Nachtleben stürzt, sucht kate Zuflucht in ihren Büchern- bis sie eines Tages Vincent trifft, der es schafft ihren Schutzpanzer zu durchbrechen. Bei Spaziergängen an der Seine und durch die spätsommerlichen Gassen von Paris beginnt Kate, sich in ihn zu verlieben- nur um kurze Zeit später zu erfahren, dass Vincent ein Revenant ist. Die Liebe der beiden steht unter einem schlechten Stern: Vincent und seine Freunde sind in einen jahrhundertealten Kampf gegen eine Gruppe rachsüchtiger Revenants verstrickt. Schnell begreift Kate, dass ihr Leben niemals wieder sich sein wird, wenn sie ihrem Herzen folgt

Der 1. Satz : (Prolog ausgenommen)

Die meisten Sechzehnjährigen träumen davon, in einer fremden Stadt im Ausland zu leben.
Mein Lieblingszitat:

Wir blickten ein paar überwältigende Augenblicke lang zusammen auf die Stadt des Lichts, bevor er seine Lippen ganz nah zu meinem Ohr führte und flüsterte: >> Die Antwort auf deine Frage, wohin wir gehen, lautet : an den wunderschönsten Ort von ganz Paris. Mit dem wunderschönsten Mädchen, dem ich glücklicherweise begegnen durfte. Und ich wünsche mir nichts mehr, als dass dieses Mädchen sich wider mit mir treffen will. So schnell wie irgend möglich. <<
Ich sah ihn über meine Schulter hinweg an. Auf seinem Gesicht lag ncihts als Aufrichtigkeit. Er drehte mich langsam um, bis ich ihm gegenüberstand. Dann schaute er mich eine volle Minute lang mit seinen großen, dunklen Augen an, als wollte er sich jeden Zentimeter meines Gesichts einprägen. Er strich mir mit seiner Hand eine Haarsträhne aus dem Gesicht und platzierte sie zärtlich hinter meinem Ohr. Dabei führte er unsere Lippen zueinander.

♥ hach wie schön ♥

Der Inhalt:
Kates Eltern sind tot. Verunglückt. Für Sie und ihre Schwester Georgia bricht die komplette Welt zusammen. Schlussendlich ziehen sie zu ihren Großeltern nach Paris, da sie sonst niemanden haben, der sich um sie sorgt. Von der Vergangenheit heimgesucht gehen beide Mädchen verschieden mit ihrer derzeitigen Situation um. Kate verkriecht sich mit ihren Büchern entweder in ihrem Zimmer oder in naheliegende Cafés, während Georgia in der Partyszene Paris ihren Frust wegtrinkt. Georgia und deren Großmutter versuchen alles mögliche um Kate wieder ins "Leben" zurück zu holen, aber schlussendlich bekommt das niemand hin bis auf Vincent. Der Junge, der atemberaubend gut aussieht und Kate heimlich beobachtet und sich ihr zu nähern versucht. Nach und nach kommen sich die Zwei näher und Kate öffnet ihr festverschlossenes Herz wieder um Liebe rein zu lassen. Trotzdem plagt sie die Angst, erneut verletzt zu werden und jemanden zu verlieren den sie liebt. Und ihr schlimmster Traum wird war. Denn Vincent ist ein Revenant. Ein Wiedergänger. Ein Untoter. Dazu verdammt sich immer und überall an Stelle von Menschen zu opfern um einige Tage später wieder im eigenem Körper zu erscheinen und im selben Alter Jahrelang weiterzuleben. Durch sein Schicksal wird Kate andauernd mit dem Tod konfrontiert und so bleibt ihr Schlussendlich keine Wahl. Möchte sie das Risiko eingehen und ihr Herz an einen Mann verschenken, der ihr unbewusst immer wehtun wird indem er sich für andere opfert ? Oder verschließt sie es endgültig und lebt fortan in einer Emotionslosen Kuppel ? Auch wenn ihre Entscheidung bereits gefallen ist, muss sie sich den Gefahren stellen, denn auch ein Revenant hat Feinde....

Sprachstil:
Dieses Buch zu lesen, bereitete mir ein großes Vergnügen, da es sehr schnell ging. Der Schreibstil der Autorin ist sehr verständlich und auch sehr einfach zu lesen, genau aus diesem Grund, kann man dieses Buch auch nicht aus der Hand legen. Durch Amy Plums sorgfältige Umgebungsbeschreibungen hatte ich ein riesiges Pariser-Feeling und ich wollte auf der Stelle meine 7 Sachen zusammenklauben und auf eine Tasse Mokka in ein Café nach Paris. Die Umgebung sowie die einzelnen Charaktere wirkten sehr natürlich und überhaupt nicht aufgesetzt und durch die angenehme Dialoge machte das Lesen gleich Doppelt Spaß. Auch wenn in diesem Buch nicht wirklich nach Aktion gefragt wird, lässt sich ein Spannungsbogen im Laufe des Buches erahnen. Außerdem konnte die Autorin auf einfacher Art und Weise die widersprüchlichen Gefühle von Kates Seite aus, so authentisch rüberbringen, dass ich mich ihr sehr nahe fühlte. Die Emotionen wurden hierbei an erste Stelle gestellt, was ich wirklich wirklich gut finde. Genau so sollte ein richtig gutes Buch geschrieben sein ♥


Fazit:
Zuerst einmal war es ein richtiger Kampf, an dieses Buch zu kommen. Da ich mein Budget zuvor mehr als überzogen hatte, kam es absolut nicht in Frage, dass ich mir dieses Buch in ferner Zukunft leisten konnte. Ich hatte mir ein 3- Wochenlanges Buchkaufverbot auferlegt. Dann aber, sah ich dieses Buch überall wo ich war. Es verfolgte mich regelrecht. Also machte ich an unzähligen Gewinnspielen mit und bis zum Schluss hatte ich nichts anderes als Pech. Als ich schon dachte, dass ich jetzt mindestens einen Monat lang darauf warten musste, bis ich dieses Buch in den Händen hielt, kam mir eine Gewinnerbestätigung von Lovelybooks entgegengeflattert und schwupps- dieses Buch gehörte mir. Ihr wisst gar nicht wie sehr ich mich gefreut habe :)
Und dieses Buch hält definitiv das was es verspricht. Ich bin von Grund auf eine Romantikerin und dieses Buch ist definitiv eins der romantisten, das ich je gelesen habe. Ich habe mich regelrecht in dieses Buch verliebt. Gleich von der ersten Seite an, war ich wie gebannt von der herrlichen Französischen Atmosphäre die so natürlich und ungezwungen auf den Leser übertragen wurde. Die Autorin hat Paris so authentisch und bezaubernd beschrieben, dass ich teilweise dachte, ich wäre selber schon einmal in Frankreich gewesen und hätte eine Tasse Kaffee getrunken. - wunderbar. Und für dieses Buch hätte man keine bessere Kulisse wählen können als Paris- die Stadt der Liebe ♥
Ich kann die Autorin für ihre Detaillierte Beschreibung der Umgebung einfach nur loben - Châpeau -
Aber auch die Charaktere sind nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Ich konnte sehen, dass sich die Autorin hierbei sehr große Gedanken deswegen gemacht hatte. Durch den Schicksalsschlag den Kate und Georgia überlebt hatten, waren sie vom Leben gekennzeichnet und deswegen vom Charakter her tiefer und geheimnisvoller. Viele Dinge die sie taten oder sagten überraschten mich deshalb, als ich sie las. Vor allem Kates Verletzbarkeit wurde von Seite zu Seite deutlicher und umso verständlicher. Genauso wie die Sehnsucht nach Zuneigung die im Laufe des Buches heranwächst. Aber auch ihr Zögern und ihre Unsicherheit, Vincent gegenüber sind ausschlaggebend für das - was sie schließlich ist. Und wie in allen romantischen Büchern gibt es auch hier den "verliebten- jungen- mit-dem-dunklem-Geheimnis. Was soll ich sagen. Obwohl er "wieder einmal" der Traumtyp schlecht hin ist, ist Vincent anders. Allein schon seine Persönlichkeit. Er weiß genau was er will, er will zwar niemanden verletzten aber wenn er etwas will- macht er alles dafür, dass er es auch bekommt. Kurz gesagt er ist in etwa so wie EDWARD CULLEN ohne diese Zurückhaltung und Selbstlosigkeit. Und ganz ehrlich das gefällt mir so an Vincent. Manchmal trifft er Entscheidungen ohne zweimal darüber nachzudenken, da er auch impulsiv ist. Er ist also kein verliebter Blödmann sondern einfach ein Gentleman schlechthin, der seinem Mädchen gegenüber so ist, wie er ist. Außerdem hat er auch den berühmten BAD BOY - Touch, der ihn geheimnissvoll erscheinen lässt. Er ist ein Revenant und somit nicht Normal, aber Hand aufs Herz, wer ist in Fantasyromanen jemals Normal ? :D . Diese Idee mit den "Lebensrettern" finde ich besonders gelungen. Obwohl Revenants mit Vampiren zu vergleichen sind, sind sie von Grund auf anders. Der Unterschied ist hierbei rießengroß. Vampire saugen den Menschen das Blut aus und Reventants opfern sich für Menschen, damit sie nicht sterben. An dieser Stelle will ich sagen, dass mir die Revenant-Familie sehr gut gefallen hat. Alle Charaktere sind verschiedene Persönlichkeiten und durchaus Charaktertief. Und ich freue mich darauf in den nächsten 2 Bändern noch mehr über sie zu erfahren, da noch einige Fragen offen gelassen wurden. Aber auch Kates Großeltern sind nicht wegzudenken. Sie sind mir sofort ans Herz gewachsen mit ihrem Französischen Flair. Man muss sie einfach mögen.
Was ich auch schön fand, das im Text auch öfters Mal ziemlich einfache französische Wörter vorkamen- so etwas liebe ich ♥ Mon amie .
Aber eine Sache hat mich besonders überrascht. Ich habe selber in der Schule das Fach Französisch und im Laufe der Jahre und im Laufe der blöden Lehrer hat sich dieses Fach zu meinem Hassfach entwickelt. Aber durch dieses Buch ist mir Paris wirklich mit all seinen Macken und seiner wunderbaren Sprache so sehr ans Herz gewachsen, dass ich es gar nicht mehr bereue, dass ich Französisch in der Schule lerne. :) Tja es gibt durchaus Wunder.

Auch wenn der Titel "Von der Nacht verzaubert" nicht wirklich zum Buch passen will, war ich dennoch so sehr vom Buch verzaubert, dass es auch schon egal ist, dass ich den Zusammenhang nicht finden kann. Vielleicht wäre hier der US-Titel besser gewesen: DIE FOR ME, aber schlussendlich macht es nichts aus. Paris hat mich verzaubert und Amy Plum hat es hinbekommen mich von Paris und dem ganzen Drumherum so zu überzeugen, dass ich nicht anders kann als euch dieses Buch regelrecht ans Herz zu legen - Kauft es- leiht es , egal was, aber lest dieses Buch ♥

Punkteverteilung:
Cover: 5/5
Schreibstil: 5/5
Handlung: 5/5
Charaktere: 5/5
______________
5/5

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.