Amy Silver

 4.1 Sterne bei 814 Bewertungen
Autorin von Du und ich und all die Jahre, Was bleibt, wenn du gehst und weiteren Büchern.
Amy Silver

Lebenslauf von Amy Silver

Amy Silver ist eine englischsprachige Autorin, die neben der Schriftstellerei auch als Journalistin tätig ist. Ihr großes Debüt feierte sie mit der romantischen Weihnachtsgeschichte "All I want for Christmas". Ihr erstes Werk "Du und ich und all die Jahre" wurde in Deutschland zum Bestseller. Ihr aktueller Roman "Was bleibt, wenn du gehst" wurde 2014 bei Rowohlt veröffentlicht. Amy Silver lebt und arbeitet heute in London.

Alle Bücher von Amy Silver

Du und ich und all die Jahre

Du und ich und all die Jahre

 (513)
Erschienen am 02.01.2013
Was bleibt, wenn du gehst

Was bleibt, wenn du gehst

 (200)
Erschienen am 01.09.2014
Was bleibt, wenn du gehst

Was bleibt, wenn du gehst

 (8)
Erschienen am 01.09.2014
Du und ich und all die Jahre

Du und ich und all die Jahre

 (7)
Erschienen am 25.11.2013
All I want for Christmas

All I want for Christmas

 (84)
Erschienen am 01.11.2011
One Minute to Midnight

One Minute to Midnight

 (2)
Erschienen am 01.11.2011
Confessions of a Reluctant Recessionista

Confessions of a Reluctant Recessionista

 (0)
Erschienen am 01.07.2011

Neue Rezensionen zu Amy Silver

Neu
MiGus avatar

Rezension zu "Was bleibt, wenn du gehst" von Amy Silver

Ein ruhiger Roman über eine Clique, einem unbeschreiblichen Sommer und dem Leben danach
MiGuvor 3 Monaten

Kurzbeschreibung
Sie waren fast unzertrennlich, doch nach ihrem Abschluss ging jeder seiner Wege.
17 Jahre später lädt Jen ihre Freunde in ihr Haus ein, das Haus, in dem sie früher einen wunderbaren Sommer verbrachten, bevor eine Tragödie sie alle auseinanderriss.
Doch nach all den Jahren sorgt ein Schneesturm dafür, dass sie sich gemeinsam der Vergangenheit stellen müssen und ihre Konflikte lösen.
Nach und nach kommt die Wahrheit über jenes tragische Ereignis ans Licht und auch Jen wird klar, dass manche Wunden vielleicht niemals heilen.

Meinung
Es handelt sich hier um eine gekürzte Lesung, die von Tessa Mittelstaedt vorgelesen wird.
Eine typische Clique und ihr Abschluss, ein unbeschreiblicher Sommer und das Leben danach.
In ihrem Roman lässt Amy Silver 5 Personen aufeinandertreffen, die sich nach 17 Jahren wiedersehen und sich dabei einem tragischen Ereignis stellen müssen, das einst auseinanderbrachte.
Dies sorgt natürlich für eine Menge Diskussionsstoff, wütenden Vorwürfen und vielen Tränen des Leids.
Bis der Zuhörer überhaupt mal erfährt, was an jenem Tag geschah, vergeht eine lange Zeit.
Denn auch wenn die Geschichte von ihren Erinnerungen lebt, sind auch die gegenwärtigen Schicksale der jeweiligen Personen interessant.
Wie wirkte sich jener Tag auf das Leben der anderen aus?


Obwohl Jen die Protagonistin ist, stellt die Autorin auch die anderen Figuren ins Rampenlicht.
Sie alle haben ihr Päckchen zu tragen und hinter der vermeintlich glücklichen Fassade stecken oft verletzte Gefühle, Trauer und Schmerz.
Es gibt ein paar überraschende Wendungen aber auch einige Wiederholungen und so plätschert die Geschichte in einer angenehm ruhigen Erzählung dahin.
Fesselnd bleibt sie aber dennoch, denn durch das immer wieder erwähnte Ereignis, durch dieses Beschreiben der darauffolgenden Zeit, bleibt man neugierig genug, endlich zu erfahren, was damals geschah.
Dies kann hin- und wieder aber auch frustrierend sein.

Leider bleiben aber trotz des recht intensiven Schreibstils, die Charaktere bis auf eine Person, recht distanziert.
Ich konnte einfach nicht mit ihnen sympathisieren, verstand auch Jens Beweggründe nicht so ganz, und einige Personen, insbesondere Dan, waren mir zu unglaubwürdig oder auch anstrengend.
Zum Schluss schaffte es Amy Silver aber dann doch, mir zumindest eine Person, richtig nahe zu bringen.
Diese Wendung fand ich dann tatsächlich berührend und bewegend.
Es lag allerdings nicht an Tessa Mittelstaedt, dass mir die Figuren nicht zusagten.
Im Gegenteil, denn ihr gelingt es, die Charaktere einfühlsam zu verkörpern und sie stimmlich zu unterscheiden.
Sie besitzt eine sehr angenehme Stimme und liest die Geschichte in einem zügigen Lesetempo vor.

Fazit
„Was bleibt, wenn du gehst“ ist ein ruhiger Roman der von einer Clique, einem unbeschreiblichen Sommer und dem Leben danach erzählt.
Obwohl zumindest der Schluss sehr berührend war, hätte die Geschichte ruhig noch etwas bewegender sein können.
So besaß sie zwar etwas Fesselndes, konnte mich aber leider nicht so berühren wie erhofft.


Kommentieren0
15
Teilen
MamaSandras avatar

Rezension zu "Was bleibt, wenn du gehst" von Amy Silver

Freundschaft, Liebe und Trauer...
MamaSandravor 5 Monaten

Inhalt:
Jen lädt ihre alten Freunde Nathalie, Lilah, Dan und Andrew in ihr Haus in Frankreich ein. Sie wird es bald verkaufen und möchte die Freunde nach jahrelanger Funkstille gern noch einmal dort versammeln. Vor 16 Jahren verbrachten sie einen wunderbaren Sommer in diesem Haus und hatten viele Träume vor sich. Doch dann passierte ein Unfall, der alles schlagartig veränderte.

Schreibstil:

Das Buch ist in 51 Kapitel unterteilt, die wiederum in 3 großen Teile gegliedert sind. Der erste Teil erzählt das Wiedersehen nach ca. 16 Jahren im Haus in Frankreich. Im zweiten Teil bekommt der Leser einen Rückblick auf die Zeit nach dem Sommer 1995 bis hin zum alles veränderndem Unfall im Folgejahr. Im letzten und dritten Teil ist ein halbes Jahr nach dem Wiedersehen vergangen und vieles hat sich verändert.

Die Erzähler blickt abwechselnd auf die Perspektiven der Freunde, gewährt tiefe Einblicke in deren Gefühls- und Gedankenwelt. Aufgelockert wird alles noch von Brief- und Mailverkehr zu den unterschiedlichsten Ereignissen und Lebensabschnitten. Diese beziehen sich immer in irgendeiner Form auf Streitpunkte und Aussagen des aktuellen Kapitels.

 

Meine Einschätzung:

Anfangs wusste ich nicht so recht wo das Buch hinführen soll. Aber dann kam ich gut in die Handlung. Der dreiteilige Aufbau ist sehr gut gelungen und ergänzt sich sehr gut. Im ersten Abschnitt kommen schon einige Details zum Vorschein, es kommt zum Streit und es kracht zwischen einigen gewaltig. Ein paar Fragen bleiben offen, die mit dem Rückblick in die Vergangenheit geklärt wurden. Der letzte Teil wurde nochmal dramatisch, aber man hat gemerkt, dass sich alle Protagonisten entwickelt haben und dass das Treffen in Frankreich alle etwas vorangebracht hat. Der Unfall hat alle auf bestimmte Weise gebrochen und die Pläne für die Zukunft verworfen. Jeder hat lange Zeit eine Schuld mit sich herumgetragen, von der sie vielleicht teilweise früher befreit werden können. Es gab viele Geheimnisse, unglückliche Liebe, unterdrückte Gefühle, nicht stattgefundene Gespräche.

Ein wirklich tiefgründiges Buch mit intensiven Gefühlswirrungen. Eine Clique, die durch enge Verbundenheit gegründet wurde, durch ein Unglück zerfiel und dann wieder den Weg zueinander fand.

Etwas negativ ist mir wieder der Alkoholkonsum aufgefallen. In den Büchern von Amy Silver scheinen ständig alle Protagonisten zu trinken, selbst wenn man schwanger ist und auch die Tabletten werden mit Whiskey runtergespült. Aber dennoch scheint darin keiner Probleme zu sehen, das scheint dort völlig normal zu sein…

 

Kommentieren0
2
Teilen
18jacky10s avatar

Rezension zu "All I want for Christmas" von Amy Silver

Drei unterschiedliche Frauen und ein Weihnachtsfest
18jacky10vor 10 Monaten

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich habe von der Autorin bereits zwei Bücher gelesen und war so begeistert von ihr, dass ich mir dieses dann ebenfalls zugelegt habe.

Der Klappentext
Weiße Weihnachten in London. Das schwerste Jahr in Beas Leben geht zu Ende. Zum ersten Mal wird sie mit ihrem kleinen Sohn allein Weihnachten feiern. Aus Angst vor dem Alleinsein hat sie eine Menge Leute - Nachbarn, Freunde und Fremde - zum Fest in ihr kleines Café eingeladen. Eigentlich hat sie gar keine Zeit für neue Menschen in ihrem Leben, ganz zu schweigen von einer neuen Liebe. Doch Weihnachten ist die Zeit der Wunder, und in der duftenden Wärme des Honey Pot Cafés werden aus Fremden allmählich Freunde. Kann Bea ihr Herz noch einmal verschenken?

Um was geht es?
Weihnachten steht vor der Tür und Bea veranstaltet für sich und alle anderen Londoner, die Weihnachten nicht alleine verbringen wollen, ein Weihnachtsfest in ihrem kleinen, gemütlichen Café.Olivia ist eine sympathische Frau, die von ihrem Mann einen Heiratsantrag bekommt. Sie bekommt kalte Füße: Möchte sie denn überhaupt heiraten? Verpasst sie dadurch etwas in ihrem Leben? Verändert die Hochzeit und die Ehe die Beziehung zu ihrem Freund?Chloe ist eine einsame Frau, die eine Affäre mit einem verheirateten Mann hat. Sie hat die Hoffnung, dass er seine Frau und seine Kinder für Chloe verlässt. Wird er dies tun?All diese Frauen mit ihrem Schicksalen laufen sich an der einen oder anderen Stelle im Laufe des Romans über den Weg und es entsteht ein Roman aus jeweils deren Perspektiven.

Meine Meinung
Es war ein schöner und leicht lesbarer Roman, der perfekt in die kalte Jahreszeit passt, vor allem wenn es schneit und man den Weihnachtsbaum im Blickfeld hat. Ich fand es sehr schön, dass jedes Kapitel die Perspektive einer anderen Frau eingenommen hat, sodass man immer Abwechslung hatte und man von jeder Hauptperson immer mehr erfahren konnte. Ich konnte es kaum erwarten, bis sich ihre Wege kreuzten und so Beziehungen entstanden. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen und es war mir eine große Freude, dieses Buch kurz vor Weihnachten gelesen zu haben.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Svenjas_BookChallengess avatar
"All I want for Christmas" ist nur ein Beispiel - bei unserer Verlosung könnt ihr euch ein BELIEBIGES BUCH WÜNSCHEN! :) Dazu gibt es noch einen Wunschtee und ein Lieblingsnaschi. Was ihr tun müsst?

1. Hinterlasst auf UNSEREM BLOG unter folgendem Beitrag einen Kommentar mit euren Wünschen:

http://svenjasbookchallenge.blogspot.de/2015/12/adventskalender-turchen-17.html

2. Idealerweise folgt ihr uns (z.B. via FB, Google + oder Google Friend Connect)

An Heiligabend gibt es dann die Bescherung bzw. Gewinnerbekanntgabe. Viel Glück ;)

Svenja von
http://svenjasbookchallenge.blogspot.de/
Zur Buchverlosung
TinaLiests avatar


Wir starten in den Rowohlt Leseherbst und möchten euch vier Wochen lang Bücher aus verschiedenen Genres des Rowohlt Verlags vorstellen. Es warten spannende Aktionen zu den Genres Romantik, Kinderbuch, Thrill und Humor auf euch! Ich hoffe, ihr seid neugierig geworden!

In Woche 1 geht es gleich romantisch los mit einer ganz besonderen Leserunde: Ihr habt hier die Chance, den neuen Roman von Amy Silver zu entdecken, zu gewinnen und gemeinsam darüber zu diskutieren! Nach dem Bestseller "Du und ich und all die Jahre", der Leserherzen weltweit berührt hat, folgt nun das neue Werk der britischen Autorin "Was bleibt, wenn du gehst".

Mehr zum Buch:
In der Uni waren sie unzertrennlich, doch das ist lange her. Viele Jahre später erreicht Andrew, Lilah, Natalie und Dan eine überraschende Einladung. Jen, die fünfte im Bund, lädt sie in ihr Haus nach Südfrankreich ein. Das Haus, in dem sie alle einen goldenen Sommer verbrachten - bevor die Tragödie sie auseinanderriss. Der Schnee fällt immer dichter. Abgeschnitten von der Außenwelt müssen die fünf sich lange vergrabenen Gefühlen stellen: Schuld, Trauer, unerwiderte Liebe, zerbrochene Freundschaft. Nur nach und nach kommt ans Licht, was damals wirklich geschah.
>> Leseprobe

Möchtet ihr mit dem Rowohlt Verlag in den Leseherbst starten und den neuen Roman von Amy Silver rund um Schuldgefühle, Liebeskummer und wahre Freundschaft in der Leserunde diskutieren? Dann bewerbt euch gleich für eines der 25 Exemplare von "Was bleibt, wenn du gehst", die wir für die Leserunde verlosen! Beantwortet dazu einfach folgende Frage:

Wie würdet ihr euch die Zeit vertreiben, wenn ihr 5 Tage lang von der Außenwelt abgeschnitten wärt?

*Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur aktiven Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten und zum Verfassen einer abschließenden Rezension verpflichtet.
TiniiRusss avatar
Letzter Beitrag von  TiniiRussvor 4 Jahren
Zur Leserunde
Daniliesings avatar
Zum heutigen Tag der Liebe möchten wir euch ein ganz besonderes Buch aus dem Rowohlt Verlag vorstellen. "Ein letzter Brief von dir" ist der bewegende Roman der in London lebenden Autorin Juliet Ashton. Darin geht es um eine ganz spezielle Karte zum Valentinstag und passend dazu haben wir uns eine schöne Aktion überlegt, bei der ihr Liebe verschicken dürft!

Auch wir würden gern Valentinspost von euch erhalten und freuen uns schon auf die tolle Karten mit "Liebesgrüßen" von euch für uns. Wir hoffen doch zumindest, dass ihr an einem solchen Tag nicht mit uns Schluss machen möchtet! ;-) Unter allen Karten, die uns bis zur Auslosung am 25. Februar 2014 erreichen, verlosen wir 9 Exemplare des wunderbaren Romans "Ein letzter Brief von dir" und außerdem ein tolles Liebesromanpaket aus dem Rowohlt-Verlag mit diesen Büchern für die schönste Karte:

1x Ein letzter Brief von dir
1x Ashford Park
1x Du und ich und all die Jahre
1x Silver Linings
1x Krokofantenküsse
1x Kirschsommer


Schickt uns eure Karte bitte an die folgende Adresse & schreibt euren Nicknamen dazu:

LovelyBooks.de
Schleißheimer Straße 26
80333 München

Mehr zum Buch:
Jede Geschichte hat zwei Seiten. Und jede Liebe ihr Geheimnis.
Als Orla am Valentinstag einen Brief von ihrem Freund erhält, rechnet sie fest mit dem lang ersehnten Heiratsantrag. Doch bevor sie den Umschlag öffnen kann, kommt der schreckliche Anruf: Sim ist in London auf der Straße zusammengebrochen. Er ist tot.
Orla steht unter Schock. Wie soll sie weiterleben ohne Sim? Und warum rät ihr sein bester Freund so eindringlich, die Valentinskarte nicht zu öffnen? Orla war doch Sims große Liebe. Und er ihre.
Als Orla krank vor Kummer nach London reist, um mehr über Sims letzte Tage zu erfahren, wird ihr klar, wie wenig sie ihren Freund kannte. Und noch bevor sie Sims Valentinskarte öffnet und seine letzten Worte liest, ist sie selbst ein anderer Mensch geworden …

--> Leseprobe

Seid ihr neugierig auf das Buch geworden?
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 1,121 Bibliotheken

auf 202 Wunschlisten

von 22 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks