Amy Summerfield Rosegarden Inn - Ein Hotel zum Verlieben: Staffel 1 - Folge 1

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 22 Rezensionen
(12)
(8)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rosegarden Inn - Ein Hotel zum Verlieben: Staffel 1 - Folge 1“ von Amy Summerfield

Nach dem Tod ihres Vaters ziehen die beiden Schwestern Amber und Lynn nach Hollow Moon, einem netten Hafenstädtchen an der Ostküste der USA. Amber soll die Geschäftsleitung des "Rosegarden Inn" übernehmen, des schönsten Hotels der Gegend. Was wie ein Traumjob aussieht, entpuppt sich schon bald als abenteuerliches Unterfangen. Schwierigkeiten tauchen auf, die Amber an ihre Grenzen bringen. Auch Lynn findet sich in ihrer neuen Schule alles andere als gut zurecht. Glücklicherweise gibt es in Hollow Moon nicht nur ein schönes Hotel und einen traumhaften Strand, sondern auch attraktive Männer. Als Amber den geheimnisvollen Jaden trifft und Lynn den gutaussehenden Noel liegt Liebe in der Luft ... --- Band 1 der ersten Staffel --- Zur Information für unsere Leser: "Rosegarden Inn - Ein Hotel zum Verlieben" ist ein Fortsetzungsroman, bestehend aus sieben Teilen, die fortlaufend gelesen werden sollten. Jeder Band enthält ca. 80-100 Seiten. Wir wünschen gute Unterhaltung!

Eine interessante erste Folge der Rosegarden Inn - Serie.

— Lienne

Ziemlich fader Auftakt einer Reihe über zwei Schwestern, die mir zu keinem Zeitpunkt sympathisch waren.

— Amilyn

Wirklich interessant und Klasse geschrieben.

— Phoenicrux

Fesselnd und angenehm zu lesen und man fühlt sich dort gleich wohl.

— Rheinmaingirl

Ein tolles Buch

— madamecurie

Ein sehr gelungener Auftakt der Geschichte um Amber, Lynn und das Rosegarden Inn. Ich habe mich bereits verliebt.

— Ketty

Wunderbarer Auftakt. Erinnert wirklich sehr an bestimmte Serien, aber das gefällt mir :)

— amay

Ein bisschen Klischee, ein wenig vorhersehbar, aber unheimlich schön zum Träumen vom Leben am Meer.

— schokokaramell

Tolle Kleinstadt-Atmosphäre, sympathische Figuren und ein vielversprechender Handlungsbeginn – erinnert wirklich etwas an „Gilmore Girls“!

— Danni89

Ein schöner Serienauftakt für alle Fans von Gilmore Girls.

— LunasLeseecke

Stöbern in Liebesromane

Träume, die ich uns stehle

Ich habe schon lange nicht mehr geweint am Ende eines Buches ... nicht weil es so traurig war, sondern weil es vorbei ist.

Lieblingsleseplatz

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

Wunderschönes Buch <3

xannaslifex

Feel Again

Es hat mir das Herz gebrochen, als ich mit der Story fertig war :( so toll!

xannaslifex

Trust Again

Einfach nur große Liebe für diese Story!

xannaslifex

Das Leben fällt, wohin es will

Im Gegensatz zu ihren anderen Büchern etwas schwächer aber ansonsten auch gut!

xannaslifex

Die Endlichkeit des Augenblicks

Leider enttäuschend. Ich weiß nicht was die Autorin mir mit dem Buch sagen wollte. Die Charakterentwicklung ging ins negative...schade :(

MiniMixi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rosen, Rosen

    Rosegarden Inn - Ein Hotel zum Verlieben: Staffel 1 - Folge 1

    dorothea84

    05. May 2017 um 09:43

    Amber muss nun sich um ihre Schwester Lynn kümmern. Nach dem Tod ihres Vaters ziehen beiden nach Hollow Moon. Dort hat Amber einen Job bekommen, Sie soll die Geschäftsleitung des Rosengarten Inn übernehmen. Doch so leicht wie Sie glaubt ist alles nicht. Amber trifft dann auch noch auf den geheimnisvollen Jaden und Lynn auf Noel - der Ärger ist vorprogrammiert.Eigentlich bin ich kein Fan von Bücher, die so aufgebaut sind wie Serien im TV. Doch hier konnte ich nicht widerstehen und bin froh darum. Ab und zu erinnert mich die Geschichte an Gilmore Girls. Da ich die Serie liebe konnte ich hier nicht aufhören zu lesen. Die allererste Folge und man merkt, das hier noch einiges passieren wird. So vieles lauert in der Dunkelheit und die beiden Frauen habe nicht nur an ihre Beziehung zu arbeiten, sondern da tauchen genau in diesem Moment auch noch Männer auf. Ich werde auf jeden Fall weiterlesen, man muss ja wissen wie es weitergeht.

    Mehr
  • Eine interessante erste Folge der Rosegarden Inn - Serie.

    Rosegarden Inn - Ein Hotel zum Verlieben: Staffel 1 - Folge 1

    Lienne

    05. August 2016 um 05:43

    Inhalt:Nach dem Tod ihres Vaters ziehen die beiden Schwestern Amber und Lynn nach Hollow Moon, einem netten Hafenstädtchen an der Ostküste der USA. Amber soll die Geschäftsleitung des "Rosegarden Inn" übernehmen, des schönsten Hotels der Gegend. Was wie ein Traumjob aussieht, entpuppt sich schon bald als abenteuerliches Unterfangen. Schwierigkeiten tauchen auf, die Amber an ihre Grenzen bringen. Auch Lynn findet sich in ihrer neuen Schule alles andere als gut zurecht. Glücklicherweise gibt es in Hollow Moon nicht nur ein schönes Hotel und einen traumhaften Strand, sondern auch attraktive Männer. Als Amber den geheimnisvollen Jaden trifft und Lynn den gutaussehenden Noel liegt Liebe in der Luft ..Meine Meinung:Ich habe sehr leicht in die Geschichte gefunden und konnte mich in die beiden Schwestern Amber und Lynn hineinversetzen. Nicht nur die Mutter, sondern dann auch noch den Vater zu verlieren ist für mich unvorstellbar schwierig. Ich finde bemerkenswert, wie Amber mit der gesamten Situation umgeht und wie stark sie ist. Sie versucht sich um ihre Schwester zu kümmern, die es ihr nicht gerade dankt. Lynn ist mir leider nicht so sympathisch und macht Amber das Leben schwer. Hollow Moon klingt nach einem interessanten und wunderschönen Städtchen. Ich könnte mir gut vorstellen dort Urlaub zu machen, es klingt einfach traumhaft. Der Schreibstil ist flüssig und schön bildlich, sodass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte. Diese Folge hat einen Cliffhänger und macht neugierig auf den nächsten Teil dieser Reihe. Fazit:Ein schöner Serienauftakt und eine nette Geschichte für Zwischendurch.

    Mehr
  • Hollow Moon: die Stadt der heißen Typen

    Rosegarden Inn - Ein Hotel zum Verlieben: Staffel 1 - Folge 1

    Amilyn

    20. March 2016 um 13:10

    Die 28jährige Amber und ihre 16jährige Schwester Lynn ziehen nach dem Tod ihres Vaters in das kleine Städtchen Hollow Moon, wo Amber als Geschäftsführerin des Hotels Rosegarden Inn arbeiten soll.Die Idee, einen Fortsetzungsroman über mehrere "Staffeln" zu schreiben, gefiel mir sehr gut, das Thema soweit auch, daher habe ich mich auf die erste Folge dieser Serie zum Lesen sehr gefreut. So richtig gefreut habe ich mich nach der Lektüre aber dann nicht mehr...Doch zunächst mal zum Positiven: der Schreibstil ist durchaus gut, kann man nichts sagen. Nicht gerade zum Spontan-im-Kreis-herumtanzen aber gut.Doch dann hört es auch schon auf. Die Story plätschert ziemlich öde vor sich hin. Die Schwestern fahren nach Hollow Moon, tanken, fragen nach dem Weg, kommen an... schnarch... beziehen ihr neues Zuhause, quatschen mit der Nachbarin... schnarch... Da es aber ganz gut geschrieben ist, lässt es sich wenigstens flott weglesen.So, wir sind aber in einer Liebesgeschichte, und deshalb darf nicht unerwähnt bleiben, dass ausnahmslos ALLE Männer in Hollow Moon total heiß sind. So ein Exemplar trifft Amber auch promt - der ist groß, hat eine sexy Figur, wahrscheinlich ein Sixpack und ist total heiß. Ach ja, Lynn trifft natürlich auch so einen, denn auch die Nachwuchs-Herzensbrecher sind in Hollow Moon total heiß.Da all die Langeweile auch noch irgendwie aufgepeppt werden muss, strickt die Autorin noch ein bis zwei beginnende Intrigen in die Story, die mich aber auch nicht vom Hocker gerissen haben. Und zu allem Überfluss telefoniert Amber kurz vor dem Ende der ersten Folge mit ihrer besten Freundin, um ihr ALLES, was bisher passiert ist, nochmal zu erzählen. Gut, dass das Buch nur als E-Book erschienen ist. Nicht auszudenken, wieviele Bäume für diese überflüssigen Seiten hätten gefällt werden müssen!Die erste Folge gipfelt schließlich in einem mäßig aufregenden Cliffhanger, von dem man sowieso schon ahnt, wie er aufgelöst wird. Fazit: ein Satz mit X, und jeweils 1* für die Idee und den guten Schreibstil.

    Mehr
  • Wahnsinns Serienauftakt macht Lust auf mehr!

    Rosegarden Inn - Ein Hotel zum Verlieben: Staffel 1 - Folge 1

    Phoenicrux

    21. December 2015 um 18:22

    Inhalt: Nach dem Tod ihres Vaters ziehen die beiden Schwestern Amber und Lynn nach Hollow Moon, einem netten Hafenstädtchen an der Ostküste der USA. Amber soll die Geschäftsleitung des "Rosegarden Inn" übernehmen, des schönsten Hotels der Gegend. Was wie ein Traumjob aussieht, entpuppt sich schon bald als abenteuerliches Unterfangen. Schwierigkeiten tauchen auf, die Amber an ihre Grenzen bringen. Auch Lynn findet sich in ihrer neuen Schule alles andere als gut zurecht. Glücklicherweise gibt es in Hollow Moon nicht nur ein schönes Hotel und einen traumhaften Strand, sondern auch attraktive Männer. Als Amber den geheimnisvollen Jaden trifft und Lynn den gutaussehenden Noel liegt Liebe in der Luft ... Protagonisten: Amber und Lynn sind vom Schicksal gezeichnet, ohne Mutter und ohne Vater der kürzlich verstorben ist, müssen sie alleine klarkommen und es bleibt kaumcZeit zu trauern. Amber findet einen neuen Job und bekommt wieder Steine in den Weg gelegt von verschiedenen Seiten. Lynn kommt in der Schule nicht klar und wird als Außenseiterin dargestellt die oft trotzig reagiert,je doch einfach nicht klar kommt mit dem Verlust ihres Vaters. Jaden ist geheimnisvoll, gut aussehenden und hat eine dunkle Vergangenheit die ihn quält. Meinung: Amy Summefield hat mit dem ersten Buch der 1. Staffeln einen Klasse Auftakt geschafft der flüssig zu lesen war, spannend und fesselnd erzählt sie die Geschichte um das Rosegarden Inn. Ein wirklich super Schreibstil, der dazu anregt sofort weiter zulesen an der Reihe. Mein Fazit ist, das dieses Buch aufjedenfall lesenswert ist und der Cliffhanger am Schluss lässt einen nicht mehr so schnell los. Wie geht es weiter mit dem Rosegarden Inn? Was ist mit Lynn? Und kann Amber genug Durchhaltevermögen aufbringen um all die Hürden zu meistern?  Das alles werden wir in Band 2 erfahren müssen..

    Mehr
  • Leserunde zu "Rosegarden Inn - Ein Hotel zum Verlieben: Staffel 1 - Folge 1" von Amy Summerfield

    Rosegarden Inn - Ein Hotel zum Verlieben: Staffel 1 - Folge 1

    mydigitalgarden

    Ihr Lieben! Fühlt ihr euch urlaubsreif? Habt ihr Lust auf eine romantische Geschichte? Mögt ihr E-Books und seid ihr vielleicht Fans von Serien wie "Gilmore Girls" oder "Parenthood" und sucht etwas Vergleichbares für euren Reader? Dann haben wir hier etwas Tolles für euch - eine Fernsehserie zum Lesen! "Rosegarden Inn - Ein Hotel zum Verlieben" öffnet seine virtuellen Pforten für euch. Begleitet die Schwestern Amber und Lynn ins kleine amerikanische Ostküstenstädtchen "Hollow Moon", wo nicht nur ein wunderschönes Hotel auf sie wartet, sondern die schönsten Männer der Ostküste. Die erste Staffel des Serienromans von Amy Summerfield enthält sieben Folgen und sollte fortlaufend gelesen werden. Folge 1 mit 85 Seiten Umfang ist seit dem 30.3. im Handel. Wir von My Digital Garden laden euch zur Feier des Erscheinens zu einer "First Look" - Leserunde ein - mit der Chance, die komplette erste Staffel der Serie zu gewinnen! So geht es: 1) Ihr bewerbt euch um eines der 30 Exemplare des E-Books, die wir kostenfrei in dem Format stellen, das ihr braucht. 2) Im Falle des Gewinns werdet ihr in den exklusiven First-Look-Club aufgenommen. 3) Ihr lest den ersten Teil, schreibt eure Meinung dazu hier auf Lovelybooks (und wenn ihr wollt auch auf Amazon usw.) und erhaltet als Dankeschön die komplette erste Staffel automatisch immer jeweils nach Erscheinen des Bandes. Bis 7.4. freuen wir uns auf eure Bewerbung und wünschen euch viel Glück! Noch ein Hinweis: Um sich für den Gewinn der Serie zu qualifizieren, sollte das Posten der Eindrücke zeitnah erfolgen, also innerhalb der nächsten 2 Monate.

    Mehr
    • 165

    AmberStClair

    30. October 2015 um 11:57
    Beitrag einblenden
  • Rosegarden Inn

    Rosegarden Inn - Ein Hotel zum Verlieben: Staffel 1 - Folge 1

    NancysWorld

    11. August 2015 um 12:07

    Nach dem Tod ihres Vaters ziehen die Schwestern Amber & Lynn in das Städchen Hollow Moon. Amber hat sich dafür entschieden, dort eine Stelle als Leiterin des Hotels "Rosegarden Inn" anzunehmen. Sie hält es für das Beste einen Neuanfang nach dem Tod des Vater zu starten. Ihre Schwester Lynn ist anfangs nicht so begeisert von der Idee und rebelliert ein wenig. In Hollow Moon werden beide aber herzlich empfangen und knüpfen neue Kontakte. Amber erfährt aber leider auch, wie es wirklich um das Hotel steht und was der Neffe der Hotelbesitzerin im Schilde führt... Meine Meinung: Der Schreibstil ist leicht und gut verständlich. Die Geschichte enthält vom Schema her ein paar klassische Züge, die man als Leser schon kennt wie s.Bps. die zwei Schwestern sind wegen des Todes ihres Vaters auf sich gestellt und einen Neuanfang wagen. Daher werden hier viele Klischees bedient. Jedoch ist es trotzdem ein Buch, welches sich sehr gut eignet, um es einfach mal ziwschendurch als lockeren EInschub zu lesen. Auch angenehm sind die Kaptielgrößen in die diese Serie eingeteilt wurde

    Mehr
  • Hollow Moon

    Rosegarden Inn - Ein Hotel zum Verlieben: Staffel 1 - Folge 1

    Rheinmaingirl

    08. June 2015 um 23:25

    Mir hat das Ebook „Rosegarden Inn - Ein Hotel zum Verlieben: Staffel 1 - Folge 1 von Amy Summerfield wirklich gut gefallen. Schon das Cover mit den unterschiedlichen Rosenblättern und dem Rahmen um den Buchtitel hat mich gleich angesprochen. Durch den Tod Ihres Vaters ist die 28-jährige Amber auf sich alleine gestellt und hat zusätzlich noch eine ca. 10 Jahre jüngere Schwester Lynn um die sie sich kümmert. Da Amber ein Jobangebot als Geschäftsführerin für ein Hotel in Hollow Moon erhalten hat beschließt sie mit Ihrer Schwester dort hin zu ziehen. Einfach ist es nicht, aber sowohl Amber als auch Lynn lernen interessante Menschen kennen. Es handelt sich bei dem E-Book um den ersten Teil einer Reihe und durch den angenehmen Schreibstil und das offene Ende bleibt noch viel offen was man gerne erfahren möchte. Hollow Moon hat eine Anziehungskraft auf mich ausgeübt und konnte mir gut vorstellen, wie es dort so ist und würde Amber und den Rest gerne noch besser kennen lernen.

    Mehr
  • Rosegarden Inn

    Rosegarden Inn - Ein Hotel zum Verlieben: Staffel 1 - Folge 1

    Nik75

    10. May 2015 um 16:06

    Schon nach den ersten Seiten wurde mir klar, dass es nicht beim ersten Teil der Serie bleiben wird. Nein ich möchte Amber und Lynn weiterhin begleiten. Amber und Lynn sind wirklich tolle Protagonisten, die mit dem Tod ihres Vaters zu kämpfen haben. Amber hat schon am ersten Tag Probleme in ihrem neuen Job und Lynn fühlt sich in der neuen Schule nicht wohl. Für beide ist es sehr schwierig. Ich war von Anfang an vom Rosegarden Inn gefesselt. Die Autorin hat einen wunderbaren Schreibstil, der einen das Buch nicht mehr aus der Hand legen läßt. Mich fasziniert an der Geschichte vor allem, dass es in einem Ort am Meer spielt. Ich liebe das Meer mit seinen keinen Küstenorten. Der zweite Pluspunkt für mich ist, dass Amber in einem Hotel arbeitet. Da ich selber einige Jahre an der Rezeption gearbeitet habe fühle ich mich mit Amber verbunden. Ich finde den Roman einfach toll. Er trifft genau meinen Geschmack und ich freue mich darauf mehr von Amber und Lynn zu lesen um zu sehen wie sie ihre Trauer verarbeiten. Von mir gibt es für Teil 1 5 Sterne.

    Mehr
  • Rosegarden Inn - Ein Neuanfang

    Rosegarden Inn - Ein Hotel zum Verlieben: Staffel 1 - Folge 1

    bine_2707

    30. April 2015 um 16:46

    Amber und Lynn haben einen schweren Schicksalsschlag erlitten: ihr Vater ist verstorben und Amber hat nun auch die Verantwortung für die 16-jährige Lynn. Amber möchte einen Neuanfang in Hollow Moon starten und hat dort schon einen Job ergattern können. Lynn möchte lieber in ihrem Elternhaus bleiben und hat keine Lust auf einen Tapetenwechsel. Jedoch bleibt ihr nichts anderes übrig, als mit Amber zu gehen.   Der Auftakt zu dieser Serie hat mir sehr gut gefallen, wenn es auch ein wenig kurz war. Aber ich bin schon sehr gespannt auf die Erlebnisse und das Zusammenleben von Amber und Lynn.

    Mehr
  • Rosegarden Inn- Ein Hotel zum Verlieben Staffel 1

    Rosegarden Inn - Ein Hotel zum Verlieben: Staffel 1 - Folge 1

    madamecurie

    Buchcover:Nach dem Tod ihres Vaters ziehen die beiden Schwestern Amber und Lynn nach Hollow Moon, einem netten Hafenstädtchen an der Ostküste der USA. Amber soll die Geschäftsleitung des "Rosegarden Inn" übernehmen, des schönsten Hotels der Gegend. Was wie ein Traumjob aussieht, entpuppt sich schon bald als abenteuerliches Unterfangen. Schwierigkeiten tauchen auf, die Amber an ihre Grenzen bringen. Auch Lynn findet sich in ihrer neuen Schule alles andere als gut zurecht. Glücklicherweise gibt es in Hollow Moon nicht nur ein schönes Hotel und einen traumhaften Strand, sondern auch attraktive Männer. Als Amber den geheimnisvollen Jaden trifft und Lynn den gutaussehenden Noel liegt Liebe in der Luft ... Das Buch hat mir sehr gefallen,fand es aber einfach zu kurz.Wie Amber seinen Job in den verträumten Hotel meistert und wie Lynn und Amber mit der Trauer um ihreren geliebten Vater fertig werden und ob sie  ihren Weg gemeinsam gehen ,würde sehr gerne erfahren wie es weiter geht.Die Personen sind mir sehr Symphatisch und einen Kotzbrocken wie diesesen Neffen muß es geben sonst wäre ja die Spannung weg und man kann sich nicht über einen Ärgern ,lach.Ob er es wohl schafft seiner Tante das Hotel abzluchsen ?Danke das ich es lesen durfte.

    Mehr
    • 2

    AmberStClair

    29. April 2015 um 20:01
  • toller Serien-Auftakt!

    Rosegarden Inn - Ein Hotel zum Verlieben: Staffel 1 - Folge 1

    amay

    27. April 2015 um 09:13

    Seit dem Tod ihres Vaters hat die 28-jährige Amber das Sorgerecht für ihre 16 Jahre alte Schwester Lynn. Gemeinsam ziehen sie in das kleine Hafenstädtchen Hollow Moon, wo Amber ein lukratives Jobangebot bekommen hat: sie soll die Geschäftsleitung des „Rosegarden Inn“, einem kleinen, urigen Hotel, übernehmen. Doch das entpuppt sich schon recht bald als gar nicht so einfach. Noch dazu sträubt sich Lynn mit aller Macht gegen den Umzug – eine zusätzliche Sorge mit der Amber sich auch noch rumplagen muss, dann gibt es noch die Begegnung mit dem geheimnisvollen, aber äußerst attraktiven Jaden und plötzlich steht Ambers Welt Kopf... Durch eine Leserunde bei Lovelybooks war es mir vor kurzem möglich, eine neue Art von Geschichte kennen zu lernen. Und zwar einen Serienroman. Ganz wie in den vielen beliebten Fernsehserien, wird die Geschichte um Amber und Lynn hier in mehreren Staffeln erzählt. Die erste Staffel umfasst sieben Folgen von ca. 80-100 Seiten. My Digital Garden veröffentlicht die einzelnen Folgen jeweils in einem Abstand von 14 Tagen. Bei Amy Summerfield handelt es sich um das Pseudonym einer bekannten, deutschen Autorin. Ihr Schreibstil ist herrlich leicht und flüssig zu lesen und so fliegt man nahezu durch die Seiten. Die Beschreibungen waren so bildhaft und detailverliebt, dass ich wirklich das Gefühl hatte, sämtliches Geschehen direkt vor meinem inneren Auge zu sehen, als würde ich eine echte Fernsehserie gucken. Die Charaktere sind toll gezeichnet und allesamt gut gewählt und zusammen gewürfelt. Amber war mir direkt von der ersten Seite an sympathisch und auch wenn ich Lynn so manches mal gerne mal ordentlich hätte schütteln wollen – schließlich ist sie nicht die einzige, die leidet – so konnte ich ihr Verhalten doch auch irgendwo verstehen. Natürlich ist nicht alles ganz und gar neu an dieser Geschichte. Wir haben hier die vom Schicksal gebeutelte Protagonistin, die auf einen Neuanfang hofft, den geheimnisvollen Fremden, der in ihr Leben tritt und so einige Leute, die ihr das Leben schwer machen wollen. Aber letztendlich sind es doch genau diese Komponenten, die eine Serie – und somit auch einen Serienroman – interessant machen. Und ebenso wie es sich für eine solche Serie gehört, endet auch hier die Folge mit einem Cliffhanger, der einen mit Spannung auf die Fortsetzung warten lässt.

    Mehr
  • Rosegarden Inn - Ein Hotel zum Verlieben Folge 1 (Staffel 1)

    Rosegarden Inn - Ein Hotel zum Verlieben: Staffel 1 - Folge 1

    Nele75

    25. April 2015 um 19:46

    Es gibt Neuigkeiten für alle Serienfans...und zwar eine Serie in Form eines E-Books, erschienen bei "Mydigitalgarden". 14tägig erscheint eine neue Folge, je 80-100 Seiten umfassend - die Staffel 1enthält die ersten sieben Folgen. Empfohlen wird die Serie für Fans der "Gilmore Girls" und Co., eben für alle, die Serien mögen - ebenso wie zuckersüße Liebesgeschichten. Bei "Rosegarden Inn" geht es um die zwei Schwestern Amber und Lynn, die einen Neuanfang im kleinen Städtchen Hollow Moon an der amerikanischen Ostküste wagen. Denn die 28jährige Amber hat dort eine Stelle als Hotelmanagerin bekommen und - da sie nach dem Tod ihres Vaters das alleinige Sorgerecht für ihre 16jährige Schwester hat, muss diese nun auch ihr vertrautes Umfeld verlassen und ein neues Leben beginnen, eher unfreiwillig. Kaum am neuen Wohnort angekommen, stürzt sich Amber in ihr neues Berufsumfeld und muss sich dort auch gleich behaupten. Ein bißchen versüßt wird ihr der Neuanfang durch den attraktiven Jordan, den sie zufällig kennenlernt und - da es sich um ein kleines Örtchen handelt - von nun an auch öfter über den Weg läuft. Viel zu schnell war die erste Folge gelesen und - wie es sich für eine richtige Serie gehört - mit einem Ende, welches für uns Leser sehr gemein ist, da man natürlich vor Spannung am liebsten sofort weiterlesen möchte und nicht kann, zumindest so lange nicht, bis die nächste Folge erscheint. Das Lesen wird einem durch den lockeren Schreibstil äußerst einfach gemacht, man fliegt nur so über die Seiten hinweg und ist voll und ganz in der Welt des "Rosegarden Inn" versunken. Da auch die Protagonisten sowie die Umgebung überaus bildlich beschrieben sind, kommt es einem fast so vor, als würde man es - wie bei einer Fernsehserie - direkt vor sich sehen. Der erste Teil hat mir so gut gefallen, dass ich natürlich jetzt auch wissen möchte, wie es weitergeht. Mir gefällt die Idee, eine Serie in Buchform zu lesen sehr, denn es ist etwas vollkommen anderes, als den Fernseher einzuschalten und....man ist nicht an irgendwelche Sendezeiten gebunden :-) Amy Summerfield ist das Pseudonym einer deutschen Autorin und mit Rosegarden Inn hat sie ein unterhaltsames Serienprojekt in EBook-Form geschrieben, jedenfalls so mein Eindruck nach dem ersten Teil.   Erschienen im Verlag Mydigitalgarden.

    Mehr
  • Guter Auftakt des eBook-Serials in einem neuen digitalen Verlag!

    Rosegarden Inn - Ein Hotel zum Verlieben: Staffel 1 - Folge 1

    Dunkelkuss

    22. April 2015 um 16:38

    Inhalt: Nach dem Tod ihres Vaters ziehen die beiden Schwestern Amber und Lynn nach Hollow Moon, einem netten Hafenstädtchen an der Ostküste der USA. Amber soll die Geschäftsleitung des "Rosegarden Inn" übernehmen, des schönsten Hotels der Gegend. Was wie ein Traumjob aussieht, entpuppt sich schon bald als abenteuerliches Unterfangen. Schwierigkeiten tauchen auf, die Amber an ihre Grenzen bringen. Auch Lynn findet sich in ihrer neuen Schule alles andere als gut zurecht. Glücklicherweise gibt es in Hollow Moon nicht nur ein schönes Hotel und einen traumhaften Strand, sondern auch attraktive Männer. Als Amber den geheimnisvollen Jaden trifft und Lynn den gutaussehenden Noel liegt Liebe in der Luft ... --- Band 1 der ersten Staffel --- Zur Information für unsere Leser: "Rosegarden Inn - Ein Hotel zum Verlieben" ist ein Fortsetzungsroman, bestehend aus sieben Teilen, die fortlaufend gelesen werden sollten. Jeder Band enthält ca. 80-100 Seiten.  [QUELLE: amazon.de] Meinung: Ich danke zuerst einmal dem eBook-Verlag mydigitalgarden für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars! Zuerst fällt natürlich genau das auf, was einen Fortsetzungsroman kennzeichnet. Es liest sich wie eine Folge aus einem romantischen Film und mich hat die Stimmung sofort in ihren Bann gezogen! Natürlich war es 'viel zu schnell' vorbei und warte schon sehnsüchtig darauf, Teil 2 lesen zu können. Nach 85 Seiten halte ich es für etwas schwierig, über die Charaktere eine endgültige Meinung zu haben, aber ich bin wie gesagt, sehr gespannt und hoffe auf viele Folgen der vielversprechenden Serie! Fazit: 4/5 Sternen und eine Leseempfehlung!

    Mehr
  • Ich habe mich bereits verliebt

    Rosegarden Inn - Ein Hotel zum Verlieben: Staffel 1 - Folge 1

    Ketty

    21. April 2015 um 19:39

    Nachdem Tod ihres Vaters nimmt Amber Harris ein Jobangebot in dem kleinen Städtchen Hollow Moon an. Dort wird sie die neue Geschäftsführerin des Rosegarden Inn. Amber verkauft das Haus ihres Vaters und zieht mit ihrer 12 Jahre jüngeren Schwester Lynn in ein kleines Haus am Strand mit traumhaftem Ausblick. Nur Lynn ist von der ganzen Situation genervt, traurig und hat an allem was auszusetzen. Bei der Geschichte von Rosegarden Inn-Ein Hotel zum Verlieben handelt es sich um eine Art Fernsehserie in Buchform. Die Idee finde ich äußerst gelungen und ich konnte mir während des Lesens genau vorstellen, wie alles im Fernsehen aussehen würde. Bei jeder Folge handelt es sich um eine Kurzgeschichte, die immer weiter fortgeführt wird. Im ersten Teil konnten man die Schwestern ein wenig kennenlernen und auch den Grund für den Umzug. Auch der ein oder andere Stadtbewohner hatte schon einen Auftritt. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Man bekommt schnell das gewisse Serienfeeling, sodass man gleich in der Geschichte drin ist. Dass die Hauptcharaktere Schwestern im Alter von 16 und 28  sind gefällt mir gut und ich denke bei der Alterklasse ist auch für jeden was dabei. Amber und auch Lynn müssen schon an ihrem ersten Tag mit ein paar Problemen und Rückschlägen kämpfen und die erste Folge endet natürlich gleich mit einem Cliffhanger. Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht und freue mich schon auf die Forsetzung.

    Mehr
  • Schöner Auftakt einer Buchserie für Zwischendurch.

    Rosegarden Inn - Ein Hotel zum Verlieben: Staffel 1 - Folge 1

    schokokaramell

    20. April 2015 um 18:23

    Nach dem Tod des Vaters sind die 28-jährige Amber und ihre 10 Jahre jüngere Schwester Lynn auf sich allein gestellt. Gemeinsam wagen die beiden ein neues Leben im Küstenstädtchen Hollow Moon, in dem Amber fortan als Geschäftsführerin des Hotels Rosegarden Inn tätig sein wird. So beginnt der Auftakt der gleichnamigen Buchreihe. Anfangs war ich etwas skeptisch, da ich die Handlungsstränge doch etwas vorhersehbar waren und die Charaktere zum Teil zu klischeehaft wirkten. Trotzdem brachten sie mich in der ein oder anderen Situation zum Schmunzeln und sorgten dafür, dass ich schon nach wenigen Seiten Sehnsucht nach der Hollow-Moon-Idylle bekam. Vor allem Amber macht es einem sehr leicht sie zu mögen - vor allem da sie den bereits angepriesenen Vergleich mit Lorelai Gilmore doch recht gut standhalten kann.  Allgemein gefällt mir die Idee der Buchserie unheimlich gut. Wie erwartet konnte ich mich unheimlich gut in das Buch einfinden, Situationen fast schon greifen und mich mit den Protagonisten auf den Steg setzen.  Der so serientypische Cliffhanger konnte natürlich nicht fehlen und so bin ich sehr auf Teil 2 der Reihe gespannt & freue mich auf die Entwicklung von Antagonist und Protagonist. Danke für diese Reise!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks