Amy Waldman Der amerikanische Architekt

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der amerikanische Architekt“ von Amy Waldman

Packender Gesellschaftsroman und bestechend klare politische Analyse
Eine bunt zusammengewürfelte Jury versammelt sich in Manhattan, um den Sieger eines anonym veranstalteten Wettbewerbs für das Ground-Zero-Memorial eines islamistischen Terroranschlags zu wählen. Als sie den Umschlag des Gewinners öffnen, entdecken sie, dass er amerikanischer Muslim ist. Sofort brechen Konflikte aus - und natürlich sickert alles postwendend zur Presse durch....
Amy Waldman legt in ihrem gefeierten Debütroman den Finger in die Wunde: Intelligent, packend, herzzerreißend erzählt von der Nahtstelle zwischen westlicher und islamischer Welt.
(6 CDs, Laufzeit: 7h 15)

Ein Spiegelbild der heutigen Gesellschaft unter dem Einfluss von 9/11.

— Waschbaerin

Stöbern in Romane

Lied der Weite

Was ist ein gelingendes Leben? Warmherziger Roman um diese Frage; Figuren, die man mit nach Hause nehmen möchte. Großartig!

alasca

Die Hauptstadt

Geistreich, ja, stellenweise amüsant, aber zu großen Teilen zäh und verzettelt. 3-4 Sterne.

Apfelgruen

Der verbotene Liebesbrief

Kein klassisches Buch von Lucinda Riley aber dennoch unglaublich fesselnd!

Miii

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Eindrückliche Biografie über einer Kindheit zwischen Alkoholismus, Gewalt, Vernachlässigung, Geschwisterliebe, Freiheit und Träumen.

black_horse

Underground Railroad

Ein bedrückendes Buch, dass leider noch immer aktuell ist.

sofalxx

Und es schmilzt

Intensiv. Verstörend. Lesenswert. Die nüchterne Sprache und die emotionale Distanziertheit der Protagonistin bilden eine perfekte Symbiose.

Wiebke_Schmidt-Reyer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Glaubwürdiges Szenario

    Der amerikanische Architekt

    Golondrina

    27. September 2015 um 08:22

    Eine Jury muss über die Entwürfe für ein Denkmal an die Opfer des 11. September entscheiden und wird dabei zurückgeworfen auf ihre ureigenen Vorurteile und Ressentiments. Waldman schreibt ohne Pathos, gibt jeder Figur und ihrer Geschichte Raum und der Leser wird gezwungen, sich selbst und die Ansichten der Protagonisten zu reflektieren. Das ist manchmal unangenehm, wähnt man sich vorurteilsfrei und tolerant gegenüber jeglicher Religion oder Nation. Ein Paukenschlag für die Ohren und ein ganz herausragendes Hörbuch.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks