Amy Yurk Die Macht der Liebe

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Macht der Liebe“ von Amy Yurk

Sarah hat es sich so sehr gewünscht wie noch nie etwas in ihrem Leben: Endlich stimmt ihr Mann Gavin zu, eine richtige Familie zu gründen! Als sie schwanger wird, ist sie so glücklich wie nie zuvor. Doch dann geschieht ein schrecklicher Unfall, der Sarahs Welt in ihren Grundfesten erschüttert... Ein großartiges und aufwühlendes Romandebüt - Sie werden unter Tränen lächeln! Eine Hymne auf das Leben, die Hoffnung und die heilende Kraft der Liebe. (Quelle:'Flexibler Einband')

Sehr berührend

— LionsAngel
LionsAngel

Stöbern in Romane

Zeit der Schwalben

Sehr berührend

Amber144

Die Kapitel meines Herzens

Ein mitreißend verfasster Roman für bibliophile Zeitgenossen und Fans der Brontë-Epoche.Literarische Unterhaltung mit Niveau und viel Esprit

seschat

Tochter des Diktators

Beeindruckender Roman über die Liebe, die eigentlich nie passiert ist, und ein Leben, das nie stattgefunden hat. Fein erzählte Biografie.

FrauGoldmann_Buecher

Palast der Finsternis

Effektvoller Schauerroman-Genremix - gut geschrieben und mit anfänglicher Sogwirkung. Leider Punkteinbußen in Aufbau und Auflösung.

lex-books

Am Ende der Reise

Eine berührende, tragisch-komische Familiengeschichte, die zwischen den Zeilen zum Nachdenken anregt.

HarleyQ

Der Meisterkoch

Märchenhaft à la 1001 Nacht. Abenteuerlich, phantastisch, romantisch - spricht alle Sinne an. Geheimnisvoll und spannend bis zum Ende.

hasirasi2

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "die Macht der Liebe" von Amy Yurk

    Die Macht der Liebe
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. August 2014 um 20:52

    Mich hat dieses Buch echt berührt, daher gibt es von mir auch 4 Sterne. Ich bin derzeit ganz frisch und - wahrscheinlich zum ersten Mal in meinem Leben - so richtig arg doll verliebt.. Ich konnte mich richtig in Sarah hineinversetzen, hab mit ihr mitgelitten und auch die Freude am Ende empfunden. Anfangs war es emotional sehr stark, so dass ich öfter mal ins Schwanken kam, was das Weiterlesen betraf (ich musste einfach viel zu sehr an meinen Freund denken dabei). In der Mitte war es dann etwas flacher gehalten, aber am Ende konnte mich das Buch wieder voll überzeugen. Ich kann dieses Buch auf alle Fälle weiterempfehlen!!!

    Mehr