An Lin

 4.1 Sterne bei 94 Bewertungen

Alle Bücher von An Lin

An LinGeliebter Samurai (Yuna und Yoshi)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Geliebter Samurai (Yuna und Yoshi)
Geliebter Samurai (Yuna und Yoshi)
 (33)
Erschienen am 24.04.2016
An LinUnwissend verliebt (Reisbällchen)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Unwissend verliebt (Reisbällchen)
Unwissend verliebt (Reisbällchen)
 (22)
Erschienen am 16.12.2015
An LinLiebe und Zorn - Im Bann der Shinto-Götter
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Liebe und Zorn - Im Bann der Shinto-Götter
Liebe und Zorn - Im Bann der Shinto-Götter
 (21)
Erschienen am 07.07.2015
An LinLiebe und Neid - Im Visier der Shinto-Götter
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Liebe und Neid - Im Visier der Shinto-Götter
Liebe und Neid - Im Visier der Shinto-Götter
 (13)
Erschienen am 22.10.2015
An LinDas Feuer einer anderen Welt (Liebesroman)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Feuer einer anderen Welt (Liebesroman)
Das Feuer einer anderen Welt (Liebesroman)
 (5)
Erschienen am 12.08.2016
An LinDer Einfluss des Westens auf die geschichtliche Entwicklung der japanischen Schriftkultur
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Einfluss des Westens auf die geschichtliche Entwicklung der japanischen Schriftkultur
An LinÖffentliches und privates Leben in Japan
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Öffentliches und privates Leben in Japan
Öffentliches und privates Leben in Japan
 (0)
Erschienen am 10.10.2014
An LinRitter und Samurai. Konstruktion von Geschichtsbildern nach europäischem Vorbild
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ritter und Samurai. Konstruktion von Geschichtsbildern nach europäischem Vorbild

Neue Rezensionen zu An Lin

Neu
Emotionens avatar

Rezension zu "Liebe und Neid - Im Visier der Shinto-Götter" von An Lin

Die japanischen Götter sind zurück!
Emotionenvor 8 Monaten

Endlich ist sie da, die sehnsüchtig erwartete Fortsetzung der Reihe um Mei und Tian. Und ich muss sagen, die Autorin wird besser und besser und hat einen super eigenen Schreibstil, der vielleicht nicht jedem gefällt, mich aber auf jeden Fall durch seine Außergewöhnlichkeit gewinnen. Ich freue mich schon auf den dritten Teil. Man sollte auf jeden Fall den ersten Teil gelesen haben um diesen Teil zu verstehen, da sämtliche Geschehnisse auf dem ersten Buch aufbauen.

Über den Inhalt möchte ich nur so viel sagen, als dass Mei und Tian nach den Ereignissen des letzten Jahres natürlich ein Recht darauf hätten, in Ruhe gelassen zu werden, aber natürlich haben die Götter andere Pläne mit ihnen. Und auch Tian ist nicht der, der er vorgibt zu sein ... Es wird auf jeden Fall spannend, interessant und teilweise auch kompliziert ...^^

Der Schreibstil der Autorin hat sich auf jeden Fall sehr gebessert im direkten Vergleich zum ersten Teil. Die Handlung springt nicht mehr so stark wie im ersten Teil und man ist jetzt auch eher in der japanischen Welt drinnen, so habe ich zumindest das Gefühl. Im ersten Band musste ich mich eher ein bisschen anpassen und ein Gefühl für die japanische Sprache und Sitten bekommen. Ich finde es auf jeden Fall schon mal sehr hilfreich am Anfang des Buches ein Glossar mit den wichtigsten Phrasen auf Japanisch zu finden. Jetzt habe ich auch immer meinen Crash Kurs für Japanisch dabei, sollte ich jemals in der Situation sein, mich mit einem Japaner, der kein Englisch spricht verständigen zu müssen ;) Und es war auf jeden Fall auch sehr sinnvoll, dass die japanischen Sätze auch nochmal auf Deutsch wiederholt wurden. Für die Autorin mag es vielleicht seltsam klingen, den gleichen Satz nochmal zu lesen, aber für den Leser selber ist das extrem hilfreich, da man bei Japanisch komplett ins kalte Wasser geworfen wird.

Einen kleinen Wunsch hätte ich für die folgenden Bücher: Ich würde mich sehr freuen, wenn das Mädchen aus dem Prolog des Buches (das ihren Großvater verloren hat) noch einmal einen kleinen (Cameo) Auftritt in einem Folgeband haben würde. Ich habe sie wirklich sofort ins Herz geschlossen und war fast ein wenig traurig, dass sie in diesem Teil nicht mehr vorgekommen ist.

Das Finale dieses Buches hat mir sogar noch besser gefallen, als das des ersten Teils und auch die Charaktere die in diesem Teil neu eingeführt wurden haben mir besser gefallen als die im ersten Buch. Ich kann soviel sagen: Es kommt ein weiterer charmanter Mann hinzu, der Tian einige Konkurrenz macht und der mein Herz im Sturm erobert hat ;)

Ich freue mich jetzt total auf den dritten Teil und bin sehr gespannt, was sich die Autorin noch alles so einfallen lässt. Sie hat mich mit diesem Buch jetzt voll und ganz überzeugt und ich wäre sehr gerne bei einer weiteren Leserunde auf den Spuren von Mei und Tian dabei^^

Kommentieren0
11
Teilen
MagieausderFeders avatar

Rezension zu "Geliebter Samurai (Yuna und Yoshi)" von An Lin

Tolle Idee, Umsetzung hat noch Luft nach oben
MagieausderFedervor 2 Jahren

Die Autorin An Lin verbindet in ihrem Roman "Geliebter Samurai" den buddhistischen Glauben und die japanische Kultur mit Fantasyelementen. Eine schöne Idee, die noch viel Luft nach oben hat.

Die Idee der Story ist interessant. Es geht um Yuna und Yoshi, die in der heutigen Zeit in Japan leben und eine gemeinsame Vergangenheit in einem anderen Jahrhundert haben - als Prinzessin und Samurai. Diese Elemente haben mich sofort in ihren Bann gezogen, doch leider wurden diese nicht weiter ausgeführt. Ich hätte mir so sehr gewünscht, dass die Autorin weiter auf die japanische Thematik sowie den Buddhismus eingeht. Vielleicht wird mein Wunsch im zweiten Band erfüllt.

Die Umsetzung der Idee ist An Lin gut gelungen. Der Leser erfährt mehr über die Protagonisten und fiebert mit ihnen mit. Das Besondere an der Story ist, dass es nicht zwei gleichaltrige Charaktere sind, die miteinander agieren. Es ist nämlich der große Altersunterschied, der die Protagonisten in eine verzwickte Lage bringt. Ich selbst musste die ganze Zeit darüber nachgrübeln, wie die Autorin diese gemeine Situation nun auflöst. Diese Problematik wurde wirklich gut eingebaut und verleiht dem Buch den nötigen Kick.

Die Charaktere sind eigenwillig. Vor allem Yuna - die Hauptprotagonistin. Ich wäre wirklich so gerne in dieses Buch hineingestiegen, hätte Yuna gepackt und solange geschüttelt, bis sie ihre nervige Naivität endlich ablegt. Doch leider war ich dazu nicht fähig, also ertrug ich es bis zum Schluss. Es war wirklich sehr extrem, da die Story für mich als Leser sehr vorhersehbar wurde. Auch denkt und handelt Yuna meiner Meinung nach nicht ihrem Alter entsprechend, was schnell unrealistisch wirkt. Die anderen Charaktere sind im Gegenzug dazu schön ausgearbeitet und verleihen dem Buch Tiefe.

Der Schreibstil weist leider einige Problemchen auf, die den Lesefluss stören. Der Leser wird am Anfang des Buches in die Story hineingeworfen, was ich sehr schade fand. Ich hatte kaum Zeit, die Situation der Protagonisten zu erfassen und fühlte mich erschlagen. Auch Zeitsprünge, die nicht mit einem Absatz angekündigt wurden, brachten meinen Lesefluss zum Straucheln. Nichtsdestotrotz ist der Schreibstil der Autorin zeitweise flüssig und bildhaft, was ein schnelles Voranschreiten (oder Voranlesen) möglich macht.

Fazit:

Der Urban-Fantasy-Roman "Geliebter Samurai" von An Lin vereint den buddhistischen Glauben und die japanische Kultur mit einer interessanten Geschichte über zwei Seelen, die füreinander bestimmt sind. Doch das Leben hat andere Pläne für Yuna und Yoshi. Obwohl der Roman einige Schwächen aufweist, bin ich sehr gespannt, wie die Story weitergeht.

Kommentieren0
1
Teilen
Svartas avatar

Rezension zu "Das Feuer einer anderen Welt (Liebesroman)" von An Lin

Das Feuer einer anderen Welt
Svartavor 2 Jahren

Inhalt:
"An Saras 17. Geburtstag wird in Düsseldorf das Sternenfest gefeiert. Eine japanische Legende besagt, dass an diesem Tag Wünsche in Erfüllung gehen. Kurzerhand versucht Sara ihr Glück und wünscht sich in die Welt des gutaussehenden Comic-Helden Ryu. Tatsächlich erfüllt sich ihr Wunsch, allerdings anders als gedacht: Ryu landet in der realen Welt. Weil er sich in einen feuerspeienden Drachen verwandeln kann, wird er schnell zur Zielscheibe der Regierung. Verzweifelt versuchen Sara und Ryu, den Wunsch rückgängig zu machen. Doch je gefährlicher ihre Lage wird, umso stärker brennt auch das Feuer zwischen Ryu und Sara. Bleibt ihnen überhaupt noch die Zeit, um sich zwischen einem gemeinsamen und einem ungefährlichen Leben zu entscheiden?"


Als erstes möchte ich Autorin An Lin danken, da sie mir ein weiteres Mal ihr Buch zur Verfügung gestellt hat!

Von An Lin habe ich mittlerweile schon ein paar Bücher gelesen und mir haben sie eigentlich durchweg gefallen. :)
Deswegen hatte ich bei ihrem neuesten Werk doch relativ hohe Erwartungen, da ich der Meinung bin, dass sich ihr Können als Autorin gesteigert hat.
Leider muss ich aber vorneweg sagen: Mir hat das Buch leider nicht gefallen. Ich hab wirklich versucht es zu mögen und positive Punkte für diese Rezension zu finden, aber das ist mir nur in einem gewissen Maße gelungen.

Aber fangen wir einfach mal von vorne an:
Ich hatte leider einen ziemlich holprigen Einstieg, da mir der Schreibstil in diesem Buch nicht zugesagt hat. Die vielen kurzen Sätze ließ die ganze Geschichte wie eine Aufzählung wirken á la "Erst machte sie das, dann machte sie das, etc." Ich habe nichts gegen einen einfachen Schreibstil und eine eher einfache Syntax, aber hier kam es mir leider zu plump vor.
Tatsächlich habe ich schon nach einigen Seiten überlegt abzubrechen, da ich mich überhaupt nicht in die Geschichte, und auch in Saras Gefühlswelt, hineinversetzen konnte. Da es sich allerdings um ein Rezensionsexemplar handelt wollte ich es aber umbedingt komplett lesen, schließlich will ich eine ehrliche Meinung zum ganzen Buch abgeben!
Die Protagonistin Sara empfand ich etwas angstrengend und oft auch naiv. Da die Geschichte in der Ich-Perspektive geschrieben ist, bekommt man alle Geschehnisse nur aus ihrer Sicht präsentiert. Ihre Gedanken wiederholen sich oft und an einigen Stellen gibt es - für mich gefühlt - ewige innere Monologe. Es wäre interessanter geworden, vielleicht mal eine andere Perspektive zu zeigen. Beispielsweise die Perspektive des Militärs! Damit man als Leser deren Vorgehen und Informationen, die sie über Ryu haben, nachvollziehen kann. Außerdem geht es oft um banale Dinge bzw. um Nebensächlichkeiten, welche die Story überhaupt nicht voranbringen.

Um Beispiele zu nennen:
Das sehr ausführlich beschriebene Abendessen mit den Eltern, die dann in der weiteren Geschichte nicht mehr vorkommen. Allgemein gab es keine interessanten Nebencharaktere, das fand ich sehr schade.
Die wirklich detaillierte Beschreibung des Ablauf des Sternenfest: welchen Stift sie auswählt, welches Papier sie auswählt, etc. Das waren für mich einfach zu viele triviale Informationen.
Die Sache mit den Mangas! Ich selbst mag Mangas sehr gerne, aber es war einfach zu viel. Ständig spricht, oder denkt, sie davon wie sehr sie diese doch liebt. Wo ich mir irgendwann dachte: Okay, du magst Mangas, ich habs kapiert! Und es wurde auch seitenweise (zumindest war es bei meinem Reader so) beschrieben was in den Mangas passiert. Das war einfach zu viel des Guten.



Gegen Mitte/Ende des Buches wurde es dann zum Glück besser! Irgendwann war ich dann doch so weit an der Geschichte - und an der Beziehung zwischen Sara und Ryu - interessiert und um wissen zu wollen wie es für die Beiden ausgehen wird! Wie wird es enden? Bleibt Ryu hier? Verlässt er sie? Kann sie vielleicht mit ihm gehen?
Das werde ich natürlich nicht verraten, aber in meinen Augen hat die Autorin das Ende ganz gut gelöst und konnte mich emotional berühren.


Fazit:
"Das Feuer einer anderen Welt" ist für mich wirklich nicht das stärkste Buch aus der Feder der Autorin. Ich bin leider ziemlich enttäuscht und hoffe einfach, dass mich ihre kommenden Werke mehr begeistern können. Leider für mich ein Flop dieses Jahr, ich vergebe 2 Sterne.


Meine Rezensionen zu ihren bisherigen Büchern:Liebe und ZornLiebe und NeidUnwissend verliebt

Kommentare: 3
35
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
an-lins avatar
Hallo ihr Lieben! ^^

"Mei und Tián" Band 3 ist in Arbeit und soll bald erscheinen. Mir macht der 3. Teil großen Spaß und ich behaupte sogar, dass es der beste Teil der ganzen Serie wird. Es passieren so viele spannende Dinge rund um die Shinto-Götter!

Nun dachte ich mir, ich könnte euch die restliche Wartezeit mit meinem kleinen Reisbällchen "Unwissend verliebt" als E-Book versüßen, um in Gegenzug vielleicht eine Rezension auf LovelyBooks und/oder Amazon zu bekommen. :-D Hinweis dazu: Es ist eine Liebesgeschichte ganz ohne Fantasy.

Klappentext:
Leckere Häppchen für zwischendurch! Die Reisbällchen von An Lin sind kurze Liebesromane für ein paar schöne Stunden. Sie spielen im exotischen Japan und können unabhängig voneinander gelesen werden.
"Unwissend verliebt": Josy hat es geschafft! Sie hat einen Job bei einer angesehenen Werbeagentur in Japan ergattert. Prompt lässt sie in Los Angeles alles stehen und fliegt nach Tokio. Doch in der Agentur stellt sich heraus, dass alles nur ein Missverständnis war: eigentlich soll der New Yorker Millionärssohn Joe die Stelle besetzen. Kurzerhand lässt die Agentur die beiden „Namensvetter“ gegeneinander antreten. Josy will alles tun, um diesen Schnösel Joe zu schlagen. Als ihr klar wird, dass Joe ganz anders ist als gedacht, hat sich der fiese Wettstreit schon verselbstständigt. Haben Josys Gefühle überhaupt noch eine Chance? Dieser Roman ist in sich abgeschlossen und hat 154 Taschenbuchseiten!

Deswegen meldet euch hier doch bitte kurz mit einer Bewerbung, wenn ihr daran interessiert seid. Schreibt gerne direkt dazu, ob ihr MOBI oder EPUB bevorzugt. Dann kann es bald auch schon losgehen!

Es grüßt euch
An Lin
an-lins avatar
Letzter Beitrag von  an-linvor 2 Jahren
Dankeschön, ich freu mich!
Zur Leserunde
an-lins avatar

Die allererste Leserunde zu der "Japan-Autorin" An Lin!

Hier werden 10 E-Books von An Lins Debütroman "Liebe und Zorn - Im Bann der Shinto-Götter" vergeben!


Zur Orientierung: Die Taschenbuch-Ausgabe des Paranormal-Romance-Werks hat 348 Seiten.




Klappentext:

Gefährliche Naturkatastrophen suchen Mei Kunos Wahlheimat Kyōto heim. Noch verrückter ist, dass plötzlich der attraktive Chinese Tián Shén vor ihrer Tür steht und behauptet, vom Donnergott Raijin besessen zu sein. Dieser bestraft die Menschen mit den Katastrophen nach der Umwidmung eines Schreins. Bei dem verzweifelten Versuch, die neue Widmung rückgängig zu machen, kommen Mei und Tián sich näher. Dass sich in dem jungen Mann der dominante Donnergott meldet, wenn sie in seinen Armen liegt, ist nicht Meis einzige Sorge. Das Ende der Unwetter droht auch das Ende ihrer frischen Liebe zu sein – und stellt die Japanerin vor die Entscheidung ihres Lebens.

Zur Autorin:

An Lin wurde 1984 bei Hamburg geboren, lässt sich aber auch gerne von süddeutscher Dorfidylle inspirieren.
Seit ihrer Kindheit beschäftigt die Autorin sich mit Japan. In ihrem Studium der Literatur, Geschichte und Soziologie verfasste sie wissenschaftliche Arbeiten über Nihon, lernte die Sprache und bereiste das Land. Das brachte sie dazu, Japan-Romane für junge Erwachsene zu schreiben. Zuvor skriptete sie für renommierte Häuser wie den Carlsen Verlag Comics und andere Texte im japanischen Stil.
Die Autorin geht gerne mit Freunden in Hamburg Sushi essen, sammelt Manga, joggt leidenschaftlich gern durch süddeutsche Wälder, fährt ein japanisches Elektroauto, bespricht Romane in einem privaten Jane-Austen-Club und leitet in Stuttgart einen Stammtisch für Japan-Interessierte.
Weitere Infos: www.an-lin.de

Die Leserunde:

Gesucht werden mindestens 10 interessierte Leser/innen, die sich rege an der Leserunde beteiligen mögen und am Ende eine der ersten Rezensionen zu diesem Buch und zu An Lin verfassen. Daher wäre bei der Bewerbung interessant, zu erfahren, warum dich ausgerechnet dieses E-Book interessiert. :-) Wer das E-Book oder das Taschenbuch ohnehin schon besitzt, kann natürlich auch gerne teilnehmen. Ich freue mich auf eure Bewerbungen und auf die Leserunde!

Nichts verpassen! Folgt mir für Gewinnspiele und Bucherscheinungen:

An Lins Facebook-Page: https://www.facebook.com/annnlinnn
An Lins Facebook-Profil: https://www.facebook.com/linke.carina
An Lins Newsletter: http://www.an-lin.de/newsletter.php
An Lins Amazon-Autorenseite: http://www.amazon.de/An-Lin/e/B01155CNNA/
An Lins Twitter-Account: https://twitter.com/_An_Lin_

Zur Leserunde
an-lins avatar
Leserunde zur E-Book-Ausgabe von "Liebe und Neid - Im Visier der Shinto-Götter (Mei und Tián, Band 2)

















Die spannend-romantische Geschichte um Mei und Tián geht weiter!

Gemeinsam mit interessierten Lesern würde ich diesen Band 2 gerne besprechen. Ich freue mich auf eure Bewerbungen, in denen ihr kurz davon  erzählt, warum euch dieses E-Book interessiert.

Die Gewinner bekommen dann ein kostenloses Rezensionsexemplar im mobi- oder ePub-Format.

Neben Rezensionen bei LovelyBooks freue ich mich auch wieder sehr über Rezensionen bei Amazon, am Ende unserer Leserunde.

Worum geht es in dem Paranormal-Romance-Werk?

Die 20-jährige Mei hat die Strapazen rund um den Yushima-Schrein in Tōkyō überstanden. Zurück in Kyōto kommen sie und der gutaussehende Tián sich näher als je zuvor. Doch plötzlich greift sie der mächtige Windgott Fūjin an. Er hat es auf Tián abgesehen. Automatisch gerät auch Mei in sein Visier. Was will der Windgott nur von ihm?
Bald wird klar: Tián war nicht ganz ehrlich zu Mei. Sie ahnt Schreckliches. Und doch lauert hinter seiner verführerischen Fassade ein größeres Geheimnis, als sie sich vorstellen kann.

Eine Leseprobe gibt es schon bei Amazon:
http://www.amazon.de/Liebe-Neid-Visier-Shinto-Götter-Tián-ebook/dp/B016Z18M02

Die Taschenbuch-Ausgabe von "Liebe und Neid" hat 352 Seiten bei Schriftgröße 10 (Band 1 "Liebe und Zorn" hat 348 Seiten bei Schriftgröße 10,5 - die Fortsetzung ist also etwas länger).

Achtung: "Liebe und Neid - Im Visier der Shinto-Götter" ist der zweite Band rund um Mei und Tián. Man sollte Band 1 gelesen haben - spätestens in den nächsten paar Wochen.

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 87 Bibliotheken

auf 23 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks