Anaïs Nin

(170)

Lovelybooks Bewertung

  • 235 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 4 Leser
  • 9 Rezensionen
(44)
(66)
(45)
(10)
(5)
Anaïs Nin

Lebenslauf von Anaïs Nin

Anaïs Nin wird 1903 als Angela Anaïs Juana Antolina Rosa Edelmira Nin y Culmell in der Nähe von Paris geboren. Sie ist die Tochter eines kubanischen Konzertpianisten und einer Dänin. Der Vater verlässt die Familie, als Nin elf Jahre alt ist, woraufhin die Mutter mit den Kindern nach New York übersiedelt. Nin, die die Trennung von ihrem Vater in ihren Tagebüchern zu verarbeiten versucht, bricht die Schule ab und arbeitet zeitweise als Modell. Mitte der Zwanziger zieht sie mit ihrem Mann Hugo Guiler (später bekannt als Ian Hugo) wieder nach Paris, wo sie Henry Miller kennenlernt. Sie hat nicht nur großen Einfluss auf dessen literarisches Werk, sondern auch eine langjährige Affäre mit ihm. 1940 kehrt sie in die USA zurück und heiratet einige Jahre später heimlich den siebzehn Jahre jüngeren Rupert Pole. Mit ihrem ersten Mann Hugo Guiler lebt sie fortan in New York, und mit Pole in Los Angeles. Anaïs Nin stirbt am 14. Januar 1977 in Los Angeles. Bekannt ist sie heute vor allem durch ihre Tagebücher, in denen sie ihr Leben und insbesondere sexuelle Handlungen ausführlich beschreibt.

Bekannteste Bücher

Wien war die Stadt der Statuen

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein gefährliches Parfum

Bei diesen Partnern bestellen:

Labyrinth des Minotaurus. Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Unter einer Glasglocke

Bei diesen Partnern bestellen:

Kann ich zwei Männer lieben?

Bei diesen Partnern bestellen:

Ich suche das Leben

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Tagebücher 1931-1934

Bei diesen Partnern bestellen:

Tagebücher 1920-1921

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Tagebücher 1944-1947

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Tagebücher der Anaïs Nin

Bei diesen Partnern bestellen:

Die neue Empfindsamkeit

Bei diesen Partnern bestellen:

Kinder des Albatros,

Bei diesen Partnern bestellen:

Feuer

Bei diesen Partnern bestellen:

Die verborgenen Früchte

Bei diesen Partnern bestellen:

Pfauenfedern (Erzählungen)

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • So sinnlich

    Die Tagebücher der Anais Nin 3

    desireeloi10

    08. July 2016 um 11:02 Rezension zu "Die Tagebücher der Anais Nin 3" von Anais Nin

    niemand schreibt wie Anais Nin....niemand....so sensitiv, so genau, so sinnlich und sexy, so voller Kummer und voller Hoffnung....Tagebücher einer wirklichen "Frau". Excellent!! Bettine von Armin war liebevoll romantisch, Anais Nin romantisch wild!  Zwei Frauen der extra Klasse

  • Königin der gehobenen erotischen Literatur

    Henry, June und ich

    rachael34

    29. March 2016 um 19:05 Rezension zu "Henry, June und ich" von Anaïs Nin

    Keine Frau hat es je so verstanden wie Anis...niemand schrieb je so über die Liebe, ihre irrwege, ihre Abzweigungen, so sensitiv, so sexy, so einfühlsam, so gewaltigdu bist, du wirst es immer bleiben...die könig des abendlandes in der literatur der erotischen Schmerzen, Wünsche und Sehnsüchte...c´t aime...

  • Boah, voll unerotisch

    Das Delta der Venus

    yadah

    02. October 2015 um 12:56 Rezension zu "Das Delta der Venus" von Anaïs Nin

    Eigentlich lese ich keine erotische Literatur. Dieses Buch hat es aber in meine Hände geschafft und nach der Einführung , wann und wofür das Buch geschrieben wurde , habe ich mich richtig gefreut es zu lesen. Entäuschend!!!! Für mich ist es aber echt einen zuviel. Ich finde die Geschichten teilweise echt zu pervers und vollkommen unerotisch. Vielleicht läßt sich noch drüber diskutieren, ob es Kunst ist, nein, für mich auf keinen Fall. Könnte ich es mit 0 Sternen bewerten, würde ich es tun

  • Rezension zu "Djuna oder das Herz mit den vier Kammern"

    Djuna oder Das Herz mit den vier Kammern

    Asmodina66X

    18. September 2015 um 19:41 Rezension zu "Djuna oder Das Herz mit den vier Kammern" von Anaïs Nin

    Mir hat "Djuna oder das Herz mit den vier Kammern" sehr gut gefallen, denn obwohl es als Erotik-Roman gilt, liegt das Fokus nicht auf der reinen Beschreibung von sexuellen Handlungen, sondern stellt die weibliche Sinnlichkeit, die Leidenschaft und den verzweifelten Glauben an die Liebe, für die man alles zu opfern bereit ist, in den Vordergrund. Jedoch sollte der streng moderne Leser sich vor einem eventuellen Lesevergnügen einen Auszug anschauen, um sicherzustellen, das er mit dem Schreibstil zurecht kommt.

  • Die Frau mit den feinsten Röntgenaugen

    Die Tagebücher 1931-1934

    Phil_Skurril

    01. May 2015 um 19:45 Rezension zu "Die Tagebücher der Anaïs Nin / Anais Nin (1931-1934)" von Anaïs Nin

    Wer dazu ausersehen war, in ihr näheres Umfeld zu geraten, den durchleuchtete diese großartige kleine Frau ohne Rücksicht, aber trotzdem sehr feinfühlig und sorgsam, mit ihren Röntgenaugen schier bis in die dunkelste, geheimste Zone seines Wesens und wenn er noch so berühmt gewesen ist. Eine wertvolle Hinterlassenschaft aus der Zeit des Aufbruchs in das Verborgene des Menschen, die Psyche.

  • eBook Kommentar zu Das Delta der Venus von Anaïs Nin

    Das Delta der Venus

    hans1313

    26. June 2014 um 10:59 via eBook 'Das Delta der Venus' zu Buchtitel "Das Delta der Venus" von Anaïs Nin

    ein klassiker der erotischen literatur. gehort zum besten auf diesem gebiet.

  • Rezension zu "Die Tagebücher der Anais Nin 2" von Anais Nin

    Die Tagebücher der Anais Nin 2

    Sokrates

    06. March 2011 um 23:10 Rezension zu "Die Tagebücher der Anais Nin 2" von Anais Nin

    Nachdem ich bei Band 1 noch recht wohlwollend war, bin ich nun bei Band 2 abgefault. Anais Nin resümiert nur über sich selbst, dreht sich fortwährend nur um die eigene Achse. Weltpolitisches Geschehen bleibt weitgehend außen vor; sie ist ihr eigener Kosmos. Ein in hohem Maß egozentrischer Charakter. Doch mit wem sie nun wann und wo und mit welchem Gesichtsausdruck gespeist hat, interessiert mich wenig. Irgendwie nicht mein Fall...

  • Rezension zu "Das Delta der Venus" von Anaïs Nin

    Das Delta der Venus

    Sokrates

    23. February 2011 um 16:33 Rezension zu "Das Delta der Venus" von Anaïs Nin

    Anais Nin hat diesen Klassiker der erotischen Literatur 35 Jahre vor seiner ersten Publikation geschrieben; veröffentlichen wollte sie ihn jedoch zu ihren Lebzeiten nie. Nach ihrem Tod 1977 garantierte er jedoch ihrem überlebenden Ehemann eine finanzielle Auskunft, da dieser mittlerweile absolut mittellos war... -- Das "Delta der Venus" ist nicht nur "erotische Literatur". Die 15 Kurzgeschichten sind auch von sprachlicher Qualität, Ideen und Motive der Erzählungen sind intelligent gewählt. Es ist keine oberflächliche ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Tagebücher der Anais Nin 1" von Anais Nin

    Die Tagebücher der Anais Nin 1

    Sokrates

    18. February 2011 um 12:34 Rezension zu "Die Tagebücher der Anais Nin 1" von Anais Nin

    Der erste Band der Tagebücher (oder auch die „Lügenbücher“ wie die Biographin Deirdre Bair in ihrer Anais Nin-Biographie zu berichten weiß, Seite 9) der Anais Nin (1903-1977) setzen im Jahr 1931 ein. Nin ist bereits mit Henry Miller (amerikanischer Schriftsteller) bekannt, es kommt zu seitenlangen Schilderungen fast manischer Begeisterung zu Millers neuer Freundin June. Anais Nin wird diese Begegnung, die für sie nicht nur rein freundschaftlicher Art ist, in dem gleichnamigen Buch „Henry, June und ich“ verarbeiten. Das Tagebuch ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die verborgenen Früchte" von Anaïs Nin

    Die verborgenen Früchte

    crazysepp

    13. June 2010 um 16:14 Rezension zu "Die verborgenen Früchte" von Anaïs Nin

    Klappentext: "Delikat und sinnlich, direkt und sensibel - das wahre Erlebnis geheimnisvoller Lust." New York Times - Ist schon einige Jahre her, dass ich diesen Roman - in meiner Sturm und Drang Periode ;-) gelesen habe. Zwar an sich nicht so meine Genre-Richtung, aber diese Sammlung erotischer Kurzgeschichten hat jedoch sein Reize. Sehr realistisch, hautnah, natürlich lustvoll und mit literarischem Anspruch.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks