Anaïs Nin Ich lasse meinen Träumen Flügel wachsen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich lasse meinen Träumen Flügel wachsen“ von Anaïs Nin

Anais Nins Tagebücher aus den Jahren 1921-1923, die sie zehn Jahre vor ihrer Freundschaft mit Henry Miller verfaßte, werden mit dieser Ausgabe erstmals in Deutschland veröffentlicht. Im Mittelpunkt steht die Beziehung zu Hugh Guiler, den Anais im Alter von 18 Jahren auf einer Gartenparty kennenlernt. Hugh verkörpert für sie das Ideal eines Mannes - "manchmal träume ich stundenlang von ihm, bis ich besänftigt und getröstet bin", schreibt sie.

Stöbern in Biografie

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

Gegen alle Regeln

Sehr persönlicher Bericht, der nahe geht.

miss_mesmerized

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

Nachtlichter

Welch kraftvoller, einzigartiger Roman über Schattenseiten und den Kampf zurück ans Licht, über die heilende Wildheit der rauen See ...

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen