Ana Alonso

 3,1 Sterne bei 260 Bewertungen
Autorin von Vision, Illusion und weiteren Büchern.
Autorenbild von Ana Alonso (© Arena Verlag)

Lebenslauf

Ana Alonso erblickte 1970 in der spanischen Großstadt Barcelona das Licht der Welt. Nach ihrem Schulabschluss absolvierte sie ein Studium der Biologie an der Universität von León und verbrachte in diesem Zusammenhang auch längere Zeit in Paris und Schottland. Bevor sie selbst begann, als Schriftstellerin tätig zu sein, arbeitete sie bereits als Übersetzerin. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Javier Pelegrin, der Lehrer für spanische Sprache und Literatur ist, verfasste sie bereits mehrere Jugendbücher in Spanien, unter anderem die sehr erfolgreiche 8-teilige "La llave del tiempo"-Reihe ("Der Schlüssel der Zeit"), die mit zahlreichen Preise ausgezeichnet wurde. Die gemeinsame "Tatuaje"-Trilogie ist das erste Werk des Ehepaares, das auch in deutscher Sprache erscheint. Auf den ersten Band "Vision. Das Zeichen der Liebenden" folgt im Februar 2012 Band zwei mit dem Titel "llusion – Das Zeichen der Nacht". Der finale dritte Band "Emotion – Das Zeichen der Auserwählten" erscheint im August 2012.

Alle Bücher von Ana Alonso

Cover des Buches Vision (ISBN: 9783401505084)

Vision

 (169)
Erschienen am 04.07.2013
Cover des Buches Illusion (ISBN: 9783401505091)

Illusion

 (50)
Erschienen am 02.01.2014
Cover des Buches Emotion (ISBN: 9783401505107)

Emotion

 (34)
Erschienen am 01.06.2014
Cover des Buches Verdammt wenig Leben (ISBN: 9783414821294)

Verdammt wenig Leben

 (7)
Erschienen am 12.10.2012
Cover des Buches Vision. Illusion. Emotion. (ISBN: 9783401507729)

Vision. Illusion. Emotion.

 (0)
Erschienen am 17.06.2016

Neue Rezensionen zu Ana Alonso

Cover des Buches Vision (ISBN: 9783401505084)
Coffeegirl83s avatar

Rezension zu "Vision" von Ana Alonso

Leider nichts für mich
Coffeegirl83vor 12 Tagen

Hierbei handelt es sich um den ersten Band einer Trilogie. 

 

Darum geht es: 

 

Alex schwärmt schon lange für die geheimnisvolle Jana. Nach einer Party trifft er eine Entscheidung, ohne zu wissen wie sehr diese sein Leben verändern wird. 

David, Janas Bruder, sticht im ein Tattoo, das magische Fähigkeiten haben soll. Nun spürt Alex, wenn Jana nur in seiner Nähe ist, aber sobald er versucht sie zu berühren entfacht ein unbeschreibliches Feuer in ihm, das ihn zu verzehren scheint, ihn verbrennen will. Unsagbare Schmerzen überströmen ihn. 

Eine Liebe zwischen Alex und Jana scheint unmöglich…und wäre in Janas Welt unverzeihlich. 

 

Meine Meinung: 

 

Der Einstieg in die Geschichte hat mir eigentlich ganz gut gefallen. Die Idee mit dem Tattoo und die Fragen, die daraufhin gleich zu Beginn entstehen. Das hat mich direkt neugierig gemacht, auch wenn sich gewisse Dinge hier schon etwas zu schnell entwickelt haben. Aber da konnte ich noch, mit einem Auge zudrücken, mit leben. 

 

Nur leider ging das immer so weiter. Ständig ging alles viel zu schnell. Man ist kaum in der Szene und freut sich über eine gute Idee und darauf, was da noch kommen kann, und zack ist es auch schon wieder vorbei. Es wirkt auf mich alles nur kurz angerissen, aber ohne Erklärung. Man muss die Dinge als Leser einfach so hinnehmen und bekommt einfach nicht genug Informationen. Das fand ich sehr schade. Gerade bei den magischen Momenten wollte ich so gerne mehr erfahren, weil die Ideen wirklich vielversprechend klangen. Doch da kam so gut wie gar nichts. Das fand ich wirklich schade. 

 

Die Charaktere konnten mich ehrlich gesagt auch nicht sonderlich überzeugen. Ja, nett schon, aber was noch? Im Grunde habe ich kaum bis fast gar nichts über sie erfahren. Alex als Beispiel. Er ist in Jana verliebt, hat einen besten Freund, eine Mama und eine kleine Schwester, ist Schüler. Na ja, schön, und was noch? Später kommen noch ein paar nicht ganz unwichtige Details hinzu, aber alles sehr dünn muss ich sagen. Und bei den anderen Charakteren erging es mir nicht anders. Ich habe sie nicht wirklich kennen lernen können. 

 

Kommen wir zur Spannung. Theoretisch war sie da, manchmal. Aber auch hier immer nur ganz kurz. 

 

Ich habe es empfunden, als ob sehr viel in die Geschichte hinein soll, aber alles wurde nur angerissen. Man bekommt Ergebnisse geliefert, aber keine Entwicklung, nicht wie es zu gewissen Dingen gekommen ist. Vieles, wo ich einfach gerne mehr zu erfahren hätte, war so gut wie nicht vorhanden. 

 

Sehr schade, denn ich glaube diese Geschichte hätte eigentlich so viel mehr Potenzial. 

 

Fazit:

 

Mich konnte das Buch leider nicht überzeugen. Viel zu schnelllebig und ohne Kennenlernen der Charaktere. Kaum Informationen zu den Geschehnissen. Da fehlte mir so einiges. Daher reizt es mich auch so gar nicht den nächsten Band zu lesen. Geschmäcker sind natürlich verschieden, aber meinen hat es leider so gar nicht getroffen. 

Cover des Buches Verdammt wenig Leben (ISBN: 9783414821294)
Books_Movies_Natures avatar

Rezension zu "Verdammt wenig Leben" von Ana Alonso

Wie weit würdest du für deine Karriere gehen?
Books_Movies_Naturevor 5 Jahren

Ich habe das Buch innerhalb eines Tages gelesen und fand es vom Thema her spannend. Durch die digitalen Medien ist man ständig online und jeder kann das Leben des anderen überwachen. Doch, was würdet ihr machen, wenn es plötzlich im Leben und Tod geht? Der Schreibstil gefiel mir gut und auch die Darstellungen im Buch passten gut dazu. Es geht um Mut, Angst und Geheimnisse. Zusammenfassend war es eine gute Abwechslung und vom Thema her ansprechend. 

Cover des Buches Emotion - Das Zeichen der Auserwählten (ISBN: 9783401066578)
My_book_momentss avatar

Rezension zu "Emotion - Das Zeichen der Auserwählten" von Ana Alonso

Ein echter Flop
My_book_momentsvor 6 Jahren

Titel: Emotion das Zeichen der Auserwählten Autor: Ana Alonso,  Javier Pelegrin
Verlag: Arena Seiten: 464
Preis: 10,99€ (Ebook)

Klappentext:


Nachdem Jana und Alex das Buch der Schöpfung gelesen haben, sind die Grenzen des Totenreichs verschoben und die Zahl derjenigen, die versuchen, den Lebenden die Magie zu entreißen, steigt. Einzig Jana und Alex könnten die entfesselten Kräfte jetzt noch aufhalten. Doch dafür müssen sie sich erneut trennen - ohne zu wissen, ob sie sich je wiedersehen werden.

Meine Meinung:

 

Wer meine Rezensionen von den ersten beiden Bänden der Trilogie kennt, weiß, dass ich diese Reihe nicht sonderlich stark fand. Eigentlich hatte ich echt Hoffnungen, dass der dritte Band endlich besser wird, aber leider waren meine Hoffnungen umsonst.  Nachdem Jana und Alex das Buch der Schöpfung gelesen haben, können die Geister aus dem Reich der Toten in die Welt der Menschen kommen und dort stehlen sie die Magie. Jana und Alex passt das natürlich gar nicht und so müssen sie einen weg finden, die Geister daran zu verhindern, dass sie weiterhin die Magie stehlen.  Wie es schon anklingt, thematisiert das Buch auch das Thema den Tod und was danach passiert. Man muss sagen, dass man hier eine sehr andere Vorstellung bekommt, die ich so eigentlich so gut wie nie in Bücher lese. Die Vorstellung war durchaus schlüssig und auch logisch. Nur mir hat sie überhaupt nicht gefallen, denn für mich hat man hier mich eine Seite der Medaille beleuchtet und von der anderen Seite, hat man überhaupt keine Sichtweise bekommen und das hat mich schon extrem gestört. Zudem fand ich die Story nicht sonderlich spannend. ich fand sie doch recht langweilig und sehr unausgereift. Irgendwie hatte ich nicht das Gefühl, dass die beiden Autoren die Ideen genau geplant haben. Mir war das alles nur so grob angerissen und irgendwie hat mir überall die Tiefe gefehlt.  Mit Jana und Alex konnte ich auch in diesem Band nicht besonders viel anfangen. Jana war mir wie auch in den anderen Bänden hier zu überheblich und zu arrogant. Dann kam noch hinzu, dass in den ersten beiden Bänden die Beziehung zwischen ihr und Erik ganz anders angedeutet wurde, wie sie jetzt dargestellt wurde. Das hat mich dann doch schon ganz schön gestört und mir kam es einfach so vor, als gäbe es zwischen den Bänden gar keinen Zusammenhang.  Alex war für mich einfach nicht greifbar und auch war es mir einfach egal, was mit ihnen passierte, denn ich hatte keinerlei Bezug zu den Charakteren. Das ist auch wahrscheinlich der Hauptgrund, warum ich diesen Buch nicht mochte und die Reihe für mich der Totale flopp war.

Fazit:

Leider war der Abschluss der Trilogie ein echter Flop und leider habe ich mit diesen Bücher meine Zeit verschwendet. Ich kann sie keinem von euch ans Herz legen, aber wer sie trotzdem lesen will, dem wünsche ich viel Spaß und vielleicht gefällt euch ja die Reihe. Ich vergebe ihr nur 1 von 5 Sternen. ★/★★★★★

Gespräche aus der Community

Hallo Ihr Lieben. :)

Auf meinem Blog startet einmal wieder ein Gewinnspiel. :)

Wer Lust hat das genannte Buch zu gewinnen kann gerne hier rein schauen:

http://kathleens-buecherwelt.blogspot.de/2014/02/gewinnspiel-vision-das-zeichen-der.html



Ich freue mich auf Eure Beiträge. :)
1 BeiträgeVerlosung beendet
OoKathleenoOs avatar
Letzter Beitrag von  OoKathleenoOvor 10 Jahren
Noch 5 1/2 Stunden. :)
*VOLL*

Hey Leute! Da sich ja schon ein paar gemeldet haben für das Buch "Vision" werde ich es als Wanderbuch anbieten.

Inhalt:
Als Alex nach einer Party der geheimnisvollen Jana folgt, trifft er damit eine Entscheidung, die sein Leben verändert: Noch in derselben Nacht sticht Janas Bruder ihm ein Tattoo, von dem es heißt, es habe magische Fähigkeiten. Von nun an kann Alex Janas Empfindungen spüren, wann immer sie in seiner Nähe ist. Doch wenn er versucht, sie zu berühren, verbrennt ihn ein alles verzehrendes Feuer. Denn Jana ist kein gewöhnliches Mädchen. Und in ihrer Welt wäre die Liebe zu Alex unverzeihlich.

** Wie das Wanderbuch funktioniert ** Ihr sagt einfach hier bescheid, wenn ihr gern mitlesen möchtet und ich trage euch in die Liste ein. Ich schicke es an den ersten los und jeder hat dann zwei Wochen Zeit um es zu lesen und weiterzuschicken. Geht es verloren, dann teilen sich der Absender und der Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar. Na dann mal los und ich wünsche euch viel Spaß ;-)

Es gelten natürlich die üblichen Wanderbuch Regeln:
- Jeder geht mit dem Buch um als wäre das Eigene
- Jeder sagt bitte Bescheid, wenn es angekommen bzw weitergeschickt wurde
- Jeder hat 2 Wochen Zeit, das Buch zu lesen, bevor er es weiter schickt
- Ihr kümmert euch selbst um die Weitergabe der Anschriften!!
Ich dachte erstmal an so 5 oder 6 Personen ... je nach Anfrage aber erweiterbar :D

Wenn ihr irgendwie tauschen wollt sagt einfach Bescheid und wir klären das irgendwie.

0. Griinsekatze -> verschickt 10.02.2012
1. LaDragonia -> verschickt 07.03.2012
2. Stevie-Rae -> verschickt 07.03.2012
3. Nicecat -> verschickt 20.04.2012
4. VivichanS -> verschickt 25.04.2012
5. Ajana - verschickt -> 04.06.2012
6. EmmaColonia -> verschickt 13.06.2012
7. Lillie-Sophie -> verschickt 03.07.2012
8. _-Cinderella-_  -> verschickt 16.07.2012
9. manu-83 - verschickt
10. autumn
11. Nefertari35

-> zurück zu mir (Griinsekatze)

*VOLL* ich belasse es bei 12 Leuten. Mehr werden es nicht. :)
Zum Thema
104 Beiträge
Daniliesings avatar
Letzter Beitrag von  Daniliesingvor 11 Jahren
Ich habe eben eine Mail von autumn bekommen - sie hat das Buch nie erhalten und auch ihre Adresse gar nicht an manu-83 weitergegeben. Es sieht also so aus, als hätte es manu-83 nie weitergeschickt.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 442 Bibliotheken

auf 80 Merkzettel

von 14 Leser*innen aktuell gelesen

von 6 Leser*innen gefolgt

Reihen der Autorin

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks