Ana Sender

Lebenslauf

Ana Sender ist für ihre einfühlsamen und poetischen Bilder bekannt. Geboren und aufgewachsen in Spanien, hat sie ihre Liebe zum Zeichnen schon von klein auf entwickelt. Nach ihrem Studium der Bildenden Kunst und Grafikdesigns widmete sie sich voll und ganz der Illustration. Ihre Arbeiten wurden international anerkannt und ausgezeichnet, und ihre Werke wurden in Ausstellungen in verschiedenen Ländern präsentiert.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Was uns Angst macht (ISBN: 9783522306515)

Was uns Angst macht

Erscheint am 26.07.2024 als Gebundenes Buch bei Gabriel in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH.

Alle Bücher von Ana Sender

Cover des Buches Fast vergessene Märchen (ISBN: 9783961859160)

Fast vergessene Märchen

 (6)
Erschienen am 22.08.2021
Cover des Buches Kommst du mit zum Mond? (ISBN: 9783957287168)

Kommst du mit zum Mond?

 (3)
Erschienen am 19.01.2023
Cover des Buches Das goldene Zeitalter (ISBN: 9783314106149)

Das goldene Zeitalter

 (1)
Erschienen am 24.08.2022
Cover des Buches Die Feen von Cottingley (ISBN: 9783314104770)

Die Feen von Cottingley

 (0)
Erschienen am 07.03.2019
Cover des Buches Fast vergessene Märchen (ISBN: 9783961850464)

Fast vergessene Märchen

 (0)
Erschienen am 14.09.2023
Cover des Buches Warum wir weinen (ISBN: 9783522306461)

Warum wir weinen

 (0)
Erschienen am 22.03.2024
Cover des Buches Was uns Angst macht (ISBN: 9783522306515)

Was uns Angst macht

 (0)
Erscheint am 26.07.2024

Neue Rezensionen zu Ana Sender

Cover des Buches Fast vergessene Märchen (ISBN: 9783961850402)
Favoles avatar

Rezension zu "Fast vergessene Märchen" von Isabel Otter

Märchenhaft und gar nicht Mädchenklischee
Favolevor einem Monat

Ich liebe Märchen! Ja, besonders die, wo der Prinz die Protagonistin rettet. Aschenputtel, Dornröschen, Rapunzel. Aber ja, ich will meinen beiden Mädchen eigentlich ein anderes Bild mitgeben. Dass sie auch mutig, klug und stark sind. Dass sie die Heldinnen ihrer eigenen Geschichte sein können. Daher ist dieses Buch auf dem Geburtstagswunschzettel und dann auch auf dem Gabentisch gelandet. 

Es ist tolle und mir wirklich unbekannte Märchen aus der ganzen Welt. Zusätzlich zur Botschaft, dass eben Mädchen keinen Retter benötigen, wird deutlich, dass das Leben und die Welt sehr vielfältig sind. Und doch sind auch Märchen aus fremden Ländern gut verständlich. 

Und auch wenn das ein oder andere Märchen mal etwas seltsam anmutet und vielleicht die Botschaft nicht gleich klar ist, wird hier mit wenigen Sätzen als Hintergrundinfo sowie als Denkanstoß, um weiter zu überlegen (zum Märchen, zu sich selbst), alles wunderbar deutlich gemacht und abgerundet. Die schöne Aufmachung mit ganz tollen und wirklichen passenden Bilder der Illustratorin Ana Sender machen das Buch wirklich wertvoll. 

Im Vorwort wird speziell darauf hingewiesen, dass es eben darum geht, dass gerade aus kultureller Entwicklung Märchen oft männliche Helden und Retter haben und Märchen mit tollen weiblichen Protagonisten absichtlich vergessen wurden. Die hier gesammelten Märchen zeigen, dass das nicht sein muss, sondern das der Märchenschatz vielfältiger ist. Die Erzählerin Isabel Otter hat manches modernisiert und sprachlich angepasst, was mir zunächst unangenehm aufgestoßen ist. Aber letztlich konnte ich in den Märchen nicht wirklich entdecken, dass etwas wirklich geändert wurde, sondern eben nur gut lesbar jetzt ist. 

Fazit: Tolle Märchensammlung! Nicht nur für Mädchen, sondern auch für Jungs und Erwachsene. Leseempfehlung! Zum Vorlesen und für Selberleser ab etwa 8 Jahren.

Cover des Buches Kommst du mit zum Mond? (ISBN: 9783957287168)
Sikals avatar

Rezension zu "Kommst du mit zum Mond?" von Nicolás Schuff

Ein fantastisches Abenteuer
Sikalvor einem Jahr


 

Emilio liebt seinen Opa und die Besuche bei ihm, denn Opa wohnt mitten im Wald in einer Hütte und erzählt die besten Geschichten. Geschichten, mit denen er gemeinsam mit Emilio ins Reich der Fantasie reist. 

Als der Vollmond sich in seiner ganzen Pracht am Himmel zeigt, hat Emilios Opa eine wunderbare Idee: „Hast du Lust, den Mond zu besuchen?“ – und so starten die beiden mit einem Rucksack ausgerüstet und suchen den geheimen Weg zum Mond und tauchen nicht nur in ein nächtliches Abenteuer sondern tief in die Gesichter des Mondes ein.

 

 

Der Autor Nicolás Schuff nimmt uns mit auf eine geheimnisvolle Fantasiereise. Dieses Bilderbuch erzählt auf poetische Weise eine geheimnisvolle Geschichte und rührt mit märchenhaften Elementen. Das Buch ist wie gemacht für ein wunderbares Ritual zwischen Opa und Enkel (aber nicht nur, sondern für die ganze Familie). Beim letzten Spaziergang unserer kleinen Enkelin mit ihrem Opa kam ein überraschender Ausruf „Opa, ich habe den Wald gefunden.“ – demnächst werden wir uns auf die Suche nach dem Mond machen, da bin ich überzeugt davon, denn sie will dieses Buch immer und immer wieder vorgelesen bekommen.

 

 

Die Illustrationen von Ana Sender sind äußerst liebevoll gestaltet und überzeugen mit angenehmen beruhigenden Farben, gerade richtig für eine Gutenacht-Geschichte. Von mir gibt es eine Empfehlung für Kinder ab drei Jahren und 5 Sterne.

Cover des Buches Kommst du mit zum Mond? (ISBN: 9783957287168)
Ramgardias avatar

Rezension zu "Kommst du mit zum Mond?" von Nicolás Schuff

Nächtlicher Ausflug
Ramgardiavor einem Jahr

Auf dem Cover sehen wir Emilio und seinen Opa, wie sie zusammen den Mond anschauen. Mit dem Zug reist Emilio zu seinem Opa der in der einsamen Hütte im Wald wohnt. Opa erzählt am Abend Geschichten, doch wir erfahren nur die Titel. Als der Vollmond am Himmel steht beantwortet Opa Emilio die Frage nach dem Gesicht des Mondes. Dann sitzen die beiden vor der Hütte und horchen auf die Geräusche. Da fragt Opa „Emilio, würdest du gerne den Mond besuchen?“ Opa setzt den Rucksack auf und die beiden wandern los. An einer Felskante bleiben sie stehen und sehen unter sich einen Fluss, in dem sich der Mond spiegelt. Nachdem sie sich ausgezogen haben, springen sie ins Wasser, mitten in den Mond.

Für mich sah der Felsen vorher sehr hoch aus und ich bekam Angst bei dem Sprung in die Tiefe. Aber alles verlief gut, wie sie an Land kamen war auch nur eine Frage in meinem Kopf. Danach legen sie sich am Lagerfeuer unter ihre warmen Decken. 

Die Vertrautheit der beiden ist liebevoll geschildert und Emilio hat erzählt mit viel Fantasie seine Tage bei Opa in der Natur. Die Idee in das Spiegelbild des Vollmondes zu springen, kommt mir nicht neu vor, ist aber einfach herrlich.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks