Anabel Elsner von Arnim Die Legendenreiter

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(8)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Legendenreiter“ von Anabel Elsner von Arnim

Die siebzehnjährige Emily Schiffer erfährt, dass sie dazu bestimmt ist, ein Legendenreiter zu sein. Ein geheimer Orden bewacht und hütet die flüsternden, wachen und gefährlichen Legenden, geboren aus dem Urknall. Ein spannendes, abenteuerliches Leben beginnt für Emily. Nicht einfacher wird es, als sie herausfindet, dass Mortimer Brentano, der Junge ihrer Träume, ebenfalls ein Legendenreiter ist. Die Mission "Joker" setzt ein, und damit das gefährlichste Leben, das man als Legendenreiter haben kann. Doch plötzlich läuft einiges schief und es stellt sich die Frage, auf welche Seite der Meister der Legendenreiter, Octavius, wirklich gehört ...

Ein Jugendbuch, nicht nur für Jugendliche. ;0) Sehr spannend geschrieben. Das Ende vom Buch lässt auf den zweiten Teil hoffen.

— Bianca75

Eine Geschichte, die mit viel Liebe erzählt wird.

— Nimmer_Satt

Ein durch und durch spannendes Buch! 5 Sterne! Sehne mich schon dem zweiten Band entgegen. ❤

— Lily911

Ein wunderbares, spannendes Buch mit Startschwierigkeiten!

— -emwa-

Eine gelungene Geschichte, die in ihren Details allerdings ausbaufähig ist.

— nonamed_girl

Voll und ganz zufrieden :)

— Anna1991

Erfrischend anders aber leider nicht ganz so spannend wie erwartet.

— Jenny1900

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Königin

Auch der zweite Teil konnte mich wieder überzeugen! Ich liebe die Geschichte um die drei Königinnen!

Elisabeth_Kwiatkowski

Das Lied der Krähen

Mal wieder eine Meisterleistung von Bardugo ! Ich bin gespannt, wie es weiter geht.

Elisabeth_Kwiatkowski

Götterblut

Ich konnte es Nicht mehr aus der Hand legen. Sarkasmus, Götter und eine abgefahrene Story :) Absolute Leseempfehlung!

Rejya

Rosen & Knochen

EIne düstere und mitreißende Geschichte, bei der ich stellenweise eine Gänsehaut hatte.

Cadness

Tochter des dunklen Waldes

Eine Fantasygeschichte, die man so noch nicht gelesen hat.

TasmanianDevil8

Die Blutkönigin

Dieses Buch hat mich völlig überrascht. Eine wundervolle Welt, toller Magieentwurf und liebenswürdige Charaktere. Eine absolute Empfehlung!

LiveReadLove

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gefährliche Legenden

    Die Legendenreiter

    Primrose24

    02. April 2016 um 10:51

    Legenden sind gefährlich. Genau aus diesem Grund gibt es eine geheime Gruppe aus Wächtern, die diese Legenden beschützen und hüten muss: die Legendenreiter. Emily ist eine von Ihnen, wie schon ihr Großvater vor ihr. Zusammen mit ihren Geschwistern und ein paar anderen Auserwählten bilden sie die neue, unerfahrene Generation der Legendenreiter. Um die Welt zu beschützen, müssen sie sich auf eine gefährliche Mission begeben und eine Legende wiederfinden, die vor Jahren gestohlen worden ist. "Die Legendenreiter" ist der Auftakt einer Reihe um eine junge Gruppe von Auserwählten. In dessen Mittelpunkt stehen vor allem Emily und ihre beiden Geschwister, sowie Mortimer, Emilys heimlicher Schwarm. Ich war von Anfang an gefesselt von der spannenden Geschichte, den schön konstruierten Figuren und dem humorvollen Schreibstil. Emily war als Erzählerin sehr schnell eine meine Lieblingsfiguren, vor allem die Tatsache, dass sie ein riesiger Morgenmuffel ist, hat sie in meinen Augen sehr sympathisch erscheinen lassen. Der Einstieg in das Buch gelingt sehr schnell und die Story war so fesselnd, dass ich das Buch in Windeseile gelesen habe. Leider, so muss ich anmerken, war ich vom Ende etwas enttäuscht. Auf den letzten 50 Seiten hatte ich nicht nur das Gefühl, dass alle Handlungsstränge noch schnell zu einem akzeptablen Ende gebracht werden mussten, sondern die Handlung wirkte auch auf mich sehr konstruiert und in keinster Weise mehr überraschend. Auch erschließt sich mir nicht ganz warum die Kinder nicht schon viel früher wussten, um wen es sich bei der Schönen handelte, da ich es ungefähr ab Seite 50 des Buches schon geahnt hatte. Von diesen Dingen jedoch abgesehen, fand ich das Buch sehr unterhaltsam und spannend und freue mich darauf weitere Abenteuer der Legendenreiter zu erleben. Die Geschichte hat auf jeden Fall einiges an Potenzial, dass noch ausgeschöpft werden kann.

    Mehr
  • Wunderbar, zauberhaft, spannend - aber am Anfang eher schwach!

    Die Legendenreiter

    -emwa-

    Emily lebt mit ihren Eltern, ihrem Bruder und ihrer Zwillingsschwester in Berlin in einem schönen Haus. Ihr Alltag verläuft ganz gewöhnlich, sie geht in die Schule, kurzum: Emily führt ein stinknormales Leben wie tausende andere Teenager in ihrem Alter auch. Doch da gibt es noch ihren Großvater Hans, der mit einer Gruppe aus "Legendenreiten", wie er sie nennt, im "Animalisbau" lebt. Und als die neue Generation so langsam dem Ende entgegen geht und Großvater Emily mitteilt, dass sie eine Legendenreiterin ist, wird ihr Leben von einem Tag auf den anderen plötzlich auf den Kopf gestellt. Erst einmal muss ich sagen, dass das Buch rein äußerlich wirklich gut gestaltet und mit einer Einteilung in drei Teile auch sehr gut strukturiert ist. Die drei goldenen Tiere, die Schriftart, die Farbe des Covers - dies alles passt wirklich gut zum Buch. Nun zum Inhalt: Der erste Teil des Buches hat mir persönlich - wie die Überschrift auch schon sagt - nicht besonders gut gefallen und ist, meiner Meinung nach, auch der Grund weshalb über dieser Rezension kein fünfter Stern steht. Der überstürzte Anfang mit einer Vielzahl an Andeutungen, komprimiert auch wenige Seiten ist meiner Meinung nach ein großer Schwachpunkt, genauso wie die darauf folgenden vierzig Seiten in denen Emily nur ihren Alltag lebt und sich den Kopf zerbricht, ohne, dass der Leser überhaupt weiß worum es geht. Diese Seiten haben sich sehr gezogen und falls dies ein Versuch war Spannung zu erzeugen, ist er bei mir eher fehlgeschlagen. Einzig und allein die letzten Seiten dieses Teils haben mich voll und ganz überzeugt. Für den zweiten Teil hat sich das Lesen bis hierher allerdings gelohnt. Die Suche nach den Legendenreitern ist spannend, abwechslungsreich - voller Überraschungen. Der Leser erkundet zusammen mit Emily ihre neue Welt und durch die neuen Personen kommt ein wenig Schwung in die Geschichte. Auch der dritte Teil überzeugt auf ganzer Linie. Die Geheimnisse die um den Meister Octavius und die Schöne entstehen tragen noch einmal zur Spannung bei. Vor allem der Seitenwechsel der beiden lässt Emily in ihrem Charakter noch einmal richtig aufblühen und für ihre Schwester kämpfen. Während ich die Legenden, vor allem die letzte, teilweise ein wenig kurz und eher unspektakulär fand, obwohl mir die Person des Jokers sehr gut gefallen hat, hat mir das Ende sehr gut gefallen. Es erzeugt Neugier auf einen zweiten teil und bietet viele Anhaltspunkte für neue interessante Entwicklungen in der Handlung. Sehr gut am Ende hat mir auch gefallen, dass die Beziehung zwischen Mo und Emily ein glückliches Ende nimmt, während die Haupthandlung eher in einem Desaster endet. Auch der Charakter von Emily hat mir gut gefallen. Ein wenig kämpferisch aber gleichzeitig ruhig, sympatisch und ausgewogen. Ich konnte mich dadurch gut in sie hinein versetzen und fand es auch erfrischend einmal eine Abwechslung zu tapferen und immer heldenhaften Protagonisten. Diese Art von Person verkörpert eher Emilys Zwillingsschwester Lorena. Auch sehr gut gestaltet fand ich, dass die Personen in ihrem Charakter den Tieren die sie im Orden verkörpern nachempfunden sind. An Emily hat mich im ersten teil zwischenzeitig ein wenig gestört, dass ihre Reaktionen auf Handlungen teilweise irrational und ein wenig übertrieben gewirkt haben. Im Verlauf des Buches allerdings hat sie sich zu einer sehr glaubhaften Figur entwickelt. Der Schreibstil der Autorin war flüssig und angenehm zu lesen. Die Wortwahl war zumeist passend und die Sätze weder zu kompliziert noch zu kurz. Über das Buch hinweg wurde ein guter Spannungsbogen aufgebaut und es war ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Dialogen, inneren Gedanken und Gefühlen der Protagonistin und Beschreibungen vorhanden. Mein Fazit: Es lohnt sich, sich durch den ersten teil zu quälen! Ein wirklich, wortwörtlich, "fantastisches" Buch!

    Mehr
    • 3
  • Die Legende erwacht zum Leben

    Die Legendenreiter

    Nimmer_Satt

    27. March 2016 um 14:37

    Hier findet ihr meine Rezension:
    https://www.youtube.com/watch?v=jCr3IJOID9o

  • Leserunde zu "Die Legendenreiter" von Anabel Elsner von Arnim

    Die Legendenreiter

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Liebe Lovelybooks-Freunde!Ich bin eine ganz junge Autorin (20 Jahre alt) und möchte Euch ganz herzlich zu einer Leserrunde des ersten Bandes meiner Fantasy-Trilogie einladen! Als vierfache Urenkelin der berühmten Schrifststellerin Bettina von Arnim hat auch mich eines Tages die Leidenschaft des Schreibens gepackt und mir sofort einen Autorenvertrag mit dem "Der-Kleine-Buch-Verlag" aus Karlsruhe beschert!  Die Legendenreiter - Beginn einer neuen Generation macht vor allem Spaß zu lesen! Mit sehr viel Detailliebe beschreibe ich die wichtigsten Charaktären die in meinem Roman auftreten, führe Dialoge sehr lebendig auf und würze das Ganze mit viel Witz und Humor. Auch das Abendteuer soll nicht zu kurz kommen - begleitet von vielen Geheimnissen und ominösen Schicksalsstunden, steht es im Mittelpunkt meines Romans! Obwohl es für die erklärte Zielgruppe Jugendliche ausgelegt ist, kann ich es Erwachsenen auch sehr ans Herz legen und viel Freude versprechen! :)  Zum Inhalt:  Mit dem Urknall ist nicht nur die Erde entstanden, sondern auch unendlich viele Legenden. Gefährliche Legenden, vor denen die Welt geschützt werden muss. Ein geheimer Orden - zusammengesetzt aus neu Mitgliedern, die dabei ihr Leben aufs Spiel setzen - hüten die flüsternen und wachen Legenden.  Völlig überraschend erfährt das siebzehnjährige Mädchen Emily eines Tages, dass sie, wie auch schon ihr Großvater, auserkoren ist, ein Legendenreiter zu sein und unter dem Zeichen des Wildpferdes den Beginn einer neuen Generation darstellt. Noch acht weitere Personen teilen dieses Schicksal, die Emily schnell finden muss, denn während eines Generationswechsels sind die Legenden unbewacht und stellen eine große Gefahr für die Menschheit dar. Schon bald beginnt die Mission Joker und damit das gefährlichste Leben, das man als Legendenreiter haben kann. Nicht einfacher wird es, als Emily sich in den attraktiven Legendenreiter Mortimer verliebt. Eigenartige Dinge geschehen und plötzlich ist alles anders als es jemals war …  Der Verlag stellt 5 Rezensionsexempare zu Verfügung! Bewerben kann man sich bis zum 20.12.2015 ! :)  Liebe Grüße,  Anabel Elsner v. Arnim   https://anabelelsner.wordpress.com (Mein Blog) 

    Mehr
    • 262
  • Ein packendes Buch, das dich in eine nie gekannte Welt entführt...

    Die Legendenreiter

    Lily911

    27. February 2016 um 14:04

    Das Taschenbuch "Die Legendenreiter: Beginn einer neuen Generation" von Anabel Elsner von Arnim hat 392 Seiten, kostet 14,90€ und ist auch als eBook für 9,49€ erhältlich. Außerdem ist er voraussichtlich der 1. Band der Legenreiter Trilogie. Inhalt: Emily Schiffer 17 Jahre alt wäre eigentlich ein ganz normales Mädchen, wenn sie nicht Teil einer mysteriösen Sache wäre die sich "Legendenreiter" nennt. Wie ihr Großvater Hans zuvor, bilden Emily, ihre Schwester Lorena und ihr Bruder Felix die neue Generation. Völlig nichtsahnend müssen sie Mitglieder werden und Emilys erste Aufgabe lautet es die restlichen Reiter zu finden. Begleitet von Lorena und Felix, begeben sie sich auf die Suche, denn sonst droht die Welt und alles was sie kennen unterzugehen... Währenddessen kommen Emily immer wieder fragen auf, wer ist der Joker? Und warum Octavius so versessen darauf ist die gestohlene Legende von ihm zurückzuholen? Meine Meinung: Dies ist mein erstes Buch von Anabel Elsner von Arnim und es war sagenhaft! Vom Cover her mit den mysteriösen goldenen Tieren bis zu den kleinsten Details der Charaktere. Das Buch wurde sehr flüssig und in der Ich-Form geschrieben. Am Anfang eines jeden Kapitels gibt immer ein schönes kleines Zitat bzw. kurze Sätze, die jedem Kapitel seinen einzigartigen Flair gibt und nach mehr Lesen schreit.  Während des Lesens habe ich die einzelnen Kapitel nur so verschlungen und mit der Story bis zur letzten Seite mitgefiebert. Man kann sich alles bildlich gut vorstellen, da die Autorin die Geschehnisse sehr detailreich beschrieben hat und auch in Emily kann ich mich sehr gut hineinversetzen. Jedoch erinnert mich das Buch zu Beginn noch sehr stark an Rubinrot, besonders bei Emilys Erzählform und ihr Verhalten erinnernten mich anfangs stark an Gwen.  Zu den Charakteren, ich habe Emily, Lorena, Felix, Großvater Hans und auch andere Figuren in mein Herz geschlossen. Ganz besonders mag ich Emily, die Hauptfigur in diesem Buch. Ich finde es z. B. gut, dass sie nicht wie andere Mädchen in ihrem Alter sich offentlich daran bemüht ihrem Schwarm zu gefallen, sondern einfach cool und sie selbst bleibt (oder es zumindest versucht). Im Laufe der Geschichte durchlebt Emily eine große Veränderung, die jedoch auch auf alle anderen Legedenreiter zutrift. Emily die zu Beginn noch naiv und doch... Wird zusehends weiser und wächst in ihren Aufgaben und Pflichten. Natürlich zeigen sich hier und da Eifersucht und Trauer, aber wenn man sich in ihrer Lage versetzt kann man ihre Gefühle sehr gut nachvollziehen. Zu den Kritikpunkten muss ich sagen, dass ich nicht nachvollziehen kann ist, dass obwohl Emily, Lorena und Felix seit Jahren wissen, dass im Animalisbau (Hauptquartier der Legendenreiter) seltsame Sachen vor sich gehen, sie dennoch noch nie etwas von den Legendenreitern gehört haben. Erst, als der Generationswechseln beginnt erfahren sie jeweils von ihrem Schicksal als Legendenreiter. Erstmal als Reaktion kam das Entsetzen und dann fast gleich gefolgt man Erstaunen für die Sache. Das finde ich doch sehr unglaubwürdig und hätte eher erwartet, dass sie zumindest die Vermutung früher gehegt hätten, in was für ein Mysterium ihr Großvater verwickelt ist. Was ich persönlich auch absolut nicht gutheißen kann ist, dass bereits im 1. Teil so viele Personen sterben. Für den Generationswechsel ist das ja nötig, dennoch kann man so etwas nicht gutheißen... Sonst haben mich noch kleine Sachen gestört, wie etwa, dass manche Kapitel nicht immer mit einer neuen Seite beginnen, sondern auf der gleichen Seite anfangen. Aber das ist nur Nebensätzlich und wahrscheinlich wollte man so nur Papier sparen. Mein Fazit: Alles in einem ist das aber ein mysteriöses und abenteuerlustiges Buch. Man reitet in die Legenden hinein und findet sich am Ende des Buches wieder! Also ich freue mich auf die Fortsetzung. Empfehlen kann ich das Buch allen besonders Mädchen ab 12 Jahren, die nach einer etwas andere Art von Fantasy suchen und schon immer mal wissen wollten, wie man in eine Legende hineinreitet. Als Jugendbuch richtet sich die Geschichte an Jugendliche, jedoch kann ich das Buch auch Erwachsenen empfehlen. Meine Bewertung: 5 Sterne

    Mehr
  • Da ist noch Luft nach oben.

    Die Legendenreiter

    nonamed_girl

    18. February 2016 um 14:44

    Emily ist siebzehn. Und sie erfährt, dass sie zu einem geheimen Orden gehört, der Legenden bewacht. Flüsternde, gefährliche Legenden, die sie und acht andere ihrer Generation nun bewachen und so die Menschheit beschützen müssen. Schlimm genug, dieses neue Leben anzunehmen, welches sie sich noch nicht einmal freiwillig ausgesucht hat, wird Emily die Aufgabe zuteil, die anderen sogenannten Legendenreiter ihrer Generation zu finden. Das ist gar nicht so leicht. Erst Recht nicht, wenn die verglühenden Legenden währenddessen schon großen Schaden anrichten... Vom Klappentext total gepackt, lud ich mir diesen ersten Teil auf den eReader und begann direkt mit dem Lesen.  Der Schreibstil konnte mich überzeugen und auch die Kapitelaufteilung ist sehr gut gewählt. Die Hauptperson Emily ist sympathisch und man fühlt direkt mit ihr. Ein Vergleich zur Edelstein-Trilogie bleibt durch die Thematik anfangs nicht aus. Schon nach kurzer Zeit fand ich allerdings Kleinigkeiten, an denen ich mich störte. So machen einige Reaktionen der Figuren für mich nicht viel Sinn und lassen ganze Handlungsstränge  wirken, als wären sie nicht vollständig zu Ende gedacht. Einige Figuren wirken außerdem recht konstruiert, so dass ich mich ein ums andere Mal fragte, wie viele Zufälle nun wohl noch zusammen spielen. Vor allem das letzte Drittel des Buches konnte mich aber überzeugen und die Autorin entlässt die Leser mit einem Cliffhanger, der es schwer macht, nicht das nächste Buch lesen zu wollen. Alles in allem eine gelungene Geschichte, die in ihren Details allerdings ausbaufähig ist.

    Mehr
  • Einfach nur toll!

    Die Legendenreiter

    ilona89

    17. February 2016 um 01:39

    Klappentext: Die siebzehnjährige Emily Schiffer erfährt, dass sie dazu bestimmt ist, ein Legendenreiter zu sein. Ein geheimer Orden bewacht und hütet die flüsternden, wachen und gefährlichen Legenden, geboren aus dem Urknall. Ein spannendes, abenteuerliches Leben beginnt für Emily. Nicht einfacher wird es, als sie herausfindet, dass Mortimer Brentano, der Junge ihrer Träume, ebenfalls ein Legendenreiter ist. Die Mission "Joker" setzt ein, und damit das gefährlichste Leben, das man als Legendenreiter haben kann. Doch plötzlich läuft einiges schief und es stellt sich die Frage, auf welche Seite der Meister der Legendenreiter, Octavius, wirklich gehört ... Erster Satz: Panisch fuhr ich aus meinen Federkissen. Meine Meinung: Der Roman "Die Legendenreiter" ist mir schon vor einigen Monaten aufgefallen und ich habe das Buch damals auch auf meine Wunschliste gesetzt. Durch den Verlag wurde ich jedoch vor kurzem wieder auf diese Geschichte aufmerksam und habe mich natürlich sehr darüber gefreut, dieses Buch als Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen zu haben. Den Klappentext fand ich schon mal ziemlich spannend sowie vielversprechend und auch das Cover mit den mysteriösen Zeichen wirkte auf mich sehr geheimnisvoll. Deshalb hatte ich auch hohe Erwartungen an dieses Buch, die sogar übertroffen wurden, denn es hat einfach unglaublich Spaß gemacht, in die Welt einzutauchen, die die junge Autorin hier erschaffen hat. Der Einstieg in den ersten Band der Legendenreiter fiel mir sehr leicht. Die gesamte Geschichte wird flüssig aus der Sicht der Protagonistin erzählt und zudem glänzt jedes Kapitel durch wunderschöne Sprüche bekannter Denker. Zum Teil stammen viele Zitate auch aus dem geheimnisvollen Buch der Legendenreiter. Durch die vielen detaillierten Beschreibungen und Erklärungen, konnte ich mich außerdem auch gleich zurechtfinden und der Geschichte stets folgen. Die Protagonistin Emily ist ein sehr sympathisches Mädchen, das man einfach mögen muss. Zwar kommt sie manchmal etwas chaotisch rüber, aber das passt auf jeden Fall zu ihrem Charakter und vor allem zu ihrem inneren Tier, das sie als eine Legendenreiterin auszeichnet. Von dieser mystischen Welt hat sie aber erstmal keinen blassen Schimmer und auch nicht davon, dass sie etwas ganz besonderes ist. Erst kurz vor dem Tod ihres geliebten Großvaters, offenbart dieser Emily und ihrer Zwillingsschwester, sowie ihrem kleinen Bruder ein unglaubliches Geheimnis. Demzufolge sollen die drei die sagenhaften Legendenreiter sein, die die Aufgabe haben, die Menschheit vor verglühenden Legenden zu retten, denn diese bringen nur Unheil und Chaos über die Welt. Dafür müssen sie auch erstmal in die Legenden reiten und Missionen erfüllen, gegen märchenhaft böse Kreaturen kämpfen und ihr Leben immer wieder riskieren und aufs Spiel setzten. Bevor es aber überhaupt dazu kommen kann, müssen die drei Geschwister weitere sechs Legendenreiter finden und das ist schon mal alles andere als einfach. Ich fand die erste Hälfte des Buches richtig spannend, weil die Suche nach Seinesgleichen sich ziemlich schwierig gestaltet hat. Manche Personen, die zu den fehlenden sechs Legendenreitern gehörten, waren für mich eine richtige Überraschung. Einer davon war z.B. der gutaussehende Mortimer, in den Emily schon länger heimlich verliebt ist. Dieser ist jedoch ein sehr beliebter Schüler und vor allem ein Schwarm vieler Mädchen. Aus diesem Grund hat die Protagonistin Angst, sich auf ihn einzulassen und ihm ihre Gefühle zu gestehen, da sie für Mortimer nicht eine von vielen sein möchte. Auch passt es ihr natürlich nicht, dass er nun dem Kreis der Legendenreiter angehört und dass er ihr ständig über den Weg laufen muss. Diese Tatsache bringt nicht gerade dazu bei, ihn sich aus dem Kopf zu schlagen und ein Gefühlschaos ist vorprogrammiert. All die Charaktere in der Geschichte fand ich faszinierend und gut ausgearbeitet. Vor allem Mortimer hat es mir von Anfang an sehr angetan, da er humorvoll, aber auch sehr loyal ist. Als Leser findet man alle Romanfiguren in diesem Buch sympathisch und muss sie ins Herz schließen. Bei drei Personen ist man sich jedoch nicht ganz sicher, was diese im Schilde führen und wer von ihnen wirklich der Böse ist. Die Idee, dass es Auserwählte gibt, die seit dem Urknall dazu auserkoren wurden, als Legendenreiter auf die Welt zu kommen, fand ich wie die gesamte Geschichte einfach nur phantastisch! Die neun Legendenreiter sind Helden, die gegen böse Kreaturen kämpfen müssen und dazu reiten sie in die uns bekannten und auch eher unbekannten Märchen hinein. Diese Idee erinnerte mich z.B. oft an "Die Chroniken von Narnia" oder "Die Tintenwelt" - Trilogie, wobei das Buch trotzdem absolut eigenständig mit seinen frischen Elementen geblieben ist. Der Schreibstil ist flüssig, locker aber auch fesselnd. Dadurch, dass die Geschichte aus der Sicht der 17-jährigen Emily erzählt wird, war die Sprache im Buch sehr jugendlich. Die Handlung hat ein bisschen seine Längen, denn die Hälfte des Buches beschäftigt sich hauptsächlich damit, die fehlenden Legendenreiter zu finden. Dennoch hat die Autorin hier noch einige Geheimnisse und eine süße Liebesgeschichte eingebaut, die mir sehr gut gefielen. Die zweite Hälfte ist tatsächlich viel spannender, aber auch ein wenig chaotisch, wobei das meinen Lesefluss kein bisschen gestört hat. Ich habe die Abenteuer in mich aufgesogen wie einen Schwamm und hätte mir einfach nur noch mehr davon gewünscht! Deshalb hoffe ich natürlich, dass es so bald wie möglich eine Fortsetzung geben wird, denn das Ende offenbart zwar einige Geheimnisse, aber wirft auch neue Fragen auf. Zitat: Jeder Schritt hinterlässt einen Weg und jede Falte im Gesicht zeugt vom Leben. Das sind Spuren, die im Herzen eine Geschichte schreiben. Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut, vor allem all die vielen mysteriösen Zeichen haben es mir angetan. Die drei Tiere ganz oben - Wildpferd, Löwe und Adler spielen eine große Rolle in der Geschichte, denn sie verkörpern die Legendenreiter und ihre Eigenschaften und Stärken. Fazit: Ich finde es sehr schade, dass dieses Buch den meisten Fantasy - Fans relativ unbekannt ist, denn es ist eine der schönsten Geschichten, die ich jemals gelesen habe! Der Fokus liegt dabei tatsächlich an den kleinen Details, die der Leser wie Puzzleteile zusammenfügen muss um die vielen Rätsel in diesem Buch zu lösen. Nebenbei passieren mysteriöse Sachen, die Suche nach den fehlenden Legendenreitern ist auch ein Abenteuer für sich und das ist noch lange nicht alles! Die erfrischende und phantastische Idee wurde wirklich sehr gut umgesetzt und die Autorin entführt uns Leser zusammen mit den sympathischen Protagonisten in eine Welt, in der alles möglich ist - aber Vorsicht, diese Welt ist nicht immer so wie sie den Anschein hat - sie steckt auch voller Gefahren! Da mich der Auftakt dieser neuen Fantasy - Reihe von Anfang an durchgehend unterhalten hat und ich die Geschichte sehr genossen habe, vergebe ich 5 von 5 möglichen Punkten und freue mich schon sehr auf die Fortsetzung! Weitere Rezensionen findet ihr auf meinem Blog: Ilys Bücherblog

    Mehr
  • Ich wurde nicht enttäuscht

    Die Legendenreiter

    Anna1991

    16. February 2016 um 13:24

    Was für eine wundervolle Geschichte! Allein das Cover hat mich geflasht und neugierig gemacht und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht! Die Autorin hat eine Welt erschaffen in die man leicht eintauchen und sich vollkommen verlieren kann. Die Protagonisten sind alle liebevoll ausgearbeitet und auch alle anderen Figuren haben ihren eigenen ganz besonderen Charme. Der Schreibtisch ist flüssig und lässt sich somit sehr gut lesen. Es ist immer schwierig etwas komplett neues zu erschaffen, doch mit "Die Legendenreiter" ist dies ganz gut gelungen, zumindest habe ich kein Buch im Kopf welches mich an die Legendenreiter erinnert. Anabel Elsner von Arnim, ich ziehe meinen Hut vor dir, du hast es geschafft mich zu begeistern!

    Mehr
  • Schützt die Legenden

    Die Legendenreiter

    connychaos

    11. February 2016 um 22:31

    Die 17jährige Emily erfährt, dass sie, ihre Zwillingsschwester und ihr kleiner Bruder zur neuen Generation der Legendenreiter gehören. Die aus dem Urknall geborenen gefährlichen Legenden werden vom geheimen Orden bewacht. Die alte Generation der Legendenreiter, zu der auch Emilys Großvater gehörte, ist ausgestorben, Emily und ihre Geschwister müssen nun die anderen 6 Legendenreiter suchen, damit sie sich auf ihre erste Mission vorbereiten können... Die Geschichte liest sich ganz wunderbar, sie ist spannend, fantasievoll und humorvoll. Der Schreibstil ist locker leicht zu lesen. Zum Beginn eines Kapitels gibt es Zitate berühmter Persönlichkeiten, diese fand ich sehr schön. Emily ist ein normales Mädchen, mit Schwächen und Fehlern, kleinen, liebenswerten Macken, Ängsten, genau das macht sie so sympathisch und authentisch. Ich fand die verschiedenen Legendenreiter sehr interessant beschrieben, es hat mir viel Vergnügen bereitet zu erraten, welches Tier hinter der Figur stehen wird. Nur das letzte Viertel konnte mich nicht ganz überzeugen, hier war mir vieles zu wirr und auch zu langatmig. Auf Band 2 der Trilogie bin ich aber trotzdem sehr gespannt.

    Mehr
  • Spannend, mitreizend... und nicht nur für Jugendliche ein echtes Lesevergnügen

    Die Legendenreiter

    lovelyliciousme

    10. February 2016 um 08:09

    Worum geht es in dem Buch? Es geht um die 17 jährige Emily Schiffer. Sie erfährt durch ihren Großvater Hans, dass sie, ihre Zwillingsschwester Lorena und ihr Bruder Felix dazu auserkoren wurden, Legendenreiter zu sein. So wie es einst ihr Opa war. Sie sollen in seine Fußstapfen und in die von seinen 8 Freunden treten. Bei den Legendenreitern handelt es sich um einen geheimen Orden, der die Legenden die aus dem Urknall heraus entstanden sind behütet, bewacht und die Erde vor aufglühenden Legenden beschützt. Denn eine aufglühende Legende wird zur Bedrohung für die Menschheit, denn sie bringt meist Schaden und große Verwüstung über die Erde. Deswegen müssen die Legendenreiter diese bewachen und dafür Sorge tragen, denn die Menschen, die Unwissenden, vor Ihnen geschützt werden. Für die Geschwister beginnt ein spannendes, neues Leben. Emily, die seit Monaten in Mortimer Brentano verliebt ist, der tollste Junge der Schule gerät in einen Gefühlskonflikt und in ein Chaos, als sie herausfindet, dass auch er zum Legendenreiter bestimmt ist. Er soll an ihrer Seite kämpfen. Wie soll sie das nur ertragen, ihn jeden Tag zu sehen? Die neue Generation der Legendenreiter ist gefunden und ihre erste Mission beginnt. Der „Joker“ muss gefunden werden. Nun beginnt ein neues Leben für die Legendenreiter, ein Leben voller gefährlicher Missionen und voller Zweifel. Denn Octavius, der Meister der Legendenreiter scheint ein Spiel zu spielen. Auf wessen Seite steht er? Schadet er den Legendenreitern oder rettet er sie bevor es zu spät ist? Wer ist Anabel Elsner von Arnim? Sie wurde 1994 geboren und lebte bis zu ihrem vierten Lebensjahr in Bolivien, bevor sie wieder mit ihrer Familie zurück nach Karlsruhe, in die Heimatstadt ihrer Mutter gezogen ist. 2014 hat sie ihr Abitur abgelegt. Sie studiert angewandte Medien und Kommunikationswissenschaften an der Technischen Universität Ilmenau. Bereits im April 2015 wurde ihr Debütroman „Die Legendenreiter“ veröffentlicht. Wie hat mir das Buch gefallen? Ich muss direkt etwas loswerden, es handelt sich hier um einen absoluten Geheimtipp…denn dieses Buch ist nicht nur für Jugendliche und Kinder ein Traum zu lesen, sondern auch für jeden Erwachsenen! Von daher…. Psssttttt!!! Aber definitiv weitersagen….  Das Buch ist knapp 400 Seiten dick, aber ab Seite 1 will man es eigentlich nicht mehr aus der Hand legen. Es geht um viele verschiedene Protagonisten, denn die neue Generation der Legendenreiter besteht aus 9 Mitgliedern plus dem Meister der Legendenreiter, seinem Assistenten und der ominösen Schönen. Anfänglich ist es mir schwerer gefallen, die einzelnen Charaktere richtig greifen und beschreiben zu können. Denn sie wachsen mit jeder einzelnen Buchseite und jeder Charakter prägt sich innerhalb des Buches. Erst auf der letzten Seite, bekommt man als Leser ein ungefähres Gefühl dafür, was jede einzelnen Protagonisten ausmacht und welche Rolle er im großen Ganzen spielt! Emily, Lorena und Felix sind Geschwister, alle im Teenageralter. Sie wachsen in einer sehr familiären Umgebung auf, mit einer leicht chaotischen Mutter und einem Vater, der sehr seltene Auftritte in diesem Buch hat, aber nicht minder liebevoll dargestellt wird als die Mutter. Alles ist wohl behütet, zwar leicht chaotisch aber normal. Nichts scheint den Anschein zu haben, dass es sich bei dieser Familie, im Besonderen bei der Kindern und dem Opa um etwas Besonderes handelt. Denn ihr Opa lebt im Animalisbau, einem prächtigen Haus mit vielen unentdeckten Geheimnissen. Wie sich im Laufe des Buches herausstellt, ist dies das Hauptquartier der Legendenreiter. Ihr Opa verhält sich von Besuch zu Besuch immer seltsamer und seine Mitbewohner, sowie langjährigen Freunde sterben wie die Fliegen binnen kürzester Zeit. Irgendetwas scheint in diesem Haus vorzugehen! Alleine diese Idee, ist Goldwert! Denn, es gibt Bücher über Hexen, Magier, Vampirjäger, doch über Legendenreiter, ist dies das Erste. Anabel Elsner von Arnim schafft es mit ihrer Idee den Leser zu fesseln. Eine Legende aus einer alten Zeit, die niedergeschrieben wurde, kann aufglühen und das in ihr geschriebene, kann Verwüstung und Unheil auf die Erde bringen. Nun ist es an den Legendenreitern, in diese hineinzureiten, die Legende zu bekämpfen und dafür Sorge zu tragen das sie erlischt um die Unwissenden vor ihr zu beschützen. Dies alles wird dem Leser plausibel dargestellt, indem Anabel Elsner von Arnim immer wieder Legenden in dieses Buch mit einfließen lässt. Kapitel werden mitunter mit einer Legend eröffnet oder innerhalb eines Kapitels wird diese durch Octavius, den Meister der Legenden vorgetragen. Der Leser kann sich so etwas mehr unter den einzelnen Legenden vorstellen. In diesem Moment ist es wie ein Buch in einem Buch. Alleine die einzelnen Legenden sind schon grandios und bemerkenswert geschrieben. Die Phantasie von Anabel Elsner von Arnim scheint in solchen Dingen unerschöpflich zu sein. Sie hat eine greifbare Parallelwelt erschaffen, die durch alte Legenden zum Leben erweckt wird. Auch in die geheimen Bücher der Legendreiter erhält man Einblick, denn auch aus diesen fließen immer wieder kleine Abschnitte in das Buch mit ein. So erfährt man z.B. auch, dass eine Liebesgeschichte zwischen zwei Legendenreitern nicht gewollt ist. Doch was ist mit den Geheimen Liebesbanden die sich zwischen Mortimer und Emily anbahnen? Mortimer der süßeste Junge der Schule und die leicht chaotische, sehr zurückhaltende und introvertierte Emily. Wenn das mal gut geht! Hier verrate ich nichts weiter und auch das Geheimnis wer noch ein Legendenreiter wird wahre ich, denn dies müsst ihr selber entdecken. Schließlich will ich nicht zu viel Spoilern und euch das Lesevergnügen nehmen! Lasst euch daher von einer magischen Geschichte verzaubern, die aus emotionalen Höhen und Tiefen, Geheimnissen und Rätseln, Puzzleteilen und Details besteht, verzaubern und mitreißen. Der Ursprung der Geschichte befindet sich in Berlin, doch die Geschichte und die Geschehnisse könnten in jeder Stadt, in jedem Land auf dieser Welt spielen. Denn alles ist so liebevoll verpackt in eine rundum gut ausgearbeitete und gut durchdachte Story, dass der Schauplatz, was dem Ganzen zu Grunde liegt völlig in den Hintergrund rückt. Ich habe selten etwas gelesen, was sie mit so viel Liebe zum Detail niedergeschrieben wurde. Denn nichts ist schöner, als etwas zu lesen und es direkt plastisch vor Augen zu sehen! Das Buch, ist in drei große Teile untergliedert und diese jeweils in viele einzelne Kapitel. Das Buch erhält dadurch eine sehr gute Struktur und die zu erzählende Geschichte bekommt eine hervorragende Gliederung. Anabel Elsner von Arnim, erzählt sehr verständlich, unverblümt, unverschnörkelt, sondern gerade heraus und voller Phantasie, sowie einem großen Anteil an Spannung. Das Buch lässt sich leicht und verständlich lesen und auch für Kinder- und Jugendliche stellt dies kein Problem dar. Sie hat eine Welt erschaffen, in die man eintauchen möchte in der es keine Rolle spielt, wie dick das Buch ist, denn die Seiten vergehen wie im Flug und man wundert sich eher darüber, wieso dieses Buch bereits zu Ende ist. Während des Buches, sind mir verschiedene Fragen in den Kopf gekommen, die sich durch die Kapitel hindurchgezogen haben. Wichtig war und diesen Anspruch habe ich an einen guten Autor, das Buch abzuschließen ohne das dem Leser diese Fragen offen im Kopf bleiben oder etwas unklar ist. Dieser Fall liegt hier nicht vor, denn alle Fragen sind beantwortet. Allerdings, gibt es noch einen gewissen Spielraum, der da lautet: so darf das Buch nicht enden…wie geht es weiter…und vor allem wann? Jeder der diesen Geheimtipp lesen sollte, sollte sich eines merken. Nichts scheint so wie es ist, nichts ist so wie es scheint! Wer das Buch von Anfang an aufmerksam liest, wer Informationen sammelt, Puzzleteile aufhebt und über den Tellerrand schaut, wird Informationen erhalten, die am Ende wertvoll sind. Denn die Geschichte macht zum Ende hin ein abrupte Wendung… der Leser wird von dieser überrascht! Aufgelöst wird es im Buch, doch löst ihr es vorher? Das Buch endet und lässt Spekulationen, Wünsche und Gedanken offen, für eine Fortsetzung! Ich muss sagen, ich freue mich schon sehr darauf… Bin schon ganz gespannt! Mein Fazit: Dieses Buch ist ein absoluter Geheimtipp und 5 Herzen wert! Denn es ist liebevoll ausgearbeitet bis ins kleinste Detail. Angefangen bei der Grundidee, über die einzelnen Protagonisten bis hin zum finalen Buch. Ein Buch, welches einen in eine Welt der Phantasie, in eine Welt der Legenden und in eine Welt voller grandioser Protagonisten eintauchen lässt. Dieses Buch ist für jedermann etwas! Es muss einfach gelesen werden… Verzeiht, dass ich wenig über die Protagonisten erzählt habe, aber…ihr müsst es selber entdecken! Ich kann nur sagen, es lohnt sich, man wird vom ersten Moment an gefesselt und kann es kaum aus der Hand legen… Vor allem, es gibt wenige Jugendbücher, aus dem Bereich Fantasy die das geschafft haben! Also, schnell kaufen, gemütlich machen und eintauchen ins Lesevergnügen! XoXo Maren

    Mehr
  • Wenn das Schicksal eigene Wege geht...

    Die Legendenreiter

    Jenny1900

    09. February 2016 um 15:43

    Klappentext: Die siebzehnjährige Emily Schiffer erfährt, dass sie dazu bestimmt ist, ein Legendenreiter zu sein. Ein geheimer Orden bewacht und hütet die flüsternden, wachen und gefährlichen Legenden, geboren aus dem Urknall. Ein spannendes, abenteuerliches Leben beginnt für Emily. Nicht einfacher wird es, als sie herausfindet, dass Mortimer Brentano, der Junge ihrer Träume, ebenfalls ein Legendenreiter ist. Die Mission "Joker" setzt ein, und damit das gefährlichste Leben, das man als Legendenreiter haben kann. Doch plötzlich läuft einiges schief und es stellt sich die Frage, auf welche Seite der Meister der Legendenreiter, Octavius, wirklich gehört... Meine Meinung: Emily und die anderen Legendenreiter sind nicht unbedingt die klassischen Fantasyprotagonisten. Auch die Rollenverteilung ist in dieser Geschichte etwas anderes. Die Anführerin der Legendenreiter ist nicht Emily sondern ihre Zwillingsschwester. Emily an sich ist vor allem am Anfang eher zurückhaltend und das typische Teenagermädchen, doch schnell wird ihr klar, dass durch die Legendenreiter ihr Leben in anderen Bahnen verlaufen wird. An sich finde ich sie aber sympathisch. Die Geschwister stellten ihr Schicksal nicht in Frage und versuchten sich so gut es eben geht ihr Schicksal zu erfüllen. Hierbei wurden ihnen allerdings von verschiedenen Seiten ein paar Fallen gestellt oder Steine in den Weg gelegt. Trotzdem geben sie nicht auf und versuchen ihre Mission zu erfüllen! Zwischen Emiliy und Mortimer spielte sich auch eine kleine Romanze ab, die aber eher im Hintergrund abgelaufen ist und nicht elementar für die Geschichte war. Die Spannung teilte sich für mich in genau zwei Bereiche auf, nämlich eher zweites Viertel und letztes Viertel des Buches. Zu diesen Zeiten konnte ich es kaum aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht!^^ Doch zwischendurch passierte einfach nicht viel und die Geschichte dümpelte so vor sich hin… Sehr schade, da die Grundidee wirklich gut ist und mir sehr gut gefällt! Irgendwie hat mich diese Vorstellung der Legendenreiter gepackt… Cover: Das Cover passt perfekt zur Geschichte. Die verschiedenen fantasievollen Zeichen und Symbole findet man in der Geschichte wieder. Die goldene Farbe stellt einen schönen Kontrast zum dunklen Türkisgrün! Gefällt mir wirklich sehr gut :) Fazit: Die Grundidee gefällt mir immer noch sehr gut nur leider war die Umsetzung nicht so spannend wie erwartet. Auf den zweiten Band (eine Trilogie ist geplant) freue ich mich trotzdem und bleibe gespannt.

    Mehr
  • Die Legendenreiter

    Die Legendenreiter

    Marie1990

    13. January 2016 um 10:35

    Die siebzehnjährige Emily Schiffer erfährt, dass sie dazu bestimmt ist, ein Legendenreiter zu sein. Ein geheimer Orden bewacht und hütet die flüsternden, wachen und gefährlichen Legenden, geboren aus dem Urknall. Ein spannendes, abenteuerliches Leben beginnt für Emily. Nicht einfacher wird es, als sie herausfindet, dass Mortimer Brentano, der Junge ihrer Träume, ebenfalls ein Legendenreiter ist … Die Mission "Joker" setzt ein, und damit das gefährlichste Leben, das man als Legendenreiter haben kann. Doch plötzlich läuft einiges schief und es stellt sich die Frage, auf welche Seite der Meister der Legendenreiter, Octavius, wirklich gehört ... "Beginn einer neuen Generation" ist der erste Band der "Die Legendenreiter"-Trilogie von Anabel Elsner von Arnim. Bei der Masse an Büchern, die sich momentan auf dem Buchmarkt wiederfinden, fällt es schwer, gänzlich Neues zu erfinden. Doch die Idee hinter diesem Trilogieauftakt ist ebenso frisch, wie innovativ und wartet mit tollen neuen Ideen auf, die ich in der Form noch nie so gelesen habe. Dementsprechend war meine Neugier nach dem Lesen des Klappentextes geweckt und ich gespannt, ob dieser Roman das halten kann, was er verspricht. Und das konnte er. Zwar ist dieser erste Band erst einmal eine Einführung in die Welt der Legendenreiter und daher nicht mit überbordender Spannung geprägt, aber das Ergründen der Geheimnisse dieses Ordens ist dennoch überaus fesselnd und interessant. Die Autorin hat sich wirklich Gedanken bei der Ausarbeitung ihrer Geschichte gemacht und mit viel Phantasie eine tolle Handlung konstruiert, die den Leser mitzureißen weiß. Vor allem gegen Ende wird deutlich, worauf sich die Leser in den Folgebänden freuen dürfen und das mutet nach viel Spannung und Phantasie an. Dort werden wir mit großer Wahrscheinlichkeit, das gesamte Ausmaß der Legendenreiter kennen lernen und uns auf ein packendes Abenteuer gefasst machen. Auch die Atmosphäre wusste mich zu überzeugen, denn sie ist herrlich mysteriös und sehr magisch, sodass man sich darin wunderbar wohlfühlen kann. Besonders gegen Ende entwickelt sich die Atmosphäre immer phantastischer, sodass dort das gesamte Ausmaß dieser Welt erkennbar wurde. Wie schon erwähnt, nimmt die Geschichte gegen Ende immer stärker an Fahrt auf und lässt den Leser zum Schluss mit einem ziemlich fiesen Cliffhanger zurück, der den nächsten Band herbeisehnen lässt. Auf diesen kann man mehr als gespannt sein, denn das, was sich am Ende offenbart, bedeutet jede Menge Spannung, Dramatik, aber auch Phantasie vom Allerfeinsten. Fazit: Innovative und frische Ideen werden in diesem Trilogieauftakt zu einer phantastischen Geschichte versponnen, die mitreisst und fesselt. Ein magisches Abenteuer in der Welt der Legenden.

    Mehr
  • Debütautoren 2015 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    elane_eodain

    Auf in ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken! ________________________________________________________________  Da Dani vom lovelybooks-Team zeitlich die Betreuung dieser Aktion nicht mehr schafft, übernehme ich das in diesem Jahr und hoffe, dass ich dem gerecht werden kann. Denn diese schöne Aktion soll fortgeführt werden, damit wir wieder gemeinsam Debüts entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen können. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen. Wir möchten das gemeinsam ändern. Bestimmt werden wir wieder besondere Buchperlen entdecken können! ________________________________________________________________  Ablauf der Debütautorenaktion: Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2015 bis Ende 2015 ein Buch/einen Roman in einem Verlag veröffentlichen und gerne selbst aktiv bei der Aktion mitmachen möchten. Von Seiten des lovelybooks-Teams selbst werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien für die Debütautorenaktion erfüllen, und auch passende Aktionen, die von Verlagen & Autoren gestartet werden, zählen mit. Außerdem dürft Ihr auch selbst gerne Autoren vorschlagen - am besten schickt Ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen der Autorin/des Autors und einem direkten Kontakt, dann werde ich sehen, was sich da machen lässt. Wenn Ihr diesem Thema folgt, könnt ihr eigentlich nichts verpassen. Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 29. Januar 2016 zu lesen und zu rezensieren. 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch in einem Verlag veröffentlicht hat und im Jahr 2015 nun das erste Buch bzw. die ersten Bücher in einem Verlag erscheint/erscheinen. Eine Ausnahme bilden Romandebüts sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym. Diese zählen ebenfalls. Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen und zu denen es Aktionen mit Autorenbeteiligung gibt, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur der Debütroman. Wichtig: Es werden keine Ausnahmen gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2015 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint. Außerdem muss die Autorin/der Autor in irgendeiner Form selbst an der Aktion teilnehmen, wie beispielsweise die Leserunde begleiten, an einem Tag Fragen beantworten o. ä. Wie kann man mitmachen? Schreibt hier im Thread einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich in einem neuen Beitrag darauf hin. Weitere Informationen Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich. Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen man Bücher gewinnen kann, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls. Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts (aus den angehängten Büchern) im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks. Und wie bei Überraschungen üblich, bleibt der Inhalt bis zum Auspacken geheim. ;-) Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es zählen müsste, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das (wenn nötig in Rücksprache mit dem lovelybooks-Team). Diese Bücher dann bitte auch erst in Euren Rezensionslinks auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. das Buch im Startbeitrag angehängt ist. Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen! Und sollte ich Leserunden/Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte auch da Nachsicht und schreibt mir eine PN. Wenn der Titel tatsächlich passt, werde ich diesen dann an den Starbeitrag anhängen. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen! Ich wünsche uns allen viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim Plaudern! :-) ________________________________________________________________  Für Autoren: Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr Dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest Dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Marina.Mueller@aboutbooks.de für weitere Informationen! ________________________________________________________________  PS: Natürlich darf hier im Thread auch munter geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt-)AutorInnen herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde und Autorenkollegen zu dieser Aktion einladen.  ________________________________________________________________  Aktuelle Leserunden und Buchverlosungen: (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.) Teilnehmer: (insgesamt 156 Teilnehmer und bisher 893 gelesene Debüts) Auswertung: 01.02.2016, aktualisiert am 02.02.2016 - 73california 0 von 15 Debüts - Alchemilla 0 von 15 Debüts - Allegra2014 0 von 15 Debüts - Anja_Seb 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - annabchzk 0 von 15 Debüts - Annabel 0 von 15 Debüts - annlu 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Areti 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Arizona 3 von 15 Debüts - Bambi-Nini 4 von 15 Debüts - BeaSurbeck 9 von 15 Debüts - Bellis-Perennis 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Biest 10 von 15 Debüts - birdsong 0 von 15 Debüts - BookfantasyXY 7 von 15 Debüts - Bookflower 1 von 15 Debüts - Brilli 11 von 15 Debüts - Buchblume 3 von 15 Debüts - Bücherwurm 0 von 15 Debüts - Buchraettin 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - BUECHERLESERjw 0 von 15 Debüts - CaptainSwan 0 von 15 Debüts - Caroas 3 von 15 Debüts - Cellissima 2 von 15 Debüts - ChAoT89 0 von 15 Debüts - chatty68 7 von 15 Debüts - Chiara-Suki 0 von 15 Debüts - Chirise 1 von 15 Debüts - ChrischiD 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Condessadelanit 0 von 15 Debüts - Corpus 3 von 15 Debüts - Corsicana 8 von 15 Debüts - Curin 0 von 15 Debüts - DaniB83 0 von 15 Debüts - darkshadowroses 3 von 15 Debüts - DieBerta 2 von 15 Debüts - dieFlo 13 von 15 Debüts - dirk67 1 von 15 Debüts - Donauland 5 von 15 Debüts - dorli 12 von 15 Debüts - dorothea84 0 von 15 Debüts - Drei-Lockenkoepfe 9 von 15 Debüts - elane_eodain 12 von 15 Debüts - elmidi 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Engel1974 2 von 15 Debüts - Eva-Maria_Obermann 0 von 15 Debüts - fabulanta 0 von 15 Debüts - Fluse 0 von 15 Debüts - fredhel 79 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - SIEGER! - Gela_HK 4 von 15 Debüts - Gelinde 28 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Gelsche 0 von 15 Debüts - Gloeckchen_15 0 von 15 Debüts - Gruenente 4 von 15 Debüts - gsimak 1 von 15 Debüts - hannelore259 10 von 15 Debüts - hansemann 0 von 15 Debüts - heidi_59 9 von 15 Debüts - herminefan 6 von 15 Debüts - hexe2408 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - INA80 0 von 15 Debüts - Insider2199 4 von 15 Debüts - Iphigenie34 11 von 15 Debüts - JamiesBookSpot 1 von 15 Debüts - janaka 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - janni_aroha 0 von 15 Debüts - JennyReads 0 von 15 Debüts - Judith1704 2 von 15 Debüts - Karin_Welters 0 von 15 Debüts - Katja_Oe 0 von 15 Debüts - kepplingerbi 1 von 15 Debüts - Kerst 0 von 15 Debüts - Kerstin_Lohde 3 von 15 Debüts - Krimine 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Kuisawa 1 von 15 Debüts - LaDragonia 0 von 15 Debüts - LadySamira091062 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Lalarissa 0 von 15 Debüts - laraundluca 10 von 15 Debüts - Lese-Bienchen 0 von 15 Debüts - lesebiene27 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - leselea 7 von 15 Debüts - Lesesumm 7 von 15 Debüts - Letanna 9 von 15 Debüts - leucoryx 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - life_of_bookaholic 0 von 15 Debüts - Lighthous23 0 von 15 Debüts - Lilli33 7 von 15 Debüts - LimaKatze 6 von 15 Debüts - LimitLess 2 von 15 Debüts - Lisbeth0412 3 von 15 Debüts - littleblueberry 0 von 15 Debüts - Looony 0 von 15 Debüts - Lotta22 11 von 15 Debüts - mabuerele 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - maria61 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Marion22 0 von 15 Debüts - martina400 1 von 15 Debüts - mary789 0 von 15 Debüts - Marysol14 3 von 15 Debüts - Mausezahn 0 von 15 Debüts - MelE 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - merlin78 7 von 15 Debüts - MichelleRosebird 0 von 15 Debüts - MimiSoot 0 von 15 Debüts - Mini-Dee 0 von 15 Debüts - MiniMixi 0 von 15 Debüts - Mira20 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Mone97 0 von 15 Debüts - moorlicht 0 von 15 Debüts - Nachtschwärmer 2 von 15 Debüts - Nele75 11 von 15 Debüts - Neytiri888 0 von 15 Debüts - Nicol74 0 von 15 Debüts - Nisnis 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Paulamybooksandme 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Piddi2385 0 von 15 Debüts - PrinzessinAurora 4 von 15 Debüts - Puppieslesesuebchen 0 von 15 Debüts - Ramazoddl 3 von 15 Debüts - Resaa 0 von 15 Debüts - robberta 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Saruja 0 von 15 Debüts - ScarlettRaven 0 von 15 Debüts - SchwarzeRose 0 von 15 Debüts - seschat 26 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Sick 10 von 15 Debüts - Smberge 0 von 15 Debüts - SmilingKatinka 2 von 15 Debüts - sommerlese 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Soulreader 0 von 15 Debüts - Starlet 1 von 15 Debüts - Stinsome 2 von 15 Debüts - sunnessa 0 von 15 Debüts - sursulapitschi 4 von 15 Debüts - Thaliomee 2 von 15 Debüts - The_Reader15 4 von 15 Debüts - thora01 41 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - thoresan 1 von 15 Debüts - Tiana_Loreen 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - tierklink 0 von 15 Debüts - Tinkers 0 von 15 Debüts - tizisalazar 0 von 15 Debüts - Topica 0 von 15 Debüts - ubirkel 0 von 15 Debüts - vanessabln 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Wayland 0 von 15 Debüts - Wortbluete 0 von 15 Debüts - Wortteufel 8 von 15 Debüts - xxxxxx 1 von 15 Debüts - Yaalbo 0 von 15 Debüts - Yvi33 0 von 15 Debüts - Zsadista 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Zwerghuhn 14 von 15 Debüts - Zwillingsmama2015 0 von 15 Debüts - Zwinkerling 0 von 15 Debüts Es zählen ausschließlich die Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden! Aktiv: Wander- und Tauschthread zur Debütautorenaktion 2015  Aktiv: Votingliste "Beste/r deutschsprachige/r Debütautor/in 2015" 

    Mehr
    • 1469
  • Ein absoluter Geheimtipp!!!!

    Die Legendenreiter

    Buechersalat_de

    05. October 2015 um 12:05

    Das Cover dieses Buches und auch die übrige Gestaltung sind wirklich der Wahnsinn. Das Cover glänzt, da die Details "vergoldet" wurden.  In dem Buch selbst sind die Kapitelanfänge mit wunderschönen Sprüchen oder Regeln der Legendenreitern versehen. Auf dem Rest der Seiten befinden sich Verzierungen. Alles in Allem ein wunderschönes Buch, dass man einfach nicht mehr aus der Hand legen möchte. Aber ist der Inhalt auch so überzeugend? Emily Schiffer führt ein recht normales Leben. Die Familie sitzt oft gemeinsam am Tisch und hält Familienrat, das ist das Normalste der Welt für sie. Wenn Emily nicht zuhause ist, dann verbringt sie gerne ihre Zeit bei ihrem Großvater Hans. Dieser erzählt ihnen gerne Geschichten und die Kinder genießen die Zeit in dem riesen Haus. Doch leider beginnen die Bewohner nach und nach zu versterben. Emily findet das sonderbar und auch ihr Großvater verhält sich merkwürdiger von Tag zu Tag. Kann Emily herausfinden was im "Animalisbau" vor sich geht? Ich muss sagen, nachdem ich das Buch in der Hand hielt hatte ich riesige Erwartungen an den Inhalt. Und ich wurde zu meinem großen Glück alles andere als Enttäuscht.  Die Autorin hat eine wunderbare Welt ganz nah neben der Realität erschaffen. Die Worte fließen beim Lesen so dahin und als Leser verschwindet man völlig in diesem Buch. Ich hatte lange kein Buch mehr in der Hand, das so voller Liebe zum Detail war. So wunderschöne Ideen wahnsinnig liebevoll umgesetzt. Ich fand es war fast märchenhaft schön.  Die Protagonistin Emily ist ein Teenager und ganz nebenbei schwärmt sie für den begehrtesten Jungen an ihrer Schule. Emily liebt ihre Familie und ist am Boden zerstört als ihr Großvater verstirbt. Doch sie ist sich sicher, dass er ihr etwas wichtiges mitteilen wollte kurz vor seinem Tod. Sie beginnt nachzuforschen und entdeckt Dinge, von denen sie niemals zu träumen gewagt hätte.  Es gibt in diesem Buch noch mehr wundervolle Protagonisten, aber die muss man als Leser wirklich selbst entdecken.  Ich kann nur sagen, dass es sich lohnt dieses Buch zu kaufen und zu lesen. Mir wird es auf jeden Fall noch sehr lange in Erinnerung bleiben und ich wünsche mir wirklich, dass es eine Fortsetzung geben wird. In diesem Fall würde ich mir für die Autorin und ihr Werk noch mehr Aufmerksamkeit wünschen, dieses Buch hat es verdient! Ich vergleiche nicht gerne, aber wer "Der goldene Kompass" mochte wird die Legendenreiter lieben!                                                    Fazit  Ein absoluter Geheimtipp!!!!!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks