Anatole France Die Insel der Pinguine

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Insel der Pinguine“ von Anatole France

326 S. (Quelle:'Sonstige Formate/01.06.1988')

Stöbern in Romane

Wenn Martha tanzt

Diese Buch ist ein wahres Highlight!

Kristall86

Nackt über Berlin

Unterhaltsam und aufregend, ein Buch das zeigt, dass die Jugend ein besonderer Lebensabschnitt ist.

ameliesophie

Fräulein Hedy träumt vom Fliegen

Eine herzerwärmende Lektüre mit schlagfertigen Dialogen und einer exzentrischen alten Dame im Mittelpunkt.

DonnaVivi

Die Geschichte des verlorenen Kindes

Ein würdiger Abschluss der neapolitanischen Saga

Yolande

Kleine Stadt der großen Träume

Backman mal anders....tiefgründig , emotional und gesellschaftskritisch...auch dafür ***** !

22an08

Die Leute von Privilege Hill

Jede Erzählung ein kleines Juwel

Bibliomarie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Insel der Pinguine" von Anatole France

    Die Insel der Pinguine

    Liisa

    07. May 2007 um 19:30

    Schon lange wollte ich mal einen Roman des französischen Literaturnobelpreisträgers Anatole France lesen. Entschieden habe ich mich für »Die Insel der Pinguine«. Es ist ein Phantastischer Roman voller Witz und Ironie. Alles beginnt damit, dass ein Heiliger aus Versehen eine Kolonie Pinguine tauft, was zu einer heißen Diskussion im Himmel führt, was nun zu tun ist. Es fällt der Entschluss, die Pinguine zu Menschen mit einer Seele zu machen. Was folgt ist eine Erzählung über die Entwicklung dieser Kolonie. Satirisch nimmt Anatole France dabei die katholische Kirche, ihre Heiligenlegenden und Missionsarbeit aufs Korn aber ebenso politische Machenschaften und Skandale. Ein vergnüglich zu lesender Roman, der z.T. Aussagen macht bzw. gesellschaftliche Zustände beschreibt, die manchmal erstaunliche Ähnlichkeit mit heutigen Zuständen haben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks