Anchee Min Die Kaiserin auf dem Drachenthron

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Kaiserin auf dem Drachenthron“ von Anchee Min

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wird China gleichermaßen von demütigenden Angriffen von außen und zahlreichen inneren Aufständen erschüttert. Die einzige Konstante ist die Frau, die die Macht in ihren Händen hält: die starke, erfindungsreiche Tzu Hsi, auch Orchidee genannt. Aus der intimen Geborgenheit des Konkubinenlebens ins Licht der Weltbühne gestoßen, durchläuft sie eine dramatische Entwicklung von der willensstarken jungen Frau zur geschickten Politikerin. Doch sie muss sich vor Palastintrigen an allen Fronten vorsehen, selbst ihre Eunuchen sind bestochen. Sie sieht sich den lächelnden Gesichtern von Männern und Frauen gegenüber, die ihr großen Schaden zufügen wollen. Am schlimmsten trifft sie jedoch, dass sich ihr Sohn mit Huren einlässt und an einer Geschlechtskrankheit stirbt. Tzu Hsi bereitet ihren Neffen auf das Amt des Kaisers vor, behandelt ihn wie einen Sohn und verzweifelt an seiner Schwäche. Ständige Machtspiele am mandschurischen Hof sind nicht die einzige Schwierigkeit, mit der sie fertig werden muss: Da ist die Hassliebe zu den Japanern, der Boxer-Aufstand und weit verbreitetes Misstrauen gegenüber westlichen Ausländern. Die Kaiserin versucht, die verschiedenen Gruppen zu befrieden. Unter großen persönlichen Opfern hält sie das untergehende Reich zusammen und ernennt auf ihrem Sterbebett ihren Großneffen, den dreijährigen Pu Yi, zum Kaiser.

Stöbern in Historische Romane

Das Lied der Störche

Stimmungsvolle Familiensaga, die mich bestens unterhalten hat. Ich freue mich schon auf Teil 2.

Kelo24

Die Salbenmacherin und die Hure

Packend, etwas gruselig, mit einem unglaublichen Tempo. Ich habe den Krimi nur zum Schlafen aus der Hand gelegt.

hasirasi2

Die Räuberbraut

ein sehr unterhaltsamer historischer Roman mit einem Kern Wahrheit - toll!

evafl

Nachtblau

„Nachtblau“ begeistert mit einer gelungenen Mischung aus historischem Roman und Liebesgeschichte, gewürzt mit einer Prise Spannung.

schlumeline

Der Flammenträger

In einem Zug inhaliert. Auch nach einem Jahr Pause findet man sich mühelos wieder ein. Wieder ein hervorragender Teil der Reihe. UTHRED-FAN!

Akantha

Die Farbe von Milch

Ein Jahr im Leben der jungen Mary, mit eigener Hand geschrieben - voller Poesie, Kraft und Sehnsucht nach Liebe. Ein herausragendes Werk!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen