Ande Parks Capote in Kansas

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Capote in Kansas“ von Ande Parks

Hätte ich gewusst, was mich in Garden City erwartet, wäre ich direkt durchgefahren. Ich hätte niemals angehalten. – Truman Capote
MORD. Kein komplizierter Krimi. Keine feurig hitzige Wut. Aber niederträchtige, traurige und bestürzende Taten realer Menschen.
1959. Truman Capote sucht eine neue Herausforderung. Als er von einem ungelösten Kriminalfall in Kansas hört, begibt er sich gemeinsam mit Harper Lee, der Autorin des Romans „Wer die Nachtigall stört“, auf eine verstörende Reise in den Mittleren Westen, um für seinen Tatsachenroman „Kaltblütig“ zu recherchieren. Capotes Herausforderungen bei der Befragung der unzugänglichen Bewohner der Stadt, die erschütternden Offenbarungen und seine eigene aufgewühlte Vergangenheit machen aus dieser fiktionalisierten Geschichte eine fesselnde Graphic Novel über eines der größten literarischen Talente des 20. Jahrhundert.

Zwischen Wahrheit und Vorstellungskraft

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Comic

Nivawa und Saito 01

Für meinen Geschmack einfach zu wenig Handlung...

kim58x

WERNER - WAT NU !?

- Band 13 über den schusseligen Lebemann und Teilzeitrocker Werner -

Janko-Unchained

All-Star Batman

Alfred als ehemaliger Topagent? Nicht ganz meins. Albuquerque gehört nicht zu meinen Lieblingszeichnern. Dennoch über dem Durchschnitt.

Serkalow

Micky und der verlorene Ozean

Ein comicgewordener Traum

losgelesen

Gleipnir 02

Band 2 überzeugt mich genauso wie es Band 1 getan hat. Spannung, Action und Witz. Gefällt mir sehr gut.

zickzack

Der freie Vogel fliegt, Band 1

Gelungene Illustration...

classique

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Capote in Kansas

    Capote in Kansas

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. May 2015 um 14:00

    Ein Journalist sollte distanziert vom Objekt seines Berichtes bleiben: doch was, wenn die Distanz verschwimmt? Truman Capotes „Kaltblütig“ (Originaltitel: „In Cold Blood“) ist eines der bekanntesten Werke der Weltliteratur: es ist die Aufzeichnung eines Mordes aus den fünfziger Jahren im ruralen Kansas. Capote geht kritisch an die Sache heran, journalistisch – und zugleich wahrt er die Möglichkeit der Fiktion, beleuchtet eingehend das Innenleben der Opfer, die Prozesse, die zum Mord an der Familie Clutter führte sowie die Konsequenzen, die dieser für die beiden Täter nach sich zieht. Einem solchen Roman – jedem Roman, der ein Fünkchen Realität verarbeitet – geht lange Recherche voraus. Ande Parks und Chris Samnee knüpfen an diesem Punkt mit „Capote in Kansas“ an: sie schauen dem Meister über die Schulter. Sie portraitieren seine Erfolge in der New Yorker Literatur-Community und den krassen Unterschied zum Landleben auf Kansas, wo er hervorsticht wie ein bunter Hund. „Capote in Kansas“ erzählt die Geschichte von „Kaltblütig“ nicht nach, sondern die Geschichte nach der Geschichte. Dabei verfahren sie wie Capote in seinem Werk des „New Journalism“: ein Fünkchen Wahrheit, verknüpft mit viel Vorstellungskraft haucht den Bildern von Chris Samnee das Leben ein, das sie darstellen. Mitreißend erzählt die Graphic Novel von einer Suche, die einen halb fiktionalisierten Truman Capote in Kansas an die Grenzen der Vorstellungskraft treibt – und wie die Geschichte an ihm haften bleibt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.