Anders de la Motte

 4,1 Sterne bei 260 Bewertungen
Autor von Sommernachtstod, Winterfeuernacht und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Anders de la Motte

Autor aus Erfahrung: Lars Anders Thomas de la Motte, geboren am 19. Juni 1971 in Billesholm, ist ein Schwedischer Krimi-Autor. 

Er wuchs in Stockholm auf und machte dort eine Ausbildung zum Polizisten. Als Polizist arbeitete er bis 2001. Dann zog er nach Lomma im südschwedischen Schonen und arbeitete bis 2012 als Security. 

Er nutzte seine Arbeitserfahrung bei der Polizei und als Security Mitarbeiter für seine ersten Romane und verarbeitet auch weiterhin persönliche Erlebnisse in seinen Büchern. 

2010 bekam er für seine Werke den Swedish Crime Writers´ Academy Debut for Game. 2015 wurde er dann mit dem Swedish Crime Writers´ Academy award for Best Swdish Crime Novel für sein Buch "UltiMatum" ausgezeichnet.

Neue Bücher

Cover des Buches Winterfeuernacht (ISBN: 9783426307427)

Winterfeuernacht

 (46)
Erscheint am 02.11.2021 als Taschenbuch bei Droemer Taschenbuch.
Cover des Buches Spätsommermord (ISBN: 9783426306277)

Spätsommermord

 (29)
Neu erschienen am 02.08.2021 als Taschenbuch bei Droemer Taschenbuch.

Alle Bücher von Anders de la Motte

Cover des Buches Sommernachtstod (ISBN: 9783426306260)

Sommernachtstod

 (110)
Erschienen am 01.07.2020
Cover des Buches Winterfeuernacht (ISBN: 9783426307427)

Winterfeuernacht

 (46)
Erscheint am 02.11.2021
Cover des Buches Bluteiche (ISBN: 9783426307434)

Bluteiche

 (31)
Erschienen am 01.04.2021
Cover des Buches Spätsommermord (ISBN: 9783426306277)

Spätsommermord

 (29)
Erschienen am 02.08.2021
Cover des Buches Game (ISBN: 9783453408562)

Game

 (29)
Erschienen am 12.09.2011
Cover des Buches Hype (ISBN: 9783453408753)

Hype

 (9)
Erschienen am 10.12.2012
Cover des Buches Winterfeuernacht: Kriminalroman (ISBN: B07Q51KQ6S)

Winterfeuernacht: Kriminalroman

 (0)
Erschienen am 18.10.2019
Cover des Buches Spätsommermord: Kriminalroman (ISBN: B07JZ1WKMZ)

Spätsommermord: Kriminalroman

 (0)
Erschienen am 26.02.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Anders de la Motte

Cover des Buches Bluteiche (ISBN: 9783426307434)L

Rezension zu "Bluteiche" von Anders de la Motte

Spannung pur
Leseratte-Yvor 2 Tagen

Thea zieht mit ihrem Mann David in dessen Heimatort nach Schonen, wo er im alten lehrstehenden Schloss ein Restaurant eröffnen will. Sie selbst übernimmt die Stelle der Dorfärztin. Bei einem ihrer Spaziergänge stößt sie auf eine alte hohle Eiche und einen Fund aus der Vergangenheit. Was hat es damit auf sich? Was ist damals in der Walpurgisnacht vor über 30 Jahren tatsächlich mit Elita passiert? Und warum hat Thea das Gefühl, dass das ganze Dorf nicht an der Aufklärung der tatsächlichen Ereignisse interessiert ist …  schließlich wurde damals der Stiefbruder von Elita als Täter verurteilt ... Und welches Geheimnis verbirgt Thea selbst?
Anders de la Motte hat mich mit seinem sehr flüssigen, spannendem Schreibstil wieder abgeholt. Die kurzen Kapitel sind super. Der Krimi wird in zwei Zeitsträngen – den Ereignissen in der Walpurgisnacht 1986 und dem jetzt in 2019 – erzählt. Dabei beginnen diese in 1986 meist mit Gedanken von Elita und 2019 mir Worten von Thea an ihre Freundin Margaux. Dies ist meiner Meinung nach gut für den Spannungsaufbau. Diese hält von Anfang bis zum Ende an, wobei das Ende überraschend war. Die Darstellung der einzelnen Charaktere und der Handlungsorte war realistisch. Ich konnte mich gut hinein versetzen, die schwedische Landschaft fühlen. Es fiel mir schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Von mir gibt es auf alle Fälle eine Leseempfehlung.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Spätsommermord (ISBN: 9783426306277)fredhels avatar

Rezension zu "Spätsommermord" von Anders de la Motte

Jugendsünden
fredhelvor 6 Tagen

Geradezu fluchtartig verlässt Anna Vesper die Stockholmer Mordkommission, um einer internen Ermittlung zu entgehen. Ihr neuer Arbeitsplatz liegt in Schonen. Sie übernimmt dort die Leitung der Polizeistation. Der alte Polizeichef legt ihr unter dem Deckmantel der Freundlichkeit jede Menge Steine in den Weg. Vor 27 Jahren gab es nämlich einen Mordfall, dessen Aufklärung er in seinem Sinne betrieben hat. Anna ist erst noch unsicher, wem sie vertrauen kann und wie sie auftreten soll, um sich den nötigen Respekt zu verdienen. Auch privat läuft es nicht ganz rund. 

Der Tod ihres Ex-Mannes belastet sie stark, denn er war ihre große Liebe. Auch Tochter Agnes hat die Situation noch nicht verkraftet und reagiert mit mürrischem Verhalten. Die ganzen Umstände sind demnach nicht einfach für Anna.

Im Laufe der Handlung kann man deutlich verfolgen, wie sie in ihre neue Rolle hineinwächst. Sie deckt Verbindungen auf, die sogar Auswirkungen auf ihr Verfahren in Stockholm haben.

Auch wenn es ein sehr ruhiger Krimi ist, bleibt eine permanente Spannung erhalten, denn man mag Anna, auch wenn man nicht nachvollziehen kann, wie viel sie ihrer Tochter durchgehen lässt und man will wissen, wie sie mit dem neuen Lebensabschnitt zurechtkommt. Die Leute im Dorf, ganz besonders die Verdächtigen, werden gut charakterisiert, sodass man ihre Handlungen nachvollziehen kann.

Für mich ist die Geschichte in sich rund und hat mir gut gefallen. Aber ich kannte den Autor schon aus einem früheren Buch und hatte mich sowieso auf einen guten Krimi gefreut.

Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Spätsommermord (ISBN: 9783426306277)bookcatloves avatar

Rezension zu "Spätsommermord" von Anders de la Motte

Düsterer Krimi
bookcatlovevor 9 Tagen

"Spätsommermord" war mein erstes Buch von Anders de la Motte und wird sicherlich nicht mein letztes bleiben...

Es geht um Anna, die als Polizeichefin einen neue Stelle im südschwedischen Nedanas beginnt, da ihr Mann verstorben ist. Sie zieht mit ihrer Tochter um und dort wird sie mit einem vor 27 Jahren geschehenen ungeklärten Mordfall konfrontiert, bei dem ein Jugendlicher in einem Steinbruch beim Sprung ins Wasser getötet wurde. Die Mutter des Opfers glaubt nicht an einen Unfall und als ein weiterer Mord geschieht, der mit den damaligen Ereignissen zusammenhängt, ermittelt Anna in beiden Fällen, was bei der Bevölkerung allerdings auf Missfallen stößt, vor allem beim früheren Polizeichef. Anna findet einiges heraus und begibt sich dadurch selbst in Gefahr.

Meine Meinung: Anders de la Motte erzählt in diesem Buch verschiedene Geschichten, die zum Schluss perfekt ineinander fließen. Zum einen aus der Vergangenheit, den "Unfall" im Steinbruch und die Erlebnisse in dieser Nacht sowie die Erzählungen um den Tod von Annas Mann. Zum anderen den neue Mordfall in der Gegenwart. Das Buch wird somit auf verschiedenen Zeitebenen erzählt, sodass ich insgesamt einen guten Einblick in die Geschehnisse von damals sowie die heutigen Ermittlungen hatte. Der Schreibstil des Autors war flüssig und er hat es "mit leisen Tönen" geschafft, den Spannungsbogen aufzubauen und zu halten. Das Buch vermittelt eine düster atmosphärische Stimmung, die Charaktere sind dadurch allesamt eher unsympathisch, aber genau das passt zum Buch. Tatsächlich rückt keiner der Protagonisten mit der Sprache heraus, was damals wirklich geschah und Anna trifft zudem auf eine konsequente Ablehnung der Bewohner des gesamten Dorfes, was es ihr nicht leichter macht.

Hervorzuheben möchte ich nochmal, dass es sich um einen Kriminalroman ohne Blutvergießen und viel Action handelt. An einigen Stellen waren mir die Ausführungen zwar etwas zu lang und ich hätte mir ein bisschen mehr Tempo gewünscht, dennoch war die Story insgesamt stimmig. Besonders das Ende hatte ich so nicht erwartet und hier kommt noch einmal richtig Spannung auf. Dies war schlichtweg genial konzipiert.

Für mich ein Buch, dass eher als Drama mit kriminalistischen Bezügen zu qualifizieren ist. Die Story lebt vor allem von den Erzählungen aus der Vergangenheit und den Emotionen der Charaktere, die alle ein Päckchen zu tragen haben. Insgesamt kann ich den Kriminalroman in jedem Fall empfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Jahrelang hat Laura versucht die Tragödie ihrer Kindheit zu verdrängen: Ihre beste Freundin starb während des gemeinsamen Urlaubs bei Tante Hedda. Doch als sie das Feriendorf ihrer Tante erbt, muss Laura sich der Vergangenheit stellen. Was ist in der verhängnisvollen Nacht vor 30 Jahren wirklich passiert?

Zusammen mit Droemer Knaur verlosen wir 25 Exemplare von                                "Winterfeuernacht" von Anders de la Motte.

Hast du Lust mit uns nach Schweden zu reisen und das Geheimnis von Gärdsnäset zu lösen? Zusammen mit Droemer Knaur verlosen wir 25 Exemplare von "Winterfeuernacht" von Anders de la Motte. 


Um an der Buchverlosung teilzunehmen, müsst ihr folgende Frage beantworten:


Wo war der gruseligste Ort, an dem ihr bisher im Urlaub wart?


Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden und Buchverlosungen! 

562 BeiträgeVerlosung beendet

An Tag 19 unseres Adventskalenders reisen wir nach Schweden. Laura muss sich der Tragödie ihrer Kindheit stellen, um herauszufinden, was in der Nacht des Lucia-Fests vor 30 Jahren wirklich passiert ist.

Hast du schon die weiteren Buchverlosungen des heutigen Tages entdeckt? In unserem Stöberbereich findest du außerdem weitere Inspiration für tolle Buchgeschenke.

Der LovelyBooks Adventskalender beschert dir eine buchige Adventszeit und verkürzt die Tage bis Weihnachten! Denn vom 01.12. bis 24.12. öffnen wir jeden Tag unser Bücherregal für dich und verlosen großartige Literatur zum Weiterschenken oder selber Lesen!

Heute kannst du eines von 5 Exemplaren von „Winterfeuernacht“ von Anders de la Motte gewinnen!


Unser LovelyBooks Adventskalender ist randvoll mit Buchgeschenken für die ganze Familie. Hast du schon die weiteren Buchverlosungen des heutigen Tages entdeckt? Und wer noch auf der Suche nach Inspiration ist, findet im Stöberbereich ganz wunderbare Ideen für Buchgeschenke für die Liebsten!

Aufgepasst! Unser Lesefuchs ist neugierig, was sich alles im LovelyBooks Adventskalender verbirgt und besucht ihn deswegen immer wieder. Findest du ihn? Dann klick auf den Fuchs und sichere dir so die Chance auf eines von 5 Buchpaketen. Wenn du den frechen Lesefuchs vier Mal entdeckst, landest du im Lostopf für unser riesengroßes Weihnachtspaket mit allen (!!!) 69 Büchern aus dem Adventskalender! Augen offen halten lohnt sich!

612 BeiträgeVerlosung beendet
A
Letzter Beitrag von  andakevor 2 Jahren

Karpfen am Heiligenabend aus Polen.

Lesereise


Bei unserer LovelyBooks Lesereise geht es heute nach Stockholm mit  "Spätsommermord"  – und ihr könnt eines von 5 Exemplaren  des Buches gewinnen! 

Bewerbt euch heute am 02.06.2019 direkt über den blauen „Jetzt bewerben“-Button und verratet uns, wo ihr lieber euren Urlaub verbringt: In der Stadt oder auf dem Land?

Die LovelyBooks Lesereise nimmt euch mit zu einer literarischen Reise um die Welt. Begleitet uns in den nächsten Wochen zu sehenswerten Urlaubsorten und verpasst nicht die täglichen Gewinnchancen und eure Gelegenheit auf den Hauptgewinn. Alle Infos hierzu findet ihr auf unserer Aktionsseite 

Mehr zum Buch: 
Im August 1990 zelten fünf Jugendfreunde an einem stillgelegten Steinbruch in Süd-Schweden. Sie haben die Schule beendet, heute Nacht wollen sie zum letzten Mal diesen Sommer baden und dann erwartet sie das richtige Leben. Aber als der Morgen graut und der erste Herbst-Regen fällt, liegt einer der Freunde tot im dunklen Wasser. Ein tragischer Unfall, lautet das Ergebnis der polizeilichen Ermittlungen … aber viele in der kleinen Kommune Nedanås zweifeln daran.

Als siebenundzwanzig Jahre später Anna Vesper von der Mordkommission Stockholm, auf der Flucht vor einer ganz persönlichen Tragödie, nach Nedanås zieht, setzen sich die Dinge wieder in Bewegung. Ein neuer, makaberer Todesfall ereignet sich, der eine Verbindung zu den Ereignissen im Steinbruch zu haben scheint, und bald werden Anna und ihre Teenager-Tochter in den alten Konflikt hineingezogen. Während Anna zugleich verzweifelt versucht, ihr eigenes Geheimnis zu wahren, nimmt sie die Ermittlungen auf. Was sie herausfindet, ist ebenso erschütternd wie gefährlich für ihr eigenes Leben …


Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen  
304 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Anders de la Motte wurde am 19. Juni 1971 in Billesholm (Schweden) geboren.

Anders de la Motte im Netz:

Community-Statistik

in 355 Bibliotheken

von 103 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks