Andi Rogenhagen

(44)

Lovelybooks Bewertung

  • 65 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 16 Rezensionen
(8)
(10)
(21)
(4)
(1)

Lebenslauf von Andi Rogenhagen

Andi Rogenhagen wurde mitten in die Tristesse der 1960er Jahre hineingeboren. 2011 erschienen sein Debütroman "Heldensommer" und sein erfolgreicher Kinofilm "Ein Tick anders". Im Herbst 2014 veröffentlichte er beim Atlantik Verlag den Roman "Zwölfmeter". Der Grimme-Preisträger lebt mit seiner Frau, zwei Kindern und zwei Hasen in Bochum.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Jeder Teilnehmer schlägt jeden Monat 3 ...

    Mehr
    • 3272
  • Grossartig und unterhaltsam

    Heldensommer

    tifrank

    28. March 2017 um 21:16 Rezension zu "Heldensommer" von Andi Rogenhagen

    Ich habe dieses Buch ohne große Pausen durchgelesen und genossen. Der Antiheld im Roman erinnert mich oft an mich selbst und meine eigenen Sympathien zu meinem Französischlehrer. Ähnlich wie Tschick wird hier ein Sommerabenteuer zweier Jungs erzählt.  Zwei Jungs machen sich auf den Weg nach Frankreich, um eine Statute zu köpfen und erleben dabei allerhand.  

  • Erwachsenwerden ist nichts für Feiglinge

    Heldensommer

    Helles_Leuchten

    19. July 2015 um 12:34 Rezension zu "Heldensommer" von Andi Rogenhagen

    Andi Rogenhagens Buch "Heldensommer" macht es dem Leser zu Beginn nicht ganz leicht, wirklich in die Geschichte hineinzufinden. Im Mittelpunkt steht ein zunächst eher oberflächlicher, wenig sympathischer Protagonist, dessen Vokabular deutlich von Jugendsprache geprägt ist, die sich jedoch auf wenige, stets wiederholende Wörter beschränkt. Das nervt etwas. Doch mit jeder Seite gewinnt der Roman an Dynamik und zum Ende hin stark an Tiefe. Ein kurzer Abriss: Der 15jährige Philipp will sich bei seinem Französischlehrer, dem er die ...

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Das Schloss der Träumenden Bücher" von Walter Moers

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem ...

    Mehr
    • 8480
  • Eine lustige und unterhaltsame Komödie über das Leben in der DDR

    Zwölfmeter

    WinfriedStanzick

    26. February 2015 um 13:28 Rezension zu "Zwölfmeter" von Andi Rogenhagen

    Eine lustige und unterhaltsame Komödie über das Leben in der  DDR hat Andi Rogenhagen mit seinem Buch hier vorgelegt. Es spielt im Jahr 1979 und erzählt von dem jungen Bernd Stühler, der als Plakatmaler in einem Kombinat in dem kleinen Ort Klein-Körschow ein eher unaufgeregtes Leben führt. Er spielt gerne Fußball in seinem Verein Generator, hat eine Freundin namens Gabi, mit der er sich heimlich im Wald trifft und er kümmert sich sehr liebevoll um seinen Bruder Tobi, der an einer Behinderung leidet. Bernd hat eine 10 Jahre ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Zwölfmeter" von Andi Rogenhagen

    Zwölfmeter

    Hoffmann_und_Campe_Verlag

    zu Buchtitel "Zwölfmeter" von Andi Rogenhagen

    Wenn die Realität absurd ist, muss man erfinderisch sein! Eine mitreißende DDR-Komödie! Oktober 1979: Bernd ist Plakatmaler im Kombinat »Vorwärts mit Roter Farbe« und hat viel zu tun. Klar, die DDR wird 30 Jahre alt! Genauso wie Bernds kranker Bruder, der einmal ein talentierter Fußballer war, und zu dessen Ehren Bernd nun ein großes Spiel mit prominenten Ehrengästen veranstalten will - Generator Klein-Körschow gegen eine Sowjet-Auswahl. Doch wie so oft in der DDR, muss die Realität korrigiert werden. Die Sowjets müssen gewinnen, ...

    Mehr
    • 122
  • Langweilig und zäh - trotz interessanter Grundidee

    Zwölfmeter

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. February 2015 um 17:05 Rezension zu "Zwölfmeter" von Andi Rogenhagen

    Wenn die Realität absurd ist, muss man erfinderisch sein! Eine mitreißende DDR-Komödie. - Oktober 1979: Bernd ist Plakatmaler im Kombinat »Vorwärts mit Roter Farbe« und hat viel zu tun. Klar, die DDR wird 30 Jahre alt! Genauso wie Bernds kranker Bruder, der einmal ein talentierter Fußballer war, und zu dessen Ehren Bernd nun ein großes Spiel mit prominenten Ehrengästen veranstalten will - Generator Klein-Körschow gegen eine Sowjet-Auswahl. Doch wie so oft in der DDR, muss die Realität korrigiert werden. Die Sowjets müssen ...

    Mehr
  • Ein wenig Ostalgie...

    Zwölfmeter

    Kartoffelschaf

    07. February 2015 um 13:39 Rezension zu "Zwölfmeter" von Andi Rogenhagen

    Ich habe dieses Buch für eine Leserunde gelesen und möchte mich vorab bei Autor und Verlag für diese Möglichkeit bedanken. Dies war für mich persönlich eines der Bücher, deren Klappentext man liest und von denen man letztendlich etwas ganz anderes bekommt, als man eigentlich anfangs vermutet hat. In diesem Fall war das nicht unbedingt gut so denn ich muss ehrlich gestehen, dass ich etwas mehr erwartet habe und am Ende doch ein wenig enttäuscht gewesen bin.  Der Schreibstil ist toll, das Buch ließe sich auch an sich super gut ...

    Mehr
  • Zwölfmeter

    Zwölfmeter

    seschat

    19. January 2015 um 18:19 Rezension zu "Zwölfmeter" von Andi Rogenhagen

    Worum geht es?Wir schreiben das Jahr 1979. Bernd Stühler ist 19 und Plakatmaler im Kombinat Vorwärts mit Roter Farbe. Im verschlafenen Ort Klein-Körschow führt er ein eher unaufgeregtes Leben. Wenn er nicht gerade für den Fußballverein Generator Klein-Körschow gegen den Ball tritt, trifft er sich mit seiner langjährigen Freundin Gabi heimlich im Wald oder kümmert sich liebevoll um seinen behinderten Bruder Tobi. Zu Ehren seines 10 Jahre älteren Bruders, dem einstigen begabtesten Fußballer des Ortes, möchte er ein letztes Spiel ...

    Mehr
  • Theater, Fußball und die DDR

    Zwölfmeter

    Estel90

    13. January 2015 um 16:56 Rezension zu "Zwölfmeter" von Andi Rogenhagen

    Inhalt: Im Oktober 1979 arbeitet Bernd als Plakatmaler im Kombinat "Vorwärts mit Roter Farbe", will heiraten, ein großes Fußballspiel ausrichten und muss sich entscheiden: Zwischen Lügengeflechten oder der Wahrheit mit all ihren Konsequenzen. Eigentlich ist sein Leben bis zu diesem Oktober ganz gut vorhersagbar: Er ist gefühlte Ewigkeiten mit Gabi zusammen, die Arbeit als Plakatmaler ist vielleicht nicht besonders abwechslungsreich aber dafür auch nicht besonders stressig und Bernd versucht im Fußball so gut zu sein, wie er nur ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.