André Aciman Ruf mich bei deinem Namen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ruf mich bei deinem Namen“ von André Aciman

Völlig unvorbereitet trifft Elio seine erste große Liebe: Oliver ist für sechs Wochen bei Elios Familie an der italienischen Riviera zu Gast, wo der Harvard-Absolvent sein Buch über Heraklit beenden will. Oliver, der wie Elio jüdische Wurzeln hat, ist weltgewandt, intelligent, schön. Oliver ist alles, was Elio will, vom ersten Moment an. Ein fast unerträgliches Spiel von Verführung und Zurückweisung beginnt und wächst sich allmählich zur Geschichte zweier Seelenverwandter aus, die wissen, dass diese Liebe die vollkommenste und zugleich unmöglichste ihres Lebens sein wird. In einem kurzen Sommer zwischen Obsession und Angst, Verlangen und Verzweiflung suchen zwei Menschen nach dem Augenblick der absoluten Erfüllung: dass jeder sich in den Andern verwandle.

Eine italienische Liebesgeschichte zwischen zwei Männern - poetisch und wunderbar geschrieben! Unbedingt auch die Verfilmung ansehen!

— Nespavanje
Nespavanje
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine italienische Liebesgeschichte

    Ruf mich bei deinem Namen
    Nespavanje

    Nespavanje

    01. June 2017 um 19:56

    In der schwülen Hitze eines italienischen Sommers verliebt sich der 17-jährige Elio, der klug und launisch ist, zum ersten Mal. Sein Angebeteter ist ein 25-jähriger amerikanischer Mann namens Oliver, der den Sommer lang im Haus Elios Eltern wohnt. Am Ende dieses Sommers wird Elio Dinge über sich selbst entdeckt haben, die er niemals für möglich gehalten hätte. Er wird erkannt haben, dass der Liebe, obwohl sie wunderbar ist, auch etwas Grausames und Unbeständiges innewohnt. Ruf mich bei deinen Namen - ist ein gutes Beispiel dafür, dass es sich lohnt weiterzulesen, auch wenn der Anfang ein wenig holprig daherkommt und die etwas gestelzte und affektierte Erzählweise sogar ein wenig abschreckt. Meine Résistance verging sehr schnell und vor mir entblößte sich ein wunderbarer Roman der atmosphärisch sehr dicht erzählt ist und von einer aufkeimenden, ersten Verliebtheit handelt. Dabei kommt diese in den Anfängen der 80er Jahre spielende Geschichte mit sehr wenigen direkten Dialogen aus. Ich habe dieses Buch regelrecht aufgesogen und es war nach 2 Tagen ausgelesen. Es ist einer der wenigen Romane, bei dehnen ich mir wünschte, dass sie nie Enden mögen. Was mich besonders freut ist, dass dieses Liebesdrama im Jahr 2016 verfilmt wurde und bei der heurigen Berlinale sehr gut angekommen ist. Es versteht sich von selbst, dass er nun auf meine Wunschliste gelandet ist.

    Mehr
    • 3