André Biakowski Randnotizen - Es ist nie, wie man denkt. Vier Erzählungen über Vorurteile, Toleranz und Grenzen in unserer Gesellschaft

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Randnotizen - Es ist nie, wie man denkt. Vier Erzählungen über Vorurteile, Toleranz und Grenzen in unserer Gesellschaft“ von André Biakowski

Ein obdachloser Gesellschaftsphilosoph, ein verliebter katholischer Priester, ein würdevoller Pfandsammler sowie ein Stuttgarter Stricher. Vier Leben, vier Begegnungen – mehr braucht es nicht, um festzustellen, dass es mehr als nur die eine Wahrheit gibt. Direkt und ohne Wertung wird der Leser in andere Lebenswirklichkeiten entführt. Vier Geschichten, die Vorurteile und Wertungen hinterfragen und Seite für Seite erkennen lassen: Es ist nie, wie man denkt.

Stöbern in Romane

Der Mut zur Freiheit

Ein sehr besonderes und bewegendes Lesehighlight über die Liebe und den Mut von drei starken Frauen!

Gina1627

Eine Liebe, in Gedanken

Ein Buch mit viel emotion

Odenwaldwurm

Miss Gladys und ihr Astronaut

Ganz nett aber mehr auch nicht.

Kristall86

Das Mädchen, das in der Metro las

Super schönes Buch für alle Buchliebhaber. Es stecken so viele schöne Fakten in dieser kleinen Geschichte.

KillaBabeno

Beim Morden bitte langsam vorgehen

Eine bitterböse Geschichte, in der viel Wahrheit und wichtige Botschaften stecken, die mich gut unterhalten konnte.

Ellysetta_Rain

Die beste meiner Welten

Science Fiction, die origineller nicht sein könnte, ein Spaß und ein Erlebnis. Absolute Empfehlung.

sursulapitschi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Randnotizen

    Randnotizen - Es ist nie, wie man denkt. Vier Erzählungen über Vorurteile, Toleranz und Grenzen in unserer Gesellschaft

    MaritaRauchberger

    26. February 2015 um 16:31

    Es ist weit mehr als eine Randnotiz wert, wenn ich sage, dass man Sozialcourage nennt, was André Biakowski mit und in seinem neuen Buch „RANDNOTIZEN – ES IST NIE WIE MAN DENKT“ betreibt. Er geht wach durch das Leben, schaut nicht weg, sondern genau hin. Und dabei schaut er den Menschen hinter die Stirn und nicht nur bis davor.Schicksale von Menschen lassen ihn nicht kalt und er versetzt sich in deren Lage, geht ein Teil des Weges mit ihnen und sieht sich selbst ein Stück weit in deren Rolle. Oberflächliches ist ihm fremd. Er rüttelt wach und zeigt uns, wie man Gesellschaft lebt. Ich wünsche mir mehr junge Autoren, die so zum Nachdenken anregen. André Biakowski wird uns hoffentlich weiter mit seinen sozialcouragierten Werken auf seine literarischen Streifzüge mitnehmen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.