André Boße Robin Gibb und die Bee Gees

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Robin Gibb und die Bee Gees“ von André Boße

Schon 1955, im zarten Alter von 6 Jahren, stand Robin Gibb erstmals auf der Bühne und sang gemeinsam mit seinen Brüdern. 1963 nannten sich Robin, Maurice und Barry Gibb die Bee Gees und wurden zu Weltstars, die mit Hits wie Massachusetts oder dem Disco-Megahit Saturday Night Fever Popgeschichte schrieben. Gemeinsam mit den Beatles sind sie die einzige Gruppe, die gleichzeitig fünf Songs in den amerikanischen Top-Ten hatte. Robin Gibb war immer wieder auch solo aktiv: Schon 1969 hatte er mit Saved By The Bell einen weltweiten Hit. Der größte Erfolg war 1983 Juliet von dem Album How Old Are You?. Er landete in den deutschen Charts auf Platz 1. Bis heute ist Robin Gibb ständiger Gast auf den Konzertbühnen, um mit seiner Band die größten Hits der Bee Gees und seine Solowerke zu spielen. André Boße hatte zuletzt 2009 die Gelegenheit, sich ausführlich mit Robin Gibb zu unterhalten und dabei viele neue, teils auch sehr private Details erfahren. Das Ergebnis ist ein spannendes Buch über einen der ganz großen stilprägenden Stars unserer Zeit.

Stöbern in Sachbuch

Mix dich schlank

Perfekt für den Einsteiger. Ausführliche Einleitung und eine große Auswahl an einfach umzusetzenden Rezepten für Jedermann.

Kodabaer

Reiselust und Gartenträume

Schön geschrieben mit einer Prise Humor bekommt man Lust aufs Reisen,leider fehlen die Fotos, um das Geschriebene richtig zu genießen

Kamima

Der Ruf der Stille

Leider ganz anders als erwartet, da Knight dem Autoren nur wenige Details seines Lebens im Wald erzählt hat.

beyond_redemption

Glücklich wie ein Däne

Die Dänen sind immer vorne mit dabei trotz hoher Lebenshaltungskosten und Steuern

X-tine

Die Stadt des Affengottes

Ziemlich spannend - besonders für ein Sachbuch!

StMoonlight

Fire and Fury: Inside the Trump White House

Sehr interessant und absolut lesenswert!

Nepomurks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Robin Gibb und die Bee Gees" von André Boße

    Robin Gibb und die Bee Gees

    Ariely

    01. January 2011 um 18:36

    Der Anfang ist erst mal ganz amüsant und persönlich, - der Autor wartet auf ein Interview mit Robin und erinnert sich an seine ersten begegnungen mit der Musik der Bee Gees, was dann kommt, ist eine recht oberflächliche aneinanderreihung von längst bekanntem, weiß der Teufel, wo der Autor recherchiert hat, aus dem Interview kanns nicht sein. gegen Ende werden einige fragen und antworten aus dem Interview wörtlich wiedergegeben und dann gibts noch ne Discografie, die aber auch nur die offiziellen veröffentlichungen und Alben enthält. Meine Meinung: wer noch nie ein Buch über die Jungs gelesen hat, mag sichs kaufen...ich war enttäuscht. soviel ich weiß, gibts die "Tales Of The Brothers Gibb" seit einiger zeit auch in deutsch, mordswälzer, aber 1000 mal lohnender!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks