André Breton Arkanum 17

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Arkanum 17“ von André Breton

Ein poetisches Manifest "Diese alte Zigeunerin in Elisas Traum, die mich küssen wollte, und der ich davonlief - aber das war ja die Insel Bonaventure, einer der größten Wallfahrtsorte für Meeresvögel, die es auf der Welt gibt. Wir hatten sie erst am Morgen bei bedecktem Himmel auf einem voll unter Segeln stehenden Fischerboot umfahren und beim Auslaufen gefallen an der ganz zufälligen, dabei aber an Hogarth erinnernden Anordnung der Schwimmkörper gefunden, die aus gelben und roten Fässern bestanden und deren Boden mit kabbalistisch anmutenden Zeichen bepinselt war, Fässern, über denen jeweils eine hohe Stange aufragte, an deren Spitze eine schwarze Fahne flatterte.(Vermutlich hat der Traum sich dieser unregelmäßigen Bündeln auf dem Deck über den zu unregelmäßigen Bündeln auf dem Deck zusammengelegten Gerätschaften bemächtigt, um aus ihnen das Kleid der Zigeunerin zu machen)."

Stöbern in Romane

Mensch, Rüdiger!

Es zählt nicht, wie oft Du hinfällst. Es zählt nur, wie oft Du wieder aufstehst! Dieses Buch macht Spaß und Mut!

MissStrawberry

Und es schmilzt

Gutes, trauriges Buch.

Lovely90

QualityLand

Tolles & spannendes Buch, das ich weiterempfehlen kann. Leider etwas abruptes Ende.

Jinscha

Durch alle Zeiten

Ein heftiges Leben vor trügerisch idyllischer Bergkulisse

buchmachtkluch

Sweetbitter

Die Poesie der Gerichte und das Flair des Restaurants verschwindet im Drogen- und Alkoholrausch des Personals. Echt schade.

Josetta

In einem anderen Licht

Keineswegs nur für Frauen ist dieser einfühlsame Roman von Katrin Burseg.

Sigismund

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen