André Kostolany

 3,8 Sterne bei 13 Bewertungen
Autor*in von Die Kunst, über Geld nachzudenken, Der große Kostolany und weiteren Büchern.

Lebenslauf von André Kostolany

ANDRÉ KOSTOLANY, 1906 in Ungarn geboren, war der unbestrittene Meister der Börsenspekulation. Er studierte Philosophie und Kunstgeschichte und wäre eigentlich lieber Pianist geworden. Seine Karriere als Spekulant begann in den Zwanzigerjahren an der Pariser Börse, später arbeitete er an allen großen Börsen der Welt. 1999 starb er im Alter von 93 Jahren in Paris.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Weisheit eines Spekulanten (ISBN: 9783548067629)

Weisheit eines Spekulanten

Neu erschienen am 24.11.2022 als Taschenbuch bei Ullstein Taschenbuch Verlag.

Alle Bücher von André Kostolany

Cover des Buches Die Kunst, über Geld nachzudenken (ISBN: 9783548375908)

Die Kunst, über Geld nachzudenken

 (6)
Erschienen am 08.04.2015
Cover des Buches Der große Kostolany (ISBN: 9783548066028)

Der große Kostolany

 (3)
Erschienen am 27.05.2022
Cover des Buches Mehr als Geld und Gier (ISBN: 9783898799959)

Mehr als Geld und Gier

 (2)
Erschienen am 10.10.2016
Cover des Buches Kostolanys Börsenpsychologie (ISBN: B002CBEJJS)

Kostolanys Börsenpsychologie

 (1)
Erschienen am 01.01.1991
Cover des Buches Geld - Das große Abenteuer (ISBN: 9783864708442)

Geld - Das große Abenteuer

 (0)
Erschienen am 07.04.2022

Neue Rezensionen zu André Kostolany

Cover des Buches Die Kunst, über Geld nachzudenken (ISBN: 9783548375908)
Meinbuecherregals avatar

Rezension zu "Die Kunst, über Geld nachzudenken" von André Kostolany

Lesen-Lernen
Meinbuecherregalvor 4 Monaten

Die Kunst, über Geld nachzudenken von André Kostolany aus dem #ullsteinverlag 

📈📉

Dieses Buch war schon ganz lange auf meiner Wunschleseliste… und endlich hat es geklappt.

.

Was habe ich erwartet und was habe ich gefunden?

.

Erwartet hatte ich ganz viele Weisheiten, Sprüche und schlaue Einsichten.

.

Bekommen habe ich das (zum Glück ) nicht.

.

Auf etwas über 200 Seite hat mich der Autor gut mit seinem Spekulaten Leben unterhalten.

.

Mit über 90 Lebensjahren und fast so vielen Jahren an der Börse - hat der Autor so viel erlebt und miterlebt…. Unglaublich spannend fand ich das.

.

Was für Beobachtungen hat er gemacht? Was lief gut? Wo hat er etwas lernen müssen? Durch seine Erzählungen konnte ich viel mitnehmen…. Und hoffentlich viele Fehler/Erfahrungen vermeiden.

.

Interessanter Wirtschafts Roman….so möchte ich das Buch am ehesten beschreiben.

.

Spannende und unterhaltsame  Einblicke in ein aufregendes Spekulaten Leben

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die Kunst, über Geld nachzudenken (ISBN: 9783548375908)
CocuriRubys avatar

Rezension zu "Die Kunst, über Geld nachzudenken" von André Kostolany

Für Spekulanten
CocuriRubyvor einem Jahr

Wieder eins der Finanzbücher, die aus dem Hause „Madame Moneypenny“ Lob und Erwähnung fanden – man solle nicht an die Börse gehen, ohne vorher dieses Buch gelesen zu haben, hieß es – also habe ich es gelesen.

Allgemein hin wird der Autor gerne als Börsenguru betitelt, er selbst akzeptierte ausschließlich die Bezeichnung „Spekulant“.


Zwei Punkte sind für mich nennenswert prägnant an dem Buch und das ist zum einen der Blickwinkel eines Spekulanten, was für Leute gewiss lesenswert ist, die planen an der Börse aktiv zu handeln und spekulieren – das ist jedoch genau das Gegenteil was ich plane las Aktionärin des Buy & Hold. Von daher waren weite Teile des Buches für mich völlig uninteressant bzw. irrelevant.


Dazu kommt, dass der Autor zum Moment als er das Buch geschrieben hat bereits ein gewisses Alter erreicht und 50 Jahre Börsenerfahrung hatte. Was bedeutet, dass viele Anekdoten zum besten geben kann und dies auch tut. Das wird oft lobend erwähnt, für mich hat es das Buch noch zusätzlich gestreckt. Schöne, vorrangig reine Infos, Wissen und Fakten wären mir lieber gewesen.


Außerdem merkte man, dass dieses Buch von einem alten weißen Mann, für weiße Männer geschrieben ist. Den Aspekt, dass er sich selbst auch recht gerne selbst reden hört (Ausschweifungen), machte es nicht unbedingt besser.


Trotzdem lassen sich dem Buch natürlich nützliche Informationen ziehen. Insbesondere die Kapitel über die Börsenpsychologie, die 4Gs und seine Theorien fand ich interessant – auch seine Sicht auf Deutschland und der Engstirnigkeit der Bundesbank.


Ich bin vermutlich aber schlicht nicht das angesprochene Publikum, weshalb das Buch bei mir nicht so gut abgeschnitten hat. Für alle die aber Planen an der Börse zu spekulieren, sind hier vermutlich gut aufgehoben.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Mehr als Geld und Gier (ISBN: 9783898799959)
h3nn1ngs avatar

Rezension zu "Mehr als Geld und Gier" von André Kostolany

Beste Unterhaltung
h3nn1ngvor 6 Jahren


Kostolany ist beste Unterhaltung. Auch wenn wir in „Mehr als Geld und Gier“ keine Aktientipps bekommen, werden wir viel über Menschen und Märkte lernen.

http://wirtschaftsbuch.net/kostolany-mehr-als-geld-und-gier/

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 27 Bibliotheken

von 6 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks