André Müller Shakespeare verstehen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Shakespeare verstehen“ von André Müller

Bereits in dem vielbeachteten Buch 'Shakespeare ohne Geheimnis' hatte der Theatermann und Historiker André Müller verblüffende, ja, spektakuläre Einsichten in die elisabethanische Theaterwelt geboten. Dass England aber nach der Thronbesteigung Jakobs I. ein anderes wurde und warum diese Veränderungen den Schlüssel für das Verständnis der späten Tragödien liefern, beweist er jetzt in 'Shakespeare verstehen'. Ausgehend von 'Maß für Maß' untersucht er die späten Tragödien 'Othello', 'Troilus und Cressida', 'König Lear', 'Macbeth', 'Antonius und Cleopatra', 'Coriolan' und 'Timon von Athen'. Müllers gedankenscharfe Shakespeare-Lesarten zeichnen sich durch - wenigstens - zwei Tugenden aus: Er nimmt den Text wörtlich; er geht wissenschaftlich und historisch vor, ohne akademisch zu werden. Seine Thesen sind glasklar, seine Beweisführung ist zwingend.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen