André Milewski

 4,8 Sterne bei 820 Bewertungen
Autorenbild von André Milewski (©André Milewski / Quelle: Autor)

Lebenslauf

André Milewski, Jahrgang 1978, kam auf Umwegen zum Schriftstellerberuf. Nach dem Schulabschluss und einer handwerklichen Ausbildung zog es ihn zur Marine. Von dort wechselte er nach acht Jahren in die freie Wirtschaft, wo er eine Tätigkeit als Einkaufsleiter übernahm. 

Erst 2010, mit der Erfindung seines Helden Max Falkenburg, begann seine Karriere als Autor. Mit seiner „Geheimakte“-Reihe schuf er sich schnell eine treue Fangemeinde. Aber auch seine „Heather Bishop“-Thriller oder Titel wie „Elfenbeinkrieg“ und "Die Falkenburg Chroniken" erfreuen sich großer Beliebtheit unter den Lesern.

André Milewski lebt und schreibt in Schleswig-Holstein/Deutschland.

Neue Bücher

Cover des Buches Geheimakte Antarktis (ISBN: B0CTJ71719)

Geheimakte Antarktis

 (12)
Neu erschienen am 24.03.2024 als eBook bei Amazon Kindle Direct Publishing.
Cover des Buches Geheimakte Aton (ISBN: 9783989422711)

Geheimakte Aton

Neu erschienen am 01.03.2024 als Taschenbuch bei Nova MD.

Alle Bücher von André Milewski

Cover des Buches Die Tränen der Göttin (Geheimakte) (ISBN: B09GVZSK9C)

Die Tränen der Göttin (Geheimakte)

 (33)
Erschienen am 29.10.2021
Cover des Buches Der Choral der Hölle: Historischer Roman (ISBN: B091F1RRLV)

Der Choral der Hölle: Historischer Roman

 (30)
Erschienen am 01.05.2021
Cover des Buches Geheimakte Atlantis (ISBN: 9783753151243)

Geheimakte Atlantis

 (30)
Erschienen am 19.01.2021
Cover des Buches Geheimakte Inkarrí (ISBN: B078JPQBLZ)

Geheimakte Inkarrí

 (32)
Erschienen am 31.01.2018
Cover des Buches Geheimakte Midas (ISBN: B089S9QKS7)

Geheimakte Midas

 (29)
Erschienen am 17.07.2020
Cover des Buches Hard Sequences – Feuerblut (ISBN: 9783750288027)

Hard Sequences – Feuerblut

 (27)
Erschienen am 29.02.2020
Cover des Buches Heather Bishop / Jackson (ISBN: 9783753111421)

Heather Bishop / Jackson

 (27)
Erschienen am 21.10.2020

Neue Rezensionen zu André Milewski

Cover des Buches Die Weihnachts-Akten 3: Ein GEHEIMAKTE Sonderband (ISBN: B0CFVZT2WL)
Lesekatze-1407s avatar

Rezension zu "Die Weihnachts-Akten 3: Ein GEHEIMAKTE Sonderband" von André Milewski

Weihnachtswunder 🎄🎄🎄🎄🎄
Lesekatze-1407vor 13 Tagen

André Milewski blieb verlässlich bei seinem Schreibstil und bringt die Leser immer wieder zu den „Helden“ der GEHEIMAKTE-Reihe. Man lernt sie von einer ganz anderen Seite kennen.

Die Geschichten machen Stimmung auf das kommende Weihnachten, sind ein humorvoller und attraktiver Bonus zur GEHEIMAKTE-Reihe. In diesen „Bonus“-Bänden spielt die Archäologie eher keine Rolle, hier liegt der Schwerpunkt auf den sozialen Verhältnissen in den USA

Joseph „Joe“ Carter ist – wie Max auch - noch Student. Und er muss aufgrund seiner Hautfarbe mit Rassismus und Anfeindungen zurechtkommen.

Es ist Weihnachten 1954. Bei den Vorbereitungen für Weihnachten im Haus seiner Mutter entdeckt Joe alte Sachen seines Vaters. Darunter auch einen verschlossenen Brief an eine ihm unbekannte Frau adressiert.

Er beschließt, den jahrealten Brief der Empfängerin - falls er sie finden kann - zu überbringen.

Man will mit Joe herausfinden, was es mit dem Brief auf sich hat. Joe fühlt ich, dass der Brief unbedingt zugestellt werden muss. Darum lässt er sich nicht davon abbringen, den Brief aus dem 1. Weltkrieg dorthin zu bringen, wo er hingehört. (Nun springt die Handlung in der Zeit ein paar Wochen rückwärts und der Leser erfährt, wie es dazu kam.)

Joe macht es sich zur Aufgabe, ein quasi vergessenes Versprechen einzulösen. Dazu benötigt er die Hilfe von Max und Patrik angewiesen (Wer Geheimakten-Leser ist, kennt die beiden). Zusätzlich sind auch seine Mutter und sein Bruder Teil der Handlung.

Die Covergestaltung schafft einen wunderbaren Wiedererkennungswert – nur das rote Element in der oberen Hälfte ändert sich.

André Milewskis Erzählstil ist gewohnt flüssig und temporeich.  Action fehlt nicht, ist aber nicht so hervorstechend.

Er bildet den Zeitgeist, die Art zu denken in den 1950er Jahren in Bezug auf die Diskriminierung durch die Hautfarbe sehr eindrücklich ab. Zugleich zeigte er, dass man mit Nächstenliebe und Beharrlichkeit unheimlich viel erreichen kann. Das Geschehen berührt mich als Leser sehr. Die Protagonisten sind liebevoll ausgearbeitet und gut vorstellbar und lebendig beschrieben.

Die Idee hinter der Handlung ist nicht neu, aber sie ist wunderschön erzählt.

Die Erzählung lässt - neben der Handlung - deutlich werden, wie schwer es die Schwarzen früher (heute teilweise auch noch) haben. Wie sie durch Wut und Hass ohne Grund, wegen Vorurteilen Angst hatten/haben und Diskriminierung erleiden.

Das Geschehen zieht einen in seinen Bann und zwingt einen regelrecht noch schneller zu lesen. Die Handlung erscheint diesmal etwas konstruiert, aber das tut der Sachen keinen Abbruch.

Dann geschieht kurz vor dem Ende ein berührendes Weihnachtswunder und mit einem zufrieden Lächeln schließt man das Buch und hat das wohltuende Gefühl eine wunderbare Zeit verbracht zu haben. Die kurze Weihnachtsgeschichte ist ein wunderschönes Beispiel für Ehrlichkeit und Hilfsbereitschaft.

Ich vergebe 5 von 5 möglichen (Weihnachts-)Sternen! 😏

Cover des Buches Geheimakte Antarktis (ISBN: B0CTJ71719)
Nanettes avatar

Rezension zu "Geheimakte Antarktis" von André Milewski

Außergewöhnliche Städtetrips
Nanettevor 13 Tagen

Das ungewöhnliche Setting dieses 16. Geheimakte-Abenteuers ist äußerst reizvoll. 

André Milewskis Schreibstil ist einmalig schön - flüssig, leb- und bildhaft, liebevoll detailliert, empathisch - und ähnlich packend wie das Packeis in der Antarktis. Nach dem Erstkontakt gibt es kein Entkommen mehr.

Er zog mich auch dieses Mal wieder mitten in das geheimnisvolle, spektakuläre, atemberaubend spannende, eindrucksvolle und emotionale Geschehen mit zahlreichen überraschenden Ereignissen sowie Wendungen und bescherte mir ein unvergessliches, intensives, lehrreiches Lesevergnügen, das mit einem Ende aufwartet, das eine Fortsetzung dieses ganz speziellen Abenteuers verheißt.

Der trockene Humor/ Galgenhumor sowie die schlagfertigen Dialoge der unterschiedlichen, sehr gut ausgearbeiteten, teilweise unwiderstehlich charmanten Charaktere mit ihren Ecken und Kanten sind das Tüpfelchen auf dem „i“.

Ike, mein tierischer Lieblingsheld, darf sich auch kurz äußern.

„Der Club der Entbehrlichen“ hat sich einen festen Platz in meinem Herzen erobert. Sie sind pfiffig, immer auf Zack und stehen sich in allen Lebenslagen bei. Ihr wohltuender Gemeinschaftssinn ist vorbildlich und für mich unentbehrlich.

Hoffentlich stellt der Autor uns nicht zu lange kalt, sonst bekomme ich noch Gefrierbrand vor lauter Aufregung, wie die Geschichte weitergehen wird.

Cover des Buches Geheimakte Midas (ISBN: B089S9QKS7)
Olaf_Raacks avatar

Rezension zu "Geheimakte Midas" von André Milewski

Der bislang stärkste Teil der Reihe
Olaf_Raackvor 20 Tagen

Iason und die Argonauten, das Goldene Vlies, Midas, der phrygische König, der alles, was er berührte in Gold verwandelt und ein Haufen anderer Mythen, fügen sich in »Geheimakte Midas« zu einem rasanten Abenteuer zusammen.
Mythen? Nicht für Max Falkenburg und seine Freunde, die in Griechenland, der Türkei und Georgien den Spuren von Midas und dem Goldenen Vlies folgen, das die magische Kraft besitzt, den Goldfluch aufzuheben.
Es mangelt einmal mehr nicht an Gegenspielern, ehemaligen Schergen des Dritten Reiches, skrupellosen Geschäftsleuten und machthungrigen Archäologen, die ihr nicht der Wissenschaft, sondern sich ganz alleine dienen.
Alles, was wir aus den Indiana Jones Filmes kennen, ist hier enthalten. Wilde Verfolgungsjagden, Schießereien, archäologische Ausgrabungsstätten, verborgenen Grabanlagen, Geschichte, Mythen und Legenden und eine Menge Abenteuer.
Es geht ordentlich zur Sache bei dem Wettrennen um das antike Widderfell und die Reichtümer des Midas. Dazu füttert uns der Autor immer wieder mit wissenswerten Details und geschichtlichen Hintergründen, was sowohl das Buch als auch die gesamte Reihe zu einem noch interessanteren Werk macht.
Für mich die bislang stärkste Geheimakte, die mich gefesselt und verdammt gut unterhalten hat.
Wer die Reihe also noch nicht kennt, bekommt hiermit eine klare Leseempfehlung ausgesprochen und den unbedingten Ratschlag, sich an der Seite von Max, Joe und Pat auf die Suche nach den Artefakten der Vergangenheit zu begeben.

Gespräche aus der Community

„Geheimakte Antarktis“ ist ein packender Thriller voller Spannung, Abenteuer und unerwarteter Wendungen – eine Expedition in die Kälte, die die Grenzen des Vorstellbaren sprengt.

152 Beiträge
Nanettes avatar
Letzter Beitrag von  Nanettevor 13 Tagen

Von Herzen gerne!

Ich hoffe, beides wird zum Erfolg Deiner grandiosen Buchreihe beitragen.

Diamanten sind für immer … Leben nicht.

251 BeiträgeVerlosung beendet
Andre_Milewskis avatar
Letzter Beitrag von  Andre_Milewskivor 3 Monaten

Dann auf ins Finale!

Schatten der Vergangenheit. Eine alte Legende. Tödliche Rache.

Max Falkenburg im Land der aufgehenden Sonne. Was ein erholsamer Besuch werden sollte entpuppt sich schnell als tödliches Spiel um Leben und Tod.

294 BeiträgeVerlosung beendet
Andre_Milewskis avatar
Letzter Beitrag von  Andre_Milewskivor 4 Monaten

Vielen lieben Dank fürs mitmachen und Teilen. :-)

Zusätzliche Informationen

André Milewski wurde am 31. Mai 1978 in Neumünster (Deutschland) geboren.

André Milewski im Netz:

Community-Statistik

in 301 Bibliotheken

auf 60 Merkzettel

von 16 Leser*innen aktuell gelesen

von 23 Leser*innen gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks