André Milewski Die Nr. 1

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(10)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Nr. 1“ von André Milewski

William Stubbs, einst ein gefeierter Kunstdetektiv in New York, fristet sein Dasein nun die meiste Zeit rauchend und saufend in einem schäbigen Diner in San Diego, nachdem er von seiner Frau betrogen und verlassen wurde. Als die alljährliche Comic Con startet, bekommt er unverhofft den Auftrag, ein verschwundenes, überaus wertvolles Comicheft zu suchen. Mit reichlich Geld davon überzeugt, nimmt er die Ermittlungen auf und stolpert geradewegs in einen kurz vor der Eskalation stehenden Konflikt zweier verfeindeter Mafiaclans, die San Diego unter sich aufteilen. Zu seinem Glück bekommt er Hilfe von der Cosplay-Expertin Danielle und dem Besitzer seines Stamm-Diners. Außerdem kreuzt auch noch ein Hollywoodstar seinen Weg, der neben einem gewaltigen Ego auch manch hilfreiches Talent hat ...

spannender Thriller

— Vampir989
Vampir989

Hinter dem Cover verbirgt sich eine absolut geniale Story!

— Svanny
Svanny

"Die Nr. 1" weckt die Lust nach einer Fortsetzung. Ein Thriller mit mega Charaktern, gleichermassen spannend und humorvoll, zum Mitfiebern.

— BeaSurbeck
BeaSurbeck

Spannend und mit Überraschungen gespickt

— thora01
thora01

Spannend, amüsant und voller Überraschungen!

— mabuerele
mabuerele

Das Buch ist spannend geschrieben-hat Spass gemacht zu lesen!

— Katzenmicha
Katzenmicha

Wirklich lesenswert (nicht nur für Comicfans)

— StephanieP
StephanieP

Ein toller Schreibstil, eine spannende Story und jede Menge Action sorgen für ein kurzweiliges Lesevergnügen.

— silvandy
silvandy

Diebstahl eines berühmten Comics und der Kunstdetektiv Bill Stubbs gerät zwischen die Fronten zweier Mafiabanden- unheimlich spannend!

— Buecherseele79
Buecherseele79

Tolle Story, interessante Charaktere, Lesevergnügen pur!

— Archimedes
Archimedes

Stöbern in Krimi & Thriller

Der letzte Befehl

Guter Thriller über den Beginn von Jack Reacher, teilweise etwas in die Länge gezogen, aber durchaus empfehlenswert!

meisterlampe

SOG

Unbedingt lesen

Love2Play

Murder Park

Zodiac Killer meets Agatha Christies "And then there were none"

juLyxx17

Finster ist die Nacht

Die Entführung und Ermordung des bekannten Radiomoderators Philip Long wirft hohe Wellen. Macy Greeley wird auch im dritten Buch gefordert.

lucyca

Death Call - Er bringt den Tod

Das Team Hunter & Garcia jagt erneut einen grausamen Killer. Spannende u. blutige Thrillerkost in Pageturner-Manier. Sehr gute Unterhaltung.

chuma

Durst

Harry Hole is back

sabine3010

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Die Nr. 1" von André Milewski

    Die Nr. 1
    Andre_Milewski

    Andre_Milewski

    Liebe Thriller & Krimi-Fans hier auf Lovelybooks,mein siebtes Buch ist fertig und wird am 27. Juni 2017 erscheinen. Deswegen möchte ich hier eine Leserunde starten und euch herzlich dazu einladen. Um an der Buchverlosung teilzunehmen müsst ihr nichts weiter tun, außer, euch hier zu bewerben. ;-)Unter allen Bewerbern werden 15 Taschenbücher verlost. (Auf Wunsch gibt es natürlich auch eBooks.)Mein neues Buch trägt den Titel: "Die Nr. 1" und ist eine Art "Herzensprojekt" von mir. In dem Buch geht es unter anderem um einen wertvollen Comic, einen abgehalfterten Kunstdetektiv, zwei verfeindete Mafiaclans, um Cosplay, Hollywood und einiges andere. Die Geschichte spielt in San Diego, eine meiner liebsten Städte in den USA. Seit ich 2012 dort war, spiele ich schon mit dem Gedanken, einmal eine Geschichte dort stattfinden zu lassen und nun ist es endlich so weit. Und keine Angst, man muss keine besondere Affinität zu Comics haben, die Geschichte funktioniert auch ohne "Fachwissen" sehr gut. :-)Hier mal das Wichtigste vorab, der Blick auf das Cover und den Klappentext:William Stubbs, einst ein gefeierter Kunstdetektiv in New York, fristet sein Dasein nun die meiste Zeit rauchend und saufend in einem schäbigen Diner in San Diego, nachdem er von seiner Frau betrogen und verlassen wurde.Als die alljährliche Comic Con startet, bekommt er unverhofft den Auftrag, ein verschwundenes, überaus wertvolles Comicheft zu suchen. Mit reichlich Geld davon überzeugt, nimmt er die Ermittlungen auf und stolpert geradewegs in einen kurz vor der Eskalation stehenden Konflikt zweier verfeindeter Mafiaclans, die San Diego unter sich aufteilen.Zu seinem Glück bekommt er Hilfe von der Cosplay-Expertin Danielle und dem Besitzer seines Stamm-Diners. Außerdem kreuzt auch noch ein Hollywoodstar seinen Weg, der neben einem gewaltigen Ego auch manch hilfreiches Talent hat ...Eine Leseprobe mit dem ersten Kapitel findet ihr auf meiner Website: http://www.andre-milewski.deStart der Leserunde könnte ab dem 19./20.06. sein, also eine Woche vor dem offiziellen Veröffentlichungstermin.Ich freue mich auf eure Bewerbungen und die Leserunde mit euch!LG, André

    Mehr
    • 246
    Andre_Milewski

    Andre_Milewski

    02. August 2017 um 16:23
    Ivonne_Gerhard schreibt Wusstet ihr das es mal die 3? Eine Folge von gab , wo ein Comic geklaut wurde von einer Messe ? Ich find gerade die Folge net ,.. glaub hieß die 3? Und comicdiebe ,.. ich muss mal schauen ,...

    Ja, die Folge kenne ich. Die Drei ??? und die Comicdiebe. Folge 49. War früher eine meine Lieblingsfolgen, weil Peter da einen waghalsigen Stunt hinlegt. (Den Klassiker: Sprung aus einem ...

  • Die Nr. 1

    Die Nr. 1
    Booky-72

    Booky-72

    30. July 2017 um 22:42

    William Stubbs, einst angesehener Kunstdetektiv wird angeheuert, die „Nr. 1“ zu wiederzubeschaffen. Eine besondere Ausgabe eines Comics, der gestohlen wurde und aus Anlass der Comic Con höchstbietend versteigert werden sollte. Der sympathische Detektiv ist sehr sympathisch und letztendlich nicht allein. An seiner Seite Danielle, die sich gut auskennt in der Materie, um die es bei der gesuchten „Nr. 1“ geht und sein Kumpel und Diner-Besitzer Earl, den er aufgrund seines Aussehens liebevoll Bob Marley nennt. Und sogar ein echter Hollywoodstar kommt ihnen eher unfreiwillig zu Hilfe. Seine Verfolger und Widersacher ein alter Bekannter und gleich 2 Mafiaclans, in deren gefährliche Mitte er gerät. Aber er ist regelrecht ein Stehaufmännchen und hat mindestens noch ein Leben übrig. Kann ich sehr empfehlen, flott zu lesen und obwohl es ein Thriller ist, kommt auch der Witz in manchen Szenen nicht zu kurz. Das lockert es schön auf.

    Mehr
  • spannender Thriller

    Die Nr. 1
    Vampir989

    Vampir989

    28. July 2017 um 21:10

    Klapptext:William Stubbs, einst ein gefeierter Kunstdetektiv in New York, fristet sein Dasein nach dem Scheitern seiner Ehe nun die meiste Zeit rauchend und saufend in einem schäbigen Diner in San Diego.Als die alljährliche Comic Con startet, bekommt er unverhofft den Auftrag, ein verschwundenes, überaus wertvolles Comicheft zu suchen. Mit reichlich Geld davon überzeugt, nimmt er die Ermittlungen auf und stolpert geradewegs in einen kurz vor der Eskalation stehenden Konflikt zweier verfeindeter Mafiaclans, die San Diego unter sich aufteilen.Zu seinem Glück bekommt er Hilfe von der Cosplay-Expertin Danielle und dem Besitzer seines Stamm-Diners. Außerdem kreuzt auch noch ein Hollywoodstar seinen Weg, der neben einem gewaltigen Ego auch manch hilfreiches Talent hat ...Das Buch hat mich gleich zu Beginn an in den Bann gezogen.Der Schreibstil ist leicht und flüssig.Man kommt mit dem Lesen sehr gut voran.Die Seiten fliegen nur so dahin.Einmal angefangen mit Lesen,möchte man gar nicht mehr aufhören.Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere .Besonders sympatisch fand ich Bill und Danielle.Ich hatte Sie gleich in mein Herz geschlossen.Ich habe Bill und Danielle auf der Suche nach einem verschwundenen Comic begleitet.Dabei erlebte ich viele spannende und atemberaubende Momente.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Ich habe mitgebangt,mitgelitten und mitgekämpft.Toll fand ich auch die ausführlich,beeindruckenden und fesselnden Beschreibungen der Kampfszenen und Verfolgungsjagdten.Ich hatte das Gefühl alles selbst mitzuerleben.Geschickt baut der Autor auch Witz und Humor in die Geschichte ein.so habe ich mich bei einigen Situationen köstlich amüssiert und geschmunzelt.Der Autor spricht in dieser Geschichte auch das Thema "Mafia" an und verarbeitet es gekonnt.Durch die guten Recherchen erhalten wir viele Informationen über die Mafia und derenen Machenschaften und Intrigen.Aber auch Einblicke in die Machtkämpfe unter den Mafiaclans bekommen wir.Das hat mir sehr gut gefallen.Es gibt immer wieder unvorhersehbare Wendungen und bis zum Schluss bleibt offen wer den nun der Täter ist.Dadurch bleibt es immer sehr interessant und es kommt nie Langeweile auf.Das Cover finde ich auch sehr gut gewählt und passend zum Buchtitel und der Geschichte.Es rundet das brilliante Werk ab.Mir hat das Lesen dieses Buches viele spannende Lesemomente beschert.Für Leseliebhaber von Thrillern ist diese Lektüre sehr empfehlenswert.

    Mehr
  • Genialer Thriller!

    Die Nr. 1
    Svanny

    Svanny

    26. July 2017 um 12:07

    Inhaltsangabe: William Stubbs, einst ein gefeierter Kunstdetektiv in New York, fristet sein Dasein nun die meiste Zeit rauchend und saufend in einem schäbigen Diner in San Diego, nachdem er von seiner Frau betrogen und verlassen wurde. Als die alljährliche Comic Con startet, bekommt er unverhofft den Auftrag, ein verschwundenes, überaus wertvolles Comicheft zu suchen. Mit reichlich Geld davon überzeugt, nimmt er die Ermittlungen auf und stolpert geradewegs in einen kurz vor der Eskalation stehenden Konflikt zweier verfeindeter Mafiaclans, die San Diego unter sich aufteilen. Zu seinem Glück bekommt er Hilfe von der Cosplay-Expertin Danielle und dem Besitzer seines Stamm-Diners. Außerdem kreuzt auch noch ein Hollywoodstar seinen Weg, der neben einem gewaltigen Ego auch manch hilfreiches Talent hat ... Fazit: Inhaltlich war dieses Buch mal etwas ganz Neues für mich. Mit Comics hatte ich bisher so gar nichts am Hut und auch nicht wirklich vor mich damit in nächster Zeit zu beschäftigen. Daher war ich sehr angetan, dass sich der aktuelle Thriller von André mit diesem Thema beschäftigt hat. Ich hätte vorher nie gedacht, dass ein Comicheft so viel Geld wert sein kann... da ist es nur logisch, dass wie bei vielen teuren Dingen, die Streiterei darum nicht unbedingt mit normalen Mitteln abläuft. Von Beginn an war ich mitten im Geschehen und gefesselt von der Geschichte. Da ich im Urlaub die Zeit hatte, habe ich das Buch auch an einem Tag durchgelesen und wollte es auch zwischenzeitlich gar nicht aus der Hand legen, so dass da Mittagessen dann doch ausfallen mussste. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und durchaus mal etwas anders und keine Musterschüler, bzw. Detektive. Durch das Einbringen der Mafiaclans hat die Geschichte immer wieder sehr spannende Wendungen vollzogen. Mir gefällt es sehr gut, wenn Bücher nicht so dick sind, dafür der Spannungsbogen von der ersten bis zur letzten Seite gehalten werden kann. Dies ist hier absolut der Fall, daher kann ich nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen und vergebe 5 von 5 Sternen. Auch wenn, das Cover nicht unbedingt jeden anspricht, es lohnt sich dahinter zu gucken!

    Mehr
  • Die Suche nach "Die Nr. 1" ist beendet und ich wünsche mir eine Fortsetzung !!!!!!!!!!!!!!!

    Die Nr. 1
    BeaSurbeck

    BeaSurbeck

    22. July 2017 um 09:32

    Die Nr. 1 von Andre Milewski William Stubbs wurde von seiner Frau betrogen, ausgerechnet mit seinem besten Freund. Für ihn bricht eine Welt zusammen, er zieht nach San Diego und verbringt seine Tage im Diner von Earl. Von dem früheren gefeierten Kunstdetektiv ist nicht mehr viel übrig und so ist er richtig überrascht als er den Auftrag bekommt ein verschwundenes Comicheft wiederzubeschaffen. Es handelt sich dabei um die Erstausgabe eines Comics, welches nicht nur sehr wertvoll ist sondern auch von vielen Leuten heiß begehrt ist. Er nimmt den Auftrag an, lernt dabei die freche und selbstbewusste Cosplay-Expertin Danielle kennen, einen Hollywoodstar den er so gar nicht leiden kann, aber auch Earl ist ihm eine große Hilfe. Die Suche nach dem Comicheft erweist sich schwieriger als gedacht und urplötzlich mischen da auch zwei verfeindete Mafiaclans mit. Wird Stubbs aufwachen und sein Leben wieder in die Hand nehmen, das verschwundene Comic finden???? Für mich war dieser Thriller ein kleines Highlight. Der Schreibstil war grandios, man konnte dem Buch gut folgen und die Mischung aus Spannung und Humor fand ich sehr fesselnd. Man lernt Stubbs als fertigen Mann kennen und man traut ihm in diesem Moment nicht viel zu. Dieser unerwartete Auftrag ist für Stubbs die Chance seinen Weg ins Leben zurück zu finden und er nutzt sie. Langsam geht es bergauf und man lernt Stubbs von einer ganz anderen Seite kennen, immer mehr kommt von dem alten Stubbs zum Vorschein. Ich mochte Stubbs vom ersten Moment an, er hatte so etwas verletzliches an sich und man spürte das die vergangenen Monate ihn zu einem anderen Menschen haben werden lassen. Er wurde mir immer sympathischer und auch den ehrlichen, offenen Earl lag gleich auf meiner Wellenlänge. Die Art wie die beiden miteinander umgingen fand ich mega, die Schlagabtausche die sie sich lieferten waren einfach göttlich. Stubbs nimmt also diesen Auftrag an und lernt dabei auch Danielle kennen. Ein taffe, selbstbewusste junge Frau die es schafft Stubbs davon zu überzeugen das er sie braucht um den Fall zu lösen. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem Comic und dabei gibt es immer wieder Überraschungen und Wendungen mit denen man so nicht rechnet. Gut gelungen auch die Nebenstory rund um die verfeindeten Mafialager, die beide zudem eine große Rolle im Fall des verschwundenen Comics spielen. Die Charaktere sind dem Autoren richtig gut gelungen, alle haben ihre kleinen Geheimnisse, aber auch Ecken und Kanten die sie gleich nochmals ein bisschen sympathischer macht. Man kann sich gut in sie rein versetzen und die Story selbst nimmt immer mehr an Fahrt auf. Nie und nimmer hätte ich gedacht das mich dieser Thriller so fesseln würde, aber es war so. Die Mischung des Buches, Humor und Spannung, war einfach genial und alles passt wunderbar zusammen. Mein Kopfkino war stets am Laufen und ich war mega gespannt wie am Schluss alles zusammenpassen würde. Cover und Buchtitel passen wunderbar zum Inhalt des Buches und ich kann „DIE NR. 1“ nur wärmstens weiterempfehlen. Ein etwas anderer Thriller aber einer der besten die ich je gelesen habe. Von mir gibt es daher eine absolute Leseempfehlung und fünf Sterne. Eine Fortsetzung als Thrillerreihe ist für mich vorstellbar und wünschenswert.

    Mehr
  • Sannende Achtion

    Die Nr. 1
    Katzenmicha

    Katzenmicha

    19. July 2017 um 15:45

    William Stubbs, einst ein gefeierter Kunstdetektiv in New York, fristet sein Dasein nach dem Scheitern seiner Ehe nun die meiste Zeit rauchend und saufend in einem schäbigen Diner in San Diego.Als die alljährliche Comic Con startet, bekommt er unverhofft den Auftrag, ein verschwundenes, überaus wertvolles Comicheft zu suchen. Mit reichlich Geld davon überzeugt, nimmt er die Ermittlungen auf und stolpert geradewegs in einen kurz vor der Eskalation stehenden Konflikt zweier verfeindeter Mafiaclans, die San Diego unter sich aufteilen.Zu seinem Glück bekommt er Hilfe von der Cosplay-Expertin Danielle und dem Besitzer seines Stamm-Diners. Außerdem kreuzt auch noch ein Hollywoodstar seinen Weg, der neben einem gewaltigen Ego auch manch hilfreiches Talent hat …Fazit:William Stubbs war mal ein angesehener Kunstdedektiv in New York.Jetzt trifft man ihn rauchend und trinkent in einer schäbischen Bar in San Diego.Seine Frau hat ihn betrogen und verlassen.Das war sein endgültiger Absturz.Als die alljährliche Comic Con beginnt,bekommt er unverhofft den Auftrag-einen wertvollen verschwundenen Comic wieder zu beschaffen.Er gerät in den Sog von zweier verfeindeten Mafiaclans.Ihm zur Seite steht die Cosplay Expertin Danielle-die er auf der Messe kennenlernt.Und der Dinner Besitzer,der ihm seine Bar ob er will oder nicht als Büro zur Verfügung stellt.Eine spannende Jagd nach den wertvollen Comic beginnt…Mir hat es gut gefallen,war mal was ganz anderes.Den Schreibstil fand ich auch gut-er nahm einen gleich mit und man wollte wissen wie es weiter geht.Mir gefielen die Charaktere des Dedektiven Stubbs und seiner mit ermittelten ,Danielle und dem Barbesitzer sehr gut.Ich habe sie mir durch die Beschreibung sehr gut vorstellen können.Eine spannende Geschichte um einen wertvollen verschwundenen Comik und dessen Aufklärung,hat mir gut gfallen.

    Mehr
  • Der besondere Comic - spannende Story

    Die Nr. 1
    thora01

    thora01

    18. July 2017 um 22:04

    Inhalt/Klappentext:William Stubbs, einst ein gefeierter Kunstdetektiv in New York, fristet sein Dasein nun die meiste Zeit rauchend und saufend in einem schäbigen Diner in San Diego, nachdem er von seiner Frau betrogen und verlassen wurde. Als die alljährliche Comic Con startet, bekommt er unverhofft den Auftrag, ein verschwundenes, überaus wertvolles Comicheft zu suchen. Mit reichlich Geld davon überzeugt, nimmt er die Ermittlungen auf und stolpert geradewegs in einen kurz vor der Eskalation stehenden Konflikt zweier verfeindeter Mafiaclans, die San Diego unter sich aufteilen. Zu seinem Glück bekommt er Hilfe von der Cosplay-Expertin Danielle und dem Besitzer seines Stamm-Diners. Außerdem kreuzt auch noch ein Hollywoodstar seinen Weg, der neben einem gewaltigen Ego auch manch hilfreiches Talent hat ...Meine Meinung: Sehr spannender Thriller. Wobei er für mich eher ein Krimi war. Das Buch gefällt mir sehr gut. Der Schreibstil ist leicht zu lesen und spannend. Er konnte mich sofort in den Bann ziehen. Die Protagonisten sind etwas eigentümlich. Ich brauchte ein bisschen Zeit mich an sie zu gewöhnen. Nach der Gewöhnungsphase fand ich sie sehr sympathisch. Sie sind Charaktere mit Eigenheiten und lassen sich nicht in einen Topf stecken. Sehr spannend fand ich wie sich William und Danielle aufeinander eingelassen haben. Die Story ist spannend und undurchsichtig. Es mischen einige Gruppierungen mit und ich hatte Mühe die Zusammenhänge nicht aus den Augen zu verlieren. Der Abschluss war actionreich und überraschend. Mein Fazit:Sehr schönes Buch auch wenn es nur ganz leicht thrillig wirkt. Es ist eine etwas verwirrenden Geschichte. Das Buch ist für mich super geeignet für Zwischendurch.

    Mehr
  • Comic Con trifft Action

    Die Nr. 1
    MinnieG

    MinnieG

    16. July 2017 um 15:28

    Inhalt: William Stubbs, einst ein gefeierter Kunstdetektiv in New York, fristet sein Dasein nun die meiste Zeit rauchend und saufend in einem schäbigen Diner in San Diego. Als die alljährliche Comic Con startet, bekommt er unverhofft den Auftrag, ein verschwundenes, überaus wertvolles Comicheft zu suchen. Mit reichlich Geld davon überzeugt, nimmt er die Ermittlungen auf. Zu seinem Glück bekommt er Hilfe von der Cosplay-Expertin Danielle und dem Besitzer seines Stamm-Diners. Meinung: Super Idee, wirklich interessante Story. Stubbs kennt sich mit Comics gar nicht aus, fühlt ich am Anfang auch nicht wohl zwischen den ganzen Cosplayern. Das Ganze wandelt sich, als er Danielle kennen lernt. Die beiden ermitteln gemeinsam und geraten in brenzlige Situationen. Spannend und sehr gut geschrieben. Allerdings konnte es mich (für einen Thriller) nicht zu 100 % überzeugen. Für mich eher ein Kriminalroman.

    Mehr
  • Wer hat Comic Nr. 1?

    Die Nr. 1
    mabuerele

    mabuerele

    10. July 2017 um 21:12

    „...Ich sage dir was. Du beteiligst mich an deinem Honorar und ich helfe dir dabei, das Heft zu finden...“ Das Buch beginnt mit einem Zeitungsausschnitt. Einem Kunstdetektiv ist es gelungen, ein Rembrandt Gemälde wieder zu beschaffen. Schnell stellt es sich heraus, dass es sich dabei um Bill Stubbs handelt. Der aber hat nach beruflichen und privaten Problemen New York verlassen und hängt nun den ganzen Tag im Diner von Earl in San Diego herum. Das soll sich aber nun ändern, denn Benjamin Bennet hat ihn engagiert, um das Comic Nr. 1 wiederzubeschaffen, das auf der Comic Con versteigert werden sollte und bei Quezada aus dem Safe gestohlen wurde. Der Autor hat einen spannenden und amüsanten Thriller geschrieben. Kenner werden an verschiedenen Stellen die Bezüge zu bekannten Comicheften wiederfinden. Bei der Suche nach dem Comic wird Bill an Pauley Parisi verwiesen. In dem Moment weiß Bill noch nicht, dass Parisi zu einem der beiden miteinander konkurrierenden Mafia-Clans gehört. Dem zweiten Clan unter Giuseppe de Luca war Bill schon in New York in die Quere gekommen. Auf der Comic Con trifft Bill Danielle. Es ist seine Schuld, dass sie ihren Job verliert. Da sich Danielle in der Comicszene hervorragend auskennt, bietet die Bill ihre Zusammenarbeit an. Das sagt das obige Zitat aus. Bill will erst nicht, stimmt aber zu. In dem Moment weiß er noch nicht, dass Danielle für die Aufgabe eine Menge Qualitäten hat. Der Schriftstil des Buches lässt sich gut lesen. Neben der Beschreibung von rasanten Verfolgungsjagden, spannenden Kampfszenen und eiskalten Morden liegen die Stärken des Autors insbesondere in den exakt ausgearbeiteten Dialogen. Wenn sich Danielle und Bill unterhalten, schenken sich die beiden nichts. Sarkasmus und Ironie zeichnen die Gespräche aus. Stellenweise habe ich mich köstlich amüsiert. Doch auch die Unterhaltungen zwischen Bill und Earl machen das Lesen zum Vergnügen. Earl legt gekonnt die Finger in die Wunde. Im Mafia-Clan von Matteo de Maria traut einer dem anderen nicht über den Weg. Dort ist Solver der Mann der Stunde. Er kann hervorragend mit dem Messer umgehen, provoziert jeden, scheint vor Kugeln fast gefeit zu sein und sorgt dafür, das Parisi vor Angst versucht, mit seinen Winkelzügen durchzukommen. Wie ein roter Faden zieht sich die Suche nachdem Comic durch die Geschichte. Doch keiner scheint es zu haben. Jeder Clan vermutet es bei dem anderen. Dafür kursieren eine Reihe von Fälschungen. Die Geschichte hat mir ausgezeichnet gefallen. Ich wünsche mir weitere spannende Fälle mit Bill und Danielle. Nicht vergessen sei auch Earl, der ungewollt und im fast wörtlichen Sinn seinen Kopf hinhalten musste.

    Mehr
    • 5
  • Nummero Uno

    Die Nr. 1
    angelj222012

    angelj222012

    09. July 2017 um 22:20

    Dieser Roman hatte alles was man braucht um als Leser glücklich zu werden. Interessante und manchmal kantige Charaktere, die sich durch eine abwechslungsreiche und spannende Handlung kämpfen müssen und genug Gegner um Chuck Norris in Schach zu halten. Ich kann es immer noch nicht glauben, das das so ausgegangen ist, wie es ist. Und besonders der Schauspieler hat mich sehr überrascht. Dieses Buch hat grundsätzlich mit meinen Erwartungen gespielt und meine ersten Eindrücke in Frage gestellt. Ich habe mich sehr unterhalten gefühlt und habe es wirklich genossen die Kapitel zu segeln. Es wurde eine gute Mischung aus Cliché und Originalität gesucht und gefunden. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen.

    Mehr
  • Die Nr.1

    Die Nr. 1
    StephanieP

    StephanieP

    02. July 2017 um 15:43

    William Stubbs hat bis vor kurzem als Kunstdetektiv in New York gearbeitet. Aufgrund seiner Scheidung zieht er nach San Diego und nimmt einen neuen Fall an. Er soll den teuersten Comic der Welt wiederfinden, welcher  von der Comic Con entwendet wurde. Doch die Suche gestaltet sich deutlich schwieriger als erwartet. Aus diesem Grund zieht er Danielle, eine Cosplay Expertin, und Earl, eine Diner Besitzer, zu Hilfe. Stubbs gerät bei seinen Recherchen nicht nur zwischen die Fronten zweier Mafiaclans sondern er gefährdet auch sein Leben und das seiner Freunde. Andre Milewski hat einen sehr flüssigen und fesselnden Schreibstil. Zusätzlich zur Handlung tauchen immer wieder die Gedanken einzelner Protagonisten in Kursivschrift auf. Zusätzlich finden sich zu Beginn und Ende des Buches Zeitungsartikel, welche zusätzliche Spannung aufbauen. Der Autor schafft es schnell die Spannung aufzubauen und diese bis zum Ende des Buches zu halten, nicht zuletzt durch geschickt eingearbeitete Wendungen. Zusätzlich finden sich im Buch viele actionreiche Szenen, welche zusätzliche Spannung aufbauen. Spätestens zum Ende des Buches werden alle offenen Fragen geklärt. Die einzelnen Kapitel sind eher kurz und logisch aufgebaut, wodurch unnötige Längen und Wiederholungen vermieden werden können. Das Buch lässt sich dadurch sehr schnell und flüssig lesen. Die Charaktere sind authentisch und bildlich beschrieben. Der Leser kann sich schnell ein Bild machen und Sympathie oder Antipathie für die einzelnen Protagonisten entwickeln und mit ihnen mitfiebern. Obwohl das Buch während der Comic Con spielt ist keinerlei Vorwissen oder Begeisterung für Comics erforderlich. Auch ohne Kenntnisse kann der Leser der Handlung ohne Probleme folgen. Am Ende des Buches findet sich ein Glossar, welches die wichtigsten Begriffe aus der Comic- und Mafiawelt einfach und gut verständlich erklärt. FAZIT: „Die Nr. 1“ ist ein gelungener Thriller, welcher es absolut Wert ist ihn zu lesen. Mich konnte das Buch wirklich überzeugen, weshalb ich 5 Sterne vergebe!

    Mehr
  • Actionreiche und spannendendes Suche nach Nr.1

    Die Nr. 1
    Archimedes

    Archimedes

    02. July 2017 um 09:50

    „Nr.1“ von Andre`Milewski, ein Taschenbuch mit 288 Seiten. Der angesehene Detektiv William Stubbs, verzeiht sich, nach einem privaten und beruflichen Misserfolg, nach San Diego. In einem schäbigen Diner verbringt er nunmehr die meiste Zeit mit Untätigkeit. Durch einen unerwarteten Auftrag gerät er zwischen die Fronten, zweier rivalisierenden Mafiagangs, und nur wegen eines “COMIC“- unglaublich. Eine attraktive Frau, namens Danielle, hilft ihm nicht nur einmal aus dem Wasser, und das ist wörtlich gemeint, sondern auch der Besitzer des Diner Earl, steht ihm bei, denn mit einem Waschsalonbetreiber und deren Sohn ist nicht zu spaßen. Außerdem bekommt er unerwartete Hilfe von einem Hollywoodstar, den er zufällig in einem Luxushotel im Aufzug trifft. Aber kann ein Comic wirklich viele Millionen wert sein? Fazit: Überraschend anders. Spannend bis zur letzten Seite. Ein Krimi, der Spaß macht ihn zu lesen. Bin total begeistert, wie schon lange nicht mehr. Dieser Autor kann wirklich sehr gut schreiben und nimmt einen ab der ersten Seite mit. Wer stiehlt schon eine Mona Lisa? Wenn es einen Superman gibt! 5 Sterne plus und vielen Dank für diese Leserunde. Der Krimi ist schon weitergereicht an einen weiteren Krimifan.

    Mehr
  • Die Nr. 1

    Die Nr. 1
    Tapsi0709

    Tapsi0709

    01. July 2017 um 16:38

    Die Nr. 1 ist ein sehr rasantes, actionreiches, spannendes und auch lehrreiches Buch. Man fliegt nur so über die Seiten, es lässt sich sehr flüssig lesen.Das Buch ist sehr verständlich geschrieben und einige Fremdwörter sind am Ende nochmal für jeden verständlich erklärt.Ich bin schon sehr gespannt auf weitere Bücher des Autors, seine Schreibweise fesselt einen von der ersten Seite an und man kann das Buch kaum aus der Hand legen.

    Mehr
  • Auf der Suche nach dem Comic Nr. 1

    Die Nr. 1
    silvandy

    silvandy

    30. June 2017 um 23:24

    Bill Stubbs – ein ehemals erfolgreicher Kunstdetektiv – ist nach einem beruflichen und privaten Desaster in San Diego gelandet, um einen Neuanfang zu wagen. Doch anfangs sieht es nicht so aus. als ob ihm dies gelingen würde, sitzt er doch meist in der Kneipe seines Freundes Earl - bis ihn ein Anruf erreicht und er einen Auftrag bekommt. Bill Stubbs soll einen seltenen Comic wiederbeschaffen. Was zunächst als leichter Auftrag aussah, hat es jedoch in sich. Zum einen ist dieses Comicheft richtig wertvoll und dann muss Stubbs feststellen, dass sehr viel mehr Leute hinter dem Comic her sind, als zunächst geahnt. Dass einige dieser Leute Kriminelle sind und auch vor Gewalt nicht zurückschrecken, muss Stubbs gleich zu Beginn seiner Ermittlungen am eigenen Leib feststellen. Doch davon lässt Stubbs sich nicht unterkriegen. Er bekommt Hilfe von Danielle und gemeinsam versuchen sie, den Comic zu finden. Andre Milewski hat einen spannenden Plot geschaffen. Der Schreibstil ist flüssig, die Story spannend und die Protagonisten auf Stubbs Seite waren mir von Anfang an sympathisch. Der Spannungsbogen ist gut aufgebaut und dann jagt ein Ereignis das nächste. Es macht richtig Spaß, die Story zu lesen und ich konnte nicht mehr aufhören. Stubbs gerät zwischen die Fronten zweier Mafiabosse - man stolpert über die ein oder andere Leiche im Buch sowie über Revierkämpfe, die sich die skrupellosen Verbrecher liefern. Rund um Stubbs hat Milewski interessante Charaktere geschaffen und manche haben durchaus verborgene Talente, die man auf den ersten Blick nicht ahnt. Die Story ist logisch aufgebaut und die Fäden wurden am Ende richtig verwoben – die Auflösung war gut nachvollziehbar.   Einige Dinge hätte ich gerne ausführlicher gehabt, anderes ging mir etwas zu glatt. Das hat aber dem Lesegenuss keinen Abbruch tut. Von mir gibt’s trotzdem 4,5 Sterne. Fazit: Ein toller Schreibstil, eine spannende Story und jede Menge Action sorgen für ein kurzweiliges Lesevergnügen.

    Mehr
  • Ein berühmter Comic

    Die Nr. 1
    Buecherseele79

    Buecherseele79

    30. June 2017 um 12:51

    Bill Stubbs war ein angesehener Kunstdetektiv in New York, doch dann ging seine Frau mit seinem besten Freund fremd und bei einem gefälschten Kunstwerk unterlief ihm ein Fehler der ihn seine Karriere kostete...nun sitzt er tagtäglich in dem Dinner von seinem Kumpel Earl.Ein Anruf lässt ihn aber wieder hoffen, ein wertvoller Comic ist verschwunden und der Auftraggeber, Mr. Bennett , zahlt ihm einen hohen Gewinn sollte er den Comic in den nächsten 3 Tagen beschaffen können.Somit begibt sich Bill auf Spurensuche und ahnt nicht wieviele Menschen an diesem wertvollen Comic interessiert sind... zur  Hilfe kommt ihm die Cosplay-Expertin Danielle und sein Kumpel Earl..und alle drei geraten zwischen die Fronten von zwei Mafiagruppen die den Comic ebenfalls für sich behaupten wollen....Alleine das Cover passt perfekt zu der Buchstory ;)Die Geschichte ist flüssig und sehr ansprechend geschrieben, ich habe sofort in die Geschichte hineingefunden und wollte dann auch immer wissen wie es weitergeht, sprich, der Spannungsbogen wir wunderbar aufgebaut und lässt einen nur so durch die Seiten fliegen.Die Protagonisten des Buches sind alle sehr unterschiedlich und oft mehr als der erste Schein auszusagen vermag, das finde ich in dieser Geschichte sehr gelungen.Perfekt wurde die Geschichte um den Comic Nr.1 gesponnen, der Comic der den ersten Auftritt, und somit die Geburtsstunde von Superman, aufzeigt und daher einige Millionen wert ist.Genauso beeindruckend aber auch gnadenlos beschreibt der Autor die Machenschaften und "Arbeiten" der Mafiabosse und ihren Handlangern.Ein gelungener Thriller über ein Comic, Cosplay und die Machenschaften und Rivalitätskonflikte zwischen zwei Mafiagruppen in San Diego.Thrillerfans kommen hier voll auf ihre Kosten, von daher spreche ich eine ganz klare Lessempfehlung aus.

    Mehr