André Milewski Elfenbeinkrieg

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(7)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Elfenbeinkrieg“ von André Milewski

Grausam zugerichtete Tote im Hamburger Hafen. Ein leerer Container, der geschmuggeltes Elfenbein enthielt. Dubiose Waffengeschäfte.
Der Ex-Elitesoldat und BKA-Beamte Lukas Horn übernimmt den Fall und muss schnell feststellen, dass dieser internationale Ausmaße hat. Die Spuren führen ihn von Hamburg nach Khartum in den Sudan, wo er schnell auf die Abschussliste der Drahtzieher hinter den schmutzigen Geschäften gerät. Auf sich allein gestellt, nimmt Horn den aussichtslosen, brutalen Kampf auf ...

Spannende Jagd nach Elfenbein...

— dreamlady66

toller Thriller nur für abgebrühte LeserInnen

— thora01

Ein genial konstruierter Thriller, der unter die Haut geht!

— louella2209

Aktuelles Thema, knallharte Charakter und mutiger Autor...so muss Spannung sein!

— widder1987

Spannend bis zum Schluss mit einem top aktuellen Hintergrund Thema

— Svanny

Realistisch, spannend, actionreich und doch erschütternd. Wer am Thema Elfenbeinhandel interessiert ist, der sollte hier zugreifen!

— silvandy

Realistisch, spannend und brutal erzählt Elfenbeinkrieg vom Handel mit Elfenbein.

— Jenny1900

Ein perfekter Thriller um Elfenbein und Waffenhandel. Grausam, brutal aber sehr realistisch! Eine Leseempfehlung!

— Buecherseele79

Stöbern in Krimi & Thriller

Origin

Enttäuschender 5. Band. Das war weder ein Roman noch ein Thriller, sondern ein wissenschaftliches Buch mit gelegentlichen ialogen. Schade :(

Ladyoftherings

Flugangst 7A

Aktuell und unterhaltsam, aber auch überspitzt und konstruiert

Ayleen256

The Ending

Intellekt gefragt, philosophisch angehaucht, interessant, ließ aber Fragen offen

MeiLingArt

Die Prater-Morde

Obdachlosenmorde und Drogenhandel am Wiener Prater!

baerin

Crimson Lake

bin kein Krimifan, aber der war echt gut

ju_theTrue

Sleeping Beauties

So richtig überzeugt hat mich dieses Buch leider nicht. Spannung kam nur stellenweise auf, mir war es definitv zu langatmig zwischendurch.

AnjaSc

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannende Jagd nach Elfenbein...

    Elfenbeinkrieg

    dreamlady66

    13. October 2016 um 21:48

    Elfenbeinkrieg von André Milewski Ein handliches Buch mit 230 Seiten, 28 Kapiteln, gutem Schriftbild, flüssigem Schreibstil Das Cover ganz in schwarz (Zeichen der Trauer) mit einem blutigen Elfenbeinzahn weist auf die brutale Tötung von Elefanten hin...einfach, aber dennoch sehr wirkungsvoll in Szene gesetzt Zum Inhalt: Als sein Kollege Jürgen im Hamburger Hafen in einem Container mit einem durchstoßenden Elefantenzahn tot aufgehängt gefunden wurde, entscheidet sich Lukas Horn, den Fall aufzuklären. Als Ex-Elitesoldat und jetzt BKA-Beamter stellt er aber sehr schnell fest, dass dieser Fall internationale Ausmasse hat, denn die Spuren führen von Hamburg nach Harthun in den Sudan. Dort gerät er schnell in eine lebensgefährliche Situation und auf die Abschussliste der brutalen Wilderer. Trotzdem will der mutige Lukas Horn alleine den aussichtslosen Kampf auf sich nehmen. Wird es ihm gelingen, oder gibt er auf...? Fazit: Der Autor führt dem Leser die Charaktereigenschaften, Traditionen und Handlungsschauplätze für die Hintergründe des leider immer noch bestehenden Elfenbeinschmuggels vor Augen. Die zentrale Hauptfigur und die weiteren Protagonisten gestalten den Thriller von Anfang an lebendig und spannend, darum kann ich das Buch unbedingt als sehr lesenswert empfehlen und vergebe entsprechend die Höchstpunktzahl!

    Mehr
  • Leserunde zu "Elfenbeinkrieg" von André Milewski

    Elfenbeinkrieg

    Andre_Milewski

    Mein neues Buch wurde gerade veröffentlicht. Aus diesem Anlass würde ich gerne eine Leserunde hier abhalten und dafür 10 Bücher & eBooks zur Verfügung stellen. ELFENBEINKRIEG ist ein gradliniger Thriller, der vor dem Hintergrund des illegalen Elfenbeinhandels spielt. Dabei geht es auch schon mal etwas härter zu, was (leider) nicht überspitzt dargestellt ist.   Klappentext:Grausam zugerichtete Tote im Hamburger Hafen. Ein leerer Container, der geschmuggeltes Elfenbein enthielt. Dubiose Waffengeschäfte.Der Ex-Elitesoldat und BKA-Beamte Lukas Horn übernimmt den Fall und muss schnell feststellen, dass dieser internationale Ausmaße hat. Die Spuren führen ihn von Hamburg nach Khartum in den Sudan, wo er schnell auf die Abschussliste der Drahtzieher hinter den schmutzigen Geschäften gerät. Auf sich allein gestellt, nimmt Horn den aussichtslosen, brutalen Kampf auf ...Weitere Infos gibt es hier: http://www.andre-milewski.de/buumlcher.htmlLeseprobe auf Amazon.de: http://amzn.to/2bG1ZIT Start der Leserunde könnte Anfang/ Mitte September sein, je nach Wunsch. Ich freue mich auf eure Rückmeldungen.

    Mehr
    • 138
  • Der Kampf ums weiße Gold - toller Thriller

    Elfenbeinkrieg

    thora01

    01. October 2016 um 22:04

    Inhalt/Klappentext:Grausam zugerichtete Tote im Hamburger Hafen. Ein leerer Container, der geschmuggeltes Elfenbein enthielt. Dubiose Waffengeschäfte. Der Ex-Elitesoldat und BKA-Beamte Lukas Horn übernimmt den Fall und muss schnell feststellen, dass dieser internationale Ausmaße hat. Die Spuren führen ihn von Hamburg nach Khartum in den Sudan, wo er schnell auf die Abschussliste der Drahtzieher hinter den schmutzigen Geschäften gerät. Auf sich allein gestellt, nimmt Horn den aussichtslosen, brutalen Kampf auf ... (Quelle: Lovelybooks.de)Meine Meinung:Toller Thriller. Das Buch ist nur etwas für hartgesottene Leser. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er macht die Geschichte richtig lebendig. Der Storyverlauf hat mir sehr gut gefallen. Der Leser wird sofort in die Vorkommnisse rund um die Elfenbeinwirtschaft hineingeworfen. Der Spannungsbogen ist straff gespannt und auf hohen Niveau. Die Geschichte ist sehr blutig und nichts für Leser mit sehr viel Fantasie. Die Protagonisten sind toll geschrieben. Sie sind alle einzigartig. Der Autor hat sie alle sehr detailiert geschrieben und die verschieden Charakterzüge sehr gut an die gesamte Story angepasst. Der Abschluss hat es wirklich in sich. Sehr actionreich und ein wenig blutig. Sehr schön fand ich den Epilog der die Verbindung zum Prolog darstellt.

    Mehr
  • Ein genial recherchierter Thriller, der unter die Haut geht!

    Elfenbeinkrieg

    louella2209

    28. September 2016 um 10:12

    Inhalt:Bei einem Einsatz im Hamburger Hafen bietet sich dem BKA-Beamten Lukas Horn ein grausames Bild. Sein Kollege Jürgen wurde beim Versuch, Elfenbeinschmugggler dingfest zu machen, regelrecht hingerichtet. Lukas, der ehemals als Elite-Soldat in Kriegsgebieten eingesetzt wurde, schwört die Drahtzieher zur Rechenschaft zu ziehen. Die Afrikanerin Cookie, die dem Toten sehr nahestand, stößt Lukas auf eine Spur im Sudan. Beide begeben sich auf einen persönlichen Rachefeldzug in das schwarze Herz von Afrika und stechen dort in ein Wespennest ungeahnten Ausmaßes. Mit Hilfe der Ranger vor Ort nehmen sie den Kampf gegen Elfenbein-und Waffenschmuggel, Mord, Folter und Korruption auf. Doch durch sein persönliches Himmelfahrtskommando bringt Lukas auch geliebte Menschen in Hamburg ins Visier dieser skrupellosen Organisation. Der Feind scheint übermächtig. Wird Lukas dem Sumpf des Verbrechens im Sudan entkommen? Meine Meinung: Der Autor Andre Milewski hat für seinen Thriller „Elfenbeinkrieg“ sehr brisante Themen aufgefasst, die immer wieder gerne in Vergessenheit geraten. Die Umsetzung ist ihm dabei hervorragend gelungen. Makabere Szenen, temporeiche Actionsequenzen und schonungslose Einblicke in die Machenschaften der Schmuggler sind genial miteinander verknüpft und sorgen für atemberaubende Spannung. Schon der Prolog lässt einem den Atem stocken und man erhält ein vages Bild, auf was man sich da eingelassen hat. Es geht hier allerdings nicht nur um das systematische Abschlachten von Elefanten, sondern auch um ein Land, das von Krieg und Armut gezeichnet ist. Die illegalen Organisationen und die Guerillas haben den Sudan fest in der Hand und Regierung, Polizei und Behörden verschließen ihre Augen vor der Skrupellosigkeit dieser Verbrecher an der Menschheit. Besonders erschütternd sind dabei die Einzelschicksale in diesem Roman und der aussichtslose Kampf der Ranger gegen die Wilderer. Ein täglicher Kampf gegen Windmühlen, bei denen sie ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen. Der Thriller ist zwar fiktiv, beruht aber auf einer lückenlosen Recherche des Autors, der dazu sehr informative und zuverlässige Quellen nennt, die aufzeigen, das die Wahrheit noch viel schrecklicher ist, als hier schon angedeutet wird. Dieser Roman hallt in seiner Intensität lange nach. Ein Buch, das nicht nur an der Oberfläche kratzt, sondern auch unangenehm wird und an die Substanz geht. 5 Sterne für diesen beeindruckenden Thriller.

    Mehr
  • Elfenbeinschmuggler, Karrierehaie und Lebenswille...

    Elfenbeinkrieg

    widder1987

    18. September 2016 um 17:45

    Inhalt: Mit den Fund seines Kollegen Jürgen, der im Hamburger Hafen in einem Container mit einem Elefantenstoßzahn durchstoßend tot aufgehängt wurde war, beginnt für Lukas Horn eine Zeit des Grauens, Toten und Rettens. Der BKA-Beamte und Elitesoldat reist in das skrupellose böse afrikanische Herz der Wilderei: Sudan. Mit den Radom-Nationalparkranger nimmt Lukas eine über Leichen gehenden und aller Menschlichkeitsverlorene LRA-Anführer ins Visier und ist dabei selbst das Ziel der Gejagten... Fazit: André Milewski erzählt in seinen Debüt über ein aktuelles wie auch über Jahrhundert altes Thema, welches er mit starken Charaktereigenschaften im lebhaft-detaillierte Handlungsschauplatzbeschreibungen und schlagkräftige Dialoge in den brutalen und ergreifenden Licht der Realität brillant glänzen lässt. Dieser Thriller blickt auf die 'Bekämpfung' des täglichen Todes der freilebenden Elefanten und Nashörner, aber ohne auf große Tiefgang in diese Thematik bedacht. Leider kommt die Handlung im 'James-Bond'-Format zu tragen, was die Story im Hintergrund rücken lässt. Der Autor zieht den Leser sofort in ein packendes und schonungsloses Haut-nah-Erlebnis und konferiert ihm mit den aussichtlosen und lebensgefährlichen Kampf um das Ausrotten der afrikanischen 'Elfenbeinproduktzenten' und ihrer Beschützern. 'Elfenbeinkrieg' steht nicht nur auf den Buchdeckel sondern ist auch Programm des 230 Seitenwerkes von André Milewski und sensibilisiert auf direkter Art und Weise...3,75 Sterne

    Mehr
  • "Elfenbeinkrieg"

    Elfenbeinkrieg

    Jenny1900

    18. September 2016 um 11:24

    Klappentext: Grausam zugerichtete Tote im Hamburger Hafen. Ein leerer Container, der geschmuggeltes Elfenbein enthielt. Dubiose Waffengeschäfte.Der Ex-Elitesoldat und BKA-Beamte Lukas Horn übernimmt den Fall und muss schnell feststellen, dass dieser internationale Ausmaße hat. Die Spuren führen ihn von Hamburg nach Karthum in den Sudan, wo er schnell auf die Abschussliste der Drahtzieher hinter den schmutzigen Geschäften gerät. Auf sich alleine gestellt, nimmt Horn den aussichtslosen, brutalen Kampf auf… Meine Meinung: Auf gerade mal 238 Seiten stellt der Autor Andre Mileswki die Probleme und Tücken des Elfenbeinhandels in Afrika dar. Verknüpft mit persönlichen Aspekten aus dem Leben von Lukas Horn ist so eine spannende und brutale Geschichte entstanden, die einen wenn man mal mit Lesen angefangen hat, nicht mehr loslässt! Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen und habe es tatsächlich innerhalb eines Tages ausgelesen. Ein Ereignis jagt das nächste und man bangt um die Protagonisten und deren Schicksal. Zudem macht die Geschichte auf die Problematik des Elfenbeinhandels aufmerksam. Das Schicksal der massakrierten Tiere und die Profitgier der Jäger bzw. Drahtzieher sind wirklich unfassbar. Der Verlauf des Buches wirkt sehr realistisch. Man darf auf einen Folgeband um Horns Erlebnisse hoffen! Cover: Das schlichet moosgrüne Cover stellt den blutigen Elfenbeinzahn eines Elefanten in den Mittelpunkt und zieht die Aufmerksamkeit des potenziellen Leser sofort auf sich. Zugleich kann man zumindest schon ein Stück weit erkennen worum es in der Geschichte gehen wird. Schlicht aber wirkungsvoll. Fazit: Ein spannendes Buch das nicht für schwache Nerven geeignet ist, ich aber jedem Thriller-Fan empfehlen kann! Wie gesagt hoffe ich persönlich auf eine Fortsetzung um die Erlebnisse von Lukas Horn!

    Mehr
  • Ein sehr spannender Thriller mit aktuellem Hintergrund

    Elfenbeinkrieg

    Svanny

    14. September 2016 um 16:47

    Inhaltsangabe:Grausam zugerichtete Tote im Hamburger Hafen. Ein leerer Container, der geschmuggeltes Elfenbein enthielt. Dubiose Waffengeschäfte. Der Ex-Elitesoldat und BKA-Beamte Lukas Horn übernimmt den Fall und muss schnell feststellen, dass dieser internationale Ausmaße hat. Die Spuren führen ihn von Hamburg nach Khartum in den Sudan, wo er schnell auf die Abschussliste der Drahtzieher hinter den schmutzigen Geschäften gerät. Auf sich allein gestellt, nimmt Horn den aussichtslosen, brutalen Kampf auf ... ​Eine schonungslose Reise ins dunkle Herz von Afrika. Fazit:Das Buch ist spannend von der ersten Seite bis zum Schluss. Schon der Prolog geht einem unter die Haut. Zum Glück wird das Thema im Epilog dann noch einmal aufgegriffen. Ich kann für dieses Buch eine absolute Leseempfehlung aussprechen.Die Hintergründe scheinen an jeder Stelle gut recherchiert, es ist kein logischer Bruch zu finden. Das Thema des Elfenbeischmuggels ist immer noch aktuell und daher bietet es eine super Vorlage für einen Thriller. Dies hat André Milewski aufgegriffen und wirklich fantastisch umgesetzt. Wie auch in seinen anderen Büchern gibt es eine zentrale Hauptfigur, die sich durch das Buch kämpft. Man fiebert in jeder Situation mit und hofft, dass das Gute am Ende doch gewinnen wird, auch wenn es zum Schluss aussichtslos erscheint. Ob Lukas es schaffe wird, das verrate ich nicht. Ich kann allen Thriller und Krimi Fans dieses Buch nur ans Herzen legen, das Buch lohnt sich!

    Mehr
  • Realistisch, spannend, actionreich und doch erschütternd

    Elfenbeinkrieg

    silvandy

    11. September 2016 um 21:39

    Bereits der Prolog hatte mich direkt gefesselt, denn man wird Zeuge, wie Elefanten in einem Nationalpark regelrecht abgeschlachtet wurden. Ab diesem Moment war mein Interesse geweckt. Dann werden in einer Halle des Hamburger Hafens grausam verstümmelte Leichen entdeckt – in einer davon wurde ein Stoßzahn eines Elefanten hineingerammt. Der BKA-Beamte Lukas Horn trifft am Tatort ein und stellt erst auf den zweiten Blick fest, dass einer der Toten sein Kollege und Partner war – die Ermittlungen beginnen. Andre Milewskis Schreibstil ist flüssig – ich bin schnell in die Geschichte hineingekommen und das Buch war super zu lesen. Die Spannung war von Anfang an da, es folgen actionreiche Szenen, normale Ermittlungsarbeit, skrupellose Drahtzieher, Mittelsmänner, die nur auf ihrer eigenen Seite stehen sowie erschütternde Szenen der Ranger in Nationalparks im Kampf gegen die Wilderer. Ergänzt wurde dies durch unterschiedlichste Protagonisten. Den Ermittler Lukas Horn fand ich sympathisch – auch wenn er ein Aggressionsproblem wegen dem neuen Partner seiner Exfrau hat – aber genau das ist nachvollziehbar und menschlich. Gut gefallen hat mir auch der BKA-Ermittler Morten, Lukas schwuler Kollege – der nett und sympathisch ist, aber durchaus mit Sticheleien seiner Kollegen zu kämpfen hat. Ebenso wurde der fast aussichtslose Kampf der Ranger in den Nationalparks authentisch und glaubwürdig dargestellt, das hat mein Interesser besonders geweckt. Und dann gibt es da noch einige Bösewichte, die teilweise sehr brutal und grausam agieren. Der Spannungsbogen wird gut gehalten und zum Ende geht es richtig zur Sache. Das Thema Elfenbeinhandel ist sicher nicht neu, aber hier gut verpackt in einen Krimi und angesichts des Leids der Elefanten und der Ranger nach wie vor aktuell, grausam und erschütternd. Dem Leser werden die Machenschaften militanter Vereinigungen, die den illegalen Elfenbeinhandel betreiben vor Augen geführt ebenso wie gekaufte Mitglieder von Polizei und sonstigen wichtigen Behörden – und das nicht nur im Sudan. Andre Milewski hat hier eine tolle Recherchearbeit geleistet – man sollte auch unbedingt das Nachwort des Autors lesen – die Zahlen und Fakten sprechen für sich. Der Autor hat hier das Thema des internationalen Elfenbeinhandels und die Machtlosigkeit der Ranger absolut realistisch in einen actionreichen Krimi gepackt. Fazit: Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung für diesen actiongeladenen und spannenden Krimi

    Mehr
  • Auf der Spur

    Elfenbeinkrieg

    VroniCaspar

    09. September 2016 um 14:29

    Elfenbeinkrieg von André Milewski In einem frisch eingetroffenen Container aus ^^dem Sudan werden im Hamburger Frachthafen die Leichen von vier entsetzlich zugerichteten und zerstückelten Männern gefunden. BKA-Ermittler Horn wird zur Untersuchung hinzugezogen und entdeckt unter den Toten die Leiche seines besten Freundes, es hat ihn am grausamten erwischt. Horn schwört Rache. Von seinem Chef auf die Aufklärung angesetzt, verfolgt er eine Spur von Elfenbeinschmugglern die auch im Waffenhandel agieren. Er folgt der Spur einer der machthungrigsten und grausamsten Bosse dieser Liga von Hamburg in den Sudan und wird mit der Realität der dort herrschenden Gewalt und Rohheit an Mensch und Tier konfrontiert. Mit Hilfe der Nationalpark-Ranger, die für die Sicherheit der Elefanten kämpfen, kommt er dem Mörder näher, aber kann er ihn auch vernichten und dadurch weiteres Elend verhindern? Das Cover hat mich sofort angezogen und mich auf dieses Thema aufmerksam gemacht. Aufs Wesentliche beschränkt und beim Anfassen samtig zart. Ich konnte diesen Thriller nicht mehr aus der Hand legen, nachdem ich zu lesen begonnen hatte. Obwohl er schockierend war, hat er mir auch deutlich gezeigt, welche Grausamkeit und Not direkt vor unseren Augen passiert. Auch Horn hat dies am eigenen Leib spüren müssen. Seine Verzweiflung konnte ich direkt nachempfinden. Auch für die Ranger, die sich mit ihrem Leben für einen aussichtslosen Kampf gegen die Massaker und für die Tiere einsetzen kann ich nur Hochachtung empfinden. All diese Handlungen wurden in diesem Thriller zu einem hervorragenden und außergewöhnlichen Nervenkitzel verbunden. Man braucht schon manchmal starke Nerven um ihn zu verdauen.

    Mehr
  • Fast in Vergessenheit geraten...

    Elfenbeinkrieg

    Buecherseele79

    08. September 2016 um 17:46

    Der Ex-Elitesoldat und jetziger BKA-Beamter Lukas Horn wird zu einem Leichenfundort im Hamburger Hafen gerufen.Ihm bietet sich ein Ort des Grauens denn die Leichen wurden mit einer Machete getötet und einem wurde ein Elefantenstosszahn durch den Mund gerammt.Mit Schrecken muss Lukas feststellen dass es sein Kollege und Freund Jürgen Rebhof ist!Dann soll die Bande hochgenommen werden was aber ordentlich misslingt.Lukas sein neuer Chef Stralau möchte dass der Tod an Jürgen gerächt wird und bei ihren Recherchen kommen sie hinter die Drahtzieher von illegalem Elfenbein- und Waffenhandel.Stralau schickt Lukas in den Sudan denn dort soll der Kopf der LRA(Lord´s Resistance Army/ugandische Guerilla) sitzen die mit Terror, Bestechung, Mord, Vergewaltigung, Waffenhandel, das Töten von Elefanten und Nashörnern das Land und wichtige Posten bestechen, sich einfach nehmen und Angst in der ganzen Gegend verbreiten.An Lukas seiner Seite steht Cookie die beim Zoll Hamburg arbeitet und die Geliebte von Jürgen war, aber auch sie hat ihre Geheimnisse.... und in der grössten Not erhalten die zwei Hilfe von den Rangern die unter Lebensgefahr versuchen die Elefanten vor ihrem grausamen Tod zu schützen....Ich hätte diese Geschichte noch ewig lesen können den der Beginn des Buches ist gleich mit Action beladen und die Spannung nimmt auch nicht ab.Für mich gelingt dem Autor ein sehr realistisches Bild zum Thema Elfenbeinhandel, die Arbeit der Ranger und wie sehr sie gegen Windmühlen ankämpfen versuchen.Mit kaum Ausrüstung und ihrem Lebensmut versuchen sie die Jäger zu schnappen und kommen dabei selbst oft um das eigene Leben.Auch wie skrupellos die Leute sind die ihre Geschäfte mit Elfenbein und Waffen machen- in diesem Buch werden einem die Augen geöffnet.Der Autor verschönert nichts und auch die Zahlen der getöteten Tiere sprechen für sich- unbedingt auch das Nachwort des Autors lesen!Wer der Wahrheit ins Gesicht lesen kann- dem kann ich dieses Buch nur aus vollem Herzen empfehlen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks