André Minninger MindNapping - Einsamer Anruf, 1 Audio-CD

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „MindNapping - Einsamer Anruf, 1 Audio-CD“ von André Minninger

"Haben Sie Skrupel, Melanie? Dann sollten Sie sich überlegen, ob Sie nicht besser belegte Brötchen beim Stadtbäcker verkaufen sollten. Ich kenne keine Skrupel, Viola. Ich dachte ja nur, dass es vielleicht besser wäre, wenn wir- "Wir arbeiten hier nicht im Kindergarten! Obwohl sich in unserer Kartei auch Liebhaber von Windeln und Schnullern herumtollen. Aber zu Demonstrationszwecken ist dieser 'Gummi-Teddy' ein ideales Paradebeispiel menschlicher Abgründe und eine Vorschau auf das, was Sie hier erwartet. Erwarten kann"

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Totensucher

Spannend und unglaublich mitreißend bis zur letzten Seite!

leserattebremen

AchtNacht

Ordentlicher Thriller mit Fitzek typischen Schwächen

Lilith79

In ewiger Schuld

Spannung pur

MellieJo

Portugiesische Rache

Eine schöne Reihe, die sich wunderbar als Reisebegleiter für euren Sommerurlaub eignet und auch die Gelegenheitsleser schnell mitreißen wird

Anka2010

Der Mann zwischen den Wänden

Toller Erzählstil. Jedoch verliert sich das Erzählte in einem atmosphärisch dichtem Meer aus Absurditäten, für die mir die Fantasie fehlt.

Ro_Ke

Totalausfall

Furioser Pageturner! Absolut lesenswert, großartig. Chapeau!

DreamingBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Müder Kick auf der Erotikhotline!

    MindNapping - Einsamer Anruf, 1 Audio-CD
    Jare

    Jare

    12. March 2014 um 16:31

    Die Studentin Melanie Solweik bewirbt sich bei der Erotikhotline von Viola Mex. Nach einem kurzen Test, gibt Viola der Studentin den Job. Doch schon nach wenigen Anrufen, wird Melanie mit einem besonderen Kunden konfrontiert: Friedhelm hat Neigungen, die weit über das normale Angebot hinausgehen. Doch es kommt noch schlimmer, denn Melanie verliert ihre Anonymität - und zuckt fortan zusammen, wenn das Telefon klingelt.  Mit „Einsamer Anruf“ gibt der Drei-Fragezeichen und TKKG erprobte André Minninger sein Debüt bei MindNapping. Dies allerdings mit einem schwachen Ergebnis. Dafür sind mehrere Dinge verantwortlich: Die Dialoge klingen zum Teil recht hölzern. Gerade das Bewerbungsgespräch von Melanie fand ich ein wenig überzeugend. Im weiteren Verlauf baut sich dann schon etwas wie Spannung auf. Gerade Friedhelm kann hier beim Hörer punkten. Die Auflösung ist dann allerdings ein Flop. Sicher, ein Überraschungsmoment ist gegeben, doch wirklich plausibel ist das Ganze nicht, gerade wenn man die vergangenen Minuten noch einmal Revue passieren lässt. Die Sprecher machen einen normalen Job, ohne das es (bis auf Friedhelm, der von Michael von Rospatt gesprochen wird) Ausreißer nach oben gibt. So agieren Gabi Limbach (Viola), Anja Topf (Melanie) oder Philipe Peters-Arnold zwar passabel, mehr aber auch nicht.  Fazit: In Anbetracht solch guter Folgen wie „Dopamin“ oder „Die letzte Wahrheit“ fällt diese Folge deutlich ab. Mehr noch. Ich würde sie als bisher schwächste Folge der Serie einordnen. Ein Plot, der zwar stellenweise fesselt, aber mit einer äußerst laschen Auflösung daherkommt und Sprecher, die ihren Job machen, aber nicht über sich hinaus wachsen, sorgen dafür, dass „Einsamer Anruf“ nur sehr bedingt ein Hörspielspaß ist. 

    Mehr