André Wegmann Sonne des Grauens

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sonne des Grauens“ von André Wegmann

Die junge New Yorker Studentin Anna verbringt über Weihnachten einige Tage bei ihrer Schwester im US-Bundesstaat Maine. Als sie am Tag vor Heiligabend noch schnell ein paar Geschenke besorgt hat, stößt sie auf dem Rückweg auf das Hinweisschild eines Sonnenstudios. Spontan entscheidet sie sich kurz ein wenig Sonne zu tanken, auch wenn der Laden schon auf den ersten Blick einen etwas abgelegenen, betagten und wenig einladenden Eindruck macht. Letztlich gelangt sie aber unter eine saubere Sonnenbank und beginnt sich wohl zu fühlen. Sie ahnt noch nicht, dass sie eine Odyssee des Grauens erwartet, die ihre kühnsten Vorstellungen übertrifft...

Ein spannender und unterhaltsamer Cocktail aus Horror, Thrill und einer Prise Sex. Ab 18!

Horror-Novelle, ca. 8000 Wörter.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Sonne des Grauens" von André Wegmann

    Sonne des Grauens

    theo_visser

    21. September 2012 um 11:05

    Eine richtig schöne krasse geschichte mit einen Ende so wie ich es+ nicht erwartet hätte !!

  • Rezension zu "Sonne des Grauens" von André Wegmann

    Sonne des Grauens

    LeseJulia

    30. April 2012 um 13:09

    Anna, jung und hübsch, entdeckt während ihres Aufenthaltes in New York ein runtergekommenes Sonnenstudio und beschliet einen kurzen Sonnen-Tank-Stop einzulegen. Dieser verwandelt sich jedoch in einen Albtraum... Fazit: Ein netter kurzweiliger Ausflug in die Grusel-Ecke. Zwar kann es mit Kutna Hora (vom gleichen Autor) nicht mithalten, aber auch hier gewinnt die Story durch packenden Schreibstil und eine überraschende Wendung am Ende. Die Idee hätte ruhig noch weiter ausgebaut werden können, aber auch in ihrer Kürze ist der Horror-Effekt gut gelungen.

    Mehr
  • Rezension zu "Sonne des Grauens" von André Wegmann

    Sonne des Grauens

    Leela

    28. January 2012 um 05:00

    Als Anna einige Tage bei ihrer Schwester verbringt, stößt sie auf ein heruntergekommenes Sonnenstudion und entschliet sich, sich ein paar Minuten auf einer der Bänke zu gönnen. Schnell merkt sie jedoch, dass dort etwas nicht mit rechten Dingen zugeht und findet sich prompt in ihrem eigenen, kleinen Albtraum wieder ... Die Idee, ein Sonnenstudio als Handlungsort einer Horrorgeschichte zu nutzen gefiel mir gut, denn das ist wirklich mal etwas anderes. Ansonsten ist die Handlung zwar nicht zu 100% neu, aber das stört beim Lesen überhaupt nicht, denn der Autor schafft es, eine ordentliche Spannungskurve aufzubauen, die überzeugend aufgelöst wird. Die Erklärungen am Ende fand ich nachvollziehbar, jedoch wirkten sie ein wenig von der Handlung im Studio losgelöst - man könnte sie sicher noch besser in die Geschichte integrieren. Ansonsten hat mich "Sonne des Grauens" gut unterhalten - diese Kurzgeschichte bietet soliden Horror, der Schreibstil ist ansprechend und man vergeudet keine Zeit mit langen Einleitungen. Dieser Stoff hätte sicher auch für eine längere Geschichte ausgereicht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks