André Wiesler

 4 Sterne bei 100 Bewertungen
Autorenbild von André Wiesler (©)

Lebenslauf von André Wiesler

Der 1974 geborene André Wiesler lebt zusammen mit seiner Frau Janina und seinem Sohn Lorenz in Wuppertal. Schwarze Perle ist sein vierzehnter Roman, darunter Werke wie der Das Schwarze Auge-Roman König der Diebe, die Mystery-Trilogie Die Chroniken des Hagen von Stein und diverse Bücher der Shadowrun-Reihe. Neben der Schriftstellerei arbeitet er als Übersetzer, Spieleentwickler, Redakteur und tritt als Lese-Komiker auf. Darüberhinaus organisiert er als ein Teil der Wuppertaler Wortpiraten Poetry-Slams und gibt Schreibkurse und leitet Schreibwerkstätten.

Alle Bücher von André Wiesler

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Hexenmacher (ISBN:9783453523036)

Hexenmacher

 (12)
Erschienen am 04.06.2007
Cover des Buches Shelley (ISBN:9783453523043)

Shelley

 (10)
Erschienen am 02.04.2007
Cover des Buches Teufelshatz (ISBN:9783453523258)

Teufelshatz

 (10)
Erschienen am 06.03.2008
Cover des Buches Wolfsfluch (ISBN:9783453524477)

Wolfsfluch

 (7)
Erschienen am 04.09.2008
Cover des Buches Altes Eisen (ISBN:9783453521094)

Altes Eisen

 (6)
Erschienen am 02.09.2005
Cover des Buches Das Artefakt (ISBN:9783492291026)

Das Artefakt

 (6)
Erschienen am 01.01.2006

Neue Rezensionen zu André Wiesler

Neu

Rezension zu "Abnehmen, Kinderkriegen und andere Katastrophen" von André Wiesler

Aberwitzig komisch
veronika_lackerbauervor 2 Jahren

Als ich das Buch "Abnehmen, Kinderkriegen und andere Katastrophen" in die Hände bekam, war der Autor André Wiesler bereits verstorben. Trotzdem hatte ich das Vergnügen einige Auszüge aus den aberwitzigen Geschichten dieses Bandes in einer Live-Lesung präsentiert zu bekommen, im Rahmen der "anderen Buchmesse" in Wien durch einen befreundeten Verleger.
Die Ausgangssituationen sind zunächst meist banal und alltäglich, was Wiesler daraus macht, ist dann teilweise absurd, teilweise skurril und immer auf den Punkt. Wenn man liest, wie er z.B. Zeugen Jehovas mit Hilfe eines Call-Center-Anrufers bekehrt, oder am nicht funktionierenden Internet schier verzweifelt, dann erkennt man sich wieder, bedauert weniger schlagfertig und gewitzt zu sein, oder lacht sich über die überspitzte Satire einfach scheckig.
Gedrübt wird das Lesevergnügen allerdings, das muss auch erwähnt werden, durch die mehr als lieblose Umsetzung durch den Elysion Verlag. Das Buch kann kein Lektorat gesehen haben, es finden sich auf jeder Seite gleich mehrere Fehler, was den Lesefluss empfindlich stört und die Aufmachung insgesamt wirkt ebenfalls wenig ansprechend. Das ist schade. Die wirklich hervorragenden Geschichten hätten einen würdevolleren Rahmen verdient.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Last der Türme - Die Türme von Taladur 2" von André Wiesler

Zwietracht wird in den Familias gesät
Bookflowervor 4 Jahren

Ich habe schon den ersten Band verschlungen und mit dem zweiten Band ging es mir nicht anderst. Ich mag auch die Bücher von Das schwarze Auge, den Stil und Aventurien wo sich die Geschichte abspielt. In dem Band geht es um Macht, Gier, Leidenschaft, Tod und was hinter den Köpfen der Familias noch alles herrscht, müsst ihr dann schon selber herausfinden.
Das Buch ist für mich wieder spannend geschrieben und die Familien mit ihren Intrigen spinnen wird immer interessanter. Hier bin ich gespannt wie der dritte Band verläuft. Man sollte auf jedenfall den ersten Band lesen, da die Geschichte zusammen hängt und man viel im ersten Band über die Charaktere erfährt und wie die Familias sich untereinander verstehen!

Kommentieren0
10
Teilen

Rezension zu "Die Last der Türme - Die Türme von Taladur 2" von André Wiesler

Wer Band 1 mochte, wird auch Band 2 mögen
Originaldibblervor 6 Jahren

Die Last der Türme ist der zweite Band der Reihe Die Türme von Taladur. Im wesentlichen werden Handlungsfäden des ersten Bandes weitergesponnen. Die Kenntnis des ersten Bandes ist also sinnvoll bis notwendig. Allerdings wird auch eine weitere Familia eingeführt und etwa die Hälfte des Buches handelt von dieser Familia und einem neuen Handlungsstrang, der (scheinbar?) nichts mit den Handlungssträngen aus Band 1 zu tun hat. Am Ende wird jedoch klar, dass dieser neue Strang mit dem Ende des Buches keinesfalls abgeschlossen ist.
Sowohl thematisch als auch stilistisch ist der Band nahe am ersten Band. Wem der erste Band gefallen hat, wird auch der zweite gefallen, wer mit dem ersten nicht glücklich wurde, wird es auch mit dem zweiten nicht werden.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Protektor (ISBN:undefined)

Jetzt, wo das Hörbuch zu meinem neuen Roman fertig ist, verlose ich 10 Hörbuch-Downloads für die Teilnahme an der laufenden Leserunde. Wer also den Protektor mit Sockenschuss und seine Kuh kennenlernen möchte, der kann sich hier bewerben. Ihr müsst mir nur sagen, mit welcher Waffe ihr welches Monster jagen würdet. 

Mehr zum Buch erfahrt ihr auf dieser Internetseite. Oder ihr hört der bezaubernden Lisa zu, die in diesem Video ihre Meinung zum Protektor verkündet.
###YOUTUBE-ID=fE10vQi_Tug###
5 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Protektor (ISBN:undefined)

Ich möchte euch herzlich einladen, an meiner Leserunde zu

Protektor – Monsterjäger mit Sockenschuss

teilzunehmen. Bitte bewerbt euch bis zum 13.3.2016 für eines von 20 Leseexemplaren (Ebooks: Epub, Mobi oder PDF). Die Exemplare werden zugelost. Ich freue mich darauf, mit euch über das Leben von Klaus Holger zu sprechen und eure Rezensionen zu lesen.

Falls ihr kein Leseexemplar gewinnt, könnt ihr euch hier die rund erste Hälfte des Buches als kostenlose Leseprobe herunterladen (Achtung: Das ist noch eine Version vor dem Endlektorat, hat also noch einige Tippfehler). 

Leseprobe als Mobi/Epub

Leseprobe als PDF


Was'n das überhaupt für’n Buch?

Ein Protektor ist ein von den Mächten des Guten auserkorener Champion, der gegen Monster und Dämonen kämpft. Normalerweise sind das ganz tolle, krass gutaussehende, kampferprobte Männer und Frauen. Aber diesmal ist irgendwas schiefgegangen, denn plötzlich findet sich Klaus Holger auf diesem Posten wieder. Als Langzeitarbeitsloser mit einer Historie des Pechs und der dummen Entscheidungen ist er alles andere als ideal dafür. Dass er bei seinen ersten Einsätzen zudem von einer Kuh begleitet wird, macht die Sache nicht wirklich besser.

Klingt schräg? Prima, soll es auch, denn der Protektor ist ein lustiger Mysteryroman mit bedrohlichen Monstern, lustiger Situationskomik und wilden Anspielungen.

Mehr Informationen zum Buch gibt es unter www.protektor-das-buch.de

Und das hat ein Verlag rausgebracht?

Jein – ursprünglich war der Protektor ein Crowdfunding, bei dem mir über 100 Unterstützer ermöglich haben, diesen Roman zu beenden und herauszubringen. Ich habe mir dann den Verlag Torsten Low als Verlagsheimat des Romans ausgesucht (Da kann man der EBook jetzt auch schon käuflich erstehen, die Druckausgabe folgt nächste Woche).

Wird mir das gefallen?

Das kann sein, wenn einer oder mehrere der folgenden Punkte auf die zutreffen:

- Du kannst Mystery etwas abgewinnen, aber ohne hysterische Schreikrämpfe zu erleiden, wenn man sich auch mal darüber lustig macht (also z.B. wie bei Buffy, die Winchesters  oder Harry Dresden)

- Dir gefällt z.B. an Pratchett, wie er eigentlich eine spannende Geschichte erzählt, dabei aber Humor benutzt

- Dir gefallen andere Bücher von mir wie Altes Eisen; Abnehmen ist auch keine Lösung; Abnehmen, Kinderkriegen und andere Katastrophen

- Du magst Situationskomik, Wortspiele und politisch oft nicht ganz korrekten Humor, in den auch mal eine moderate Zote einfließt

- Wenn du diese Videos hier lustig findest, wird dir vermutlich auch der Protektor gefallen:

###YOUTUBE-ID=9PlJGExetXA###


38 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Andre_Wieslervor 4 Jahren
Da kommen bestimmt noch ein paar Leute ;)
Cover des Buches Die Rose der Unsterblichkeit 1 – Schwarze Perle (ISBN:undefined)
Heute geht mein neuer Roman "Die Rose der Unsterblichkeit 1: Schwarze Perle" in den Versand. Ab morgen sollte er damit in den Läden stehen, was mir als idealer Anlass erscheint, eine Leserunde zu starten.

Zusammen mit dem Verlag verlose ich 10 Druckausgaben und 10 E-Books des Buches unter allen, die an der Leserunde mitmachen möchten. Dazu müsst ihr bis zum 7.11.2012 im Unterthema Bewerbung lediglich die folgende Frage beantworten:

Was für ein Held wäret ihr, wenn ihr in einer Fantasywelt leben würdet?

Natürlich sind auch alle LeserInnen herzlich willkommen, die das Buch anderweitig erstanden haben. Ich freue mich auf eure Fragen, Anmerkungen und spannende Diskussionen.

Bitte schreibt in eure Bewerbung rein, wenn ihr lieber ein E-Book bekommen möchtet bzw. ob ihr auch ein E-Book nehmen würdet, wenn ihr bei den Druckexemplaren leider kein Glück hattet. Und erwähnt bitte, welchen Reader ihr habt, damit ich weiß, welches E-Book-Format ihr braucht.

Was ist das für ein Buch?

Ich bezeichne die Schwarze Perle selbst gerne als Fantasy-Abenteuerroman. Wenn ihr z.B. Indiana Jones oder Laura Croft (mit einem ordentlichen Spritzer Humor) mögt, stehen die Chancen nicht schlecht, dass ihr euch auch bei dem Buch amüsiert. Dabei habe ich sehr stark darauf geachtet, dass der Roman auch für LeserInnen einen leichten Einstieg bietet, die bisher noch keinen Das Schwarze Auge-Roman gelesen haben - kein Vorwissen nötig also.

Hier der Klappentext:
Uthuria – der mysteriöse Kontinent südlich der bekannten Welt hat bereits viele Forscher in seinen Bann und in den Untergang gezogen. Unsagbare Schrecken sollen dort lauern, aber sein Name verheißt auch unendliche Reichtümer und ewigen Ruhm für jene, denen es gelingt, sich das Schwarze Land untertan zu machen.

In der Schwarzen Perle Al’Anfa, wo Dekadenz und Blutdurst aufeinanderprallen, stellen die mächtigen Granden der Stadt eine Mannschaft zusammen, die unterschiedlicher nicht sein könnte: Alrik, der blutsaufende Gladiator; Efferia, die schüchterne Geweihte des Meeresgottes; Karas, der arrogante Sohn aus gutem Hause, der von einer überbordenden Libido getrieben wird und Wahelahe, die versklavte Waldmenschenkriegerin. Schnell müssen sie feststellen, dass der Kampf gegen die Schrecken der See und gegen die Naturgewalten nur eine von vielen Prüfungen ist, die es zu bestehen gilt, wenn sie Uthuria erreichen wollen. Und für manch ein Mitglied der Stolz des Rabens wird diese Fahrt die letzte sein.

Wenn ihr euch einen ersten Eindruck machen möchtet, findet ihr hier eine Leseprobe.

Außerdem gab es auf der RatCon im August eine Sneak-Preview-Lesung mit Actioneinlagen:
###YOUTUBE-ID=aHLH3FMdMoo###

Was ist Das Schwarze Auge?

Das Schwarze Auge ist ein Fantasy-Rollenspiel, in dessen Welt bereits über 140 Romane spielen, darunter Werke von Wolfgang Hohlbein, Bernhard Hennen, Tom Finn u.a.

Weitere Informationen zum Spiel und zu anderen Romanen der Reihe findet ihr hier beim Verlag.

Ich freue mich darauf, von euch zu hören.

216 Beiträge

Zusätzliche Informationen

André Wiesler wurde am 25. September 1974 in Wuppertal (Deutschland) geboren.

André Wiesler im Netz:

Community-Statistik

in 114 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks