Andréa del Fuego

 4 Sterne bei 5 Bewertungen

Alle Bücher von Andréa del Fuego

Geschwister des Wassers

Geschwister des Wassers

 (5)
Erschienen am 29.07.2013
Wenn der Hahn kräht

Wenn der Hahn kräht

 (0)
Erschienen am 28.08.2013

Neue Rezensionen zu Andréa del Fuego

Neu
Schneekatzes avatar

Rezension zu "Geschwister des Wassers" von Andréa del Fuego

[Rezension] Ganz große Erzählkunst!
Schneekatzevor 5 Jahren

Kennt ihr das? Ihr habt einen Roman durch, klappt gerade die letzte Seite um und haltet einfach noch einen Moment inne? Weil ihr in einer gewisser Weise sprachlos seid?
Genau so ein Buch ist „Geschwister des Wassers“ von Andréa del Fuego. Am Anfang war ich gar nicht begeistert: nur Beschreibungen, Dialogfetzen ohne charakteristische Merkmale, keine Gefühle. Dann gewöhnte ich mich trotzdem relativ schnell an den Schreibstil. Und es lohnte sich weiterzulesen.

Den Sinn der Beschreibungen, die mir anfangs negativ auffielen, verstand ich erst, als ich mich an den Stil gewöhnte: Man lernt die Charaktere durch ihre Handlungen kennen. Die Gefühle kennt man nicht, aber durchs „Beobachten“ ergeben sich nach und nach die Persönlichkeitsbilder, wie Bruchstücke, die man Teil für Teil zusammen legt.

Die Autorin verwendet Bilder, die nicht einfach nur Sachverhalte beschreiben, sondern eine weitere Ebene dahinter haben, sehr viel mehr in die Tiefe gehen, wie beispielsweise auf Seite 25: „Das Gesicht lag nie ganz auf dem Kissen auf, zwischen ihr und der Umwelt stets eine kleine Lücke.“
Es ist also kein Buch, das man mal so nebenbei lesen könnte. Wenn man nicht mit allen Sinnen liest, verpasst man die Hälfte der Geschichte.

Der Erzählstil von Andréa del Fuego erinnerte mich an Alex Capus und die lyrischen Bilder, der poetische Ton, an Frances Greenslade. Wer also „Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer“ und „Der Duft des Regens“ verschlungen hat, kommt an Fuegos „Geschwister des Wassers“ nicht vorbei. Genau wie bei den beiden Autoren hat man auch hier das Gefühl, dass man wirklich mal was Neues liest. Denn in welchem anderen Roman welken schon die Wolken, wenn sie regnen?

Fazit: Ganz große Erzählkunst!

Kommentare: 1
8
Teilen
wandablues avatar

Rezension zu "Geschwister des Wassers" von Andréa del Fuego

Verblüffend, fremd, spooky
wandabluevor 5 Jahren

Die Serra Morena, in dessen Landschaft die vorliegende Geschichte spielt, muss in Minas Gerais liegen, es handelt sich nicht um die Sierra Morena im südlichen Teil Spaniens. Abgesehen von einigen grossen Städten wie Belo Horizonte u.ä. ist dieser Landstrich noch genau so unwirtlich und lebensfeindlich wie zu den Zeiten als die Familie Malaquias dort lebte und versucht, sich mit Hilfe des Patrons Geraldo und seiner Mutter Geraldina, den ansässigen Grossgundbesitzern, durchzuschlagen. Das Leben ist hart und Fantasien, Mythen und Aberglauben vermischen sich im Blut der Bewohner mit einer engen Form des Katholizismus.

Das Leben wird zusätzlich durch ein städtisches Elektrizitätswerk bedroht, das das Tal flutet und die Famile und was von ihr übrig geblieben ist an den Rand des Existenzminimums bringt. Übrig sind der zwergwüchsige Antonio und sein älterer Bruder Nico. Die Eltern wurden vom Blitz erschlagen und die Schwester von katholischen Nonnen verschleppt. Von da an verliert sich ihre Spur für die Brüder, nicht für den Leser.

Dieser Roman ist in lyrischer, wunderschöner Sprache verfasst, doch der Leser muss sich darauf gefasst machen, dass sich, irritierenderweise, die Materie der verstorbenen Patrona und des Patrons nie ganz verliert und sich ihm wie dem armen Zwerg Antonio immer wieder um die Füsse schlängelt.

Fazit: Verblüffend und spooky! Doch es fiel mir schwer, mich ohne jegliche Erklärung (der Autorin) zu den örtlichen und zeitlichen Gegebenheiten, zurecht zu finden.

Kommentieren0
37
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

Worüber schreibt Andréa del Fuego?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks