Andre Franquin Spirou und Fantasio, Carlsen Comics, Bd.10, Das Nest im Urwald

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(3)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Spirou und Fantasio, Carlsen Comics, Bd.10, Das Nest im Urwald“ von Andre Franquin

Reporterin Steffani ist im palumbianischen Urwald unterwegs, um eine Reportage und einen Film über die legendären Marsupilamis zu machen. Dabei gelingen ihr Aufnahmen, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat. Wie leben diese Tiere, wie ernähren sie sich, wie und wo findet das Familienleben dieser seltenen Wesen statt? Steffani schafft das Unmögliche. Sie präsentiert nach ihrer Rückkehr aus dem Dschungeln ein kleines filmisches Meisterwerk.<P> In diesem Band spielen unsere Freunde Spirou und Fantasio eigentlich nur eine Nebenrolle. Im Mittelpunkt stehen wirklich die Fabelwesen mit dem langen Schwanz. Auf amüsante Weise erzählt Altmeister Andre Franquin alles Wissenswerte über die Marsupilamis. Kurzweilig und spannend wird hier eine fiktive Tierstudie beschrieben, ganz in der Tradition großer Tierfilmer wie Sielmann oder Grzimek. Damit hat Franquin dem großen Erfolg seiner Schöpfung Rechnung getragen. Keine seiner Figuren hat jemals den Bekanntheitsgrad erreicht, wie das Marsupilami. Zeitweise lagen die Rechte und Lizenzen sogar bei Disney. Nachdem aber in Amerika andere Gesetzmäßigkeiten auf dem Comicmarkt herrschen, hat der Disney-Konzern das Konzept völlig verändert. Hier konnte das Marsupilami plötzlich sprechen und verkam zu einer billigen Slapstickfigur. Das konnte Andre Franquin nicht ertragen und stoppte das ganze Unterfangen wieder recht schnell. Von da an gab es die Verfügung, dass nie wieder jemand die Rechte für seine Figuren erhalten sollte. Bis zu seinem Tod im Januar 1997 legte er selber mit Hand an an alle Veröffentlichungen des gelben Wundertieres. Das weitere Schicksal des Marsupilamis ist im Augenblick wohl recht ungewiss, denn der Vorrat an Szenarien von Andre Franquin scheint erschöpft zu sein, denn es gab schon länger kein neues Abenteuer mehr. Eigentlich schade, denn es gäbe sicher noch viele schöne Geschichten aus dem Urwald von Palumbien zu erzählen! <I>--Stefan Schätz</I>
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen