Andre Hettrich

 3.3 Sterne bei 8 Bewertungen

Alle Bücher von Andre Hettrich

U-666 01. Tauchfahrt des Grauens

U-666 01. Tauchfahrt des Grauens

 (4)
Erschienen am 19.10.2007
U-666 02. Insel des Schreckens

U-666 02. Insel des Schreckens

 (3)
Erschienen am 19.10.2007
U-666 03. Stosstrupp ins Inferno

U-666 03. Stosstrupp ins Inferno

 (1)
Erschienen am 19.10.2007
Tauchfahrt des Grauens (U666, Folge 1)

Tauchfahrt des Grauens (U666, Folge 1)

 (0)
Erschienen am 13.08.2007

Neue Rezensionen zu Andre Hettrich

Neu
Originaldibblers avatar

Rezension zu "U-666 01. Tauchfahrt des Grauens" von Andre Hettrich

Technisch gut gemacht, inhaltlich altbekannt
Originaldibblervor 4 Jahren

"U-666 - Tauchfahrt des Grauens" ist der erste Teil einer dreiteiligen Hörspielreihe.

Worum geht es? 1962 entdeckt eine Gruppe von Schatztauchern im Pazifik ein deutsches U-Boot. Dieses ist offenbar ein Prototyp über den nichts in den Geschichtsbüchern zu finden ist. Daraufhin beschließt die Gruppe das U-Boot zu bergen und dem Geheimnis selbst auf den Grund zu gehen.

Die Story ist klassischer Pulp und relativ vorhersehbar. Worin das Grauen genau besteht, wird im ersten Teil noch nicht wirklich klar. Von daher ist dieser erste Teil auch eher spannend als gruselig. Aber auch die Spannung hält sich in Grenzen...

Technisch ist es aber sehr gut gemacht. Alles Sprecherinnen und Sprecher machen ihre Sache sehr gut und vor Allem der Sprecher wird gut eingesetzt.

Alles in allem hat mich die erste Folge aber nicht begeistert.

Kommentieren0
10
Teilen
sabistebs avatar

Rezension zu "U-666 02. Insel des Schreckens" von Andre Hettrich

Monstermutantenmassaker auf einsamer Insel
sabistebvor 5 Jahren

Eine kleine Insel im Pazifik. Claire will nicht mit den anderen Schatzsuchern auf Tauchfahrt gehen, ihr ist das U-Boot unheimlich. Sie bleibt auf der zunächst idyllischen Insel des Schreckens. Idyllisch bis zu dem Zeitpunkt, an dem der einzige Hund der Insel, der eine der abgeschnittenen Nazihände gefressen hat, als untotes Monster zurückkehrt und Claires Freund, den Besitzer des Gemischtwarenhändlers beißt. Der mutiert auch und geht nun auf die Jagd nach den restlichen Bewohnern. Entweder stirbt man, weil die untoten Mutanten einem das Rückenmark ausgesaugt haben, oder, wenn man nur verletzt wird, wird man einer von ihnen. Die linke Hand mutiert zum Tentakel und man selber zu einem Monster. Töten kann man diese Wesen nur durch Kopf abschlagen oder verbrennen.

Hier nun die nahtlose Fortsetzung der ersten Episode. Die Erzählweise ist durchaus interessant. Ein Teil der ersten Folge wird noch einmal, aus einer anderen Perspektive erzählt (aus Claires und der der Inselbewohner), bis dann die Ereignisse auf der Insel den Schlusspunkt der ersten Folge überholen, bzw. erzählen was zu der Zeit passierte, als die U-666 mit den anderen Schatzsuchern auf Tauchfahrt war. Klassische Zombieaction, nur mit Tentakelzombies. Nichts Besonderes, aber gut gemacht, mit stimmiger Klangkulisse und guten Sprechern. Man erfährt auch, was es mit der U-666 im 2. Weltkrieg so auf sich hatte und was sie im Pazifik so machte. Eine Frage jedoch bleibt: Woher wusste das Militär, dass auf der Insel was vorgefallen ist? Wer hat sie kontaktiert? Hat sie jemand kontaktiert und warum? Warum mutierten die Inselbewohner so viel schneller als die Nazis?

Kommentieren0
10
Teilen
sabistebs avatar

Rezension zu "U-666 01. Tauchfahrt des Grauens" von Andre Hettrich

Böse Nazis, U-Boote, verschollene Nazi Geheimnisse
sabistebvor 5 Jahren

1962 ist eine Gruppe von Schatztauchern im Pazifik unterwegs. Sie träumen von Üblichen, einer Galeere voller Gold, antike Schätze, Porzellan. Zur Unterstützung haben sie daher eine Historikerin an Bord, die die alten Schiffsruten kennt. Auf dem Teufelsriff werden sie dann auch tatsächlich fündig, nur nicht so, wie sie sich das gedacht hatten: Am Grund des Meeres liegt ein altes, deutsches U-Boot aus dem 2. Weltkrieg. Ein Prototyp, unbeschädigt, eigentlich eine Sensation. Die Schatzsucher bergen das Boot und begraben die Leichen, denen allen die linke Hand fehlt, die seltsam mutiert ist. Was ist an Bord der U-666 passiert?

Ein Genreklassiker. Böse Nazis, U-Boote, verschollene Nazi Geheimnisse, eine geheime Station unter Wasser, in der genetische Experimente durchgeführt wurden (*hüstel*, die Struktur der DNA wurde erst 1953 von Watson und Crick bzw. Rosalind Franklin geklärt) und natürlich eine tödliche Seuche. Dabei ergeben sich aber zwei Probleme. Zum einen, wie haben die Nazis diese Unterwasserstation gebaut, wenn es nur dieses eine U-Boot gibt, das überhaupt damals in der Lage war die hinunter zu tauchen? War die Station schon da? Die Genetik der Geschichte, Schwamm drüber, die hat weder Hand noch Fuß und auch von der Wissenschaftshistorie her ist es einfach unmöglich. Erste Enzyme und Methoden kamen erst viel, viel später, die Nazis mögen innovativ gewesen sein, aber 70 Jahre und mehr Genetik, so nebenbei entwickeln, so gut waren sie dann doch nicht.
Ansonsten jedoch wirklich gute Sprecher, ansprechende Umsetzung und eine spannende, wenn auch streckenweise unlogische Geschichte voller klassischer Klischees.
Diese Folge ist der Auftakt einer Trilogie, es werden also Themen angerissen, die erst in späteren Folgen wirklich geklärt werden oder auch nicht.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks