Analog ist das neue Bio

von Andre Wilkens 
2,5 Sterne bei2 Bewertungen
Analog ist das neue Bio
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Analog ist das neue Bio"

In seinem ebenso klugen wie unterhaltsamen Buch ›Analog ist das neue Bio‹ schreibt Andre Wilkens über unseren digitalen Alltag. Unkonventionell und sehr persönlich analysiert und erklärt er, wie das digitale Zeitalter unser Leben und Denken verändert hat und wie sich die Digitale Revolution in den nächsten Jahren fortschreiben wird, wenn die Entwicklung ungebremst voranschreitet. Die damit einhergehenden Risiken und Nebenwirkungen für den Einzelnen sind ebenso Thema wie die Auswirkungen im Großen: Welchen Einfluss hat die Entwicklung auf Familien, auf unser soziales Miteinander, auf die Arbeitswelt, auf die Wirtschaft, auf die Organisation unserer Nationalstaaten? Und welche Ideen und Strategien sind notwendig, um in dieser digitalen Welt auch zukünftig menschlich zu leben, demokratisch und sozial gerecht?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783596299010
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:224 Seiten
Verlag:FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum:23.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
2,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    KerstinThs avatar
    KerstinThvor einem Jahr
    Schaffen wir uns mir der Digitalisierung selbst ab?

    Andre Wilkens wurde 1963 in der DDR, in Ostberlin, geboren. Somit ist ihm die Thematik der Überwachung bekannt. In seinem Buch „Analog ist das neue Bio“ zeigt er unter anderen auf, dass die Digitalisierung auch eine steigende Überwachung der Menschen mit sich bringt. Thema „Big Brother ist watching you“. Zunächst erzählt Wilkens von der Digitalen Revolution und den Anfängen des Computer-Zeitalters. In diesem Sachbuch wird aufgezeigt, wie schnell heute alles geht und dass wird das mittlerweile auch brauchen. Wir sind es gar nicht mehr gewohnt auf irgendwas warten zu müssen. In diesem Buch wird dies verdeutlicht, indem es heißt, dass wir immer effizienter werden, um noch effizienter sein zu können.

    Durch die Digitalisierung könnte es passieren, dass wir uns selbst abschaffen. Irgendwann gibt es überall Sensoren, die unseren Alltag kontrollieren und verbessern sollen. Zum Beispiel im Auto, damit Unfälle vermieden werden oder im Körper, damit wir nicht zum Arzt müssen. Oder im Kühlschrank, damit dieser von allein, das einkaufen kann, was gut für uns ist und er für uns entscheidet, was wir essen (w)sollen. Wollen wir das wirklich?

    Wilkens erklärt in seinem Sachbuch, den Begriff Digital und zeigt dessen Grenzen auf. Dies geschieht auf eine unterhaltende, teils auch lustige und vor allem informative Weise. Nur mit den grimmschen Märchen scheint er es nicht so zu haben, die vermischt er gerne mal. Für meinen Geschmack/Wissensstand hat dieses Buch nicht viel Neues enthalten, allerdings regt es an manchen Stellen etwas zum Grübeln an. Ich vergebe diesem Sachbuch drei von fünf Sternen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    bln-1989s avatar
    bln-1989vor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks