Neuer Beitrag

Ani

vor 3 Jahren

(25)

Andreas, Marc und Manuela studieren in München. Sie kennen sich nicht näher, sondern sind sich höchstens flüchtig über den Weg gelaufen. Bei einem Tauchkurs auf Gran Canaria entdecken sie, dass sie einige Gemeinsamkeiten haben. Marc und Andreas sind Findelkinder, die zufälligerweise am gleichen Tag gefunden wurden. Manuela lebt auch nicht bei ihren richtigen Eltern, sondern wurde von Adoptiveltern aufgezogen. Im Verlauf des Tauchkurses häufen sich bei den drei Studenten unerklärliche Symptome. Schließlich verändert sich ihr Aussehen in rasender Geschwindigkeit. Als sich sogar Schwimmhäute bei ihnen entwickeln, wird der Drang ins Meer zu springen immer stärker. Andreas, Marc und Manuela folgen dem Ruf des Meeres und tauchen in die fantastische  Welt der drei versunkenen Reiche ein. Da ein erbitterter Krieg um den magischen Clyátamon zwischen den drei Reichen tobt, müssen die drei sich schnell den neuen Gegebenheiten anpassen, und versuchen, das Rätsel ihrer Herkunft und dass des magischen zu Steins lösen....


Der fantastische Roman beginnt mit einem Prolog. Hier taucht man in die versunkenen Reiche ein und beobachtet, wie der Streit um den magischen Clyátamon eskaliert, und einen erbitterten Krieg zwischen den drei Reichen auslöst. Da die fremdartigen Namen der Meeresgeschöpfe, und die jeweiligen Beziehungen untereinander, am Anfang noch nicht richtig zugeordnet werden können, erschwert der Prolog ein wenig den Einstieg in die Handlung. Die wunderbare Unterwasserwelt ist allerdings so lebhaft und farbenprächtig beschrieben, dass man getrost über den etwas holprigen Einstieg hinwegsehen, und sich auf ein fantastisches Abenteuer freuen kann.

Die eigentliche Handlung startet dann Jahre später in der ganz normalen Welt. Hier lernt man die drei Studenten Andreas, Marc und Manuela kennen. Die drei sind sehr sympathisch und haben mit ganz normalen Problemen des Studentenalltags zu kämpfen. Dadurch wirken sie sehr authentisch. Nach und nach stellen sich bei ihnen unterschiedliche gesundheitliche Probleme ein. Die Ängste und Zweifel, die die drei dabei durchmachen, sind glaubhaft und nachvollziehbar beschrieben. Dadurch kann man problemlos in die Handlung eintauchen und sich ganz auf die Geschichte einlassen.

Der Übergang in die Unterwasserwelt wird ebenso glaubhaft beschrieben. Gemeinsam mit den drei Freunden entdeckt man eine farbenprächtige Welt und folgt gebannt dem weiteren Geschehen. Andrea Bannert gelingt es dabei hervorragend, die fremdartige Welt lebendig zu beschreiben, sodass man alles regelrecht vor Augen hat. Da diese Welt für Marc, Andreas und Manuela ja ebenso neu und faszinierend ist, begibt man sich gemeinsam mit ihnen auf Entdeckungstour. Der Krieg zwischen den drei versunkenen Reichen ist zwischen den Zeilen spürbar. Man ist sich der Gefahr stets bewusst, in der die drei Freunde schweben. Denn sie müssen erst herausfinden, wer hier welches Motiv verfolgt, wem man eigentlich trauen kann und was es genau mit dem geheimnisvollen Stein auf sich hat.

Autor: Andrea Bannert
Buch: Clyátomon
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks