Andrea Becker

 4.4 Sterne bei 33 Bewertungen
Autorin von Lieblingsleiche: Mathildas erster Fall, Opfermodus und weiteren Büchern.
Autorenbild von Andrea Becker (©Andrea Becker)

Lebenslauf von Andrea Becker

Andrea Becker lebt  mit ihrer Familie im schönen, etwas trägen Bad Homburg. Wenn sie nicht schreibt, arbeitet sie als Grafik- und WebDesignerin oder bringt anderen leuten den Umgang mit Handy, Tablet und Computer bei. 

Die besten Ideen hat sie unter der Dusche und beim Autofahren. Ihre Protagonisten sind alle erfunden, aber die Nebenfiguren, die gibt es. Ja auch die Durchgeknallten. Vor allem die. 

Bisher hat sie Kinder- und Jugendbücher geschreiben. Und ein Fotobuch für an Demenz erkrankte Senioren veröffentlicht. Aber ab jetzt kommt nur noch ihre dunkle Seite zu Wort und läßt sie Krimis schreiben.

Alle Bücher von Andrea Becker

Cover des Buches Lieblingsleiche: Mathildas erster Fall (ISBN:B07THF288J)

Lieblingsleiche: Mathildas erster Fall

 (23)
Erschienen am 23.06.2019
Cover des Buches Rabena - Gefahr für den Hexenwald (ISBN:9783739219974)

Rabena - Gefahr für den Hexenwald

 (5)
Erschienen am 10.12.2015
Cover des Buches Opfermodus (ISBN:9783741271595)

Opfermodus

 (5)
Erschienen am 12.09.2016
Cover des Buches Ach ja, das kenne ich auch! (ISBN:9783899932966)

Ach ja, das kenne ich auch!

 (0)
Erschienen am 26.07.2012

Neue Rezensionen zu Andrea Becker

Neu

Rezension zu "Lieblingsleiche: Mathildas erster Fall" von Andrea Becker

Mathilda darf endlich ermitteln
Booky-72vor 17 Tagen

Ein toter Detektiv, ertrunken in einem Teich auf einem Golfplatz. Als Unfall wird es von der Polizei angesehen, doch seine Assistentin Mathilda ermittelt da mal lieber selbst .Sam, der Neffe des Ermordeten und sie übernehmen gemeinsam die Detektei und forschen nach.

Die Charaktere der Geschichte sind durchweg witzig und jeder für seine Aufgabe gut geeignet. Besonders Sam, der viel über Detektivarbeit gelesen hat und Allergien gegen alles Mögliche aufzeigt, ist Mathilda eine riesengroße Hilfe.

Empfehle den Krimi mit der verzwickten und gut ausgearbeiteten Geschichte sehr gern weiter.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Lieblingsleiche: Mathildas erster Fall" von Andrea Becker

Sehr witzig, sehr spannend
Anett_Heinckevor einem Monat

„Lieblingsleiche“, einen Cosy
Crime von Andrea Becker habe ich als ebook mit 225 Seiten gelesen, die in 40
Kapitel eingeteilt sind. 

Der Privatdetektiv
Walther Schulz schwimmt tot im Golfteich. Er wird als Unfall eingestuft und
beerdigt. Aber seine Assistentin Mathilda Rosenbaum will das nicht glauben und beginnt,
selbst zu ermitteln. Sie lernt Samuel Schulz, den Neffen des Toten, kennen, der
die Detektei eigentlich verkaufen will. Aber Mathilda überredet ihn zu warten.
Er lässt sich von ihrem Eifer anstecken und beide wollen der Sache auf den
Grund zu gehen. Dabei kommen sie immer wieder in die skurrilsten Situationen,
in lustige und gefährliche. Sie lernen viele unterschiedliche Personen kennen
und Mathilda hat einen hartnäckigen Verehrer. 

Das Buch hat mir
sehr gut gefallen. Es war wahnsinnig lustig, spannend und an einigen Stellen
hatte es durchaus einen ernsten und traurigen Hintergrund. 

Auch die
Charaktere sind sehr unterschiedlich. Mathilda ist für die groben und
gefährlichen Unternehmungen zuständig. Dabei stellt sie sich nicht immer
kompetent an. Sie ist wandlungsfähig und kann ihre Rollen gut spielen. Sie
wohnt mit Ulla zusammen, einer eingefleischten Royal-Verehrerin mit Fanclub.
Die beiden sind ein tolles Gespann und engagieren sich kompromisslos für den
Tierschutz.

Samuel ist das
Gegenteil von allen, ängstlich, allergisch gegen alles, hat sich sein
detektivisches Wissen aus Büchern besorgt und bleibt lieber im Büro. Aber im
Laufe des Falles erweist er sich als sehr nützlich, er ist intelligent, hat
gute Kontakte und ist weltgewandt. Er mutiert ganz langsam zum Superhelden. 

Ich hatte bis
gegen Ende keinen Verdacht, wer der Täter sein könnte und war dann doch
überrascht. Für mich gab es keine Hinweise. Das hat mir auch gefallen. 

Ich freue mich
schon auf weitere Fälle des Trios. 

Auch das Cover ist
ganz wunderbar und so passend zur Geschichte. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Lieblingsleiche: Mathildas erster Fall" von Andrea Becker

Rezension zu “Lieblingsleiche“ von Andrea Becker
Krimiliebevor 2 Monaten

Inhalt:

Als Mathilda's Chef ermordet wird, nimmt sie sein Tod sehr mit, denn sie hatte den Detektiv als Vorbild und guten Menschen angesehen. So beschließt sie kurzerhand, mithilfe ihrer eigenen Detektiverfahrungen, den Mörder zu finden. Sam, der Neffe des Toten, schließt sich ihrer Suche an. Doch so romantisch, wie es klingt, wird es dann doch nicht. Sam ist aufgrund einiger Phobien sehr anfällig und auch der Mörder hat seine eigene Jagd bereits begonnen.


Meine Meinung:

Das Buch ist verständlich geschrieben und kann mit einigen sympathischen Protagonisten überzeugen. Jede der Personen stellt einen einzigartigen Charakter dar und fällt aus der alltäglichen Norm. Auch der Humor kann an einigen Stellen überzeugen. So finde ich den Anfang bereits gut gelungen. Die Spannung ist, wie bei einem Cosy Krimi gewohnt, nicht immer auf dem Höhepunkt. Und dennoch gibt es einige Szenen, die die Geschichte wieder interessant werden lassen, z. B. der skurrile Verehrer, der mir mehrmals ein Schmunzeln sowie viele andere Gefühle entlocken konnte.


Das Ende ist weder gut noch schlecht. Ich hätte mir noch ein paar Wendungen gewünscht, da es an manchen Stellen doch etwas vorhersehbar ist.


Fazit:

Ein guter Start einer neuen Krimireihe, die entspannte Abende verspricht und mit ihren Charakteren und dem Humor durchaus punkten kann.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Hallo,

von Zeit zu Zeit sehe ich all meine Bücher durch und versuche dann auszusortieren und mir einen Überblick zu verschaffen. Ich merke, dass es mir zunehmend keine "Freude bereitet" zu viele ungelesene Bücher zu Hause zu haben. Denn irgendwie greife ich nur ganz selten nach den Büchern, die schon hier stehen und lese stattdessen die ganz neuen. Ideal wäre es also wohl in meiner Vorstellung, wenn ich einfach nur noch bei Bedarf 1-2 neue Bücher kaufen und direkt lesen würde. Nun kommt das große ABER: 

Ich habe gestern abend alle ungelesenen Bücher aus dem Regal geholt, genau angesehen und überlegt. Am Ende hatte ich 3 Stapel: 1. Definitiv behalten, 2. Anlesen und dann entscheiden, 3. Definitiv weggeben

Leider war der Stapel Nr. 3 dann am Ende mit 37 Büchern verhältnismäßig klein, Stapel 1 immerhin etwas kleiner als Stapel 2. Zugleich habe ich nun ein Problem - so viele Bücher kann ich einfach nicht anlesen und so entscheiden.

Deshalb dachte ich mir, vielleicht möchtet ihr mir bei der Entscheidung helfen? Ich hänge euch mal ein Fotos der Bücher an, bei denen ich unsicher bin, ob ich sie behalten möchte. Kennt ihr etwas davon? Und was würdet ihr sagen - behalten oder weggeben? Eine Begründung für eure Entscheidung wäre natürlich spannend. Falls die  Bücher auf den Fotos nicht gut genug zu erkennen sind, hänge ich sie euch an.

Ich bin es auch ein bisschen leid, Bücher zu lesen, die mich nicht völlig begeistern. Leider werde ich immer anspruchsvoller und somit ist die Chance, ein echtes Highlight zu entdecken, immer geringer. Aber vielleicht verbirgt sich hier ja doch das ein oder andere.

Ich bin gespannt, was ihr sagt!

PS: Die GEO-Zeitschriften dürfen ignoriert werden ;-)

95 Beiträge
Zum Thema
Cover des Buches Lieblingsleiche: Mathildas erster Fall (ISBN:undefined)

Loriot sagte mal "Beim Krimiautor ist das Böse in guten Händen." Und da auch ich eine dunkle Seite habe, habe ich sie in meinem ersten Krimi zu Wort kommen lassen. 

Ich würde gern mit Euch gemeinsam lesen und lachen und bin sehr auf Euer Feedback gespannt. Dazu stelle ich Euch 10 gedruckte Bücher und 10 Ebooks zur Verfügung!

Loriot sagte mal "Beim Krimiautor ist das Böse in guten Händen." Und da auch ich eine dunkle Seite habe, habe ich sie in meinem ersten Krimi zu Wort kommen lassen.

Ich würde gern mit Euch gemeinsam lesen und lachen und bin sehr auf Euer Feedback gespannt. Dazu stell ich Euch 10 gedruckte Bücher und 10 Ebooks zur Verfügung!

Hier schon mal der Klappentext:

Der Detektiv ist tot, ertrunken im Teich eines Golfplatzes. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Nicht so seine Mitarbeiterin Mathilda.
Die will seinen Mörder suchen. Dabei steht sie sich mit ihrer unkonventionellen Art und ihrer kompromisslosen Tierliebe selbst im Weg.
Außerdem muss sie sich mit Sam, dem Neffen des Verstorbenen, auseinandersetzen, der das Detektivbüro samt Unterlagen sofort verkaufen will und mehr Phobien hat, als ein Bauernkater Flöhe.
Nur ihre, dem britischen Königshaus treu ergebene, Freundin Ulla, deren Corgi Charles und die Herren des Hauses, die Kater Ben und Eddi unterstützen sie.

Das Ganze ist aber nur so lange lustig, bis der Mörder sich wieder meldet. Mit einem Angebot, das man nicht ablehnen sollte.

284 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches LovelyBooks Spezial (ISBN:undefined)

Gemeinsam möchten wir wieder Debütautor*innen entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautor*innen schwer sich zwischen Bestsellern und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen  und besondere Buchperlen finden!

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen! 

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger  Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.

Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: ' Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.

Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.

Wichtig: Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.

Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren. 


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen  aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.


Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!

Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)

__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Bernstein" von Sara C. Schaumburg (Bewerbung bis 28. September)

- Leserunde zu "Kalt wie die Angst" von Charlotte Peters (ebook, Bewerbung bis 29. September) 


( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)

__________________________________________________________________


Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.   

__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?

Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!

__________________________________________________________________ 


PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

510 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Andrea Becker im Netz:

Community-Statistik

in 37 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks