Andrea Bielfeldt Im Bann der Ringe

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(19)
(4)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Bann der Ringe“ von Andrea Bielfeldt

Dieses Buch ist einfach nur gelungen, und ein unterschätztes Juwel!

— Seite101
Seite101

Der Auftakt zur Trilogie ist der Autorin auf alle Fälle gelungen. Nach Band 1. will man von Cat/Ric und Co. einfach mehr erfahren.

— Sasija
Sasija

Schöne Geschichte, aber leider bin ich mit den Protagonisten nicht warm geworden. Schade!

— Niob
Niob

Flüssiger Schreibstil und glaubhafte Figuren. Hat rundum Freude bereitet, dieses Jugendbuch zu lesen. Freu mich auf die nächsten!

— Marie_H_Berger
Marie_H_Berger

Spannender Auftakt

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein toller Anfang

— NadineS
NadineS

Toller Start der Trilogie!!!!

— tigger0705
tigger0705
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Im Bann der Ringe"

    Im Bann der Ringe
    Seite101

    Seite101

    27. November 2016 um 10:04

    Handlung Die High-School-Schülerin Catherine, genannt Cat, hat es nicht leicht im Leben gehabt. Als sie dreizehn ist, sterben ihre Eltern und sie wächst zunächst bei ihrer geliebten „Granny“ auf. Diese verstirbt jedoch ebenfalls drei Jahre später. Nun kümmert sich ihre Tante Sasha und deren Mann um Cat. Ihr Umfeld fängt sie auf und gibt ihr Halt. Besonders ihre Freundinnen Dionne und Ann haben stets ein Auge auf Cat und geben ihr natürlich auch in Sachen Jungs den einen oder anderen Rat. Denn  in dieser Angelegenheit hat Catherine es ebenfalls nicht leicht. Ihr Freund Stephen hat sich die kompletten Sommerferien nicht gemeldet. Dann träumt sie in diesen Wochen  von einem Jungen, den sie nicht kennt. Dieser Unbekannte geht ihr einfach nicht aus dem Kopf. Und dann haut es Catherine förmlich um. Dieser Traumtyp wird real, an ihrem ersten Schultag steht er leibhaftig vor ihr und Cat kann es kaum glauben. Bei ihrer ersten Begegnung fällt sie in Ohnmacht. Irgendwas hat Ric an sich, was Cat sich nicht erklären kann. Er löst was aus in ihr aus und macht irgendetwas mit ihrem Ring, ein Familienerbstück,  den sie um den Hals trägt. Aus unerklärlichen Gründen erwärmt der Ringe sich immer, wenn Ric in der Nähe ist. Für Cat ist das alles sehr verwirrend und sie beschließt, Abstand von ihm zu nehmen. Sie bezeichnet  ihn in Gedanken immer wieder als „Idiot“. Und wäre das nicht alles schon anstrengend genug, tritt tatsächlich noch ein Typ auf die Bildfläche, der Cat ebenfalls nicht ganz koscher erscheint. Wer ist dieser Levian, dem sie das erste Mal im Supermarkt begegnet? Egal was gerade passiert, Catherine steckt mitten drin in einem Geheimnis, welches mit den beiden Jungs, ihr selbst und ihrem Ring zu tun haben scheint. Layout Ich liebe diese Farben. In warmen Erdtönen erkennt man eine Uhr im Hintergrund, die, wie es für mich scheint, von aufwirbelndem Sand verdeckt wird und über Wasser aufgehängt ist. Irgendwie erinnert mich dieser Ort mit Wasser, Steppe und Uhr an das „Wunderland“ von Alice oder auch an „Phantasia“ aus „Die unendliche Geschichte“. Ich blicke in eine magische Welt, die mich einlädt sie zu besuchen. Ich kann förmlich die Uhr ticken hören, die mir eine Aufgabe stellt, die ich in einer bestimmten Zeit zu erledigen habe. Das Layout erzählt eine Geschichte und ich war schon beim ersten Anblick gefesselt. Ich weiß nicht, warum mir all diese Gedanken bei dem Cover kommen, aber eins steht fest:  Es hat gewirkt. Ich konnte mich nicht entziehen. Die Verlockung des Covers war einfach zu groß. Fazit Mit „Im Bann der Ringe“ ist Andrea Bielfeldt ein toller Auftakt zu ihrer Trilogie gelungen. Zu Anfang fand ich die Geschichte nicht  besonders spannend. Die Sprache war, wie für einen Jugendroman typisch, einfach gehalten und ohne große Anstrengung war man in den Geschehnissen involviert. Ich brauchte einige  Zeit um mit dem „Slang“ klar zu kommen. Aber als ich mich daran gewöhnt hatte, ließ sich die Geschichte flüssig lesen. Schnell hatte ich meine hundert Seiten geschafft  und hatte einige Schwierigkeiten, sie zusammenzufassen. Es war noch nicht viel passiert, aber ich hatte schon einige Fragzeichen im Kopf, die ich beantwortet haben wollte. Ich konnte mir nicht mal die grobe Richtung ausmalen, in die es mal gehen sollte, obwohl ich auf etwa Seite achtzig irgendwas von Hexen als kommentarlosen Hinweis hingeworfen bekam. Doch genau dieses stachelte meine Neugier noch stärker an und so blieb mir wohl nichts anderes übrig, als dabei zu bleiben. Das viel mir nicht besonders schwer, denn vor allem Catherine hatte ich sofort in mein Herz geschlossen. Ihre Gedankenwelten waren himmlisch. Ein typischer Teenager eben, der mit seinen Gefühlen klar kommen muss und sich immer wieder selbst ermahnt. Ich musste mir das eine oder andere Mal ein Lachen verkneifen. Auch die anderen Charaktere hatten ihren Charme und ich konnte mir jeden in der Geschichte vorstellen. Ich war die Beobachterin, die den gutaussehenden Schulsunnyboy sah, das modebewusste Püppchen, den mysteriösen Neuen, den arroganten Schönling und das Durchschnittsmädchen. Ja, ich weiß, das klingt jetzt alles nach Klischee, aber es passte alles so schön ineinander und ergab ein komplettes rundes Bild. Vor allem fand ich es sehr gelungen, dass die Autorin immer wieder Zitate und Gedanken aus Film und Fernsehen, von Bühne und Buch, mit einfließen ließ. Immer wieder entdeckte ich meine eigenen Gedankenwelten. So taucht zum Beispiel Bruce Danelles „Drama Baby“ auf oder auch das bekannte Zitat mit der Wassermelone aus „Dirty Dancing“. Aber es klang beim Lesen nicht wie geplant oder krampfhaft gewollt, sondern es passte einfach rein, denn genau so hätte ich auch gedacht und geredet in den einzelnen Situationen. Am tiefsten bewegt war ich, als ich meinen Trauspruch  in abgewandelter Form wieder fand. „Wir sind alle Engel mit nur einem Flügel und müssen uns umarmen, wenn wir fliegen wollen!“ Himmlisch. Die Mischung macht es. Ein bisschen was von jedem. Fantasy, Drama, Liebe, Spannung und Geheimnisse. Es nimmt dich mit, berührt dich und du hast das Gefühl gute Freunde bei den Hauptprotagonisten gefunden zu haben. Ich lege jedem, der gerne Fantasy liest, dieses Buch ans Herz. Und auch wenn ich mich erst an die Sprache gewöhnen musste, habe ich mich schnell zurechtgefunden und es gerne gelesen. Ich würde gerne wissen wie es weitergeht und freue mich schon auf den zweiten Band.  

    Mehr
  • Wanderbuch "Im Bann der Ringe" von Andrea Bielfeldt

    Im Bann der Ringe
    AndiBiel

    AndiBiel

    Hilfe!  Wir wollen raus. Wir möchten etwas von der Welt sehen. Fremde Städte. Bunte Bücherregale. Himmlische Lieblingsplätze. Kuschelige Sofas und andere exotische Leseplätze. Wer wir sind? Catherine Alana Thompson und Elric Younés Matalion – das ungleiche Paar aus dem Mystery Roman “Im Bann der Ringe”. Klappentext: Catherine ist eine ganz normale Jugendliche - das denkt sie zumindest, bis sie Nacht für Nacht aus demselben Traum hochschreckt: Sie sieht Feuer, und einen Jungen mit dunklen Augen. Als sie eines Tages in eben diese Augen blickt, ahnt sie, dass die Träume nur der Vorbote einer schicksalhaften Begegnung waren. Ihr Leitsatz ‚Es gibt keine Zufälle‘ scheint sich zu bewahrheiten, als der Edelstein ihres Familienringes mit Hitze auf das Zusammentreffen reagiert. Catherine findet sich schneller als ihr lieb ist inmitten eines dunklen Geheimnisses wieder, indem sowohl ihr Ring, als auch der mysteriöse Ric eine tragende Rolle spielen. Ihr gemeinsamer Weg führt weit zurück in die Vergangenheit, in der sich der Ursprung von allem befindet: das Nilamrut … Bist du bereit, uns für eine schöne Lesezeit eine liebevolle Unterkunft zu stellen? Uns durch die Höhen und Tiefen unserer Geschichte zu begleiten und deine Emotionen mit uns zu teilen? Uns deine Eindrücke oder Ratschläge in Form von Notizen mit auf den Weg zu geben? Dich zusammen mit uns an den verrücktesten Orten fotografieren zu lassen? Bist du wirklich bereit, eine Beziehung zu uns aufzubauen, um uns dann wieder loszulassen und weiterzuschicken? Und – bist du bereit, allen Lesern dieser Welt mitzuteilen, wie dein Zusammenleben mit uns für dich war? Dann melde dich bis zum 02.10.2013 unter diesem Post dazu an und werde ein Teil dieser Tour. Ab zehn Teilnehmern gehen wir in unserem Taschenbuch auf die Reise. Die Reihenfolge wird ausgelost und … … wer von euch am Samstag, dem 12.10. oder Sonntag dem 13.10. auf der Frankfurter Buchmesse ist, hat die Chance darauf, das Buch von der Autorin persönlich entgegenzunehmen. Wir freuen uns auf euch und sind schon sehr gespannt, bei WEM wir dieses Jahr Weihnachten feiern dürfen! Vielleicht ja bei dir ... Bis bald, Cat & Ric

    Mehr
    • 128
  • Gefangen im Bann der Ringe

    Im Bann der Ringe
    Chiawen

    Chiawen

    17. September 2014 um 12:57

    „Nilamrut – Im Bann der Ringe“ von Andrea Bielfeldt ist der erste Teil der Fantasy-Trilogie Nilamrut.   Cat, eigentlich Cathrine, träumt von einem Jungen und das jede Nacht. Nur kennt sie ihn nicht und doch scheint es eine tiefe Verbindung zwischen ihnen zu geben. Zuerst hält sie es einfach für einen Traum, doch dann steht der Junge plötzlich vor ihr in der Schule und bringt einiges ins Rollen.   Normal ist Cat eine liebevolle Person. Hilft ihren Freundinnen und ist auch so nett zu jedem. Doch Ric, der Junge aus ihren Träumen, bringt sie so aus dem Gleichgewicht, dass sie ihn nur anzickt. Sie lebt nach dem Tod ihrer Familie bei ihrer Patentante und deren Mann.   Liebevoll hat Andrea Bielfeldt ihre Charaktere gestaltet. Jeder hat so seine besondere Art und bringt sich ein. Sei es Ann als gute Zuhörerin oder Jayden mit seinem Gespür für andere und deren Befinden. Dabei sind sie sich treu und entscheiden sich auch genau in dem Rahmen, der zu ihnen passt.   Die Geschichte spielt in Eastport, USA. Neben den typischen Problemen von Teenies ( sich verlieben, Liebeskummer, …) geht es aber um die Legende, die sich um drei Ringe und einem Amulett dreht. Langsam, aber stetig, lässt die Autorin immer mehr davon einfließen und nimmt den Leser mit in diese verzwickte Sache. Dabei kommt auch mal ein Geist vor.   Es schön locker und leicht geschrieben und der Leser kann direkt eintauchen. Mal liest man aus Cats und mal aus Rics Sicht. Dabei weiß der Leser auch immer bei dem er sich befindet. Es lädt auch dazu ein mit zu rätseln und zu fiebern. Warum träumt Cat von Ric? Was ist mit den Ringen? Kommen die beiden zusammen?   Das Cover zeigt einen silbernen Ring mit blauem Stein. Dazu angepasst ist auch der Hintergrund. Da es genau um diese Ringe geht, passt es richtig gut dazu und spricht einen auch an.     Dieses Buch habe ich bei einer Leserunde gewonnen und war sofort hin und weg. Mich hat der Schreibstil, aber auch die Story so richtig in ihren Bann gezogen. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Nun bin ich voll gespannt auf den nächsten Teil!   Es gibt 5 von 5 Wölfen!

    Mehr
  • Gutes Jugend-Fantasy-Buch

    Im Bann der Ringe
    schafswolke

    schafswolke

    10. September 2014 um 10:26

    Cat träumt seit einiger Zeit von einem ihr unbekannten Jungen und von Feuer, gleichzeitig wacht sie aus diesen Träumen mit Brandblasen am Körper auf. Wer ist der Junge und was haben diese Feuerträume auf sich? Als dann nach den Sommerferien der neue Mitschüler Ric auftaucht, ist Cat völlig von der Rolle, denn er sieht so aus, wie der Junge aus ihren Träumen. Aber wie ist das möglich? Und plötzlich entwickelt auch der Ring ihrer Mutter ein Eigenleben und brennt beim Tragen auf der Haut. Doch wen kann sie fragen, was es damit auf sich hat? Denn Cats Eltern sind vor Jahren bei einem Unfall ums Leben gekommen. Auf einmal wird Cats Leben turbulent, denn neben diesen mysteriösen Dingen verliebt sie sich auch noch in Ric, der ebenfalls einen Ring trägt, der ihrem doch so ähnlch ist. Cat hat auf einmal so viele Fragen im Kopf, doch wer kann sie ihr beantworten? Mir hat das Buch um Cat und Ric gut gefallen. Der Scheibstil ist erfrischend jung und ist für mich total passend bei einem Jugendbuch. Es geht hier um Freundschaften, Verliebtsein und Familiengeheimnisse, alles ist mit etwas Magie und Fantasy gespickt, Die Figuren sind sympathisch und lebendig beschrieben, ich konnte sie mir auf jeden Fall gut vorstellen. "Im Band der Ringe" ist der erste Teil der Nilamrut-Triologie von Andrea Bielfeldt. Der zweite Teil "Das Blut des Mondes" ist inzwischen auch erhältlich und bei dem abschließenden Teil "Die Hoffnung erwacht" ist eine Veröffentlichung im Herbst 2014 geplant. 4 Sterne für den Auftakt der Nilamrut-Triologie.

    Mehr
  • Ein guter Auftakt, aber steigerungsfähig

    Im Bann der Ringe
    Buechersalat_de

    Buechersalat_de

    04. June 2014 um 21:58

    Autor/in Was du heute denkst, wirst du morgen sein ... Deshalb verliere ich nie mein Ziel aus den Augen! Geboren, gewachsen und gediehen. So könnte man den Werdegang der Autorin auch bezeichnen. Mit mittlerweile vierzig Jahren blickt sie heute auf eine schöne Kindheit und eine verrückte Jugend zurück, in der auch ihre ,schreiberischen' Wurzeln liegen. Aufsätze und Geschichten schrieb sie bereits in der Schule gerne und so ist es wohl auch nicht weiter verwunderlich, dass sie mit ihrer blühenden Fantasie auch im Erwachsenenalter nicht damit aufhören konnte. 2008 schrieb sie auf ihrem Uralt-PC den ersten Satz dieser Geschichte:"Ihre Jadegrünen Augen funkelten wie Sterne." Davon ist im Laufe der letzten vier Jahre nicht mehr viel übrig geblieben. Nilamrut - Im Bann der Ringe ist der Debüt-Roman der Autorin und der erste Teil einer Trilogie. Seit Januar 2013 ist die Autorin bei der Chichili Agency unter Verlagsvertrag und seit dem 15.06.2013 ist die Neuauflage des Buches in allen Shops erhältlich. Klappentext Catherine ist eine ganz normale Jugendliche - das denkt sie zumindest, bis sie Nacht für Nacht aus demselben Traum hochschreckt: Sie sieht Feuer, und einen Jungen mit dunklen Augen. Als sie eines Tages in eben diese Augen blickt, ahnt sie, dass die Träume nur der Vorbote einer schicksalhaften Begegnung waren. Ihr Leitsatz ‚Es gibt keine Zufälle‘ scheint sich zu bewahrheiten, als der Edelstein ihres Familienringes mit Hitze auf das Zusammentreffen reagiert. Catherine findet sich schneller als ihr lieb ist inmitten eines dunklen Geheimnisses wieder, indem sowohl ihr Ring, als auch der mysteriöse Ric eine tragende Rolle spielen. Ihr gemeinsamer Weg führt weit zurück in die Vergangenheit, in der sich der Ursprung von allem befindet: das Nilamrut …    Meine Meinung Ich habe bei einer Wanderbuch Aktion der Autorin über Lovelybooks mitgemacht und konnte so dieses Buch lesen.  Ich muss sagen,  das Cover gefällt mir nicht so gut. Mir ist das Cover viel zu düster. Auch finde ich wenig Zusammenhang zur Geschichte. Die erste Auflage unter dem Titel Nilamrut hat ein wesentlich schöneres Cover, aber das ist ja bekanntlich reine Geschmackssache. Beim Schreibstil bemerkt man stark, dass die Autorin gerne die Umgangssprache nutzt, was ich als Leser wirklich als angenehm empfand. Ansonsten ist der Schreibstil flüssig und gut zu verstehen. Cat und Ric verbindet eine lange Geschichte, vor allem die ihrer Familien. Ihre Leben sind miteinander verwoben durch ihre Ringe, doch es gibt viele Geheimnisse. Sind sie schon bereit diese Geheimisse und auch ihre Liebe zu entdecken? Ich muss sagen die Grundidee gefällt mir sehr gut. Leider finde ich, dass die Umsetzung an manchen Stellen nicht so gut geglückt ist. Ich fand die Begegnungen sehr vorhersehbar und die Übergange zu den Geheimnissen eher flach. Es kam ein Geheimnis auf und es wurde sofort gelüftet von einem der Beteiligten. Das hätte man gerne etwas in die Länge ziehen können, so ist die Spannung immer sehr am plätschern. Die Protagonisten haben mir gut gefallen und vor allem ihre Freunde. Die ganze Truppe macht die Geschichte an vielen Punkten witzig und realistisch. Ich finde das Kennenlernen und auch die "Lovestory" hätten gerne etwas ausführlicher sein können für meinen Geschmack. Alles in allem ist es ein guter Auftakt für diese Trilogie der jedoch steigerungsfähig ist.

    Mehr
  • ~ Zum aus der Haut fahren... schön ~

    Im Bann der Ringe
    Sasija

    Sasija

    11. May 2014 um 23:15

    ~ Die Geschichte ~ Cat hat schon einige Schicksalsschläge hinter sich. Mit dreizehn verliert sie ihre Eltern und wohnt von da an bei ihrer Großmutter, die aber nur drei Jahre später verstirbt. So zieht sie zu ihrer Tante Sascha und ihrem Lebensgefährten Nigel. Ein Glück versteht sich Cat mit Beiden sehr gut. Doch da sind noch diese mysteriösen Träume, von Verbrennungen, Feuer und Tot. Jenen Sommer haben die Alpträume begonnen und suchen sie Nacht für Nacht heim. Auch ein Junge, dessen Augen ihr immer und immer wieder in ihren Träumen begegnen, bescheren ihr Kopfschmerzen. Und dann... nach allem Übel, trifft sie genau diesen besagten Jungen, lebendig, aus Fleisch und Blut, in ihrer Schule. Ric ist mit seinem Vater neu in die Stadt gezogen. Seine Mutter verstarb an Krebs und sein alter Herr meinte ein Tapetenwechsel würde allen gut tun. Und so führt das Schicksal Ric und Cat zusammen. Die beiden merken von Anfang an, dass sie für einander bestimmt sind, doch schaffen es nicht miteinander vernünftig zu reden geschweige denn umzugehen. Erst muss der Fluch, der die Beiden unwiderruflich verbindet, seine grausamen Arme ausbreiten ehe sie zusammen finden. Doch das wäre nicht alles. Der Fluch wäre ja kein Fluch, wenn es keine Wettstreiter gäbe. Hier kommt Levian ins Spiel. Ein gut aussehender, sympatischer und humorvoller Automechaniker, der Cat für seinen ganz persönlichen Fluch benötigt, da sie vermutlich das auserwählte Mädchen ist, das er schon so lange sucht. Auch seine Familie ist in dem uralten Fluch mit eingewebt und werden uns hoffentlich noch so richtig einheizen. ~ Meine Meinung ~ Vorab: Ich habe eine weitere Liebligsautorin gefunden ;-) Man liest Fantasy und denkt gleich, da geht´s um Hexen, Kobolde, Zauber und Monster. In der Geschichte von Cat und Co. steckt aber viel mehr drin als nur Fantasy alleine. Im Vordergrund erfahren die Leser immer wieder über die tolle Freundschaft zwischen Catherine Thompson auch genannt Cat, unserer Hauptprotagonisten, Ann, ihre beste Freundin, die mit ihr durch dick und dünn geht, Dionne, die von-klein-auf-Freundin und Dionne´s Bruder Jayden, der seine sensiblen Gefühlsantennen ganz weit oben hält. Es sind alles eigene Charaktere die der Leser sofort ins Herz schließen kann. Neben den Freundschaftserzählungen werden wir in eine uralte Liebesgeschichte gezogen, die durch einen Fluch unter keinem guten Stern steht. ~ Fazit ~ Bin ja bekennende Teeniefilmverrückte und liebe diese Highschoolgeschichten auch in Büchern. Der Schreibstil von Andrea ist leicht und schwungvoll. Ich hatte ruck zuck meine Seiten durch und es wurde nie Langweilig. Im Gegenteil, ich hatte das Buch sogar mit aufm Klo ;-) Schon von Beginn an, mit dem Traum von Cat, hatte mich die Autorin in den Bann gezogen. Die Einleitung, über den Zusammenhang der Personen, war kurz und gut. Das Kennen, Hassen und Lieben lernen der beiden Hauptprotagonisten, ist witzig, hitzig und manchmal auch nervenaufreibend. Die kleinen eingebauten Zitate von anderen Filmen/Büchern hat mir sehr gut gefallen und mich oft zum schmunzeln gebracht. Levian ist mein Favorit. Das er mit Ann anbandelt, macht das Ganze für mich richtig rund. Ihre Liebesgeschichte ist, neben der Liebesgeschichte von Cat & Ric, einer meiner High Lights. Darüber will ich mehr lesen ;-) Dieses Buch ist toll geschrieben. Die Geschichte gut durchdacht. Die Charaktere glaubwürdig und bezaubernd. Der Auftakt zur Trilogie ist der Autorin auf alle Fälle gelungen. Nach Band 1. will man von Cat/Ric und Co. einfach mehr erfahren. Ich selbst habe Band 2. "Im Blut des Mondes" bereits hier liegen und werde es gleich als nächstes verschlingen.

    Mehr
  • Themen-Challenge 2014 - Bücher, die Teil einer Reihe sind

    Daniliesing

    Daniliesing

    Dieses Thema gehört zur Themen-Challenge 2014:

    Hier könnt ihr euch über eure gelesenen Bücher zu Thema 2 austauschen!

    • 59
  • Debütautoren 2013 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    Daniliesing

    Daniliesing

    Das Jahr 2012 stand bei LovelyBooks ganz im Zeichen der deutschsprachigen Debütautoren. Mehr als 200 Leser haben bei unserer Debütautoren-Aktion die Bücher von über 140 vielversprechenden Debütautoren gelesen. Im Jahr 2013 möchten wir diese schöne Aktion fortführen und Debüts gemeinsam entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Das soll auch im neuen Jahr unsere Mission sein. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es gerade die deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestseller-Autoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen und wir möchten das gemeinsam mit euch ändern. Bestimmt werden wir gemeinsam wieder besondere Buch-Perlen entdecken können - vielleicht sind unsere Autoren ja sogar die Bestseller-Autoren von morgen. Aktuelle oder demnächst startende Aktionen: 01. November: Leserunde zu "Der Loser - Lothar Serkowzki" von Florian Gerlach 04. November: Leserunde zu "Samba tanzt der Fussballgott" von Mirco Drewes 5. November: Leserunde zu "Journeyman: 1 Mann, 5 Kontinente und jede Menge Jobs" von Fabian Sixtus Körner 5. November: Leserunde zu "Die Wahrheit ist ein Schlund" von Maria Zaffarana 06. November: Leserunde zu "... und was kann man damit mal später machen?" von Alex Burkhard 06. November: Leserunde zu "Mondscheinküsse halten länger" von Carolin Wahl 07.November: Leserunde zu "Der gekaufte Fußball" von Benjamin Best 09. November: Leserunde zu "Desert Heaven" von Oliver Haindl 10. November: Leserunde zu "Weltenreise: Durch die Flut 1" von Julia Beylouny 10. November: Leserunde zu "Lukas und das Geheimnis des Geisterwaldes" von Goetz Markgraf 11. November: Leserunde zu "Die blutroten Schuhe" von Alana Falk 14. November: Leserunde zu "Apple zum Frühstück" von Jackie A. 17. November: Leserunde zu "Nicht menschlich Inc." von Stephanie Linnhe 18. November: Leserunde zu "Hundherum glücklich" von Mara Andeck 20. November: Leserunde zu "Café der Nacht" von Susann Julieva 21. November: Leserunde zu "Die Prüfung" von Kristian Schlüter 28. November: Leserunde zu "High Heels im Hühnerstall" von Sarah Heumann Laufende und beendete Aktionen: 11. Januar: Fragefreitag mit Mara Andeck zu "Wen küss ich und wenn ja, wie viele?" 21. Januar: Leserunde zu "Paradiessucher" von Rena Dumont 08. Februar: Leserunde zu "Mädchenauge" von Christian David 08. Februar: Leserunde zu "Harte Jungs" von Florentine Joop 14. Februar: Buchverlosung zu "Glaube, Liebe, Mafia" von Mark Zak 15. Februar: Leserunde zu "Zurück nach Hollyhill" von Alexandra Pilz 15. Februar: Leserunde zu "Die Gräfin der Wölfe" von Isabela Falk 18. Februar: Leserunde zu " Strawberry Fields Berlin" von Julian Heun 21. Februar: Leserunde zu "Nachtaktiv" von Sophie Senoner 21. Februar: Leserunde zu "Pandämonium - Die letzte Gefahr" von Alexander Odin 26. Februar: Leserunde zu "Ferien mit Traumpferd" von Sonja Kaiblinger 01. März: Fragefreitag mit Florian Kessler zu "Mut Bürger: Die Kunst des neuen Demonstrierens" 02. März: Leserunde zu "Männerwirtschaft" von Florian Herb 02. März: Buchverlosung zu "Schneckenkönig" von Rainer Wittkamp 04. März: Leserunde zu "Zwischen dir und mir" von Lino Munaretto 06. März: Leserunde zu ""Die dunkle Seite des Weiss - Paranormal Berlin 1" von Yalda Lewin" 07. März: Leserunde zu "Im Land der weiten Fjorde" von Christine Kabus 05. März: Leserunde zu "MAMMON - Für deine Sünden wirst du büßen" von Matthias Jösch 11. März: Leserunde zu "Die Rose von Darjeeling" von Sylvia Lott 14. März: Leserunde zu "Ich glaub, mich tritt ein Kind" von Lisa Harmann & Caroline Rosales 17. März: Leserunde zu "Die Ordnung der Sterne über Como" von Monika Zeiner 18. März: Leserunde zu "Schattenfreundin" von Christine Drews 18. März: Leserunde zu "Kondorkinder - Die Suche nach den verlorenen Geschichten" von Sabrina Železný 19. März: Leserunde zu "Die Nacht der Geparden" von Marina Boos 21. März: Leserunde zu "Südbalkon" von Isabella Straub 28. März: Leserunde zu "Himbeersommer" von Anja Saskia Beyer 28. März: Leserunde zu "Die Winterchroniken von Heratia - Die Verfluchte" von Cairiel Ari 08. April: Leserunde zu "Blut ist im Schuh" von Anna Schneider 12. April: Fragefreitag mit Lola Renn zu "Drei Songs später" 12. April: Leserunde zu "Rashen - Einmal Hölle und zurück" von Michaela B. Wahl 15. April: Leserunde zu "Das Rad der Ewigkeit" von Tibor Rode 21. April: Leserunde zu "Flügel aus Asche" von Kaja Evert 23. April: Leserunde zu "Giftgrün" von Bettina Plecher 25. April: Leserunde zu "Hoffentlich schenkt er mir was Schönes!" von Camilla Bohlander 25. April: Leserunde zu "Katerstimmung" von Philipp Reinartz 07. Mai: Leserunde zu "Muscheln für Mutti" von Christoph Dörr 10. Mai: Leserunde zur Anthologie "Stadt, Land, Lust" u.a. von Kathrin Brückmann  15. Mai: Leserunde zu "Das Meer, in dem ich schwimmen lernte" von Franziska Fischer 16. Mai: Leserunde zu "Familie, Liebe und andere Sorgen" von Claudi Feldhaus 28. Mai: Leserunde zu "Alles dreht sich" von Rosemarie Eichinger 31. Mai: Leserunde zu "Die Wanifen" von René Anour 02. Juni: Leserunde zu "Ebers Ende" von Jürgen Flenker 04. Juni: Leserunde zu "Krokofantenküsse" von Sven Ulrich 04. Juni: Leserunde zu "Kirschsommer" von Anneke Mohn 06. Juni: Leserunde zu "Das Leben ist kein Kindergeburtstag" von Daniela Nagel 10. Juni: Leserunde zu "Nachrichten an Paul" von Annegret Heinold 14. Juni: Fragefreitag zu "Hunger, Pipi, Durst!" von Anke Schipp 20. Juni: Leserunde zu "Wie ich Brad Pitt entführte" von Michaela Grünig 21. Juni: Leserunde zu "Hasenpfeffer" von Ralf Waiblinger 24. Juni: Leserunde zu "Nageln will gelernt sein" vin Ina Glückauf 26. Juni: Leserunde zu "Speisende soll man nicht aufhalten" von Patrik Stäbler 29. Juni: Leserunde zu "Das Puppenzimmer" von Maja Ilisch 03. Juli: Leserunde "Meine Nachbarin, der Künstler, die Blumen und der Revolutionär" von Martin Felder 05.Juli: Leserunde zu "Und nie sollst du vergessen sein" von Jörg Böhm 06.Juli: Leserunde zu "7 Männer für Emma" von Jo Berger 08. Juli: Leserunde zu "Wer ins kalte Wasser springt, muss sich warm anziehen" von Julia Bähr & Christian Böhm 08. Juli: Leserunde zu "Wirklich alles über Männer" von Anna Wilde 11. Juli: Leserunde zu "Schlecht aufgelegt" von Sven Stricker 15. Juli: Leserunde zu "Ich glaub, mich knutscht ein Troll" von Charly von Feyerabend 18. Juli: Leserunde zu "Nacht ohne Angst" von Angélique Mundt 18. Juli: Leserunde zu "Fucking Moskau" von Chris Helmbrecht 18. Juli: Leserunde zu "Mein wirst du sein" von Katrin Rodeit 20. Juli: Leserunde zu "Auch die Liebe hat drei Seiten" von Susann Rehlein 29. Juli: Buchverlosung zu "Das letzte Sandkorn" von Bernhard Giersche 30. Juli: Leserunde zu "Die Wächter von Avalon" von Amanda Koch 01. August: Buchverlosung zu "Ein Klick zu viel" von Ulrike Sosnitza 07. August: Leserunde zu "Blue - Gebundene Herzen" von Amelia Blackwood 10. August: Leserunde zu "Vor meiner Ewigkeit" von Alessandra Reß 12. August: Leserunde zu "Violett ist erst der Anfang" von Judith Hüller 09. August: Leserunde zu "Verliebt, verlobt, verflucht" von Melanie Neupauer 10. August: Leserunde zu "Easy going - Sydney" von Sonja Bullen 10. August: Leserunde zu "Guten Morgen, Revolution" von Kirsten Ellerbrake 16. August: Leserunde zu "Schachzug" von Rolf von Siebenthal 19. August: Leserunde zu "Verliebe dich nie in einen Rockstar" von Teresa Sporrer 20. August: Leserunde zu "Strom" von Hannah Dübgen 21. August: Leserunde zu "immeer" von Henriette Vásárhelyi 21. August: Leserunde zu "Die Kunstjägerin" von Elis Fischer 21. August: Leserunde zu "Gott ist kein Zigarettenautomat" von Matthias Gerhards 23. August: Leserunde zu "Tief im Hochwald" von Moni Reinsch 23. August: Leserunde zu "Boston Police - Flirt mit de Tod" von Jane Luc 26. August: Leserunde zu "Almuth spielt auswärts" von Tanja Kokoska 26. August: Leserunde zu "Löffelchenliebe" von Julia Kaufhold 27. August: Leserunde zu "Beutelschema" von Sebastian Lehmann 30. August: Fragefreitag zu "Die radioaktive Marmelade meiner Großmutter" von Ramona Ambs 02. September: Leserunde zu "Und konnten es einfach nicht fassen" von Sabine Thomas 06. September: Leserunde zu "Wut im Quadrat" von Alexander Emmerich 12. September: Leserunde zu "Wer liebt mich und wenn nicht, warum?" von Mara Andeck 15. September: Leserunde zu "Ferdinand von Schnatter der Viertelnachzweite" von Sarah König 16. September: Leserunde zu "Das schwarze Buch der Gier" von Beile Ratut 18. September: Leserunde zu "Sokrates Lieyes Band 1" von Matthias Meyer Lutterloh 19. September: Leserunde zu "Der Tod des Landeshauptmanns" von Eugen Freund 22. September: Leserunde zu "Burnout - für immer auskuriert" von Alice Spogis 23. September: Leserunde zu "Regenbogenasche" von Anke Weber 23. September: Leserunde zu "Mama muss die Welt retten" von Ina Grütering und Caroline Rosales 23. September: "Leerer Kühlschrank, volle Windeln: Vom Single zum Papa" von Mario D. Richardt 25. September: Leserunde zu "Blow Out" von Uwe Laub 25. September: Leserunde zu "Der letzte Krieger" von David Falk 26. September: Leserunde zu "Papa" von Sven I. Hüsken 26. September: Leserunde zu "Fuck the Möhrchen" von Barbara Ruscher 08. Oktober: Leserunde zu "Fritzi und ich: Von der Angst eines Vaters, keine gute Mutter zu sein" von Jochen König 11. Oktober: Leserunde zu "Chroniken von Chaos und Ordnung. Band 1: Thorn Gandir" von J. H. Praßl 14. Oktober: Leserunde zu "Der ist ja nicht doof, nur irgendwie hochbegabt" von Tanja Janz 15. Oktober: Leserunde zu "Schicksalsspieler" von Tina Janik 24. Oktober: Leserunde zu "Schwanengrab" von Petra Schwarz 24. Oktober: Leserunde zu "Kotzt du noch oder lebst du schon?" von Diana Fey Ablauf der Debütautoren Aktion: Es geht darum im Jahr 2013 möglichst viele Debüts deutschsprachiger Autoren zu lesen. Unsere Partnerverlage vermitteln uns diejenigen Debütautoren, die erstmalig im Jahr 2013 ein Buch / einen Roman veröffentlichen und gerne bei der Aktion mitmachen möchten. Ihr dürft aber selbst auch sehr gern Autoren vorschlagen - am besten schickt ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen des Autors und einem direkten Kontakt. Wir stellen euch alle Debütautoren hier vor - wenn ihr dem Thema folgt, könnt ihr nichts verpassen. Pro Monat gibt es dann verschiedene Leserunden und Aktionen an denen ihr teilnehmen könnt, es werden dazu immer einige Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt, wobei sich natürlich alle Autoren freuen, wenn ihr das Buch erwerbt und damit teilnehmt :-) Die Leserunden werden von den Autoren begleitet, dann können wir diese gleich persönlich kennenlernen und ihnen Löcher in den Bauch fragen. Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 15. Januar 2014 zu lesen und zu rezensieren. Wenn ihr das schafft, bekommt ihr nicht nur den Titel 'Lovelybooks Debütautoren Trüffelschwein' ;-) für einen ganz besonderen Riecher für gute Bücher verliehen, sondern dazu noch ganz viele Punkte auf euer Karmakonto. Lasst uns gemeinsam großartige neue Autoren und Bücher entdecken! 'Debüt' bedeutet, dass der Autor bisher noch kein deutsches Buch in einem Verlag veröffentlicht hatte und im Jahr 2013 sein erstes Buch in einem Verlag erscheint. Auch Romandebüts sowie das erste Buch unter eigenem Namen zählen. Wichtig: Wir können leider keine Ausnahmen machen, wenn der Erscheinungstermin vor 2013 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint! Außerdem könnt ihr hier für eure liebsten deutschsprachigen Debütautoren nominieren und für sie abstimmen. Wie kann man mitmachen? Schreibt einfach hier einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet und ich nehme euch in die Teilnehmerliste auf. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Wenn ihr ein passendes Buch gelesen und rezensiert habt, postet ihr hier den Link zur Rezension und ich passe immer euren aktuellen Lesestand an. Weitere Informationen Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich! Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts im Jahr zu lesen und rezensieren, wird am Ende eine tolle Überraschung verlost, die natürlich zur Aktion passen wird und garantiert für Lesenachschub sorgt. Was genau es sein wird, bleibt aber bis dahin geheim! Auch ein späterer Einstieg lohnt sich, weil es im Rahmen der Debütautoren Aktion monatlich mehrere Leseaktionen wie z.B. Leserunden zu den Debüts und mit den Autoren geben wird. Dabei kann man mit etwas Glück regelmäßig Bücher gewinnen. Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & Freude! Für Autoren: Du bist Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest dich an der Debütautoren Aktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! Auch Leser können selbstverständlich Autoren vorschlagen. Logos zum Einbau auf Blogs oder Webseiten findet ihr hier: http://media.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/debutautoren_badge_blogs.png http://media.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/debutautoren_badge_allgemein.png Teilnehmer- und Statusliste: Die Liste der Teilnehmer und der Anzahl ihrer gelesenen Bücher (Stand: 17.01.2014) kannst du dir hier herunterladen! -- PS: Natürlich darf hier auch geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt)Autoren herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde zu dieser Aktion einladen oder auch Autorenkollegen :-) Es zählen alle Bücher, die an diesem Beitrag angehängt sind, für die Aktion:

    Mehr
    • 1618
  • gelungenes Debüt- macht Lust auf mehr

    Im Bann der Ringe
    hexe2408

    hexe2408

    09. January 2014 um 17:22

    Cat wohnt im beschaulichen Ort Eastport, geht zur Highschool, trifft sich gern mit ihren Freundinnen, gibt sich ihrem Zeichentalent hin und versucht ansonsten, sich durch ihr typisch-chaotisches Teenagerleben zu schlagen. Alles war relativ normal, bis die Träume anfingen. Immer wieder träumt sie nachts von einem Jungen, den sie nicht kennt und mit dem sie auf mysteriöse Weise dennoch verbunden zu sein scheint. Als dieser plötzlich vor ihr steht, beginnt ihr Leben aus den geregelten Bahnen zu laufen. Und auch die Erbstücke der beiden, Ringe, symbolisieren, dass es an der Zeit ist, hinter das Geheimnis der Legende zu kommen. Cat und Ric waren mir sofort sympathisch. Sie sind beide recht typische Jugendliche, die mit den normalen Sorgen des Alltags zu kämpfen haben. Hinzu kommen dann noch ihre ganz persönlichen Probleme, die zum einen durch die familiären Situationen und zum anderen durch die Last der geheimnisvollen Zustände entstehen. Cat ist ein wahres Stimmungswunder. Ist sie in einem Moment ist sie noch fröhlich und ausgelassen, kann sie wenige Minuten später an die Decke gehen und zicken, was das Zeug hält. Da wir als Leser einen intensiveren Einblick in ihre Gedanken haben, als ihre Gesprächspartner, waren ihre Reaktionen jedoch nachvollziehbar. Neben den beiden Protagonisten gibt es noch andere, interessante Charaktere, die zusammen eine gute und realistische Mischung an Bezugspersonen darstellen. Besonders mochte ich auch Cats Freundin Ann, die mit ihrer ehrlichen und lockeren Art überzeugen konnte. Der Schreibstil ist sehr angenehm, wodurch sich das Buch flüssig und problemlos lesen lässt. Durch eine Portion Witz und Sarkasmus wird die Handlung immer wieder aufgelockert und die Stimmungsschwankungen der Jugendlichen kommen gut zur Geltung. Besonders gut gefallen hat mir die Mischung aus der Realität und der alten Legende, die Stück für Stück weiter aufgedeckt wurde. Dadurch ist man immer etwas tiefer in die Geschichte eingetaucht, ohne sofort zu wissen, wie alles zusammenhängt, was noch auf Ric und Cat zukommen wird und wie die anderen Personen damit in Verbindung stehen. Der Perspektivwechsel hat es möglich gemacht, dass man als Leser an mehreren Orten gleichzeitig sein konnte. So gab es einen komplexen Blick auf die Handlung. Am besten haben mir die Passagen mit Ric und Cat gefallen, ihre Gedankengänge waren teilweise so ähnlich, ohne dass sie davon etwas wussten. Die beiden ergänzen sich gut und haben mich zwischendurch immer wieder überrascht. Ein rundum gelungenes Debüt! Ich freu mich schon sehr auf die Fortsetzung und bin gespannt, wie es weitergeht.

    Mehr
  • interessant

    Im Bann der Ringe
    Letanna

    Letanna

    23. December 2013 um 15:01

    Nach dem Tod seiner Mutter zieht Ric mit seinem Vater von Chicago in die Kleinstadt Eastport in Maine. An seinem ersten Tag in der neuen Schule begegnet er Cat, die bei seinem ersten Zusammentreffen vor seinen Augen in Ohnmacht fällt. Cat hat seine Wochen seltsame Träume, in denen sie einen geheimnisvollen Fremden sieht, der niemand geringeres als Ric ist. Irgendwie scheinen die Leben der beiden mit einander verbunden zu sein. Ein Fluch und drei geheimnisvolle Ringe scheinen eine wichtige Rolle hier zu spielen. Dann taucht noch der geheimnisvolle Levian in der Stadt auf, der ebenfalls etwas mit all dem zu tun hat. Ich muss gestehen, dass ich mit dem Charakter Cat so meine Schwierigkeiten hatte. Sie ist Ric gegenüber unheimlich zickig. Ständig fährt sie ihn an, und das nur weil sie von ihm geträumt hat, wofür er ja gar nichts kann. Trotzdem entwickelt sich eine Romanze zwischen den beiden. Trotzdem hat mir die Story sehr gut gefallen. Die Schicksale von Cat, Ric und Levian sind durch ihre Vorfahren miteinander verknüpft, alle drei gehören mächtigen Familien an und allem Anschein müssen sie einen Fluch brechen. Der überwiegende Teil der Handlung spielt in der Schule. Neben dem Fantasy-Anteil geht es vor allem um die üblichen Themen in der Schule wie z. B. Wer mit Wem usw. Besonders undurchsichtig ist Levian, der wiederum auch der interessanteste Charakter ist. Zuerst dachte ich, hier entwickelt sich mal wieder eine Dreickecksgeschichte, aber dann geht die Autorin in eine andere Richtung, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Es handelt sich hier um den 1. Teil einer Reihe. Am Ende bleiben natürlich viele Fragen offen, aber einige Geheimnisse werden auch gelüftet. Werde die Serie im Auge behalten.

    Mehr
  • Rezension zu "Im Bann der Ringe"

    Im Bann der Ringe
    Zsadista

    Zsadista

    20. November 2013 um 12:04

    Cat und Ric … erst einmal zwei typische Teenager. Cat ist in Eastport seit ihrer Geburt heimisch und auf der dortigen High School. Ric kommt erst von Chicago nach Eastport. Cat entscheidet sich zuerst, Ric nicht sehr zu mögen, da er ihr unerklärlicher Weise schon in ihren Träumen begegnet ist. Und dann taucht auch noch der geheimnisumwitterte Levian auf …   Die Geschichte ist so mitreißend, dass ich den Roman in zwei Tagen verschlungen habe. Die Personen sind einfach nur sympathisch, die Pärchenbildung perfekt, die Geschichte spannend. Wenn man erst einmal angefangen hat zu lesen, möchte man das Buch nicht wieder aus den Händen legen, bis man auf der letzten Seite ist. Und dann schielt man schon nach Band zwei.

    Mehr
  • Liebenswerte Highschoolromanze mit Mysterycharme

    Im Bann der Ringe
    muellerle

    muellerle

    08. November 2013 um 15:58

    Eins vorweg: Mystery ist so gar nicht mein Genre. Daher war ich auch besonders froh, dass es nicht auf jeder Seite spukte und hexte. Nein, im Gegenteil. Im Vordergrund steht eine freche Liebesgeschichte mit einigen Haken, denn die beiden Protagonisten Cat und Ric gehören zwar zusammen, aber irgendwie schaffen sie es einfach nicht beisammen zu sein ohne sich anzuzicken. Die mystischen Verwicklungen entwickeln sich eher im Hintergrund und dann haben sie einen schon am Wickel: man möchte wissen, wie es weiter geht. Mit den Ringen. Mit dem Fluch und all den Verwünschungen, die ausgesprochen wurden. Die Charaktere haben mir allesamt sehr gut gefallen. Cat, die immer ein bisschen zu zickig ist und schnell explodiert. Ric, den ich vom ersten Moment in mein Herz geschlossen habe, Ann, die beste Freundin, die eben jedes Mädchen braucht und Levian, von dem ich noch nicht so genau weiß, ob er zu den Guten oder den Schlechten gehört. Die Autorin hat einen frechen modernen Schreibstil, gespickt mit umgangssprachlichen Ausdrücken. Gerade die Dialoge erwecken die Charaktere sofort zum Leben. Man hat an jeder Stelle das Gefühl mittendrin statt nur dabei zu sein. Ich fand ihre Schreibe jedenfalls sehr angenehm. Ich habe das Buch in wenigen Tagen verschlungen – obwohl ich eigentlich keine Zeit dazu hatte - und bin sehr gespannt auf die Fortsetzung. Empfehlen kann ich dieses Debüt für alle ab ca. 13/14 Jahre, die gerne Highschool-Geschichten, Liebesgeschichten und/oder Mystery lesen. Für jeden ist etwas dabei.

    Mehr
  • Buchmessegeplauder - Save the date - Meet & Greet - Samstag, 12. Oktober FBM

    Im Bann der Ringe
    AndiBiel

    AndiBiel

    08. October 2013 um 19:16

    Hallo liebe Lovelybooker, hallo liebe Buchmessebesucher!!!  Wir - das sind Katja Piel, Autorin von "The Hunter" und "Der Kuss der Wölfin" und ich, Andrea Bielfeldt, Autorin von "Im Bann der Ringe" und "Das Blut des Mondes" - haben uns entschieden, am Samstag, den 12. Oktober 2013 ein gemeinsames Meet & Greet auf der Buchmesse in Frankfurt zu gestalten.  Von 14.00 - 17.00 Uhr werden wir euch in der Nähe des Lesezeltes mit vielen kleinen Überraschungen willkommenhalten.  Wir können miteinander plaudern, uns austauschen und eine Menge Spaß miteinander haben! Außerdem wird es eine "blind audition with books" geben. Was das heißt? Lasst euch überraschen :) Wer übrigens unsere Taschenbücher signiert bekommen möchte, kann sich diese gerne bei Amazon bestellen und mitbringen oder das bereits gelesene ;-) Weiterhin möchten wir unseren Besuchern die Gelegenheit bieten, Buchpakete zu gewinnen. D.h. jeder, der dort ist und seinen Namen in den Lostopf schmeißt, hat die Chance ein Buchpaket von Katja Piel oder mir zu gewinnen. Enthalten sind jeweils zwei Taschenbücher & ein Lesezeichen. Druckfrisch und handsigniert ;) Die Auslosung wird zum Ende - ca. 17.00 Uhr - live und vor Ort stattfinden.  Wer Fragen zum Ablauf hat, einfach her damit.  Wer sich fragt, wie ihr uns erkennt? ... Wir lassen uns was einfallen, dass ihr uns gar nicht übersehen könnt ;)  Wir freuen uns auf euch!  Andrea & Katja 

    Mehr
  • Ein Buch das einen pack und mitnimmt

    Im Bann der Ringe
    NadineS

    NadineS

    08. July 2013 um 08:29

    Als ich die Möglichkeit bekam an einer Leserunde dieses Buches teilzunehmen, war ich erst einmal total begeistert. Ich finde es toll, die persönlichen Eindrücke über ein Buch mit anderen zu teilen und zu diskutieren. Dieses Buch war dann aber noch mehr als ich erwartet hatte. Es hat mich gepackt und total begeistert, also beschloss ich daraus meine erste Rezension zu machen.Das Buch ist interessanterweise sprachlich genau im Stil der Jugend geschrieben und dennoch ist es auch für Erwachsene Leser geeignet. Cat und ihre Clique ziehen einen in das Geschehen hinein und geben durch ihre Persönlichkeit, der Geschichte eine gewisse Note. Jeder findet den einen oder anderen aus seinem eigenem Freundeskreis wieder und vielleicht die eine oder andere Gefühlproblematik aus seiner eigenen Schulzeit.Cat hat die typischen Probleme eine Teenagers, bis zum Ende dieses einen Sommers. Da fangen die Träume an und sie muss erfahren, wer sie wirklich ist. Sie ist in einer Beziehung und begehrt einen anderen oder doch nicht.... was ist mit Junge Nr. 3?Zwischen all diesen "weltlichen" Problemen baut sich eine fantasievolle Geschichte auf, die die Welt der Jugendlichen aus den Kopf und den Leser auf die Probe stellt. Alles scheint klar und doch kommt es ganz anders als man denkt.Andrea Bielefeldt hat es geschafft eine wunderschöne Geschichte zu schreiben, die sich von Anfang bis Ende unterhaltsam, spannend und packend liest. Ihr Schreibstil ist ansprechend und mitreisend. Das Buch beflügelt die Fantasy und führt einen in eine Welt, in der eine Freundschaft durch die Liebe zerstört und zum Fluch wird.Sie hat mich mitgenommen in die Welt um Nilamrut, in diesem Band hat eine Reise begonnen, die ich gerne in den nächsten zwei Bändern fortsetzen möchte.

    Mehr
  • Erster Teil einer Trilogie

    Im Bann der Ringe
    tigger0705

    tigger0705

    02. July 2013 um 13:45

    Ein Super Start der Trilogie. Es hat so viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Erfahrt mehr über Cat, Ric, Levian und all den anderen Charakteren im Buch. Cat ist ein normales 17-jähriges Mädchen, dass leider etwas merkwürdige Träume hat. Und als plötzlich ihr Traum real wird, verändert sich ihre Welt komplett. Ric zieht nach einem schweren Schicksalsschlag mit seinem Vater von Chicago nach Eastport. Eine kleine Stadt in der Jeder Jeden kennt. Es ist für ihn schon eine relativ große Umstellung von der anonymen High School in eine Schule zu kommen, wo man keine Geheimnisse mehr bewahren kann. Und Geheimnisse hat Ric so einige. Er ist aber nicht der Einzige, der so Geheimnisumwittert ist. Auch Levian, der nicht so häufig auftaucht, hat einiges zu verbergen. Nach und nach erfahren wir mehr über die drei Hauptpersonen und auch was sie alle mit einander verbindet. Es besteht eine Verbindung zwischen ihnen, die sie aber in Gänze erst einmal selber herausfinden müssen. Der Leser begleitet sie dabei und trifft dann auf ein kleines offenes Ende. Aber mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. Es ist ein ganz tolles Buch und es mach viel Spaß in die Geschichte einzutauchen. Man hat immer da Gefühl, man befindet sich mit den Personen zusammen in einen Raum oder so. Sie unterhalten sich untereinander und plötzlich wieder mit dir. Es ist alles sehr real beschrieben und einige Zitate aus Klassikern lassen einen das eine oder andere Mal schon sehr schmunzeln, da man plötzlich sehr bildhaft versteht, wie der Charakter sich fühlt. Alles ist so wunderbar geschrieben und es passt alles so Super zusammen, dass es mir nicht leicht viel, das Buch am Ende zu schließen. Ich wollte nicht aus der Welt von Cat, Ric und Levian treten und mich somit von ihnen trennen. Ich warte jetzt sehnsüchtig auf den nächsten Teil und bin sehr gespannt wie es weitergeht. Weitere Informationen zu den Bücher und der Autorin, erfahrt ihr auf ihrer Homepage oder auch auf unserer Blogtour. Hier kommt ihr zu meinem Beitrag der Blogtour am 5. Tag.

    Mehr
  • weitere