Andrea Bielfeldt , Jo Berger Manhattan Millionär - Luxus oder Liebe: Eine romantisch moderne New York Weihnachtsgeschichte mit viel Liebe und Humor

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(3)
(1)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Manhattan Millionär - Luxus oder Liebe: Eine romantisch moderne New York Weihnachtsgeschichte mit viel Liebe und Humor“ von Andrea Bielfeldt

»Ich bin froh, dich getroffen zu haben, Allie«, hauchte Ray in ihr Haar. »Aber ich bin doch nur ein ganz normales Mädchen.« »Genau das, was ich gesucht habe.« »Ich habe kein Geld.« »Ich habe genug.« »Ich will dein Geld nicht.« »Und genau deswegen will ich dich jetzt küssen.« Fine ist als rechte Hand vom Chef die Überbringerin schlechter Nachrichten und damit Allies größte Bürofeindin. Doch ein kleiner Unfall lässt die beiden Frauen feststellen, dass sie mehr gemeinsam haben, als gedacht: Männer ohne Arsch in der Hose, einen egoistischen Chef und den Traum nach einem Weihnachten ohne die lästige Verwandtschaft samt Gänsebraten und Oh Tannenbaum Geträller. Spontan buchen die beiden Mittzwanzigerinnen einen Trip nach New York, lassen es dort im Luxusshopping so richtig krachen und begegnen zwei Millionären, die ihnen die Welt zu Füßen legen. Doch schnell erkennen sie, dass Millionäre auch nicht mehr das sind, was sie mal waren ... Eine romantische Komödie über die Liebe und Geld, das allein auch nicht glücklich macht.

Witzige Story über zwei Frauen, denen der Kragen platzt plus einen Hauch Liebe.

— cybersyssy
cybersyssy

Nett für zwischendurch. Schnell, oberflächlich erzählt, aber süße Idee

— Aramara
Aramara

niedlicher Zeitvertreib

— Mika2003
Mika2003

Kurzweilig, humorvoll & spritzig - perfekt für eine Auszeit aus der Weihnachtshektik!

— starling
starling
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zwei Frauen platzt der Kragen

    Manhattan Millionär - Luxus oder Liebe: Eine romantisch moderne New York Weihnachtsgeschichte mit viel Liebe und Humor
    cybersyssy

    cybersyssy

    23. April 2017 um 17:35

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘Wer sich die Rezi-Liste bei mir auf dem Blog anschaut, sieht, dass ich nicht so die Love-Story-, Chick-lit- oder Frauenbuch-Leserin bin. Doch das Buch habe ich Weihnachten bei Sasija gewonnen und der Klappentext hat mir gut gefallen, also war ich äußerst neugierig auf das Buch. Und ich wurde nicht enttäuscht.Die Story wird abwechselnd von Fine und Allie erzählt, die sich beide zuerst überhaupt nicht leiden können. Dies ändert sich und sie erleben den „Roadtrip“ ihres Lebens.Dabei kommt der Humor nicht zu kurz und ich habe mehrfach herzlich lachen müssen. Die Autorinnen haben die doch recht ernste Thematik „Beziehungsprobleme“ locker verpackt und hübsch mit Pointen gespickt. Wie der Titel schon verrät, gibt es auch Millionäre, die so hübsch das Klischee präsentieren, dass es schon wieder witzig war und mich breit grinsen ließ. Dabei erleben die beiden Protagonisten einige skurrile Situationen und ich war echt gespannt, wie das Buch endet. Es war mir lange schleierhaft, wie die Andrea und Jo das Ende gestalten und ich muss sagen, sie haben es hervorragend geschafft. Es ist eine runde Sache geworden.Man kann die Handlung oberflächlich sehen und sagen: Ja, lustig und unterhaltsam. Doch man kann auch ein bisschen tiefer gucken und sich überlegen, wie es im realen Leben läuft. Natürlich verändert sich im Laufe der Zeit eine Beziehung, aber das heißt ja nicht, dass man ohne Rücksicht auf den Partner lebt und ihn nicht mehr zu würdigen weiß, dass man keinen Respekt mehr vor ihm hat. Man sollte einfach schon früher miteinander reden, ehe Situationen eskalieren und zu Kurzschlusshandlungen führen.Für mich ist das Buch ein Rundum-Paket, das für jeden was bietet und ich vergebe gern 5 Millionärs-Sterne. ‘*‘ Klappentext ‘*‘Fine ist als rechte Hand vom Chef die Überbringerin schlechter Nachrichten und damit Allies größte Bürofeindin. Doch ein kleiner Unfall lässt die beiden Frauen feststellen, dass sie mehr gemeinsam haben, als gedacht: Männer ohne Arsch in der Hose, einen egoistischen Chef und den Traum nach einem Weihnachten ohne die lästige Verwandtschaft samt Gänsebraten und Oh Tannenbaum Geträller. Spontan buchen die beiden Mittzwanzigerinnen einen Trip nach New York, lassen es dort im Luxusshopping so richtig krachen und begegnen zwei Millionären, die ihnen die Welt zu Füßen legen. Doch schnell erkennen sie, dass Millionäre auch nicht mehr das sind, was sie mal waren ...

    Mehr
  • Niedlicher Zeitvertreib

    Manhattan Millionär - Luxus oder Liebe: Eine romantisch moderne New York Weihnachtsgeschichte mit viel Liebe und Humor
    Mika2003

    Mika2003

    17. January 2017 um 09:36

    Manhattan Millionär ist ein Gemeinschaftsprojekt der Autorinnen Andrea Bielfeldt und Jo Berger. Letztere mag ich durch ihren Roman „Ein Engel für Jule“ bereits sehr und war natürlich sehr neugierig auf dieses Buch. Zwei Frauen – erst Feindinnen, dann Freundinnen – zwei nervige und egoistische Männer und ein Trip ins weihnachtliche Manhattan: das ist der Grundstock der Geschichte. „Kann man mit einer Feuerzangenbowle im Blut noch Autor fahren? Was meinst Du Allie?“ „Auf jeden Fall. Die schwimmt in Erbsensuppe und wird von den Würstchen in Schach gehalten.“ Eine wunderbare humorvolle Geschichte, die einen zum Abtauchen und genießen einlädt. Ich konnte wunderbar abschalten im weihnachtlichen Stress, konnte mir hin und wieder ein Grinsen nicht verkneifen. Die Geschichte ist zwar im Grunde genommen sehr vorhersehbar, hat aber auch einen sehr überraschenden Moment, den ich so nicht vorhersehen konnte. Und damit hatten mich dann die Autorinnen doch gepackt. Weihnachten ohne Dich ist wie Sauerbraten ohne Knödel. Bei einigen Stellen habe ich gedacht, dass ist zu viel des Guten. Sämtliche Klischees wurden angepackt und verarbeitet. Gerade in dem Zusammenhang, wie sich die Mädels „benommen“ haben: Shoppen ohne Ende, Sekt und Champagner bis zum Abwinken, Quarkmaske im Gesicht … die Jagd nach den Millionären und die „Gewissensbisse“. Was mir sehr gut gefallen hat: man hat nicht unbedingt gemerkt, dass zwei Autorinnen an diesem Buch geschrieben haben. Es gab keine „Brüche“, alles wirkte wie aus einem „Guss“ – das heißt die Schreibstile der Autorinnen passen hervorragend zusammen. Mir hat die Geschichte  gut gefallen, ich konnte gut abtauchen. Dennoch habe ich das Besondere vermisst – daher kann ich leider nur 3 1/2 von 5 möglichen Sternen vergeben.

    Mehr
  • Manhattan Millionär - Luxus oder Liebe

    Manhattan Millionär - Luxus oder Liebe: Eine romantisch moderne New York Weihnachtsgeschichte mit viel Liebe und Humor
    SanNit

    SanNit

    02. December 2016 um 17:03

    Ja das war mal einer Millionärsgeschichte der anderen Art.Zu Beginn gleich mal mein Fazit: Habt GEDULD mit euren Männern. :-)Ich hatte zu Beginn wahnsinnig viel zu lachen.Geschrieben, wie gesprochen - das finde ich immer sehr schön.Ein Lachanfall habe ich im Spa bekommen - Nein, dass habt ihr da jetzt nicht so geschrieben, dachte ich mir.Gut dass ich meinen Kaffe schon runter geschluckt hatte.Habe ja mit vielen gerechnet, aber nicht unbedingt damit.Das war für mich die einzige unerwartete Handlung. Hätte mir mehr davon gewünscht.Insgesamt ist war es mir zu schnell und zu glatt verlaufen.Aber für einen schönen gemütlichen Leseabend, absolut gut geeignet.

    Mehr
  • Spritzig & Temporeich - raus aus dem Weihnachtsstress!

    Manhattan Millionär - Luxus oder Liebe: Eine romantisch moderne New York Weihnachtsgeschichte mit viel Liebe und Humor
    starling

    starling

    01. December 2016 um 10:02

    Allie & Fine arbeiten im selben Unternehmen, hassen beide ihren Chef und sind sich spinnefeind. Denn jede meint, dass es der anderen viel besser gehen würde. Und dabei sind sie sich so ähnlich.Als sie an einem dunklen, regnerischen Abend mit den Autos zusammenstoßen, sprechen sie das erste Mal wirklich miteinander und stellen schnell fest, dass sie so viel gemeinsam haben. Zum Beispiel ihre Ehemänner, die nur jammern, aber nicht aus dem Quark kommen, um in ihren Jobs etwas zu ändern. Und beide haben einen Horror vor dem nahenden Weihnachtsfest, für das sie sich nur nach den anderen richten sollen.Kurzentschlossen beschließen Fine & Allie alles hinter sich zu lassen und über die Weihnachtstage nach New York zu fliegen. Gesagt, getan – sitzen sie am nächsten Tag bereits im Flugzeug und lassen ihre Männer und den Chef mit allem zurück.Und es werden unvergessliche Tage in New York. Denn dank zwei charmanter und aufmerksamer Millionäre, die sie in ihrem Hotel kennen lernen, werden sie endlich einmal verwöhnt und können das Leben genießen.Doch ist es wirklich so einfach? Gibt es da nicht einen Haken? Und was sagen die Ehemänner und der Chef dazu?Manhattan Millionär ist ein wundervoller, humorvoller, spritziger Roman über zwei tolle Frauen, die endlich einmal das machen, wovon viele von uns nur träumen. Dem Chef den „Stinkefinger“ zeigen, den Mann mit der Weihnachtsgans und der Schwiegermutter allein lassen. Raus aus dem Stress und shoppen in New York.Von der ersten Seite an konnte ich Allie und auch Fine verstehen und ihre Gefühle und Handlungen sehr gut nachvollziehen. Das Buch beginnt rasant und hat mich sofort gepackt. Atemlos bin ich durch die Seiten geflogen und hatte eigentlich die ganze Zeit ein dickes Grinsen im Gesicht.Denn der Stil des Buches ist genauso wie die Autorinnen Jo & Andrea. Lustig, humorvoll und manchmal ein klein wenig chaotisch. Da ich von beiden schon einige Bücher gelesen habe, war es eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, bis sich diese beiden „Nudeln“ zusammenschließen um gemeinsam ein Buch zu schreiben. Und es passt hier absolut!Auch die Personen sind gut beschrieben, so dass ich sie schnell mochte, oder auch nicht. Bei den Millionären war ich nämlich doch etwas skeptisch, ob es solche Traummänner wirklich geben kann.Und dann Doug, der Butler. So einen brauche ich unbedingt. Immer da, wenn man ihn braucht, diskret und trotzdem nicht steif sondern einfach nur nett.Am Ende bleibt bei mir nur noch eine Frage: Wie hat Dr. Mettmann reagiert?Ein tolles Buch, perfekt, um für ein paar Stunden dem vorweihnachtlichen Stress zu entfliehen, ein ideales Geschenk aber auch, für die beste Freundin oder liebe Schwester, die immer nur an alle anderen denkt und so dringend eine Auszeit braucht. Nehmt sie mit nach New York!Danke für diese unterhaltsamen Stunden und ich hoffe, dies war nicht das letze Buch des Duos Berger/Bielfeldt.

    Mehr
  • In der Kürze liegt die Würze - Gelungen sage ich da nur ! ♥

    Manhattan Millionär - Luxus oder Liebe: Eine romantisch moderne New York Weihnachtsgeschichte mit viel Liebe und Humor
    NinaGrey

    NinaGrey

    29. November 2016 um 10:53

    Meinung:Vielen Dank, das ich Manhatten Millionär vorablesen durfte, dies beeinflußt meine Meinun in keinster Weise .Der Schreibstil ist super locker und modern und obwohl die Erzählperspektive nicht meine bevorzugte Leseweise ist, kam ich super schnell ins Buch und habe es verschlungen :D Der Wechsel zwischen Allie und Fine ist super ! Die Geschichte ist super amüsant, hat mich aber auch nachdenklich gemacht, wenn ihr es gelesen habt, versteht ihr sicher wieso ;)In der Kürze liegt die Würze - Gelungen sage ich da nur ! ♥Empfehlung:JA !

    Mehr