Andrea Bielfeldt Nilamrut - Im Bann der Ringe

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(11)
(8)
(3)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nilamrut - Im Bann der Ringe“ von Andrea Bielfeldt

Catherine ist eine ganz normale Jugendliche - das denkt sie zumindest, bis sie Nacht für Nacht aus demselben Traum hochschreckt: Sie sieht Feuer, und einen Jungen mit dunklen Augen.
Als sie eines Tages in eben diese Augen blickt, ahnt sie, dass die Träume nur der Vorbote einer schicksalhaften Begegnung waren.
Ihr Leitsatz ‚Es gibt keine Zufälle‘ scheint sich zu bewahrheiten, als der Edelstein ihres Familienringes mit Hitze auf das Zusammentreffen reagiert. Catherine findet sich schneller als ihr lieb ist inmitten eines dunklen Geheimnisses wieder, indem sowohl ihr Ring,als auch der mysteriöse Ric eine tragende Rolle spielen.
Ihr gemeinsamer Weg führt weit zurück in die Vergangenheit, in der sich der Ursprung von allem befindet: das Nilamrut …

Lesermeinungen:

" ...So ein wunderschönes Buch habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Dabei bin ich ja eigentlich viel zu alt, aber dennoch hat mich die Geschichte in ihren Bann gezogen, mich abtauchen und einfach dahin schweben lassen. Wo ich überall mit dem Buch war, will ich gar nicht erzählen ;-) ..."

" ... Das Buch ist interessanterweise sprachlich genau im Stil der Jugend geschrieben und dennoch ist es auch für Erwachsene Leser geeignet ..."

" ... Ich habe das Buch fast in einem Stück gelesen, so hat es mich gefesselt. Wunderbare Geschichte, bei der ich den 2. Band kaum erwarten kann. Wer auf mystische Geschichten verbunden mit Liebe steht, dem kann ich nur empfehlen, es zu lesen. Von mir gibt`s 5 Sterne! ..."

" ... FAZIT: Eine spannende Liebesgeschichte mit Fantasy gespickt! Gelungener Auftakt ..."

" ... Was soll ich sagen - ich hab das Buch in zwei Tagen verschlungen, konnte es nicht mehr aus der Hand legen.
Für mich persönlich war es eine neue Erfahrung, Geschehnisse vermehrt über Dialoge der Protagonisten zu erleben, statt sie quasi erzählt zu bekommen.
Das beschleunigt die Handlungen ungemein, ist spritzig und abwechslungsreich! ..."

Danke Andrea für die tollen Stunden, die du mir beschert hast und noch verschaffen wirst,

— GabiR

Stöbern in Science-Fiction

Enceladus

Geniale Hard Science-Fiction

Brivulet

Superior

Ich fand es genial!

Edition_S

Afterparty

Spannend-verrückte Suche nach dem Drogen-Gott. Witzig und lesenswert.

Fornika

Solarian. Tage der Suche

Die Geschichte geht so spannend weiter, dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann und möchte.

darkchylde

Luna

spannender Sci-Fi-Roman - empfehelnswert

Stephan59

QualityLand

Schön, dass der Kling endlich wieder da ist!

Schizothekare

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Cat, 17, träumt von einem Jungen

    Nilamrut - Im Bann der Ringe

    GabiR

    27. November 2016 um 12:18

    .... und obwohl sie einen Freund hat, verliebt sie sich in diesen Fremden. Plötzlich steht er vor ihr und sie wird ihn von nun an täglich sehen, denn er wird viele Kurse an der Schule mit ihr zusammen haben. Allerdings sind diese Kurse nicht das Einzige, was sie gemeinsam haben, wie sich herausstellt. Ihre Bekanntschaft geht 200 Jahre zurück, als über Rics Familie ein Fluch gesprochen wurde und auch eine Legende um die Ringe, von denen beide den gleichen tragen, beeinflußt ihr Leben. Schaffen sie es den Fluch zu brechen? Oder wird der Fluch sie einholen? Das war mein erstes Buch von Andrea und ich war hingerissen. Sie hat eine Schreibe, die mich etliche Nächte etwas weniger schlafen ließ, weil ich wissen wollte, wie es weitergeht, die mich den Kindle auch tagsüber immer wieder in die Hand zu nehmen zwang, denn die Geschichte ist so spannend, fesselnd und mitreißend, dass ich in jeder freien Minute zwei, drei Seiten verschlingen musste, auch wenn ich nicht zur angesprochenen Altersgruppe gehöre. Auch das Cover ist wunderschön und geheimnisvoll, so dass ich es auch als Print sofort in die Hand genommen hätte, wenn es mir über den Weg gelaufen wäre. Danke Andrea für die tollen Stunden, die du mir beschert hast und noch verschaffen wirst, denn die Folgebände warten schon auf mich. Einen ganz tiefen Griff in meine Kiste habe ich getan und fünf Chaospunkte rausgeholt.

    Mehr
  • In den Bann gezogen

    Nilamrut - Im Bann der Ringe

    ManuelaBe

    20. September 2016 um 14:00

    Nilamrut Im Bann der Ringe ist der erste Band einer Trilogie der Autorin Andreas Bielfeldt. Die Leser lernen im ersten Band die siebzehjährigen Cat und Ric, sowie deren Freunde kennen. Ric ist neu in der Stadt und der Junge vom dem Cat seit einiger Zeit träumt. Beide ahnen nicht das sie Teil einer rätselhaften Legende sind, in deren Fokus ein Fluch steht der alle Frauen trifft die den erstgeborenen der Familie Matalion wahrhaft lieben. Andrea Bielfeldt hat hier eine Geschichte geschaffen die Fantasy paart mit Liebe, Freundschaft und einem Rätsel aus vergangener Zeit. Die Charaktere kommen stimmig und altersgerecht rüber und werden nach und nach eingeführt, so dass ich als Leserin immer den Überblick behalten habe. Dabei wird die Geschichte aus der Perspektive verschiedener Protagonisten erzählt, so das ich guten Einblick in die Gedankengänge der Handelnden bekommen habe und so die Motive der Personen verstehen konnte. Manches Mal hätte ich am liebsten eingegriffen um den Charakteren zuzurufen sich nun mal endlich zu öffnen und nicht so viel für sich zu behalten. Aber dann wäre die Geschichte auch viel flacher und reizloser verlaufen. Nach und nach erschließen sich dem Leser die Zusammenhänge und das Ende macht neugierig darauf den weiteren Verlauf der Geschichte kennen zu lernen. Der Schreibstil ist gut und leicht lesbar ohne flach zu sein. Die Wortwahl ist fesselnd und die richtige Stimmung rüber bringend und die Jugendlichen verhalten sich auch altersgerecht. Für mich eine Trilogie die nicht nur junge Menschen anspricht sondern für jedes Alter geeignet ist, sofern man sich für Fantasy die in der Gegenwart spielt interessiert. Bei mir stehen Teil zwei und drei definitiv auf der Wunschliste. Das Buch habe ich als Rezensionsexemplar bekommen, dies hat meine Meinung nicht beeinflusst und die Wertung beruht auf eigenen Erfahrungen.

    Mehr
    • 3
  • Nilamrut: Im Bann der Ringe

    Nilamrut - Im Bann der Ringe

    Svenja-r

    18. April 2016 um 15:28

    Es gibt keine Zufälle!Ein Junge, der dich in deinen Träumen verfolgt. Ein Ring, der wie Feuer auf deiner Haut brennt. Ein Amulett, das der Ursprung von allem ist. Und nichts davon ist Zufall. Die 17-jährige Cat ahnt nicht, dass sie Teil einer rätselhaften Legende ist, bis sie auf den Jungen trifft, der sie bereits seit Wochen in ihren Träumen verfolgt: Ric, in dessen Augen sie sich schon längst verliebt hat. Doch gerade diese Liebe ist Gegenstand eines schrecklichen Fluchs, der auf seiner Familie lastet: Ein grausamer Tod erwartet die Gefährtin jedes männlichen Nachkommens. Gelingt es ihnen, diesen Familienfluch zu brechen, bevor er Cat und Ric zerstört, oder wird die Legende des Nilamrut sie vernichten.?Der Beginn einer Young Adult Fantasy Trilogie rund um Liebe, Freundschaft und eine Legende aus den Tiefen der Vergangenheit…Ein Fluch aus vergangenen Tagen.Träume von einem geheimnisvollen Jungen.Eine wahre Liebe die doch nicht sein darf und Gefahren mit sich bringt.Das Cover passt sehr gut zu der Geschichte und gefällt mir.Catherine ist ein ganz normales junges Mädchen, was noch zur Schule geht. Ihre Granny hat dir als kleines Kind immer wieder Geschichten erzählt. Aber diese Geschichten verblassen von Zeit zu Zeit. Sie hat immer wieder denselben Traum von Nacht zu Nacht.Ric ist neu in die Stadt gezogen, eigentlich hatte keinen Bock auf seine neue Schule, wie auf neue Mitschüler. Aber am ersten Schultag begegnet er Catherine, und er ist vom ersten Augenblick von ihr angezogen. Aber nicht nur er reagiert auf sie, sondern auch sein Ring, was ein Familienerbstück ist.Fazit : der Schreibstil der Autorin, gefällt mir sehr gut. Er ist leicht angenehm und schön zu lesen. Die Geschichte ist liebevoll und mitreißende, spannend geschrieben.Es gibt viele Geheimnis, die aber teilweise auf geklärt werden. Und die anderen werden bestimmt in den nächsten Bände auf geklärt. So bleibt es auf jeden Fall spannend. Viele Charaktere sind nette und sympathisch, die einen mehr, die anderen weniger. Für meinen Geschmack hätte das Buch noch ein bisschen spannender und Dramatiker sein können, aber alles im allen ist es ein sehr schönes unterhaltsames Buch. Und so bin ich gespannt wie der zweite und dritte Teil ist, den ich auch in nähere Zukunft lesen werde.Das Buch ist zu 100 % empfehlenswert

    Mehr
  • Nilamrut - Teil 1

    Nilamrut - Im Bann der Ringe

    SanNit

    13. April 2016 um 11:36

    Ich habe den Teil ja regelrecht verschlungen.
    Viele tolle Charaktere, über die man immer mehr erfahen will.
    Andrea Bielfeldt hat einen schönen Schreibstil.
    Es liest sich schön der Nase lang weg.

  • Gefangen im Bann der Ringe

    Nilamrut - Im Bann der Ringe

    starling

    26. April 2015 um 14:17

    zum Inhalt: Cat ist eigentlich ein ganz normales Mädchen, wenn da nicht diese Träume wären, die sie seit einiger Zeit verfolgen. Und ihr "Hausgeist" - aber halt total normal. Bis sie am Tag nach den Ferien auf Ric trifft, den Jungen, den sie in ihren Träumen gesehen und gemalt hat. Auch wenn sie sich dagegen wehrt, sie und Ric sind irgendeine weise miteinander verbunden, doch auf Rücksicht auf ihre Freundin Dionne, die sich in Ric verliebt hat, läßt Cat keine Gefühle zu. Bis dahin hört sich alles nach einer normalen Dreiecks-Liebesbeziehung an - wie halt bei vielen Teenagern. Doch im Laufe der Geschichte wird klar, es geht um so viel mehr. Um eine Geschichte von Flüchen, Magie, Hexen und Verbindungen - und am Ende des Buches ist man doch nicht so viel schlauer, wie man gerne wäre... Meine Meinung: Das Buch ist wunderbar flüssig geschrieben. Die Protagonisten werden gut umrissen, so das man sie sich gut vorstellen kann, auch sind sie recht übersichtlich, so das man nicht durcheinander kommt. Manches mal hätte ich mir aber gewünscht, das die Autorin etwas schneller voran gegangen wäre - es gab leichte Längen im Buch. Vielleicht ist dies aber auch meiner Ungeduld geschuldet, da ich natürlich wissen wollte, wie es weiter geht und wann wer um welche Geheimnisse erfährt. Denn auch die "Nebenstories" sind wunderbar. Eben die typischen Erlebnisse von jungen Menschen mit der Liebe - Sehnsucht, Eifersucht, Betrug. Ich freue mich schon auf die nächsten Teile, denn ich denke, das es noch viel um Ann und Levian herum gibt, was wichtig für die Geschichte sein wird!

    Mehr
  • Erster Teil der Trilogie um die Macht der Ringe

    Nilamrut - Im Bann der Ringe

    Darkmoon81

    31. March 2015 um 19:23

    Nilamrut: Im Bann der Ringe ist der erste Teil einer Trilogie. Alle drei Teile sind bereits erschienen. Die Hauptprotagonisten der Geschichte sind Cat, Ric und Levian. Im Laufe der Geschichte erfährt man als Leser, wie die drei miteinander verbunden sind. Es geht um Hexen, Hellseher und Heiler, um einen Fluch und eine Legende. Es geht um Unsterblichkeit und Geister. Und es geht um die Liebe. Liebe, die keine Grenzen kennt. Die gelebt wird, entgegen jeder Vernunft. Die Autorin hat einen angenehmen, schön zu lesenden Schreibstil, die Protagonisten sind so beschrieben, dass man sie sich gut vorstellen kann, Das gilt nicht nur für die Hauptprotagonisten, sondern auch für die Freunde rund um Cat und Ric. Die Geschichte hat mir gut gefallen, jedoch hat mich Cat hin und wieder ganz schön genervt. Mag vielleicht dran liegen, dass ich einfach keine Zicken mag :) Ganz toll fand ich hingegen Ric und auch Jayden. Ich werde auch Teil 2 und 3 lesen, da mich Teil 1 jetzt mit jeder Menge Neugierde, was noch so passiert, zurück gelassen hat.    

    Mehr
  • Nilamrut 1, ein etwas holpriges Debut, das Neugier auf Band 2 weckt

    Nilamrut - Im Bann der Ringe

    Pearsson

    16. January 2015 um 12:16

    die Autorin: In einer stürmischen Winternacht 1973 geboren, hatte Andrea Bielfeldt viel Zeit, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. Doch erst im Winter 2012 veröffentlichte sie ihr Romandebüt „Nilamrut – Im Bann der Ringe“ und legte damit einen erfolgreichen Start hin. Die Autorin hat mit der Nilamrut – Trilogie eine Fantasy Geschichte geschrieben, die sowohl Alt, als auch Jung begeistert. Aber vor Liebesromanen macht sie nicht Halt und verleiht ihren Figuren neben einer gefühlvollen Ader auch eine Portion trockenen Humor. Zusammen mit ihrer Familie lebt und arbeitet sie in einem kleinen Ort in Schleswig-Holstein, ist bekennender Kaffeejunkie und ist dem Motto ihrer Protagonistin Cat treu, die sagt: Es gibt keine Zufälle! Klappentext: Catherine ist eine ganz normale Jugendliche - das denkt sie zumindest, bis sie Nacht für Nacht aus demselben Traum hochschreckt: Sie sieht Feuer, und einen Jungen mit dunklen Augen. Als sie eines Tages in eben diese Augen blickt, ahnt sie, dass die Träume nur der Vorbote einer schicksalhaften Begegnung waren. Ihr Leitsatz ‚Es gibt keine Zufälle‘ scheint sich zu bewahrheiten, als der Edelstein ihres Familienringes mit Hitze auf das Zusammentreffen reagiert. Catherine findet sich schneller als ihr lieb ist inmitten eines dunklen Geheimnisses wieder, indem sowohl ihr Ring, als auch der mysteriöse Ric eine tragende Rolle spielen. Ihr gemeinsamer Weg führt weit zurück in die Vergangenheit, in der sich der Ursprung von allem befindet: das Nilamrut … Charaktere: Cat ist eine Teenagerin, die auf Grund des tragischen Verlustes Ihrer Eltern enge Bande an Ihre Freunde Dionne, Ann und Jayden knüpft. Sie lebt bei Ihrer Tante und deren Mann, welche extra in die USA zurückgekommen sind um für sie zu sorgen. Sie legt viel Wert auf Freundschaft, so ist es nicht verwunderlich, dass ihre beste Freundin Ann über ihre „Wunderlichkeiten“ informiert ist. Als allerdings Ric in ihr Leben tritt, steht alles Leben Kopf. Und das ist erst der Beginn eines Charakters, der wahrlich Höhen und Tiefen hat… Ric, der mit seinem Vater erst frisch nach Eastport umgezogen ist, poltert direkt in die bestehende Clique hinein. Er wird sofort ein Teil davon, was ihm nicht schwerfällt, da er ein charismatischer Kumpeltyp ist, den jeder sofort in sein Herz schließt. Er ist zuverlässig und charmant. Einzig mit Cat hat er seine Schwierigkeiten, da es den beiden nicht gerade leicht fällt, miteinander umzugehen. Er erkennt ziemlich schnell die Verbindung zwischen den beiden, hervorgerufen durch die Ringe und die Vergangenheit. Cat hingegen hat ihre Probleme damit und macht ihm so das Leben schwer. Meinung: Andrea Bielfeldt hat mit diesem ersten Band der Trilogie eine gute Basis für Band 2 und 3 geschaffen, zumal auch einiges offen bleibt. Mir hat ihr Schreibstil sehr gut gefallen, die Geschichte liest sich flüssig und macht Lust auf mehr. Die Idee, die sich dahinter versteckt, gerade mit den Ringen, auf die ich leider hier nicht weiter eingehen möchte (Spoilergefahr) ist sehr spannend :) Was mir sehr gut gefallen hat, ist das Hervorheben des Wertes von Freundschaft. Ein Wert, der meiner Meinung nach immer mehr verloren geht. Leider ist, zumindest für mich, noch Luft nach oben, zumal mir Cat mir ihrem eeeeewigen Gezicke und explodieren doch ziemlich auf die Nerven ging. Auch die Wortwahl hierbei, hätte etwas variabler sein können, ich will ehrlich gesagt nicht wissen, wie oft das Wort „Idiot“ gerade in den ersten 30% des Buches fiel. Auch die anderen Charaktere, bei denen abzusehen ist, dass sie im weiteren Verlauf noch wichtig sein werden, gehen leider durch das Ric/Cat-Thema etwas unter. Vor allem die liebenswürdige Ann und die extrovertierte Dionne hätten etwas mehr Aufmerksamkeit vertragen. Alles in Allem freue ich mich auf Band 2, will ich doch unbedingt wissen, wie sich die Geschichte entwickelt. Zumal uns ja ein böser Cliffhanger im Epilog Lust auf mehr macht ;)

    Mehr
  • *Eine weitere schicksalsvolle Liebe, die nicht sein darf*

    Nilamrut - Im Bann der Ringe

    SunnyCassiopeia

    Inhalt Catherine, genannt Cat wohnt bei ihrer Patentante und lebt das Leben einer normalen Jugendlichen. Sie fühlt sich wohl in ihrem Freundeskreis und auch in der Schule geht alles seinen gewohnten Gang. Bis die Ferien beginnen und Cat sich plötzlich jede Nacht, dem selben Traum stellen muss. Die Ungewissheit, was der Traum bedeuten soll, macht sie kirre. Doch so schnell, wie die Träume gekommen sind, so schwindet dieser auch wider und die Schule geht wider los. Cat fühlt sich befreit und glaubt das nun alles wider ganz normal läuft, doch da hat sie sich getäuscht....das Chaos beginnt erst indem Moment, wo der besagte Junge aus ihren Träumen, plötzlich in ihrem Kunstkurs auftaucht...... Meine Meinung Cat hat mich ganz schön auf trab gehalten, mit ihrem ganz speziellen Charakter und ihre merkwürdige Art und Weise, die Dinge anzugehen.... Man durchschaut schnell, welche Personen füreinander bestimmt sind und alles geht ziemlich schnell....Was ich damit sagen möchte ist, die Gespräche unter den Charakteren ziehen sich manchmal unnötig in die Länge, Cats Gedanken werden zu oft widerholt und auch die Handlung an sich, was Cat und Ric angeht, finde ich zäh....Eigentlich stehe ich auf das hin und her und gegenseitige angezicke der Hauptcharaktere, aber in dieser Handlung war es irgendwann wirklich mal genug, Cat zickt ganz schön rum und zum Teil aus dem nichts heraus und einfach unnötig....im ganzen sind alle happy best Friends und ein Fluch lastet auf allen Beteiligten....ich hatte definitiv mehr erwartet... Das die Eltern bzw Paten zur richtigen Zeit erstmal weckfahren und das auf unbestimmte Zeit und das trotz der doppelten Verantwortung ziemlich unglaubwürdig...auch wenn Charaktere wie Jayden und Ann wirklich Potential haben, konnte mich die ganze Handlung nicht wirklich überzeugen...auch wenn ich an Hand der Rezis sehe, mit meiner Meinung ziemlich allein da stehe :-) Aber nett für zwischendurch war es auf jedenfall, aber nichts neues und für mein Geschmack, nichts besonderes....sorry... Fazit Geheimnisvolle Träume und Erbstücke in Form von Ringen, machen sich selbsständig, Familiengeheimnisse und die große Liebe kommen ans Licht...Zufälle über Zufälle ereignen sich und ein schicksalshafter Fluch, lauert über Ihnen.......

    Mehr
    • 3
  • Zu viel Teenager-Problemchen, zu wenig Fantasy

    Nilamrut - Im Bann der Ringe

    ClaudiasBuecherhoehle

    27. December 2014 um 13:46

    Nilamrut – Im Bann der Ringe von Andrea Bielfeldt erschienen über CreateSpace Independent Publishing Platform Der Klappentext Catherine ist eine ganz normale Jugendliche - das denkt sie zumindest, bis sie Nacht für Nacht aus demselben Traum hochschreckt: Sie sieht Feuer, und einen Jungen mit dunklen Augen. Als sie eines Tages in eben diese Augen blickt, ahnt sie, dass die Träume nur der Vorbote einer schicksalhaften Begegnung waren. Ihr Leitsatz ‚Es gibt keine Zufälle‘ scheint sich zu bewahrheiten, als der Edelstein ihres Familienringes mit Hitze auf das Zusammentreffen reagiert. Catherine findet sich schneller als ihr lieb ist inmitten eines dunklen Geheimnisses wieder, indem sowohl ihr Ring,als auch der mysteriöse Ric eine tragende Rolle spielen. Ihr gemeinsamer Weg führt weit zurück in die Vergangenheit, in der sich der Ursprung von allem befindet: das Nilamrut … Meine Meinung zum Cover Das Cover finde ich sehr gelungen und anziehend gestaltet. Die Farben sind gedämpft, die Schrift teilweise schön verschnörkelt und das Motiv stellt der Ring dar. Der Ring, der eine große Rolle in der Story spielt. Die Geschichte besteht aus dem Prolog, 32 betitelten Kapiteln und dem Epilog. Meine Zusammenfassung Cat hat seit Wochen die schlimmsten Albträume. Solch realistische Träume lassen sie auch tagsüber kaum zur Ruhe kommen. Eines Tages taucht auch noch der Junge aus ihrem Traum als Neuling in der Schule auf: Ric. Ein wirklich gutaussehender junger Mann, der Cat sogleich umwirft. Im wahrsten Sinne des Wortes. Wenn Cat in Rics Nähe ist, reagiert ihr Ring eigenartig, er leuchtet auf und wird ganz heiß – was hat das zu bedeuten? Charaktere und meine Meinung Cat ist ein junges Mädchen, das die typischen Teenagerprobleme und –situationen zu bewältigen hat. Stress mit ihrem Freund, Gezicke mit dem Neuen an der Schule, Freundinnenklatsch und Tratsch. Ich kann gar nicht genau sagen, wie sie mir gefiel, da ich meistens von ihrem Rumgezicke genervt war. Ric ist der Neue und wirkte auf mich sehr ruhig und leicht desorientiert. Er hat erst kürzlich seine Mutter verloren, musste umziehen und begegnet gleich Cat – kein leichter Anfang in der neuen Stadt. Levian hat eine verhältnismässig kleine Rolle, in der ich ihn nicht so richtig einschätzen konnte. Klar ist aber, dass es in seinem Leben ein großes Geheimnis gibt. Dionne ist eine gute Freundin von Cat und etwas arrogant. Sie war mir zwar nicht ganz unsympathisch, zählte aber auch nicht zu meinen Favoriten. Ann ist schon seit dem Kindergarten Cats beste Freundin. Sie war den Sommer über in Kanada, wodurch sich Cat sehr vernachlässigt gefühlt hat. Doch sonst steht Ann fest zu ihrer Freundin, was mir gut gefiel. Stephen ist Cats Freund. Ein für mich sehr unsympathischer junger Mann, der als absoluter Macho daherkommt. Ihn mochte ich gar nicht, agierte mir viel zu oberflächlich. Jayden ist der Zwillingsbruder von Dionne und freundet sich gleich am ersten Tag mit Ric an. Er ist lustig und gefiel mir recht gut. Wie man hier schon erkennen kann: Es gibt unheimlich viele Charaktere in diesem Buch, was mich so manches Mal auch ins Schleudern geraten ließ. Denn die aufgezählten sind noch nicht alle! Es gibt noch jede Menge Nebenfiguren, die ich leider schon wieder vergessen habe… Überhaupt bin ich von diesem Trilogie-Auftakt etwas enttäuscht, denn im Prolog ging es schon sehr gut los. Kurz, knackig und spannend – so, wie ich es liebe. Doch dann drehte sich der größte Teil des Buches um typische Teenager-Zickereien, Probleme, Liebesgeschichtchen und so weiter. Gerade Cat ist oftmals wegen Belanglosigkeiten in die Luft gegangen, was mich mit der Zeit doch sehr nervte. Auch zogen sich die ersten Kapitel sehr in die Länge, was einem vorsichtigen Kennenlernen oder auch Herantasten an die Charaktere gleichkam. Eigentlich nicht schlecht, aber die Umsetzung konnte mich nicht überzeugen. Die tolle Idee mit den fantastischen Elementen spielt hier eher eine Nebenrolle, was ich sehr schade fand. Der Schreibstil ist sehr jugendlich frisch, was mir sprachlich so manches Mal nicht ganz zusagte. Für jüngere Leser sicherlich nichts Neues und absolut passend. Auch wirkten einige Passagen und Dialoge betont witzig, was für meinen Geschmack zu übertrieben und deplatziert war. Mein Fazit Andrea Bielfeldt konnte mich mit ihrem Trilogie-Auftakt „Nilamrut – Im Bann der Ringe“ leider nicht wirklich überzeugen. Ich hatte mehr auf die fantastischen Elemente anhand des Klappentextes gesetzt, bekam aber nur einen typischen Teenageralltag mit unendlich viel Gezicke. Alles andere blieb leider auf der Strecke. Der Schreibstil ist wahrscheinlich eher für eine andere Leserschaft geeignet, ich fühlte mich hier stellenweise etwas unwohl. Das Ende gefiel mir aufgrund des kleinen Cliffhangers wieder ganz gut, konnte aber das Ruder für mich nicht mehr großartig rumreissen. An dieser Stelle kann ich leider nur 2 von 5 möglichen schwarzen Katzen vergeben und hoffen, dass die Fortsetzung eher meinen Erwartungen entspricht. Es gibt keine Zufälle! 23% des E-Books Die Reihe: NILAMRUT - Im Bann der Ringe NILAMRUT - Das Blut des Mondes NILAMRUT - Die Hoffnung erwacht Die Autorin "Ohne ein Ziel bin ich wie ein Schiff in dunkler Nacht auf offener See ohne Orientierung. Mein Ziel ist das Leuchtfeuer in dieser Nacht, das mir den richtigen Weg weist!" Inmitten des beschaulichen Schleswig-Holsteins treibt eine Autorin ihr Unwesen, die ihre Figuren lieben, leiden und manchmal sogar sterben lässt. Viel Fantasie braucht es nicht, um ihrem kreativen Kopf Futter zu geben. Gerne baut sie Szenen ihres Umfelds in ihre Romane ein. Also - aufgepasst, wer ihr begegnet! In einer stürmischen Winternacht 1973 geboren, hatte Andrea Bielfeldt viel Zeit, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. Doch erst im Winter 2012 veröffentlichte sie ihr Romandebüt "Nilamrut - Im Bann der Ringe" und legte damit einen erfolgreichen Start hin. Die Autorin hat mit der Nilamrut - Trilogie eine Fantasy Geschichte geschrieben, die sowohl Alt, als auch Jung begeistert. Aber vor Liebesromanen macht sie nicht Halt und verleiht ihren Figuren neben einer gefühlvollen Ader auch eine Portion trockenen Humor. Zusammen mit ihrer Familie lebt und arbeitet sie in einem kleinen Ort in Schleswig-Holstein, ist bekennender Kaffeejunkie und ist dem Motto ihrer Protagonistin Cat treu, die sagt: Es gibt keine Zufälle! Zu finden ist die Autorin im Internet auf ihrer eigenen Autorenhomepage unter www.andrea-bielfeldt.de. Auch die Nilamrut Bücher haben eine eigene Seite unter http://nilamrut.de/ Auf Facebook: www.facebook.com/andrea.bielfeldt.autorin Über einen Besuch auf ihren Seiten sowie eine kleine Rezension zu den Büchern freut sich Andrea Bielfeldt immer sehr, denn sie liebt den nahen Kontakt zu ihren Lesern! E-Book 322 Seiten ASIN: B00MR4DW0M Preis: 2,99 Euro © Cover und Zitatrechte liegen bei der Autorin

    Mehr
  • Eines der schönsten Bücher, die ich dieses Jahr lesen habe....

    Nilamrut - Im Bann der Ringe

    Kiho21

    12. October 2014 um 17:32

    Von der ersten Seite bis zum Ende war ich im Bann der Geschichte!! Andrea Bielfeldt hat eine wunderschöne Fantasy Geschichte geschrieben, die sich mit grossen Autoren messen kann! Ich freue mich wahnsinnig auf den zweiten und dritten Teil, die ich glücklicherweise bereits auf dem Reader habe 😉

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks