Andrea Brunner-Huysamen Symbiose (Schicksal)

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 21 Rezensionen
(7)
(10)
(7)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Symbiose (Schicksal)“ von Andrea Brunner-Huysamen

Youna hat endlich den Sorgerechtsbescheid für Fabienne, ihre 11 Jährige Schwester, in der Tasche. Zusammen mit ihrer besten Freundin Lucia will sie ein neues und sorgloses Leben beginnen. Eigentlich fängt alles gut an, bis Youna sich in den attraktiven aber undurchsichtigen Logan Blair verliebt. Schnell begreift sie, dass das gewünschte Leben nur ein unerfülltes Verlangen bleiben wird. Denn Logan ist ein Dämon. Doch das ist nicht der einzige Grund zur Sorge. Fabienne und Lucia haben einen schrecklichen Unfall. Beide überleben, doch danach wird nichts mehr wie früher sein. Youna‘s kleine Familie hat mehr mit Logan gemein als sie es je für möglich hielt.

Hat mir gut gefallen ;)

— leseratte69

Sehr spannende Fantasy-Story, bin schon auf den zweiten Teil gespannt!

— Marianne000

Ein modernes Märchen, das noch Verbesserungspotenzial hat.

— fabalia

Ich will weiter lesen :D

— RosaSarah

Eine schicksalhafte Geschichte um Engel und Dämonen. Das Ende lässt auf eine Fortsetzung hoffen!

— Floh

Ein toller Fantasy-Roman. Anfangs "nur" eine gut erzählte Geschichte. Die Spannung steigerte sich jedoch mit jedem Kapitel und es endete....

— silberfaden
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Symbiose (Schicksal)" von Andrea Brunner-Huysamen

    Symbiose (Schicksal)

    AndreaBrunnerHuysamen

    E-Book Leserunde Liebe LovelyBooks Leser und Leserinnen! Dies ist nun meine dritte Leserunde und es gibt wieder 40 Bücher zu gewinnen.  Diesmal handelt es sich hierbei aber um 40 E-Books. Ich kann es an alle Geräte verschicken. Ich möchte euch kurz meinen Fantasie-Roman Symbiose (Schicksal) vorstellen: Youna hat endlich den Sorgerechtsbescheid für Fabienne, ihre 11 Jährige Schwester, in der Tasche. Zusammen will sie mit ihrer besten Freundin Lucia, ein neues  und sorgloses Leben beginnen. Eigentlich fängt alles gut an, bis Youna sich in den attraktiven und undurchsichtigen Logan Blair verliebt. Schnell begreift sie, dass das gewünschte Leben nur ein unerfülltes Verlangen bleiben wird. Denn mit Logan stimmt etwas nicht. Doch das ist nicht der einzige Grund zur Sorge. Fabienne und Lucia haben einen schrecklichen Unfall. Danach wird nichts mehr wie früher sein. Youna‘s kleine Familie hat mehr mit Logan's Welt gemein als sie es je für möglich hielt.   Ganz liebe Grüße Andrea P.S. Ich würde mich am Ende der Leserunde um Abgabe über einer Rezension auf LovelyBooks und/oder Amazon, auf euren Blogs etc. freuen.  Vielen Dank und viel Spaß!

    Mehr
    • 76
  • Symbiose (Schicksal)

    Symbiose (Schicksal)

    Nancymaus

    24. May 2014 um 22:30

    Zwei Geschwister, die ihre Eltern verloren haben. Youna, die ältere Schwester musste danach für das Sorgerecht ihrer Schwester Fabienne. Was sie letztendlich bekommen hat. Mit ihrer Freundin Lucia wollen sie ein neues und besseres Leben beginnen. An dem neuen Ort scheint am Anfang alles ganz gut zu sein, aber mit der Zeit wird es sehr mysterios. Es passen auf einmal sehr merkwürdige Dinge und das Leben der drei gerät wieder komplett durcheinander. Das Buch ist einfach und größtenteils verständlich geschrieben. Andrea Brunner-Huysamen beschreibt seine Geschichte über junge Mädchen und wie sich ihr Schicksal ändert bzw. was auf einmal alles passieren kann. Irgendwie fehlte ein bisschen mehr Fantasy und am Ende war man dann irgendwie verwirrt und es ging alles so plötzlich. Aber anscheinend klärt sich noch einiges auf, da es eine Fortsetzung geben soll. Es ist aber eine interessante Geschichte, die man lesen kann.

    Mehr
  • Symbiose (Schicksal)

    Symbiose (Schicksal)

    Rine

    24. May 2014 um 14:18

    Youna und Fabienne haben vor ein paar Jahren ihre Eltern bei einem Autounfall verloren. Jetzt hat Youna endlich das Sorgerecht für ihre jüngere Schwester bekommen und zusammen mit ihrer besten Freundin Lucia ziehen die drei in ein besseres Leben. Das Haus ist super für die drei, sie freunden sich gleich mit ihrer Lehrerin an und Youna verliebt sich in Logan. Alles scheint bestens und die drei Mädchcen beginnen endlich wieder zu leben. Doch da schlägt das Schicksal erneut zu. Logan birgt ein dunkles Geheimnis, ihre Lehrerin Ana verschwindet plötzlich spurlos und es passiert ein Unfall, der alles verändern wird. Die Geschichte beginnt mit dem Umzug der drei Mädchen und ich hatte anfangs ein paar Probleme in die Geschichte zu finden, was wohl daran lag, dass ich nicht gleich verstanden hab, in welchem Verhältnis die drei zueinander stehen. Dies hat sich aber in den kommenden Kapiteln ziemlich schnell gelöst und mir sind die Mädchen richtig ans Herz gewachsen und ich habe begonnen mit ihnen zu fühlen. Der Fantasy-Teil der Geschichte hat sich erst mit den Seiten entwickelt, was mir sehr gut gefallen hat, da ich so die Personen erst mal kennenlernen konnte. Das Ende hatte dann nocheinmal viele Überraschungen mit denen ich nicht Gerechnet habe und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Nun freue ich mich schon auf die Fortsetzung, da doch noch ein paar Fragen offen geblieben sind und so die Spannung schon für den nächsten Teil aufgebaut wurde. Der Schreibstil von Andrea Brunner-Huysamen hat mir sehr gut gefallen und als ich richtig in der Geschichte angekommen war, konnte ich das Buch zügig hintereinander weg lesen. Dies wurde noch unterstützt durch die geschickt aufgebaute Spannung bis zur letzten Seite. Viel mehr möchte ich jetzt auch nicht verraten. Wenn ihr wissen wollt was Logans Geheimnis ist, ob Ana wieder auftaucht und was es für einen Unfall gibt, müsst ihr das Buch schon selber lesen. Ich für meinen Teil kann es nur empfehlen und freue mich schon auf die Fortsetzung :)

    Mehr
  • Symbiose (Schicksal)

    Symbiose (Schicksal)

    MelaM

    Endlich, Youna bekommt das Sorgerecht für Fabienne. Die 2 Schwestern und ihre gemeinsame Freundin Lucia beginnen ein neues Leben in einer neuen Stadt. Die 3 lernen Logan kennen und auch ihre Lehrerin wird zu einer engen Vertrauten. Doch irgendwas scheint nicht ganz zu stimmen bei ihren neuen Freunden. Ich fand das Buch einfach toll. Besonders hat mit gefallen dass man die Protagonisten erst kennenlernt und denkt dass das Buch fälschlicherweise als Fantasy betitelt wurde. Der Fantasy Anteil kommt erst sehr viel später im Buch. Und genau das fand ich mal anders und hat mir sehr gut gefallen. Ich bin jetzt schon wahnsinnig gespannt wie die Geschichte um Youna und ihre Freunde und Familie weiter geht. Ich mag einfach nicht zu viel verraten. Ich habe das Gefühl alles was ich sage würde euch die Spannung an der Geschichte nehmen. Also selber lesen ist hier die Devise.

    Mehr
    • 2
  • Symbiose

    Symbiose (Schicksal)

    werderaner

    16. May 2014 um 22:04

    Für mich war dieses Buch zweigeteilt.  Die erste Hälfte hat mich etwas enttäuscht, dafür hat mir die zweite Hälfte gut gefallen.  Der erste teil liest sich wie eine normale Geschichte es hat mir deutlich der fantasyanteil gefällt, gut geschrieben aber nicht das was ich erwarter hatte. Im zweiten Teil nimmt die Geschichte deutlich an fahrt auf. Die Geschichte hat Potenzial des leider nicht immer ausgeschöpft wurde. Fazit wenn in der geplanten Fortsetzung an der zweiten Hälfte angeknüpft wird und der Fantasie anteil ausgebaut wird werde ich sicher mehr punkte vergeben.

    Mehr
  • Ein wirklich guter Fantasyroman

    Symbiose (Schicksal)

    leseratte69

    12. May 2014 um 14:00

    Klappentext Die 18 Jährige Youna hat nach einem langen Kampf, endlich den Sorgerechtsbescheid für Fabienne, ihre 11 Jährige Schwester, in der Tasche. Zusammen will sie mit ihrer besten Freundin Lucia, ein neues und sorgloses Leben beginnen. Eigentlich fängt alles gut an, bis Youna sich in den attraktiven und undurchsichtigen Logan Blair verliebt. Schnell begreift sie, dass das gewünschte Leben nur ein unerfülltes Verlangen bleiben wird. Denn mit Logan stimmt etwas nicht. Doch das ist nicht der einzige Grund zur Sorge. Fabienne und Lucia haben einen schrecklichen Unfall. Danach wird nichts mehr wie früher sein. Youna‘s kleine Familie hat mehr mit Logan's Welt gemein als sie es je für möglich hielt. Meine Meinung Die Story Anfänglich denkt man sich als Leser nicht, dass es sich um eine Fantasystory handelt. Es fängt alles mit einer guten, aber völlig realen Story an. Wir erfahren wie das Leben zweier Schwestern nach dem Tode deren Eltern weiter geht. Nach und nach kommen aber immer mehr Fantasyelemtent hinzu und die Story wird richtig Spannend. Ich konnte von Anfang an in Geschichte eintauchen und habe das Buch sehr gerne gelesen.Da die Story nach einer Fortsetzung schreit, hoffe ich das es bald eine geben wird. Der Schreibstil Andrea Brunner-Huysamen hat einen tollen und leicht zu lesenden Schreibstil, so wie ich es bei einem guten Buch mag. Ich konnte die Geschehnisse förmlich vor mir sehen und richtig in die Geschichte eintauchen. Die Charaktere Ich fand alle Charaktere in diesem Roman schön herausgearbeitet und sehr authentisch. Youna, Fabienne und Lucia sind mir sofort sympatisch gewesen und ans Herz gewachsen. Ich konnte mit ihnen mitfiebern und bangen, lachen und leiden. Mein Fazit Ein wirklich gelungener Fantasy Roman, der mir sehr viel Spaß und Freude beim lesen bereitet hat. Ich hoffe sehr bald auf eine Fortsetzung. Deshalb von mir vier von fünf Sternen.

    Mehr
  • Gutes Mittelmaß

    Symbiose (Schicksal)

    Nicki-Nudel

    11. May 2014 um 20:03

    Inhalt: Youna und ihre kleine Schwester verloren ihre Eltern bei einem Autounfall und als Youna den Sorgerechtsstreit gewann, zieht sie mit ihrer besten Freundin Lucia weg. Kaum angekommen, läuft ihre Schwester Fabienne nach einem Streit beim Einkaufen weg und sie lernen Ana kennen, die sie auf der Toilette findet und zurückbringt. Als die vier sich anfreunden, kommt heraus, dass sie die neue Lehrerin an ihrer Schule ist. Auf einem Fest sieht Youna ihn zum ersten Mal: Logan. Auf dem ersten Blick hat sie ihr Herz verschenkt, ohne es zu wissen. Aber er scheint in ihren Augen nur auf Lucia zu achten. Am nächsten Tag in der Schule beteuert er ihr, sein Interesse und scheint es trotz Freundin ernst zu meinen, da er mit dieser Schluss macht. Aber wessen Leben verläuft schon nach einem Märchen? Meine Meinung: Ich habe wirklich etwas anderes erwartet. Man kann das Buch gut lesen, mir fiel nur der Einstieg richtig schwer, weil ich größtenteils in Herrgottsfrühe und Spätabends lese und dementsprechend nicht mehr so taufrisch bin. Bei den Dialogen hatte ich teilweise Probleme heraus zu finden, wer da gerade spricht. Einige Stellen aus dem Buch hätten auch ausgelassen werden können, so hat mir das Ende nicht wirklich gefallen, da es zu abgehackt gewirkt hat. Fabiennes Verschwinden hat wirklich sehr viele Fragen offen gelassen. Auch wenn mir der Anfang und das Ende nicht so gefallen haben, war der Mittelteil wirklich gut. Besonders haben mir die Stellen zugesagt, als man den gefühlvollen Schreibstil der Autorin erkennen konnte. Mein Fazit: Nicht schlecht, aber ausbaufähig. Für mich kam Fantasy an manchen Stellen zu kurz!

    Mehr
  • Fantasy

    Symbiose (Schicksal)

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. May 2014 um 17:46

    Inhalt: Die 18 Jährige Youna hat nach einem langen Kampf, endlich den Sorgerechtsbescheid für Fabienne, ihre 11 Jährige Schwester, in der Tasche. Zusammen will sie mit ihrer besten Freundin Lucia, ein neues und sorgloses Leben beginnen. Eigentlich fängt alles gut an, bis Youna sich in den attraktiven und undurchsichtigen Logan Blair verliebt. Schnell begreift sie, dass das gewünschte Leben nur ein unerfülltes Verlangen bleiben wird. Denn mit Logan stimmt etwas nicht. Doch das ist nicht der einzige Grund zur Sorge. Fabienne und Lucia haben einen schrecklichen Unfall. Danach wird nichts mehr wie früher sein. Youna‘s kleine Familie hat mehr mit Logan's Welt gemein als sie es je für möglich hielt.   Ein richtig tolles Fantasybuch über Dämonen und Engel und dem Kampf zwischen Gut und Böse. Ich kann es für jeden der Fantasy mag weiter empfehlen.

    Mehr
  • Schöne Charaktere, schöner Auftakt einer Reihe, aber dennoch nicht völlig überzeugend...

    Symbiose (Schicksal)

    JojoMaus

    "Ein neues Leben. Eine neue Liebe. Eines der größten Geheimnisse." (Klappentext) Meine Meinung: Vom Klappentext her weiß man schon, dass Logan ein Dämon ist, was den Überraschungsmoment sehr weggenommen hat, aber das lag ja nicht am Buch sondern am Klappentext. Sehr schade, vor allem, weil man die ganze Zeit darauf gewartet hat, dass es mit dem Fantasy-Kram endlich losgeht. Bis mehr als zur Mitte des Buches war sehr wenig Fantasy, damit meine ich, dass diese Geschichte mit den Dämonen eine sehr lange Zeit einfach zu sehr im Hintergrund steht statt im Vordergrund. Auch nimmt die Protagonistin mir zu naiv das ganze hin, sie hinterfragt es nicht einmal, dass Logan ein Dämon ist, und das ist ja nicht normal, wenn man einen einigermaßen klaren Menschenverstand hat. Am Ende ist das Buch dann plötzlich total Fantasy, aber, dass das die ganze Zeit gefehlt hat, war letztendlich nicht so schlimm, wenn man bedenkt, dass die Geschichte ja noch weiter geht, weil es, wie ich gehört habe, erst der Auftakt einer Reihe ist. Die Charaktere mag man mit der Zeit immer mehr und der Leser wird echt gut in die Geschichte eingeführt. Die Sprache ist sehr leicht, sodass man locker und schnell durch die Geschichte fliegt. Die ganze Zeit weiß der Leser nicht wer Gut und wer Böse ist, oder man wechselt die ganze Zeit zwischen verschiedenen Personen, wodurch das Ende sehr neugierig wird. Die Geschichte entwickelt immer mehr einen Höhepunkt und es kommt auch immer mehr Fantasy dazu. Letztendlich ist das Buch absolut unvorhersehbar und vor allem das Ende war total überraschend. Das hätte ich mir als Leser überhaupt nicht denken können. Das Ende dieses Teiles ist sehr offen, was einen natürlich sehr neugierig auf den zweiten Teil macht, auf den ich mich schon sehr freue. Fazit: Alles in allem ist es ein echt gutes Buch, trotzdem kann ich nur 3 1/2 Sterne verleihen, was absolut nicht schlecht ist, weil es echt lange gebraucht hat, um sich zu entwickeln. Das lag auch daran, dass man durch den Klappentext wusste, dass es um Fantasy gehen wird. Auch hat mich sehr gestört, obwohl ich die Protagonistin sehr möchte, dass sie solche Sachen, wie, dass Logan ein Dämon ist, einfach so hingenommen hat und es absolut gar nicht hinterfragt hat. Ich meine, wenn man das erste Mal mit sowas konfrontiert wird, muss man das doch erst mal alles fassen. Naja, auf jeden Fall, absolut kein schlechtes Buch, sondern ein echt guter Auftakt, der eine super Reihe vorhersagt. Denn nach dem Ende kann es nur noch spannender werde. Also auch bei den Sternen Luft nach oben! :)

    Mehr
    • 3
  • Leserunde zu "Symbiose (Schicksal)" von Andrea Brunner-Huysamen

    Symbiose (Schicksal)

    AndreaBrunnerHuysamen

    Liebe LovelyBooks Leser und Leserinnen! Dies ist nun meine zweite Leserunde und es gibt wieder 8 Bücher zu gewinnen. Ich möchte euch kurz meinen Fantasie-Roman Symbiose (Schicksal) vorstellen: Youna hat endlich den Sorgerechtsbescheid für Fabienne, ihre 11 Jährige Schwester, in der Tasche. Zusammen will sie mit ihrer besten Freundin Lucia, ein neues  und sorgloses Leben beginnen. Eigentlich fängt alles gut an, bis Youna sich in den attraktiven und undurchsichtigen Logan Blair verliebt. Schnell begreift sie, dass das gewünschte Leben nur ein unerfülltes Verlangen bleiben wird. Denn mit Logan stimmt etwas nicht. Doch das ist nicht der einzige Grund zur Sorge. Fabienne und Lucia haben einen schrecklichen Unfall. Danach wird nichts mehr wie früher sein. Youna‘s kleine Familie hat mehr mit Logan's Welt gemein als sie es je für möglich hielt.   Ganz liebe Grüße Andrea P.S. Ich würde mich am Ende der Leserunde um Abgabe über einer Rezension auf LovelyBooks und/oder Amazon, auf euren Blogs etc. freuen.  Vielen Dank und viel Spaß!

    Mehr
    • 183
  • Symbiose (Schicksal) von Andrea B. Huysamen

    Symbiose (Schicksal)

    Vanilla_Nani

    Erster Abschnitt „Stampfend suchte ich in dieser öden Gegend einen Felsen, hinter dem ich mich verstecken konnte. Ich brauchte eine Zigarette. Fabienne, meine kleine, sehr beeinflussbare 11 jährige Schwester, wusste nicht wirklich, dass ich rauche und das sollte sie weiterhin nicht.“ Wie kam das Buch zu mir Das Buch habe ich im Rahmen einer Leserunde auf LovelyBooks gewonnen. Ich war von der Beschreibung her sehr gespannt auf das Buch und habe es noch am selben Abend begonnen zu lesen. Cover Das Cover ist sehr dunkel gehalten. Man erkennt einen Baum auf einer Lichtung, durch den der helle Mond scheint. Im Hintergrund sind die Rücklichter eines Autos zu sehen. Um den Titel herum schweben ein paar Federn. Erst ganz am Ende der Geschichte kommt man hinter den Sinn des Federn-Symbols. Ich muss sagen, ich mag das Cover nicht wirklich gerne. Es ist ein bisschen sehr düster und die Qualität des Bildes ist auch eher unbefriedigend. Charaktere Youna ist die Protagonistin. Sie hat grade den Sorgerechtsbescheid für ihre kleine Schwester bekommen und versucht sich mit ihr und ihrer besten Freundin ein neues Leben aufzubauen. Obwohl Youna ein sehr „erwachsenes“ Ziel hat und viel Verantwortung für ihre kleine Schwester übernehmen muss und auch will, ist sie dennoch sehr naiv. Youna macht im Verlauf des Buches eine Entwicklung durch: Sie wird offener und vertraut Lucia schließlich auch die Fürsorge für ihre Schwester an, was zu Beginn der Geschichte nicht denkbar ist. Fabienne ist Younas kleine 11-jährige Schwester. Sie wirkt für ihr Alter sehr erwachsen. Sie ist sehr aufmerksam und man hat das Gefühl sie kann in Younas Gefühlen lesen wie ein Buch. Fabienne ist einfach „das kleine süße Mädchen“ der Story. Lucia ist die beste Freundin von Youna und weicht ihr nicht von der Seite. Die beiden scheinen eine ganz besondere Verbindung zu haben. Die Autorin schafft es Lucia sehr lebhaft zu beschreiben und man hat sofort das Gefühl, dass man sie schon lange kennen würde. Logan ist der unberechenbare Dämon des Buches. Eigentlich hat er ein tollen Charakter, jedoch macht er mit seinem unkontrollierten Wutausbrüchen jedes Vertrauen was man zu ihm aufbaut wieder kaputt. Solch einen Menschen würde ich definitiv nicht so behandeln, wie Youna es tut. „Das einzige, was wir damals schon hatten, war diese Anziehungskraft. Aber nur damit wir uns wiederfinden. Deshalb bin ich nach Eugene gezogen und du mir hinterher. Auch wenn du das nicht bewusst getan hast.“ Meine Meinung Das Buch hat mich wirklich gefesselt. Der Schreibstil selbst war einfach zu lesen, dennoch haben mich die vielen Absätze im Lesefluss gestört. Zu Beginn der Geschichte hatte ich auch ein wenig Probleme in die Handlung zu kommen, da das erste Kapitel doch sehr langatmig war. Die Neugier aufgrund des Klappentextes hat mich jedoch dazu gebracht weiterzulesen. Und es hat sich definitiv gelohnt. Die ganze Geschichte über hat man das Gefühl die Charaktere persönlich zu kennen. Man entwickelt schnell ein Gefühl dafür, welche Reaktionen und Charakterzüge zu erwarten sind. Dennoch wird man immer wieder mal wieder mit neuen Facetten überrascht. Besonders bei Lucia ist mir die tolle Darstellung des Charakters aufgefallen. Auch die Schauplätze sind sehr bildhaft beschrieben. Das Haus zum Beispiel in dem Youna, Lucia und Fabienne wohnen konnte man sich sehr gut vorstellen. Ich habe mich auch direkt verliebt und möchte am liebsten selbst einziehen. Was mich an dem Buch ein wenig gestört hat war die Darstellung von Seth und seine Beziehung zu Logan. Vom ersten Moment an war mir Seth unsympathisch und sobald für irgendeine Situation „ein Schuldiger“ gebraucht wurde, dachte ich es sei Seth gewesen. Seine Beziehung zu Logan bleibt mir bis zum Ende des Buches unklar. Dass sie eine gute Beziehung zu einander haben lässt sich aus dem Schluss des Buches ziehen (ich will ja nicht zu viel verraten), aber zuvor hatte ich immer nur das Gefühl, dass Seth für Logan nur „der kleine nervige Bruder ist, der es einem sowieso nicht recht machen kann“. Eine gute Liebesgeschichte darf natürlich nicht fehlen. Ein Gedanke der mich ständig begleitet hat war: „Bitte tu das nicht Youna, sei nicht so naiv!“. Aber ich muss sagen, dass es mir selbst im realen Leben vermutlich nicht anders gehen würde, nur würden mich im Fall von Logan seine Wutausbrüche extrem abschrecken. Mit Naivität in Bezug auf Liebe kennt sich aber vermutlich jeder Mensch sehr gut aus, weshalb die Liebesgeschichte gar nicht so unrealistisch ist, wie man im ersten Moment meint. Grade zum Ende hin wurde die Geschichte unvorhersehbar und spannend. Dies ohne zu spoilern zu begründen wird jedoch schwer. Grade das Personen nicht das sind, wofür man sie hält bringt immer wieder neue Aspekte in die Story. Grundidee: 4/5 Schreibstil: 5/5 Spannung: 3/5 Emotionen: 3/5 Charaktere: 3/5 Liebesgeschichte: 3/5 Fazit Insgesamt fand ich das Buch sehr gut. Ich habe es regelrecht verschlungen. Der ein oder andere Aspekt passte vielleicht nicht 100%ig, aber durch den einfachen Schreibstil und die Spannung fällt einem dies gar nicht direkt auf. 4 von 5 Sternen

    Mehr
    • 2
  • Ein modernes Märchen

    Symbiose (Schicksal)

    fabalia

    04. February 2014 um 23:48

    Andrea Brunner-Huysamen erzählt in ihrem Debütroman von der achtzehnjährigen Youna, die durch einen schrecklichen Unfall zu einer Vollwaise wird. Youna erhält das Sorgerecht für ihre kleine Schwester Fabienne und zieht mit ihr und ihrer besten Freundin Lucia in eine neue Gegend. Die drei leben sich gut ein und schon bald ist Youna das erste Mal so richtig verliebt. Doch sie ahnt nicht, dass der Mann ihres Herzens eine böse Seite und dass ihre kleine Familie in großer Gefahr ist... Da der Inhalt sehr spannend klang, begann ich sofort zu lesen und war zu Beginn enttäuscht, denn ich fand das Buch langatmig. Anfangs passiert eher wenig und ich legte den Roman mehrmals zur Seite, weil er mich etwas langweilte. Gegen Ende hingegen wurde es richtig spannend und die Geschichte hat mich mitgerissen! Wer also zu lesen beginnt sollte durchhalten, denn es lohnt sich ;) Das Ende lässt auf eine Fortsetzung hoffen! Der Schreibstil der Autorin ist einfach und leicht zu lesen. Leider hatte ich jedoch Probleme manche der Dialoge nachzuvollziehen und musst des Öfteren nachlesen um zu verstehen, wer was sagte. An der Art in der das Buch geschrieben ist könnte man im Großen und Ganzen sicherlich noch einiges verbessern. Eine Liebesgeschichte darf in einem guten Jugendbuch natürlich auch nicht fehlen und Romantik- und Dramafans kommen hier sicherlich voll auf ihre Kosten. Für mich persönlich ging in der Lovestory alles zu schnell und die ProtagonistInnen handelten meiner Meinung nach teilweise unüberlegt und unrealistisch. Da dies aber in vielen Filmen und anderen Büchern oft vorkommt ist es nicht weiter schlimm. Wer jedoch gut durchdachte und aus dem Leben gegriffene Romanzen bevorzugt, sollte zu einem anderen Roman greifen. Alles in Allem ein nettes Jugendbuch mit einer interessanten Story! Für einen Debütroman sehr gut, auch wenn noch einiges verbesserungswürdig ist. Ich kann den Roman jungen Fantasyfans empfehlen, die auch romantisch veranlagt sind. Ein Muss für "Twilight"-Fans! * * * gibt's von mir für das moderne Märchen "Symbiose (Schicksal)" von Andrea Brunner-Huysamen.

    Mehr
  • symbiose(schicksal)

    Symbiose (Schicksal)

    christiane_brokate

    03. February 2014 um 10:06

    Inhaltsangabe: Youna hat endlich den Sorgerechtsbescheid für Fabienne, ihre 11 Jährige Schwester, in der Tasche. Zusammen mit ihrer besten Freundin Lucia will sie ein neues und sorgloses Leben beginnen. Eigentlich fängt alles gut an, bis Youna sich in den attraktiven aber undurchsichtigen Logan Blair verliebt. Schnell begreift sie, dass das gewünschte Leben nur ein unerfülltes Verlangen bleiben wird. Denn Logan ist ein Dämon. Doch das ist nicht der einzige Grund zur Sorge. Fabienne und Lucia haben einen schrecklichen Unfall. Beide überleben, doch danach wird nichts mehr wie früher sein. Youna‘s kleine Familie hat mehr mit Logan gemein als sie es je für möglich hielt. Meine Meinung: Das Buch ist von Anfang bis Ende spannend,Und das Ende ist sehr spannend geschrieben und sehr unvorhersahbar  und sehr emotional . ich musste sogar weinen. Die Charaktere sind so unterschiedlich aber jeder für sich wundervoll. Es ist ein richtiger schöner Fantasy- Roman. Das buch ist sehr schön geschrieben und ausführlich geschrieben , die

    Mehr
  • Rezension zu Symbiose (Schicksal)

    Symbiose (Schicksal)

    HarIequin

    01. February 2014 um 16:11

    Nach dem Tod ihrer Eltern kämpft Youna um das Sorgerecht für ihre kleine Schwester Fabienne. Als ihr das Sorgerecht endlich zugesprochen wird, möchte sie zusammen mit ihrer besten Freundin Lucia und Fabienne ein neues Leben beginnen. Die drei Mädchen ziehen in eine neue Gegend und schlagen sich zusammen durchs Leben und natürlich durch die Schule. Dort erwartet Youna ein neue Probleme: Sie verliebt sich Hals über Kopf in den undurchsichtigen Logan Blair. Dass er gefährlich ist und welche Ereignisse durch ihre Beziehung losgetreten werden, ahnt sie nicht, bis sie schon mittendrin ist. Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten und leicht zu lesen. Allerdings waren mir die Dialoge manchmal zu wenig gekennzeichnet und ich bin durcheinander gekommen, wer was sagt. Manche Charaktere sind meiner Meinung nach gut gelungen, andere hingegen nicht so. Lucia ist frech und irgendwie exzentrisch, Fabienne die kleine süße Maus und Seth (der Bruder von Logan) der sympathische Kerl von nebenan. Mein Problem lag bei Youna und Logan: Sie versucht zu sehr auf erwachsen zu tun und ist ziemlich langweilig bis farblos, im Gegensatz zu den anderen. Und was soll ich zu Logan sagen? Auf Anhieb fällt mir kein unsympathischerer Charakter als er ein. Das erste Aufeinandertreffen mit ihm lässt ihn schon in einem schlechten Licht dastehen und der negative erste Eindruck wurde leider bis Ende nicht bei mir widerlegt. Auch die Beziehung der beiden ging mir viel zu rasant und wirkte so für mich unrealistisch und aufgesetzt. Die Handlung ist einigermaßen spannend und durch den einfachen Schreibstil unterstützt, kam ich gut mit dem lesen voran. Wenn auch manchmal klischeehaft, hat die Autorin eine gute Basis für weitere Teile geschaffen. Manche Sachen, die mir anfangs komisch vorkamen, erklären sich mit dem Ende zufriedenstellend und lassen alles in einem anderen Licht erscheinen. Die Geschichte hätte viel Potential gehabt, die für mich aber leider nicht gut umgesetzt wurde. Ein bisschen Hoffnung bleibt mir jedoch für den 2. Teil, weil ich denke, dass da noch viel Luft nach oben ist und der erste Teil mit einem Cliffhanger geendet hat, an dem man gut ansetzen kann. Auch wenn meine Rezension viel Kritik enthält, habe ich viel Respekt vor der Autorin und ihrem Mut, alleine ein Buch zu veröffentlichen.

    Mehr
  • Leider nicht überzeugend ...

    Symbiose (Schicksal)

    Vampir_Addict

    19. January 2014 um 20:59

    Inhalt: Youna und ihre kleine Schwester Fabienne erlitten einen schweren Schicksalsschlag, der sich in Form des Todes ihrer Eltern äußert. Youna versucht alles, um an das Sorgerecht für ihre kleinen Schwerster zu gelangen und wird für ihre Mühe schließlich belohnt. Die beiden wollen zusammen mit Younas bester Freundin von vorne beginnen. Dies versuchen sie in einer neuen Gegend, in einem neuen Haus und schließlich auf einer neuen Schule. Auch wenn es oft Probleme mit Fabienne gibt, welche einfach nicht das tut was Youna ihr sagt, gelingt es ihnen doch sich einiger maßen an die Situation zu gewöhnen. Doch schon nach kurzer Zeit erkennt Youna, dass sie nicht nur Probleme mit ihrer kleinen Schwester hat, sondern auch noch ganz andere Prüfungen auf sie warten. Eine von diesen stellt sich als besonders gutaussehend und verdammt sexy heraus und trägt den Namen Logen. Die Charaktere: Wo soll ich nur anfangen? Die Charaktere waren für meinen Geschmack nicht besonders gut ausgearbeitet. Youna war für mich ein kleines Mädchen, welches versucht erwachsen zu sein, was ihr aber überhaupt nicht gelingt. Für mich war sie wie eine gespaltene Persönlichkeit, welche auf der einen Seite versucht eine Mutter zu spielen, aber auf der anderen Seite das kleine Teeniemädchen ist und auch sein möchte. Logan soll der unnahbare Schönling sein. Für mich war er jedoch eine fehlgeschlagene Edward-Kopie. Für mich waren die Charaktere sehr erzwungen, was zur Folge hatte, dass sie jemanden darstellen sollten, der sie gar nicht waren. Zum Beispiel Logan, welcher irgendwie böse sein soll, aber einen weichen Kern besitzt. Seine zarte Seite kommt so stark hervor, dass man ihm den Bösewicht irgendwann gar nicht mehr abkauft. Meine Meinung: Erst einmal möchte ich mich bei der Autorin bedanken, welche mich angeschrieben hatte und mich fragte, ob ich ihr Buch rezensieren würde. Da sich die Geschichte wirklich gut angehört hat, habe ich natürlich zugestimmt und ich bekam das Buch schließlich zugeschickt. Jedoch möchte ich ehrlich in dieser Rezension bleiben und leider kann ich an diesem Buch nicht viel Gutes finden. Wie schon im Abschnitt „Charaktere“ beschrieben, haben mir diese überhaupt nicht gefallen. Die Handlung an sich war teilweise gar nicht so schlecht, jedoch wird man aus dem Lesefluss immer wieder herausgerissen, da einfach zu viele Grammatik- und Rechtschreibfehler im Buch vorhanden sind. Im Weiterem schreibt die Autorin in einer Umgangssprache, wobei sich mir die Nackenhaare aufgestellt haben. Ich bewundere den Mut und die Entschlossenheit der Autorin, ein Buch zu schreiben und es schließlich auch zu veröffentlichen. Jedoch sollte man bedenken, ob man dies wirklich ohne Lektorat bzw. eine professionelle Korrektur tun sollte. Der Lesespaß geht bei diesem Buch einfach dahin, weil man sich ständig über die miserable Umsetzung der Geschichte ärgert. Ich kann für dieses Buch nur zwei Fledermäuse geben und dies auch nur mit allen Augen zugedrückt.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks